Kein Wunder, dass dieses Deutschland verarmt

Da es in Buntdeutschland eine freie oder gar unab-
hängige Presse kaum noch gibt und alles links gleich-
geschaltet ist, so kann man nur zwischen den Zeilen
lesen oder wenn die Linken selbst daraus einen vor-
geblichen Skandal machen, was da anstelle der eigent-
lichen Kriegsflüchtlinge, also ukrainische Frauen und
Kinder, zu uns kommt.
So versuchte uns die gleichgeschaltete Lügen – und
Lückenpresse noch vor wenigen Tagen alle „Ukrai-
ner“ aus „Drittländern“ tatsächlich als „Studenten“
zu verkaufen.
Die wenigen deutschen Bürger im Lande, die noch
nicht gleichgeschaltet und die Dinge noch hinter-
fragen, fragen sich zurecht, was die Bundesregier-
ung wohl Arges im Schilde führt, wenn man gleich
zu Beginn der Aufnahme der „ukrainischen“ Kriegs-
flüchtlinge so derart dreist belogen wird! Und dies,
obwohl es in Buntdeutschland täglicher Standard
ist belogen zu werden. Für die meisten der Abgeord-
neten im Bundestag sitzen ist das Belügen des eige-
nen Volkes ohnehin das Höchstmaß dessen, was sie
unter Demokratie verstehen. Daher muss es schon
etwas sehr Übles sein, wenn man schon, noch bevor
die Sache sozusagen überhaupt begonnen, so was
von dreist belogen werden!
Aber leider ist das deutsche Volk inzwischen so all
den Lügen erlegen, dass es sich kaum noch regt. In
dem Jahrzehnte langem Einimpfungsbildungssystem
systematisch verdummt, wie es uns das jüngste Wahl-
ergebnis im Saarland dramatisch aufzeigt, schluckte
man die „Studenten“ aus der Ukraine ebenso ohne
darüber nachzudenken, wie schon zuvor all die un-
endlich vielen afghanischen „Ortskräfte“ oder eben-
so unzähligen „Seenotrettungen“ im Mittelmeer!
Sichtlich war es dieser Gattung, darüber bewusst von
den gleichgeschalteten Medien in Panik versetzt, eben
wichtiger herauszufinden, wo es noch Sonnenblumen-
öl und Weizenmehlprodukte zu kaufen bekommt. Der
noch einfältigere Teil der Deutschen friert sich für die
Ukraine gerade den Arsch ab, weil die Regierung ihnen
Einsparungen anbefohlen oder heißt wie 2015 die ver-
meintlichen Kriegsflüchtlinge willkommen. Und manch
dummer Gutmensch wird auch wieder Bürgschaften
für die vermeintlichen „Studenten“ aus der Ukraine
übernehmen und später in die Kameras jaulen, wenn
er dann für die mehrere Tausend Euro Bürgschaften
zur Kasse gebeten wird.
Wie der in der gleichgeschalteten Presse gerade rege
inszenierte “ Bundesbahn-Skandal“ in Berlin und
Heidelberg aufzeigt, kommen zu den „Studenten“
aus der Ukraine nun auch noch massenhaft Sinti
und Roma hinzu.
Sichtlich bietet der russische Einfall in der Ukraine
den Faschisten um Wolodymyr Selenskyj die höchst-
willkommene Gelegenheit sich neben den Migranten
auch aller anderen unliebsamen Völkerschaften zu
entledigen. Niemand hier in Buntdeutschland hinter-
fragt es, dass während Selenskyj händeringend nach
Soldaten sucht und schon Ausländer dazu ins Land
ruft und Frauen kämpfen lässt, er so ohne Weiteres
vollkommen auf die Wehrkraft all dieser männlichen
„Ukrainer“ mit arabischen und afrikanischen Wur-
zeln, sowie der ukrainischen Sinti und Roma voll-
kommen verzichtet hat. Während echte männliche
Ukrainer im wehrfähigen Alter das Land nicht ver-
lassen dürfen, sind die „Lizenz-Ukrainer“ alle samt
unbehelligt in die EU gelangt.
Und weil man in Polen und Ungarn das falsche Spiel
gleich durchschaut, so landet der überwiegende Teil
dieser „Lizenz-Ukrainer“ schließlich in Deutschland.
Zumal man hier nicht nur gleich Geld in die Hand ge-
drückt bekommt, sondern tun und lassen kann, was
immer man will, weil es die zu allem bereite und zu
nichts zu gebrauchende Bundesinnenministerin null
interessiert! Ganz im Gegenteil, denn damit sich all
die vielen „Lizenz-Ukrainer“ hier nicht so alleine in
Deutschland fühlen, holt die Bunte Regierung aus
allen Ecken der Welt von aus „Seenot“ im Mittel-
meer geretteten Migranten bis hin zu der IS-Braut
aus Syrien. Die alle können im „besten Deutsch-
land, dass es je gab“ ausgestattet mit dem finan-
ziellen Rundumsorglospaket der Bundesregierung,
nebst deren Versprechen dauerhafter Alimentier-
ung hier gut leben, während der Biodeutsche im-
mer ärmer wird und ihm „ein paar weniger glück-
liche Tage“ bevorstehen. Bei solchen Angeboten
der rot-grünen Bundesregierung denkt kein einzi-
ger afrikanischer Staat mehr daran seine „Studen-
ten“ noch in Sicherheit bringen zu wollen.
Und sollte sich wider allem Erwartens im Staats-
haushalt der Bunten Regierung noch ein Batzen
Geld anfinden, dann darf dieser natürlich nicht,
nach Joschka Fischers alter Weisheit nicht dem
Deutschen zugute kommen. Lieber füttert man
damit in Afghanistan die Taliban und deren An-
hang durch, dafür, dass die gerade Mädchen den
Schulunterricht verwehren. Natürlich fragt sich da
nicht ein einziger einfältiger buntdeutscher Gut-
mensch, warum die bunte Regierung noch keine
Sanktionen gegen die Taliban verhängt! Ganz ein-
fach, weil die rot-grüne Herrschaft schlimmer ist!‘
Denn jeder Taliban kämpfte nur gegen den IS, weil
er jede ausländische Einmischung und damit deren
ausländische Kämpfer verachtet.
In der Bunten Regierung lässt man sich vom Aus-
land diktieren, erfüllt ausländische Forderungen
und jeder Abgeordneter einer der „demokratischen“
Parteien im Bundestag bekäme sofort Schnappatm-
ung und wäre einer Ohnmacht nahe, wenn dort einer
fordern würde, dass Deutschland bei ihnen an erster
Stelle stehen müsse! So haben wir denn im Bundes-
tag „Volksvertreter“ ohne Volk, Minister die behaup-
ten, dass es gar kein deutsches Volk gebe; eine „Demo-
kratie“, die ohne jegliche Bürgerbeteiligung herrscht
und die Karikatur eines Rechtsstaats, indem ganz
willkürlich nach ethnischer Herkunft und politischer
Gesinnung abgeurteilt wird. Wir haben „unabhängige“
Verfassungsrichter ohne eine Verfassung, die sich mit
Politikern zum Essen treffen, sowie einen Bundesprä-
sidenten, der „gewählt“, indem sich sieben Parteien
in Hinterzimmergesprächen zuvor auf ihn geeinigt
haben. Angesichts solch einer Regierung kann es
dem Deutschen nur schlechter gehen und wir er
endgültig verarmen. Nicht, dass etwa eines Krieges
bedurft hätte! Denn der aller schlimmste Feinde des
Deutschen waren stets die Regierungen aus Deutsch-
land selbst!

Weitere 2.100 mal am Volk vorbei

Seit 2016 die Akzeptanz in der Bevölkerung für so
genannte ,,Flüchtlinge„ deutlich gesunken, da –
mals sprachen sich in Umfragen 80 Prozent da –
für aus die ungehemmte Zuwanderung zu stop –
pen, hat die Merkel-Regierung gegen den Mehr –
heitswillen ihres Volkes, als undemokratisch ge –
handelt.
Kaum einer der Merkel-Satrapen in Städten und
Gemeinden, die sich dazu bereit erklärten weitere
Flüchtlinge aufzunehmen, hatte vorher die Ein –
wohner befragt. Wenn denn die Bevölkerung zu –
vor überhaupt darüber informiert, dann liefen
diese Informationsveranstaltungen einfach Wal –
ter Lübcke mäßig ab, und die etwas dagegen sag –
ten, blieb als einziges Recht noch auszuwandern!
Nicht nur, dass die Regierung als zu jedem einzel –
nen Punkt zum Thema Migration das eigene Volk
belog, sondern man flog hinter dem Rücken der
Bevölkerung heimlich immer mehr Migranten
ein, bis schließlich die genauen Zahlen zur ge –
heimen Verschlußsache erklärt. Auch dieses Ver –
schweigen lässt jedes Maß an Demokratie ver –
missen.
Nun haben die Regierungen der Bundesländer
beschlossen noch mehr Migranten aus griech –
ischen Lagern aufnehmen zu wollen. Obgleich
sie ihr Volk schon vorher dahin belogen, dass
man angeblich nur kleine Mädchen aufzuneh –
men gedenke. Das aber war nur eine weitere
Fake news der Merkel-Regierung!
Besonders empörend, mit welcher schamlosen
Dreistigkeit die Satrapen dieselbe Lüge gleich
noch einmal durchziehen. So sprach etwa der
Linken-Bundestagsabgeordneten Gökay Akbulut
über die 2.100 Aufzunehmenden, ,,es handelt es
sich dabei um hilfsbedürftige Kinder und ihre
engsten Angehörigen „.
Hier wird einfach ,,Mädchen„ nur durch den
Begriff ,,Kinder„ ersetzt und dreist so weiter
gemacht wie bisher! Mit welcher Stimmenmehr –
heit des Volkes haben Akbulut & Co dies denn
beschlossen? In 16 Bundesländern haben die
Landesregierungen am Volk vorbei entschieden
weitere Migranten aufzunehmen. Gab es etwa
in einem einzigen Bundesland dazu eine Volks –
befragung? Wurde in einem einzigen Bundes –
land Volk und Einwohner überhaupt darüber
informiert, wie viele Migranten kommen und
wo genau diese untergebracht werden?
In Thüringen und Berlin haben die Satrapen
nur Innenminister Seehofer gefragt, ob sie
denn 500 bzw. 300 weitere Migranten aufneh –
men dürfen. ,, Diese Zustimmung ist nötig, weil
die Aufnahme ausländischer Staatsangehöriger
grundsätzlich Bundesangelegenheit ist„ heißt
es dazu. In einer funktionierenden Demokratie
wäre es auch eine Angelegenheit, die auch das
Volk angeht. Nicht aber in der deutschen Blu –
menkübel-Demokratie! Hier darf das Volk Null
mit zubestimmen, dafür aber die Steuergelder
aufzubringen, welche die undemokratischen
Entscheidungen ihrer Regierung ihnen kosten
werden!
Dazu möchten die merkelschen Satrapen ihren
Machtbereich vergrößern und an der Merkel –
Herrschaft vorbei regieren : ,, Ohnehin gibt es
allerdings auch unter Juristinnen und Juristen
Diskussionen, ob die reine Zuständigkeit der
Bundesregierung noch haltbar ist oder ob nicht
Städte längst globale Verantwortung übernehmen
und auch das förmliche Recht dazu bekommen
müssten „ ( O-Ton Tagesspiegel ). Dass das
Recht auf Selbstbestimmung eher dem Volk als
den Satrapen zustehen müsste, darauf kommen
diese Juristen gar nicht erst.
Einzig nur, dass fortan rote, grüne und linke Sa –
trapen an der Herrschaft und damit eigentlich ja
auch an der Demokratie vorbei, ganz nach Lust
und Laune weitere Migranten aus dem Ausland
ordern, dass soll nun Recht und Gesetz sein!
Seit Burkhard Jung, natürlich SPD, der bislang
nur durch das Verharmlosen der Ausmaße links –
extremistischer Gewalt in seiner Stadt Leipzig
bekannt, dem deutschen Städtebund vorsteht,
wird dieser immer mehr zu Sammelbecken der
Satrapen, in denen sich schon 57 von ihnen,
tummeln, die nach mehr Unabhängigkeit von
der Bundesregierung streben.
Sollte sich die Satrapen-Wirtschaft tatsächlich
durchsetzen, stehen Deutschland harte Zeiten
bevor.

MNMM in Deutschland : Je mehr Morde desto mehr Lügen

In Iserlohn wurden schon wieder zwei Menschen
das Opfer von Merkels namenlosen Messermän –
ner ( MNMM )! Wie immer sekundierte dabei die
Merkelsche Systempresse, ganz wie üblich, dass
es sich um einen weiteren ,,Einzelfall„ handele.
Würden Rechte im Wochentakt in diesem Land
Menschen töten, dann hätte die Merkel-Regier –
ung längst hart durchgegriffen, Sondergesetz –
regelungen erlassen, bestehende Gesetze ver –
schärft und hohe Gefängnisstrafen verhängt.
Wenn aber Merkels namenlose Messermänner
mittlerweile schon im Wochentakt Menschen
in diesem Land niedermetzeln, tut die Merkel-
Regierung nicht das aller Geringste, sondern es
wird demonstrativ weggeschaut sowie die Morde
verharmlost, und dies in einer Art und Weise,
die schon einem Beihilfe leisten gleich kommt!
Die Gefährder der inneren Sicherheit, welche
samt und sonders mit Mandat im Bundestag
sitzen, haben weggeschaut, wenn Frauen und
Mädchen bestialisch ermordet. Schlimmer
noch, sie verweigerten den Opfern jegliches
Gedenken, um zur ,,Geschäftsordnung„ über
zu gehen! Diese Geschäftemacherei mit Mer –
kels Goldstücke ist zugleich die Ursache für
all die Morde. An den Händen derer, die da
im Bundestag sitzen, klebt mittlerweile das
Blut vieler gemeuchelter Zivilisten in diesem
Land!
Wann fing das an? Schon 2016 als Deutsche
ihre Feste nur noch in ,,Schutzzonen„ hinter
Betonpoller feiern konnten, hätten die Abge –
ordneten im Bundestag handeln müssen. Statt
dessen öffneten sie in kriminellster Machart
die Grenzen für Messermänner, Islamisten,
psychisch-Kranke, Vergewaltiger und andere
Kriminelle! Hierbei leisteten die Abgeordne –
ten denselben nicht nur massiv Beihilfe, son –
dern das Einzige was im Bundestag in den
Jahren von 2015 bis 2019 getan, war es hin –
ter dem Rücken des eigenen Volkes immer
weitere Subjekte dieser Art ins Land zu ho –
len. In Sachen Migration, Flüchtlinge und
Zuwanderung gibt es nicht einen einzigen
Punkt, an dem wir von dem, was im Bundes –
tag sitzt nicht belogen wurden! Ob Auslän –
derkriminalität, die Art und Weise, wie die
Migranten nach Deutschland geholt, sowie
über die wahren Ausmaße dieser Zuwander –
ung, wurden und werden wir von der Mer –
kel-Regierung nur belogen. Dem, was der –
zeit im Bundestag sitzt, gilt das Belügen der
eigenen Bevölkerung als Höchsmaß an De –
mokratie. Wirklich demokratisch, als gemäß
dem Mehrheitswillen des Volkes, hat nicht
einer von ihnen gehandelt!
Je mehr die Probleme der Zuwanderung in
der Öffentlichkeit sicht – und spürbar wurden,
um so mehr verlegte man sich im Bundestag
auf das Wegschauen, und wo man nicht mehr
einfach wegschauen konnte, auf das dreiste Be –
lügen des deutschen Volkes! Wobei die System –
presse massiv Beihilfe leistet, dass dieselbe im
Volk nur noch als ,,Lügen-Presse„ wahrgenom –
men!