Schleuser-NGO entlarvt mit Steinbach-Tweet ihre Antideutsche Gesinnung

Die Beihilfeleister von Schleusern im Mittelmeer,
´´Seawatch„ haben in ihrer Hetze gegen Erika
Steinbach deutlich ihre antideutschen Ideologie
zum Ausbruch gebracht. Sie bezeichneten näm –
lich Erika Steinbach als ´´ Kartoffel„ eine typische
Beleidigung von Ausländern für Deutsche.
Mit ihrem Tweet bewiesen die Gewohnheitskrimi –
nellen der ´´Seawatch„-NGO wohl bestens ihre
Gesinnung.
Deren Handeln ist kriminell zu nennen, da man
direkt vor der libyschen Küste Migranten von
den Schleuserbooten übernimmt, und somit
die Schleusermafia geradezu ermutigt dazu,
weitere Boote ins Mittelmeer zu entsenden.
Kriminell dürfte es auch sein, dass man die
angeblich ,, aus Seenot „ Geretteten, nicht
wie es internationales Seerecht vorschreibt
an der nächst gelegenen Küste, also wieder
in Libyen, absetzt, sondern den Shuttle-Ser –
vice über das gesamte Mittelmeer nach Eu –
ropa übernimmt. Ebenso kriminell ist es, die
Schiffe absichtlich zu überladen und mit zu
wenig Lebensmittel auszustatten, um das
Einlaufen in europäische Häfen aus ,, hu –
manitären Gründen „ zu erpressen.
Dabei nimmt man Ertrinkende, welche nur
auf Grund des Treibens der NGO-Schiffe
im Mittelmeer in See gestochen, ebenso
billigend in Kauf, wie den Ausbruch von
Krankheiten und Seuchen an Bord der
NGO-Schiffe. Man schafft künstlich eine
medizinische Notsituation an Bord um
die Aufnahme der Migranten in die EU
zu erpressen.
Damit, dass sie eine deutsche Politikerin
nun als ´´Kartoffel„ beleidigt, zeigt die
NGO deutlich ihren antideutschen Cha –
rakter und nicht umsonst zielt man auf
Deutschland um seine kriminell an Bord
geholte Menschenfracht dort abzuladen!
Und noch etwas beweist der antideutsche
Tweet : Das man die aller schlimmsten
Rassisten stets unter Jenen findet, die
vorgeben Rassismus zu bekämpfen!
Also sollte sih jeder Deutscher, welcher
dumm und naiv genug für solch NGO zu
spenden, dessen sicher sein, dass er für
die nur eine ,, traurige Kartoffel „ ist!

Maas macht mobil, bei Arbeit, Sport und Spiel – Wie die Justiz in Deutschland gelinkt wird

Ob im Fall des AfD-Politikers Dubravko Mandic,
dem Fall Tudce oder dem NSU-Prozeß oder
in noch vielen anderen Straffällen, überall
zeigt sich ganz offen die Verflechtung und
der Einfluß von linker bis linksextremistischer
Politik und der bundesdeutschen Justiz.
Das der Justizminister Heiko Maas in seinem
Ministerium eng mit Antideutschen, wie Julia
Schramm, einer ehemaligen Stasi-IM, wie einer
Anetta Kahane oder gar linksextremistischen
Journalisten, wie Sören Kohlhuber zusammen –
arbeitet, dürfte bekannt sein. Schon diese Zu –
sammenstellung zeigt deutlich auf, das die
Heiko Maas-geschneiderte Justiz eindeutig
extrem linkslastig orientiert ist.
Aber kommen wir zurück zum Fall des AfD –
Politikers Dubravko Mandic. Dieser hatte
2015 eine Fotomontage vom Nürnberger
Kriegsverbrecherprozeß ins Netz gestellt,
worauf, wie üblich, die Anzeige wegen
´´ Volksverhetzung „ erfolgte. Am 13.
Oktober 2016 ließ die Staatsanwaltschaft
eine Hausdurchsuchung anordneten. Die
aber war rechtswidrig ! Das stellte das
Landgericht Karlsruher 2017 fest.
Sichtlich lief kein Verfahren wegen Verun –
glimpfung des Bundespräsidenten, sondern :
´´ Politiker von Grünen und SPD hatten auf
Nachfrage Strafanträge gestellt „!
Das spottet jeder Auffassung von Rechtstaat –
lichkeit Hohn. Augenscheinlich stellen in der
Heiko Maas-geschneiderten Justiz jetzt schon
Linke die Denunzianten, die Kläger, die Staats –
anwaltschaft und den Richter in einer Person !
Das erklärt auch, warum kaum einmal einer
der Linksextremisten angeklagt, geschweige
denn verurteilt wird.
So durfte der Linksextremist Sören Kohlhuber
auf dem G20-Gipfel offen zur Menschenjagd
auf Andersdenkende Journalisten aufrufen
und sein Kumpan in der Zusammenarbeit
mit dem Justizministerium, das Plündern
von Geschäften verherrlichen. Natürlich
musste sich diese Linksextremisten nicht
vor Gericht verantworten. Ebenso wenig
wie die in der Roten Flora in Hamburg,
welche dazu aufriefen aus Hamburg die
Hölle zu machen, was maßgeblich zu den
gewalttätigen Ausschreitungen beitrug.
Dazu ist es garantiert kein Zufall, das allen
Städten mit übermäßig Anteil und sogar
ganzen Stadtteilen voller Linksextremisten,
stets ein SPD-Genosse als Oberbürgermeister
vorsteht !
In der Heiko Maas-geschneiderten Justiz dür –
fen Linksextremisten offen in den sozialen
Netzwerken dazu aufrufen AfD-Politiker tot –
zuschlagen, ohne dafür belangt oder auch
nur gesperrt zu werden ! Ebenso darf ein
Türke alle Deutschen pauschal als Hunde –
clans und Köterrasse bezeichnen, ohne da –
für belangt zu werden, ein Finanzminister
darf in einem Zeitungsinterview allen Deut –
schen Inzucht unterstellen, sowie eine türk –
ische ´´ Integrationsbeauftragte „ den Deut –
schen sogar eine eigenständige Kultur ab –
sprechen, ohne dafür vor Gericht zu landen,
geschweige denn dafür verurteilt zu werden.
Denn in der Heiko Maas-geschneiderten Jus –
tiz bestimmen längst ausschließlich Linksextre –
misten, sowie Politiker von Linkspartei, Grünen
und der SPD, was ´´ Volksverhetzung „ ist !
Das in der Groko den Sozialisten wiederum
die Justiz in die Hände gespielt worden, wird
in keinster Weise dazu beitragen, diesem
Übelstand endlich ein Ende zu bereiten.
Der oberste Grundsatz eines jeden Rechts –
staat, daß vor Gericht jeder Mensch gleich
zu sein hat, wurde von Justizminister Heiko
Maas mit Füßen getreten. Von einer unab –
hängigen Justiz kann daher kaum noch die
Rede sein !
Man schaue sich nur einmal die großen Fälle
der Justiz unter Heiko Maas an. Etwa den
Mordfall Tuğçe Albayrak. Dort erfand die
Maas-geschneiderte Justiz den Strafmilder –
ungsgrund einer ´´ medialen Vorverurteil –
ung „ für deren Mörder. Gäbe es diese wirk –
lich, dann wäre Beate Zschäpe schon längst
frei, denn kaum jemand ist von den Medien
in Deutschland je mehr vorverurteilt worden
als die Zschäpe. Aber natürlich gelten solch
Strafmilderungsgründe ausschließlich nur
für Täter mit Migrationshintergrund !
Überhaupt zeigt die Maas-geschneiderte
Justiz im sogenannten NSU-Prozess ihr
wahres Gesicht. Schon vor dem eigent –
lichen Prozessbeginn erblödete sich der
angeblich ´´ unabhängige „ Richter, lüs –
ternen türkischen Journalisten die Ge –
fängnisbettwäsche der Beate Zschäpe zu
zu präsentieren. Nicht einmal der linien –
treueste russische Richter würde sich da –
zu hergeben, derlei Journalisten etwa die
Bettwäsche der Pussy Riot-Girls zu prä –
sentieren ! Vor lauter Lüsternheit vergaßen
die türkischen Journalisten sich gar als
Presse beim Prozess rechtzeitig anzu –
melden, was dann gleich den nächsten
Skandal verursacht !
Auch im späteren Prozess selbst erfanden
Staatsanwaltschaft und besagter Richter
regelrecht Strafgründe gegen die Zschäpe,
wie etwa den, ´´ der ruhende Pol des Trios
gewesen zu sein, weil die Zschäpe den Haus –
halt führte „ ! Gibt es in der bundesdeutschen
Justiz einen vergleichbaren Fall, etwa indem
die IS-Bräute angeklagt worden wären, weil
sie den IS-Kämpfern den Haushalt geführt ?
Gibt es auch nur einen einzigen Fall, wo die
Geliebte, Freundin oder Ehefrau, etwa bei
den kriminellen Familienclans, von Mafio –
sis oder Islamisten, je wegen Führung des
Haushalts angeklagt worden ?
Es dürfte daher für alle Deutsche ein schwar –
zer Tag in der Geschichte sein, wenn die Jus –
tiz erneut den Sozis in die Hände gerät !

Politiker-Trio Marx, Murks und Moneten schlug wieder zu

Das die schlimmsten Gefährder der inneren
Sicherheit alle samt mit Mandat im Bundes –
tag sitzen, dürfte jedem bekannt sein. Diese
Politiker, die es soweit gebracht haben, daß
das eigene Volk nur noch in Schutzzonen
seine Fest – und Feiertage begehen kann,
sorgen unter einem linksextremistischen
Justizminister beständig dafür die innere
Sicherheit in Deutschland zu gefährden.
Während es diesen Politikern wichtiger
ist einen Rechten für ein gesprochenes
Wort oder einen geschriebenen Satz mit
harten Strafen zu belegen, lässt man die
richtigen Straftäter gerne laufen.
Jüngstes Beispiel bildet hier die Berliner
Polizei die einen Islamisten, obwohl der
mit 18 Identitäten unterwegs gewesen,
wegen Drogenhandel festgenommen
und dazu noch abgeschoben werden
sollte, wieder laufen ließ ! Der Mann
tauchte danach unter.
So grob fahrlässig handelt eine Politik,
deren Justiz einzig nur noch gegen An –
dersdenkende halbwegs handlungsfähig
ist ! Wie kann mann einen Sozialdemo –
kraten, wie Heiko Maas, der eng mit
Antideutschen, Stasi-IM und Linksex –
tremisten zusammenarbeitet, auf einem
Ministerposten belassen ? Spätestens
nach dem G20-Gipfel als Maas Zusam –
menarbeit mit linksextremistischen Jour –
nalisten bekannt geworden, von denen
der eine öffentlich zur Menschenjagd
auf andersdenkende Journalisten auf –
gerufen und der andere das Plündern
von Geschäften verherrlichte, hätte
Maas seinen Posten räumen müssen.
Dazu der Innenminister Thomas de
Maiziere, der uns das ganze Jahr 2015
über das Ausmaß der Flüchtlingskrimi –
nalität dreist belogen und auch ansons –
ten die Unfähigkeit in Person gewesen.
Auch Hans Georg Maaßen hat es geschafft,
das jede Schnecke das reinste Rennpferd
gegen die Arbeitstempo der Geheimdienste
ist!
Überhaupt wird es höchste Zeit das un –
selige Trio Marx, Murks und Moneten
( Maas, Maaßen u. de Maizeiere ) end –
lich aus Amt und Würden zu entfernen.
Das Maß ist voll !

Jede Polizei-Aktion gegen Linksextremismus scheitert, da die Spuren deren Helfer direkt in den Bundestag führt

Soll es tatsächlich nur ein Zufall sein, das alle
Städte, in denen es eine starke linksextremistische
Szene gibt, wie etwa Berlin, Hamburg, Göttingen
und Leipzig, von einem sozialdemokratischen
Oberbürgermeister regiert werden ?

Wenn in der rechten Szene auch nur ein Anfangs –
verdacht besteht, werden gleich Hausdurchsuch –
ungen durchgeführt. Gegenüber linksextremist –
ischen Gewalt, der Verwüstung ganzer Stadtteile,
Angriffe auf Polizei, Plündern von Geschäften,
schlief die Heiko Maas-geschneiderte Justiz, die
ja selbst linksextremistische Journalisten auf dem
G20-Gipfel zusammengearbeitet und deren Arbeit
alimentiert, reichlich ein halbes Jahr Zeit, ehe sie
Hausdurchsuchungen angeordnet.
In 24 deutschen Städten in acht Bundesländern, da –
runter auch Berlin, Hamburg und Stuttgart, rückten
hunderte Polizisten am Dienstag um sechs Uhr mor –
gens zu einer Groß-Razzia aus. Die ganze Aktion
kam nicht nur ein halbes Jahr zu spät, sondern dient
einzig noch als Alibi, dafür, dass man seit sechs Mo –
naten quasi nicht das Geringste gegen Linksextre –
mismus getan. Auch die mit viel Tam-Tam aus dem
Innenministerium angekündigte Abschaltung der
linksextremistischen Intermedia-Portals erwies
sich als blanke Farce, denn längst ist Intermedia
wieder online !
Die linken Kriminellen hatten also nicht nur sechs
Monate Zeit alle Beweise verschwinden zu lassen,
sondern bei der guten Zusammenarbeit von Politik,
Gewerkschaften und Justiz, waren sie auch noch vor
den Hausdurchsuchungen gewarnt worden.
Gemäß des alten Sprichworts : Der Fisch stinkt immer
vom Kopf her, müsste man, wollte man denn wirklich
etwas erfolgreich tun, zuerst einmal in den eigenen
Ministerien aufräumen und dort die Minister und Po –
litiker aus den Ämtern entfernen, die über Jahre hin –
weg diese Szene alimentiert und mit ihr eng zusam –
men gearbeitet haben. Überhaupt müssten die Ver –
bindungen zwischen NGOs, Gewerkschaften und
Parteien, wie Grüne, SPD und Linkspartei, mit der
linksextremistischen Szene durchleuchtet und die
betreffenden Personen juristisch zur Verantwortung
gezogen werden. Und wahrscheinlich wird man ge –
nau unter denen die Maulwürfe finden, welche die
linke Szene vor Polizeieinsätze warnt !
Aber als aller Erster müsste ein Justizminister, wel –
cher sich mit seiner engen Zusammenarbeit mit Anti –
deutschen, Stasi-IM und Linksextremisten mehr als
belastet und die Würde seines Amtes beschmutzt hat,
seinen Posten räumen. Das wird wohl nicht unter
einer Regierung geschehen, die sich längst in ihrem
Kampf gegen Rechts mit dem Linksextremismus ver –
bündet hat und diesen mit Steuergeldern alimentiert !
Man kann auf jeder Demo gegegen Rechts, ebenso an
denen am 1. Mai, sowie bei jeder Aktion gegen die AfD
und PEGIDA &Co, nämlich genau diese vorgeblichen
Demokraten, Seite an Seite mit Linksextremisten auf –
marschieren sehen. Von den sogenannten NGOs, über
Gewerkschaften, bis hin zu den Parteien, bedienen sich
alle samt der Antifa, Autonomen, Schwarzen Block und
sonstigen Linksextremisten, damit dieselben in bester
SA-Schlägermanier die Straßen dominieren. Wie oft
schon ließen diese Scheindemokraten auf ihren Gegen –
demos die Linksextremisten voranmarschieren ? Und
wie oft geschahen genau aus diesen Blöcken dann die
Angriffe auf Polizisten, deren Aufgabe es doch ist, den
demokratischen Staat zu beschützen ?
Wer erklärte denn die 1.Mai-Krawalle zur ´´ Protest –
Kultur „ ?
Wer machte deren Schläger Joschka Fischer zum Außen –
minister ? Oder einen, 1991 unter dem Motto ´´ Liebe
Ausländer lasst uns nicht mit den Deutschen allein „
vorneweg marschierenden Sigmar Gabriel zum Außen –
minister ? Derselbe Gabriel der im sächsischen Heide –
nau linksextremistischen Krawallmob mit seiner Pack –
Rede so sehr aufgehetzt, dass dieser den sächsischen
Innenminister aus dem Ort gejagt ! Auch ein Cem Öz –
demir trat in Heidenau vor linksextremistischer gewal –
tätiger Antifa auf ! Gerade wurde eine Claudia Roth,
die bei linksextremistischer Demo unter dem Motto
´´ Deutschland verrecke „, erneut zur Vizepräsidentin
gewählt ! Man denke hierbei auch an den Erfurter
Jugendpfarrer Lothar König, der für die Grünen im
Stadtrat gesessen, welcher zuletzt mit seiner Tochter,
welche für die Linkspartei im Landtag sitzt, von der
Polizei aus einer Gruppe von 200 Autonomen heraus
verhaftet worden, und der in den Medien sich immer
noch als das Opfer von Polizeigewalt sonnt !
Erklärte nicht Leipzigs SPD-Oberbürgermeister Jung,
dass er nach über einem Dutzend Anschläge Linker auf
Polizeireviere in seiner Stadt, dass er nichts von
einer linksextremistischen Szene gewusst habe, da
ihn der Verfassungsschutz nicht informiert ? Wo und
wie viele ´´ demokratische „ Bürgermeister haben
noch weggesehen, bei linken Umtrieben und Gewalt
in ihrer Stadt ?
Soll es da wirklich nur Zufall sein, dass Linksexte –
mismus, wie in Berlin, Hamburg, Göttingen oder Leipzig,
sich immer gerade da ausbreitet, wo Sozialdemokraten
die Stadtführung inne haben ?
Wir sehen also, dass die Verflechtung von Politik und
Linksextremismus bereits so eng ist, dass ein wirksa –
mes Vorgehen gegen linken Extremismus schier un –
möglich ist. Jedenfalls solange die schlimmsten geis –
tigen Brandstifter, Helfershelfer und Alimentierer der
linken Szene im deutschen Bundestag sitzen !

Deutscher Bundestag – Von falschen Demokraten und Antideutschen

In der Bundesrepublik Deutschland wird von den
Abgeordneten im Bundestag behauptet Demokra –
ten zu sein und der Demokratie zu dienen. Es ist
die sogenannte ´´ parlamentarische Demokratie „,
die vollkommen ohne das Volk auskommt. Ein
Lehrbuchbeispiel im Deutsche Bundestag ist es,
dass die Abgeordneten im Jahre 2000 beschlossen,
fortan nicht mehr dem eigenem, also dem deutschen
Volk zu dienen, sondern nur noch einer imaginären
Bevölkerung.
Trotz des am Haackischen Erd-Trog bekundeten Willen,
nicht mehr eigenen Volke zu dienen, nennen sich diese
Parlamentarier schamlos weiter ´´ Volksvertreter „ und
schimpfen sich ´´ Demokraten „.
In den großen Parteien, deren Abgeordneten im Bundes –
tag sitzen, wird offen für die Auslöschung der deutschen
Nation geworben.
Mit der selbst inszenierten ´´ Flüchtlingskrise „ 2015
konnten die Bevölkerungsvertreter im Bundestag end –
lich ihren Plan umsetzen und sich mit Grenzöffnung
und der Aufnahme von wirklich Jedem, der sich als
´´ Flüchtling „ ausgab, und sich eine eigene Bevölker –
ung zu schaffen.
Man schaue sich nur einmal an, was da alles im Bundes –
tag so sitzt, und Bomber-Harris hochleben lässt und von
der Auslöschung des deutschen Volkes träumt und bei
linksextremistischen Demonstrationen unter dem Motto
´´ Deutschland verrecke „ ganz vorne mit marschieren !
Für den das Aussterben der Deutschen 2011 in der ´´ taz„
frenetisch feiernden türkischen Staatsbürger Deniz Yücel
macht sich diese Bundesregierung stark und erklärt ihn
zu einem ´´ Deutschen „.
Eine Integrationsbeauftragte der Bundesregierung darf
dem deutschen Volk sogar eine eigenständige Kultur
absprechen. An ´´ deutschen „ Gerichten wird geur –
teilt, dass man Deutsche in jeder Form vollkommen
straffrei beleidigen, mit der Begründung, dass es den
Deutschen als solchen ja gar nicht gebe ! Das zeigt
deutlich, wohin der Weg führt.
Kein Wunder, das diese Bundesregierung den Konrad
Adenauer so liebt. Jenen Bundeskanzler, der 1961 den
Bau der Mauer damit beantworten wollte, dass denn
die NATO eine Atombombe in der Ostsee oder auf
einem NVA-Truppenübungsplatz abwerfen solle.
Dieser Mann, der also eine Atombombe auf sein
eigenes Volk hat abwerfen wollen, gilt immer noch
als einer der beliebtesten Politiker in diesem Land !
Das Auslöschen wollen aller Deutschen ist fest in
den Köpfen von Jusos, Linken, Grünen und Piraten,
sowie außerparteilich bei Antideutschen, Autonomen
und Antifa fester Bestandteil. Die meisten von diesen
begnügen sich damit, ein, zwei Mal im Jahr obligartor –
isch Bomber-Harris hochleben zu lassen und eine Wie –
derholung der Bombardierung deutscher Städte zu for –
dern. Bekannteste aus dieser Riege dürfte wohl eine
Julia Schramm sein ! Daneben verbreiten sie gerne
´´ Deutschland verrecke „-Geschrei.
Einzig Deniz Yücel kann im Augenblick nicht mehr
das Aussterben der Deutschen bejubeln, wie in seinem
unsäglichen ´´ taz „-Artikel aus dem Jahre 2011, weil
er im türkischen Gewahrsam sitzt, angeklagt unter an –
derem, wie ironisch, wegen Volksverhetzung !
Von der Heiko Maas-geschneiderten Justiz haben die
Volksmörder nichts zu befürchten, dieselbe unterstützt
wie im Fall von Julia Schramm, solche Kräfte offen
und alimentiert sie sogar noch kräftig mit Geldern
aus dem Bundeshaushalt. Wie sehr Regierungskreise
um solch notorische Deutschenhasser bemüht, sieht
man derzeit im Außen – und Justizministerium, wo
man alle Hebel in Bewegung setzt, um bloß wieder
die antideutsche Medienhure Deniz Yücel zurück
nach Deutschland zu holen !
Zu den schlimmsten Antideutschen hat sich die SPD
entwickelt. Deren Justizminister unterstützt uns ali –
mentiert solch Gesindel und sorgt an Gerichten da –
für, das nahezu jede Beleidigung von Deutschen
vollkommen straffrei bleibt, wie im Fall jenes Tür –
ken, der alle Deutschen pauschal als ´´ Hundeclan
und ´´ Köterrasse „ bezeichnet. Die Maas-geschnei –
derte Justiz ließ in diesem Fall über ein Hamburger
Gericht mitteilen, dass es den Deutschen als solchen
ja gar nicht gebe ! Die SPD-Integrationsbeauftragte
durfte gar den Deutsche jegliche eigenständige Kul –
tur absprechen.
Wir erinnern uns auch noch an den Auftritt des dama –
ligen SPD-Chef Sigmar Gabriel, der es als größte Be –
leidung empfunden als Demnstranten ihm zuriefen,
dass sein Vater Deutschland geliebt habe ! Dagegen
brüstet sich der neue SPD-Chef Martin Schulz im
Wahlkampf damit, die deutsche Nation abschaffen
( überwinden ) zu wollen.
Der neuste Fall in Sachen notorischer Deutschenhass
bei Politikern ist jener der Sarah Rambatz. Diese ist
Bundessprecherin der Linksjugend, kandidiert auf
Listenplatz 5 für den Bundestag ! Auf Facebook rief
fragte sie nach ´´ antideutschen Filmempfehlungen
also ´´ grundsätzlich alles, wo Deutsche sterben „,
was wohl eindeutig ihre Gesinnung zeigt.
Als Deutscher sollte man von daher bei den kommen –
den Wahlen, – ( sofern man als Deutscher überhaupt
noch an Wahlen teilnimmt und sowas wählt ) -, sehr
genau darauf achten, welch Partei man da wählt.

Jutta Ditfurth : Ein Leben zwischen linkem Ökofaschismus und Verfolgungswahn

Jutta von Ditfurth sieht nicht nur äußerlich so aus
als ob man sie gerade erst aus dem Penzliner Hexen –
keller befreit habe, sondern sie besitzt auch ansonsten
alle negativen Eigenschaften eines boshaften, gehäs –
sigen alten Weibes. Jürgen Elsässer nannte sie einmal
die ´´ Schreckschraube der Antifa „.
Sie, die eigentlich nichts mehr als die Nazis hasste,
entwickelte sich selbst immer mehr zur Ökofaschistin
in seiner schlimmsten Form, und zwar die mit einem
ausgeprägtem Verfolgungswahne behaftete! In die –
sem Wahne, verbunden mit einem starken Minder –
wertigkeitsgefühl und Selbsthass, verdächtigt sie
nahezu alle und jeden, von der eigenen Familie bis
hin zu früheren Weggefährten, Faschisten zu sein.
Selbst bei den Grünen witterte sie so schließlich
überall nur noch ´´ rechte Tendenzen „, weshalb
sie 1991 bei den Grünen austrat. Selbst in Kreisen
der Grünen, und dass will schon etwas heißen, galt
sie als kranke Person.
In ihrem ausgeprägtem Verfolgungswahn mischte
sie Links – und Ökofaschistische Strömungen und
heraus kam etwas, dass die Ditfurth als ´´ Ökolog –
ischen Sozialismus „ bezeichnete. So gründete sie
1991 die ´´ Ökologische Linke „. Ihre beinahe schon
Heiligenverehrung von Ulrike Meinhof zeigt deutlich,
wohin ihr Links – und Ökofaschismus treibt. Selbst
die Piratenpartei hielt es als Verbündete ihrer Partei
ÖkoLinxx nicht aus, weshalb die Ditfurth auch gleich
gegen die Occupy-Bewegung zu Felde zog.
Folgerichtig geriet die Ditfurth schon bald in Konfron –
tation mit der Friedensbewegung, denen sie natürlich
vorwarf ´´ Neonazis „ zu sein. Dies führte zu einem
Prozess mit Jürgen Elsässer, welcher ihr gerichtlich
die Gleichsetzung mit den Nazis verbot. Krampfhaft
klagte dagegen wiederum die Ditfurth, der nach ihrer
HP noch 9.000 Euro für die Prozesskosten fehlen und
sie zu Spenden aufruft. Augenscheinlich also ist ihre
linke Ökologie keinerlei Erfolg beschieden !
In ihrer widerlich bösartigen Art brachte sie 2005 in
einer Talkshow selbst eine durchgeknallte Nina Hagen
zur Weißglut, welche feststellte : ´´ Ich finde es furcht –
bar, was diese dicke Frau mit mir macht… Jutta Ditfurth
ist eine blöde, blöde Kuh. Mit dir werde ich nie wieder
reden in der Öffentlichkeit!“ Ja, genau so eine Art hat
Jutta Ditfurth an sich !
Im Februar 2015 nannte die Ditfurth den Politiker Patrick
Schenk von den Freien Wählern, einen ´´ völkischen Ras –
sisten „. Sie kann eben, bei ihrem eng begrenzten Horizont,
nur auf eine Art beleidigen ! Diese geistige Armut zieht sich
wie ein roter Faden durch ihre gesamte politische Tätigkeit.
Selbst Vegetarier sind bei ihr eben ´´ Ökofaschisten „ und
Abtreibungsgegner ´´ eine rechtspopulistische Bewegung „.
Vom tiefen Minderwertigkeitsgefühlen und Selbsthass ge –
prägt, wurde sie natürlich auch zur Antideutschen. So
hetzte sie 2012 in Frankfurt am Main gewaltbereite
Linksextremisten – ihre SA-Sturmtruppe – zu Gewalt
auf. ´´ Wir scheißen auf den Nationalstaat „ hetzte
sie und rechtfertigte, die darauf einsetzende Gewalt
damit, dass sie diese ´´ in Anbetracht der immer bru –
taler werdenden sozialen Bedingungen nachvollziehen
könne.
Eigentlich steht die Ditfurth sich selbst im Weg und
ist damit ihr schlimmster Feind, da sie genau zu dem
geworden, was sie meinte ihr Leben lang bekämpfen
zu müssen. Inzwischen ist sie eine so traurige Gestalt,
dass sie nur noch in Talkshows aus dem grenzdebilen
Bereich eingeladen wird, wahrscheinlich weil nicht ein –
mal sie selbst es mehr hören will, was sie zu sagen hat.
Man könnte fast schon Mitleid mit ihr haben, wenn
man es sieht, wie dieses Gespenst immer noch durch
die Schnarchsendungen der Ersten Reihe als Zuschauer –
schreck gescheucht.
Im Netz ihrer eigenen Lügen und Wahnvorstellungen zu –
nehmend engmaschiger gefangen, kämpft diese ätzende
Giftspinne nunmehr ihren letzten Kampf gegen Wind –
mühlen mit der Entfreundung ihres letzten Dutzend
Freunde auf Facebook.

Die Antideutschen

Ebenso wie sie eine Leistungsgesellschaft wollen,
in welcher sie nicht das Geringste leisten, wollen
die Antideutschen Deutschland abschaffen.
Was für sie typisch ´´ deutsch „ und was sie ab –
schaffen wollen, sind die Werte, mit denen sie
selbst nicht dienen können, wie Anstand, Ehre,
Moral, Fleiß, Treue und Pünktlichkeit !
Deutschland abzuschaffen, bedeutet also für sie
ihre eigene Mittelmäßigkeit und Nichtskönnen
auf das ganze Land zu übertragen. Das nennen
sie dann den Nationalstaat abschaffen ! Wann
aber hat denn jemals ein Antideutscher etwas
geleistet ? Gibt es eine bedeutende, brauchbare
Erfindung, die ein Antideutscher je gemacht
hätte ? Nein, sie sind nur ausgemachte Dumm –
schwätzer und dazu übermäßig stinkend faul !
Und ihrer Faulheit wegen wollen sie Deutsch –
land abschaffen, schon damit sie nie gefordert
werden. Das Faule ist stets mit dem geistig
Trägen verbunden, schon von daher können
Antideutsche nichts als leeres Geschwätz ab –
sondern. Eigentlich sind sie es die abgeschafft
und überwunden gehören, da sie nicht den aller
geringsten Nutzen für die deutsche Gesellschaft
bringen an welcher sie parasitär herumschmarot –
zen. Ihr ganzes Schmarotzertum beruht auf dem
Abschaffen jedes Leistens und von daher wird
der Antideutsche auch nie einen Beitrag leisten
zum Wohlergehen der Gesellschaft. Er ist nichts
als ein Parasit der den deutschen Wirtskörper be –
fallen, sich von ihm ernährt und ihn krank macht.
Wobei sie die widerwärtigste Form des Schmarot –
zers bilden, nämlich den, der seinen Wirt umbringt,
wenn er ihn genügend ausgesaugt ! Wo sonst kennt
die Natur einen Parasiten mit so ausgeprägtem Min –
derwertigskeitsgefühlen ?
Um seinen Wirt, den deutschen Volkskörper, be –
fallen zu können, benutzt der antideutsche Parasit
die Verstellung, die oft mit extremer Heuchelei ein –
her geht, so kann einen der Antideutsche durchaus
in der wohl schändlichsten seiner Masken, sogar
als ´´ Volksvertreter „ auftreten.
Da er von tiefsten Minderwertigkeitsgefühlen ge –
prägt, so findet man ihn oft in den vermeintlich das
Unrecht bekämpfenden Organisationen und Verbän –
den vor. So sitzen die Antideutschen zu Hauf in all
den vermeintlichenFeministen-, Menschenrechts-,
Antidissikriminierungs-, Antirassismus- und Anti –
semitismus-Organisationen. Auch diese werden
geschickt unterwandert, damit der Antideutsche
dort schmarotzerische hohe Posten und Positionen
einnehmen kann, die immer auch dadurch gekenn –
zeichnet sind, dass der Betreffende dort nicht das
Mindeste leistet, außer dass er sich selbst gerne
reden hört.
Das Fremde gerät dem Antideutschen leicht zur
Sucht und so verfällt der antideutsche Junkie bis
zur völligen Selbstaufgabe der Sucht. Gerne wird
dabei die Droge in Form von nordafrikanischen
Antänzern, muslimischen Vergewaltigern sowie
schwarzen Drogendealern konsumiert und in sei –
nem Rausch setzt der Antideutsche sich für diese
Fremden ein. So kann man eben in Deutschland
bei Demos antideutsche Feministinnen sich mit
Islamisten in den Armen liegen sehen, ebenso
wie etwa den antideutschen Friedenskämpfer mit
linksextremistischem Krawallmob und den Homo –
sexuellen mit seinen Drogendealern. Mit kriminel –
ler Energie wird dem Fremden gehuldigt, Haupt –
sache er ähnelt in nichts dem Deutschen ! Nur zu
gerne gewährt man daher kriminellen Migranten
in Deutschland Asyl.

Infratest in Sachsen : Und noch so eine Bevölkerungsbefragung…

Natürlich kam die ´´ repräsentative „ Befragung von ´´ Infratest
dimap „ mit ihren suggestiven Fragen zu dem gewünschten Er –
gebnis, daß es in Sachsen sehr viele Rechte gebe. So gilt man
den Befragern schon als ´´Nazi „, wenn man sich eine Partei
wünscht, die etwas für die Volksgemeinschaft tut.
Was dann mit den Politikern der bürgerlich etablierten Parteien
ist, die sich ja frech ´´ Volksvertreter „ nennen, konnte Infratest
natürlich niemandem erklären. Bestenfalls wären das dann ja
´´ Populisten „ !
Dementsprechend wurde von Infratest auch keine Fangfrage
gestellt, so wie etwa die, was nun mit dem Wähler, wer etwa
antideutsche Politiker wählt oder was mit Volksvertretern ist,
die nichts für ihr Volk tun.
Schon wegen dieser Politiker und deren Parteien sind immer
mehr Wähler quasi gezwungen die AfD zu wählen. Aber auch
dieser Umstand findet bei Infratest keine Erwähnung.
Auch nicht in welche Kategorie ´´ Institute „ fallen, die von
Haus aus zu dumm, eine sachlich-objektive Befragung durch –
zuführen. Aber vielleicht arbeiten ja gerade dort die Ober –
nazis !

Gestatten : Julia Schramm – AAS-Fachkraft für Hasspostings

Gerade noch lief es so gut bei der Amadeus Antonio –
Stiftung, man hatte Dutzendweise Broschüren, Artikel
und Vorträge zurechtgeferkelt, durch welche fast jede
nicht regierungskonforme Meinung zu Rassismus und
Hassposting erklärt. Doch dann nahm man es damit
wohl zu ernst, denn nun wurden plötzlich selbst Linke,
darunter mehrere mehr oder minder Prominenten der
Facebook-Account gelöscht und die Volksmeinung gab
eindeutig der AAS dafür die Schuld. Dann wurden auch
noch die Verstrickung von Geheimdiensten mit Führungs –
Kräften der AAS ruchbar und zu allem, twitterte die
selbsternannte Hassposting-Expertin der AAS, Julia
Schramm seitenweise selbst Hasspostings auf ihren
Sozialen Netzwerk-Seiten. So wehte nunmehr plötzlich
der AAS ein kräftiger Gegenwind entgegen. In diesem
Gegenwind, hinter der die AAS sogar eine gezielte
Kampagne vermuten, rückt auch immer öfter die Frage
nach der Zusammenarbeit von Heiko Maas mit der AAS
in den Vordergrund.
Justizminister Heiko Maas seine Zusammenarbeit mit
bekennenden Antideutschen ist vielen Hinweis auf
dessen sichtliche Unfähigkeit und Inkompetenz. Wie
man dermaßen den Bock zum Gärtner machen konnte,
dass man ausgerechnet eine notorische Hassposting-
Verbreiterin, wie Julia Schramm mit dem Nachforschung
nach Hasskommentaren in den Sozialen Netzwerken be –
auftragt, zeugt in dieser Hinsicht nicht gerade von
sonderlicher Intelligenz des Herrn Maas.
Neuerdings, nachdem zunehmend sogar eher Linke bei
Facebook wegen ´´ rechter Hasspostings „ gesperrt,
versuchen die Medien nunmehr die Zusammenarbeit von
Maas und AAS klein zureden, was sichtlich nicht zuletzt
sichtlich auch an den Auftritten einer Julia Schramm
im Netz liegt.
Hier nur ein kleiner Auszug aus dem, was jene Julia
Schramm so im Netz von sich gibt :
Heute sind wir Kanzleramt, morgen brennt das ganze
Land. Ich sag mal : Genau mein Humor.
( Februar 2016 )
AfD wird vor allem von Männern gewählt. Vielleicht
ist das Männerwahlrecht doch nochmal zu überdenken.
( Januar 2016 )
Da hatten die Alliierten schon Recht. Nach dem Holocaust
ist Deutschland einfach mit gutem Gewissen abzuschaffen.
( Januar 2016 )
Sauerkraut, Kartoffelbrei – Bomber Harris, Feuer Frei !
( Februar 2014 )
Bomber-Harris Flächenbrand – Deutschland wieder
Ackerland !
( Februar 2014 )
Ist Merkel homophob ?
( Juli 2016 )
Hauptsache die JU Neuköln schmeißt eine Muslima raus,
die Erdogan abfeiert, behält aber die ganzen Rechten.
So bigott, unerträglich.
( Juli 2016 )
Die rassistisch aufgeladene Ablehnung der Union und der
anderen Konservativen hat die Erdogan erst groß gemacht.
( Juli 2016 )
Verfolge Hysterie von Leuten, die ´´ Stasi „ sagen und ´´ ich
finde Anstand doof „ meinen mit sehr gemischten Gefühlen.
( Juli 2016 )
Schramm findet also tatsächlich die Tätigkeit DDR-Staatssicher –
heit und ihrer IM hoch anständig !
In ihrem so genannten Uckermark-Video versucht eine vor der
Kamera nicht normal wirkende Schramm eine Erklärung zu ihren
Bomber-Harris-Zitaten zu geben. Schuld waren natürlich die
anderen bei den Piraten und sie habe eben mit gemacht. Die
Mitläuferin Schramm hielt das Verhöhnen von Weltkriegsopfer
gar für einen gelungenen Scherz ! Diese Erklärung, noch dazu
verbunden mit der Bekräftigung Deutschland abschaffen zu
wollen, zeigt wie krank die Schramm doch ist. Diese Frau
ist eine Gefahr für sich und andere. Übrigens, kann man
persönliche Dummheit auch nicht in einem Kontext erklären !
Der an purer Dummheit nicht zu überbietende ´´ Kontext „,
dass man sich bei den Piraten damals sehr gezofft habe und
man sich daher habe mit Verhöhnung der Weltkriegsopfer und
dem gegenseitigem Hochschaukeln in Versen, wie Deutschland
gleich noch einmal bombardiert werden solle, Luft machen
müssen, ist kaum auch nur ansatzweise glaubhaft. Während
sich damals nämlich ihre Piratinnenkolleginnen mit entblößten
Brüsten, wie billige Huren, sich der Antifa dargeboten, so
versuchte sich die Marxistin Schramm eben mit solch dümmsten
Verse der Antifa anzudienen. Und dass war ganz bestimmt kein
Scherz gewesen, sondern der absolute moralische Tiefpunkt der
Piratenpartei !
Und wenn sich diese Frau, die nie auch nur einen einzigen Tag
in der sozialistischen DDR verbracht, mehr Sozialismus wünscht,
weiß auch der Letzte, dass diese Frau nicht weiß, wovon sie da
eigentlich redet !
Sichtlich hat Julia Schramm das Gemüt und die Vorstellung
einer pubertierenden Elfjährigen, die immer noch auf Kinder –
filme steht und auch in diesem Stil twittert :
´´ In 30 Jahren werden wir unseren Kindern sagen : Boar,
damals auf Twitter… Anarchie, sag` ich dir. Anarchie.
Das traut sich heute keiner ! „
Man bedenke nur an dieser Stelle bitte auch, dass die Schramm
hauptberuflich daran mit arbeitet eben diese Meinungsfreiheit
im Netz einzuschränken !
Dabei ist Julia Schramm so was von einfältig, ( eben voll
geistig noch die 11-Jährige ), daß sie als Nazibekämpferin,
selbst deren Sprachgebrauch benutzt :
´´Das ist dieses demokratische Deutschland ohne Lügenpresse
und so, oder ? „
Angesichts ihrer eigenen Arbeit und Einstellung, wundert sich
Schramm : ´´Die Amadeu Antonio-Stiftung wird unter Beschuss
genommen, wie noch nie „.
Julia Schramm sollte einmal darüber nachdenken, welchen aktiven
Anteil ihre kleinkindliches Twitter-Facebook-Blahblah daran
hat !
Auf Facebook ist Werbung in eigener Sache ihr Hauptding. Bei
jeder passenden und unpassenden Gelegenheit erfolgt sofort
der Hinweis auf ihr Buch ´´ Fifty Shades of Merkel „. Es
scheint sich demnach wohl nicht besonders zu verkaufen,
da die Schramm, fast schon krankhaft, es andauernd erwähnen
muß !
Julia Schramm, die gerne den Deutschen jegliche Identität
abspricht, schreibt dazu : ´´ Identität bedeutet nicht
automatisch theoretisches Wissen zu einem Wissenschaftsfeld,
Identität kann diesen Anspruch aber auch nicht haben – das
wäre essentialistisch, etwas, was eine kritische Auseinander –
setzung mit Schubladen verhindern und das Ganze ad absurdum
drehen würde. Jedoch, während die Betroffenensicht im Diskurs
wesentlich ist, kann auf gelernte Theorie von nicht-Betroffenen
durchaus verzichtet werden. Sollte es aber nicht „. Schramm
ist durchaus Betroffene, schon weil sie über kein nennenswertes
theoretisches Wissen verfügt !
Zudem hat sie sichtlich große Angst, das die Deutschen sich
mit ihrer Vergangenheit beschäftigen und sich mit ihr
identifizieren könnten, mit dem was damals wirklich passiert
und nicht dass, was man ihnen heute darüber erzählt.
Das von Geschichte Null Ahnung hat und dies über gerade die
Zeitspanne, von der sie sich doch für die unbestrittene
Expertin hält. Sie redet gerne vom Internet und hat doch
eigentlich keine Ahnung vom Netz, was sie hinlänglich mit
dem Spruch belegt : ´´ Bereits seit den 1980ern nutzen Nazis
und andere rechte Gruppen das Netz für Hetze … „. Welcher
Nazi hatte denn eigentlich 1982 schon einen Internetanschluß ?
Und ausgerechnet diese Frau will mit Angela Merkel über
Geschichtspolitik sprechen !
Wie bei ihr Gschichtswissen vermittelt werden soll, dazu
liefert uns die Schramm auch gleich ein Beispiel mit :
´´ Die NSA-Äffare als Auftrag für Wissenschaft und politische
Kultur „. So nämlich lautet die Abschlussdiskussion der
interdisiplinären Tagung ´´ Räume und Kulturen des Privaten „.
Das zeichnet also ihre Denunziantenseele aus, den NSU nunmehr
als Vorwand zu nutzen, um in den allerletzten privaten Raum
vorzudringen. Hat sie dass von ihrer Stasi-IM-Chefin ?
Ihren eigenen schon krankhaften Verfolgungswahn schulte Julia
Schramm an der Person Merkel ..´´ Auf ein neues! Angela Merkel
in den Sozialen Medien in intensiv zu verfolgen ist meist witzig,
manchmal voll wahnsinnig …„. Ein Buch über Merkel, ein Merkel –
Blog und hunderte Kommentare über Merkel bei Facebook und
Twitter sind unmittelbarer Beleg für diesen Wahn !
Sichtlich hat Schramm auch ein psychologisches Problem, dass
sie krankhaft darauf steht beschimpft zu werden :
´´ Das ist das Internet mal nett zu dir und du bist gedrosselt „.
´´ 2016 ist, wenn du mit so einem Tweet wilde Empörung
auslöst „.
´´ Ah, jetzt entdecken Sie mich auch die lustigen Erdogan –
Bots. Welcome.
( Juli 2016 )
Dieses krankhafte Verhalten erklärt viele ihrer Einträge.
Sie provoziert also, um beleidigt zu werden, denn wenn man
nett zu ihr ist, dann kann sie nicht … was auch immer.
Auf alle Fälle keine Hasspostings im Netz ausfindig machen,
wenn sie ihr nicht so frei Haus geliefert !
Ebenso krankhaft paranoid ist es auf der einen Seite alle
Deutschen zu hassen, aber auf der anderen Seite zu wollen,
das Dieselben ihre Bücher kaufen, zu ihren Veranstaltungen
gehen und ihr im Netz folgen.
Wenn man Schramm auf Twitter folgt, kann man sich des
Eindruck nicht erwehren, dass sie entweder Drogen nimmt
oder stark gestört ist. Mal sind ihre Tweets voller Männer –
feindlichkeit, dann schickt ihr ein Mann ein Bild mit Mann
im Antirassismus-T-Shirt und Schramm ist wieder hell be –
geistert. Spaltungsirre ist da wohl der wissenschaftliche
Begriff. Übrigens gibt die Schramm zu bei Twitter in den
Kommentaren erhobenen Anschuldigungen gegen sie,
Drogen zu nehmen, keinerlei Stellung.
Jedenfalls sagen ihre eigenen Kommentare mehr über die
Hassposting-Expertin der AAS aus und welche ´´ Fachkräfte „
Heiko Maas da beschäftigt.

Hier das berüchtigte Uckermark-Video : Wahnsinn in Erklärungsnot:

Passend zu Julia Schramms Erklärung zu ihren Bomber-Harris-Zitaten
heißt es dazu in einem Faltblatt der AAS zu Hetze im Netz wörtlich :
´´ Oft wird rassistische Hetze auch als Satire oder Humor getarnt
oder im Nachhinein als Ausrede benutzt, es sei ja nur witzig gemeint
gewesen „. Mehr muß man dazu nicht sagen !

RT fragt : Sag mir, wo die jungen Linken sind

Der russische Sender RT erlebte auf dem in Berlin
stattfindendem ´´ Fest der Linken „ eine Überrasch –
ung, denn so sehr die Reporterin Jasmin Kosubek auch
suchte, so fand sich unter den angesprochenen jungen
Leuten tatsächlich keiner, der sich offen dazu bekannte
ein junger Linker zu sein !
Der Vertreter der Jungen Linken, Julius Zukowski-Krebs
versucht das damit zu erklären, daß die jungen Genossen
vom Partyfeiern noch zu müde für das Fest der Linken
seien. Sichtlich ist den Junggenossen das Party – und
Randalemachen weitaus wichtiger als die Politik !
Auf jenem linken Fest zeigte es sich allerdings an
diversen Ständen, daß die Linkspartei immer noch
aufs Engste mit Linksextremisten, angefangen von
Autonomen über Antifa bis hin zu Antideutschen,
zusammenarbeitet.
Der von der RT befragte Julius Zukowski-Krebs gab
denn diese Zusammenarbeit sogar offen zu und sagte
das Autonome und die Antideutschen ihre Bedeutung
für die linke Szene haben.
Sichtlich stört sich in der Linkspartei niemand daran,
hier ganz offen, mit den staatsfeindlichen Extremisten
( Antifa, Autonome )und Volksverhetzern ( Antideutsche ),
Seite an Seite, oder sollte man hier an dieser Stelle
besser sagen Infostand an Infostand, auffallend eng
zusammenarbeiten.
Noch Eines wurde der RT-Reporterin deutlich, nämlich
dass der Linken die Flüchtlinge entschieden mehr am
Herzen liegen als das deutsche Volk. So also sieht
deren neues Deutschland aus !