Horst Seehofer in der Türkei bedeutet einzig noch viel mehr Flüchtlinge für Deutschland

In der ,,WELT„ hat Sascha Lehnartz den unrühm –
lichen Auftrag erhalten Merkels schmutzigen Tür –
kei-Deal gut zu reden. ,, Es ist nachvollziehbar, dass
die angebahnte „Normalisierung“ des deutsch-türk –
ischen Verhältnisses Bauchschmerzen bereitet „
beginnt Lehnartz seinen Artikel. Bauchschmerzen
dürfte allerdings vor allem der Autor dabei gehabt
haben den schmutzigen Deal als ,, ohne Alternative„
darzustellen!
Ganz abgesehen davon, dass die Schwachköpfe der
Merkel-Regierung mit ihrer Politik der offenen Gren –
zen nicht nur Erdogan in die Hände gespielt. Nein,
in der ihnen eigenen Inkompetenz spielen sie auch
jetzt noch Vorreiterrolle kriminellen NGO-Schiffen
und Schleusern ihre menschliche Fracht abzuneh –
men und damit die Shuttle-Route über das Mittel –
meer offen haltend und zudem noch die Schleuser
und Schmuggler dazu animierend immer weitere
Boote in See stechen zu lassen!
In eben dieser Mischung aus Vollverblödung und
Inkompetenz meinte man unter Merkel gar so die
Migration ,,steuern„ zu können und steuerte doch
nur die Ströme direkt nach Europa! Und als ob dies
noch nicht schlimm genug sei, boykottierten und
sabotierten die Schwachköpfe unter Merkel jedes
Bemühen der osteuropäischen Regierungen eben –
so wie die der italienischen Regierung, welche doch
schon beinahe dazu geführt, kaum noch Migranten
nach Europa hereinzulassen!
Mit dem schmutzigen Türkei-Deal meinte Merkel,
der ungarischen Regierung eins auszuwischen, da –
für, dass deren rechte Regierung die Balkan-Route
dicht gemacht. Man benutzte dazu Griechenland,
dessen Regierungen seit Hundert und mehr Jahren
zu allem bereit und zu nichts zu gebrauchen. Man
wusste im Vorfeld, dass die griechische Regierung
vollkommen unfähig sein würde, um so eine wirk –
same Grenzdichtmachung wie es Ungarn gelungen,
auf die Beine zu stellen. So konnte man zun angeb –
lichen ,,Schutze„ Griechenlands den Türkei-Deal
einfädeln, um hinter dem Rücken der deutschen
Bevölkerung immer mehr Migranten heimlich nach
Deutschland einzufliegen. Nicht umsonst legt die
Merkel-Regierung bis heute nicht die Zahlen der
so eingeflogenen Migranten offen!
Im Gegenzug konnte Erdogan durch den Deal nicht
nur seine leeren Kassen füllen, sondern zudem noch
die Migranten aussuchen, die man nach Europa, und
hier vor allem nach Deutschland, schaffte. Dieses be –
nutzte die Erdogan-Regierung, um ganz gezielt die
unterste soziale Schicht der Flüchtlinge gezielt zu
entsorgen! Von daher braucht sich niemand zu wun –
dern, warum unter all den vielen Flüchtlingen dann
kaum Fachkräfte zu finden sind! Und als ob dies nicht
schon genug wäre, verschaffte der schmutzige Deal
Erdogan die Gelegenheit ganz Europa zu erpressen.
Hätte man die 6 Milliarden Euro, welche die Türkei
für den von Beginn an nicht funktionierenden Deal
erhalten sollte, gleich in den Schutz der Außengren –
zen gesteckt, und hier vor allem die griechischen
Grenzen dicht gemacht, sähe es heute bedeutend
besser in Europa aus!
Aber nicht von dem wird passieren, sondern die
Merkel-Regierung schickt in der ihr eigenen In –
kompetenz lieber Horst Seehofer mit Tributge –
schenken zu Sultan Erdogan. Es dürfte nieman –
den ernstlich verwundern, wenn Seehofer nicht
das Versprechen vor Erdogan abgeben wird, der
Türkei weitere Migranten abzunehmen. Zu einer
anderen Handlungsweise ist diese Regierung voll –
kommen unfähig. Nur von daher erscheint dem
Idioten diese Vorgehensweise als alternativlos!
Das deutsche Volk darf sich also schon einmal
auf eine weitere Flutung mit Flüchtlingen ein –
stellen!