Man ist sehr zufrieden mit Köthen

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff
(CDU) ist sehr zufrieden mit dem, was er in Köthen
geleistet hat. ´´ Der Staat habe klare Kante „ ge –
zeigt, brüstete sich Haseloff. Sichtlich nicht gegen
die Linksextremisten, die etwa mit Transparenten
wie ´´ Prügelstrafe für Rechte „ offen zur Gewalt
aufriefen! Aber die sind ja schon Verbündete, weil
dieser Staat nichts anderes mehr aufzubieten hat.
´´Die bürgerliche Gesellschaft habe sich parteiüber –
greifend zusammengeschlossen und gezeigt, dass
sie eine „Instrumentalisierung der Vorfälle nicht
zulassen will“, so nennt Haselhoff diese Verbind –
ung!
Auch hatten in Köthen, bevor es andere, also die
bösen Rechten, es tun konnten, Kirche und Politik
den Toten für sich reklamiert und damit ihn selbst
für ihre Zwecke instrumentalisiert. Das hat man
aus den Ereignissen aus Chemnitz gelernt.
Selbst die diesem System sekundierenden Medien
haben aus Chemnitz und den vielen anderen Fäl –
len gelernt, daß man die Opfer von Ausländerge –
walt nicht länger verschweigen kann. Daher dür –
fen nun die deutschen Opfer wenigstens schon
an ´´ Herzversagen „ sterben!