Drei merkwürdige Sachen zu Corona

Vor nicht allzu langer Zeit wurde der deutsche Reporter
Billy Six für seine Reportage über leere Krankenhaus –
betten in Corona-Intensivstationen in Berlin zu Höchst –
zeiten des Auftretens von Corona von den typischen Ver –
tretern der Lügen- und Lückenpresse niedergemacht und
deren selbsternannte Faktenchecker versuchten seine An –
gaben zu widerlegen.
Nachdem sich der so entfachte Sturm im Wasserglas ge –
legt, fiel langsam auch den blindesten Qualitätsmedien
auf, dass trotz angeblich ständig steigender Caorona-In –
fizierungen die Betten weiter leer blieben. Man kann es
andersherum auch brutal so sagen, dass wenn damals
Billy Six gelogen hat, nun die Medien die ihn zuvor da –
für gescholten, seine Lügen übernahmen.
Allerdings konnten schon damals die ,,Faktenchecker„
es nicht erklären, warum in Corona-Hochzeiten kein
einziger Patient dieses extra eingerichtete mehr an
Betten in den Kliniken in Anspruch nahm. Und dies,
obwohl doch nach den von ihnen selbst verbreiteten
Meldungen immer mehr Menschen an Corona erkrank –
ten und angeblich auch starben. Für die geballte Kraft
deutscher Journaille war es schlichtweg nicht möglich,
das Rätsel um die leeren Betten zu lüften. Die Betten
waren leer, sind leer und werden es bleiben! So wie es                                                                 Billy Six zuvor berichtet!
Ein weiteres Phänomen der Corona-Krise ist die Sache
mit den Mundschutzmasken. Zu Beginn der Krise als
die Merkel-Regierung die Versorgung des eigenen Vol –
kes mit Mund – und Nasenschutzmasken nicht sicher –
stellen konnte und zudem noch eine Million solcher
Masken zu Propagandazwecke nach Italien exportiert,
da erklärten alle staatlich eingekauften Gesundheits –
experten fast einstimmig, dass ein Tragen solch Mas –
ken nichts bringe und die Menschen nur in falscher
Sicherheit wiege. Kaum aber hatte der Handel, und
nicht die Regierung, genügend Masken geordert und
dieselben begannen sich nun zu horten, da erklärten
all diese Experten den zuvor für vollkommen nutzlos
eingestuften Mund – und Nasenmasken plötzlich für
überlebenswichtig und als einzig wirksamen Schutz
gegen die Ansteckung mit Corona.
Eine weitere merkwürdige Sache in der Corona-Krise
ist die mit dem Impfstoff. Kurz nach dem Ausbruch
von Corona wurde in den staatsnahen Medien über –
all verbreitet, der Präsident der USA, Donald Trump
habe den angeblich unmittelbar vor der Fertigstell –
ung stehenden Impfstoff eines deutschen Pharma –
unternehmens sämtlich aufkaufen wollen. Dann als
die Corona-Ausbreitung angeblich ihren Höhepunkt
erreichte, war plötzlich nirgendwo mehr die Rede von
dem angeblich fast fertiggestellten Impfstoff. Statt
dessen hieß es nunmehr es gebe keine Impfstoff,
dass man fieberhaft an einem Impfstoff arbeitete
und ein solcher frühestens zum Jahresende gefun –
den sei. Wo ist dann der Impfstoff abgeblieben, den
Donald Trump angeblich aufkaufen wollte? Oder war
es nur eine weitere Fake news der Qualitätsmedien?
Wenn es nur eine Fake news war, warum geht man
dann nicht gegen deren Verbreiter in den Chefredak –
tionen vor? Immerhin hatte die Merkel-Regierung
doch in Bezug auf die Verschwörungstheoretiker
groß angekündigt, gegen die Verbreiter von Corona –
Falschmeldungen entschlossener vorgehen zu wol –
len. Blöd nur wenn dieselben aus den Reihen der
eigenen Propagandisten stammen!

Wieder einmal Deniz Yücel

Der linke Schmierlappen Deniz Yücel hat im sicheren
Deutschland das große Maul. Wie alle Migranten, die
öffentlich gegen das deutsche Volk hetzen, besitzt er
den besonderen Schutz der Bunten Regierung. Für
Yücel log Chem Özdemir vor den Bundestag und
setzte die bunte Regierung sogar die Beziehungen
zur Türkei aufs Spiel.
So kann diese türkische Einwegflasche, für die man
noch nicht einmal das Pfand wiederkriegt, wenn
man sie persönlich bei Erdogan abliefert, weiter in
und über Deutschland hetzen. Dabei darf dann der
Deutsche noch froh sein, dass momentan nicht er
sondern gerade Recep Tayyip Erdogan und die
Türkei der Lieblingsfeind von Yücel ist.
Für den in Syrien und Venezuela inhaftierten Jour –
nalisten Billy Six, setzte man sich im Bundestag
weitaus weniger ein, aber der ist ja auch ein echter
Deutscher und hat nie gegen seine Heimat gehetzt!
Gleich zwei Gründe für die bunte Regierung sich
für Six nicht so einzusetzen, wie für Denis Yücel.
Aber was will man von einem Bundestag erwarten,
in dem Gestalten, die auf Demos in denen gegen
Deutschland gehetzt wird, vorne weg laufen, gar
Vizepräsidenten desselben werden!
Die bunte Regierung benötigte einst Yücels Fach –
kraft dringend, da sich kein anderer dazu herge –
ben wollte, dass Aussterben der Deutschen in den
sogenannten ,,Qualitätsmedien„ zu feiern. Aller –
dings benötigt man ihn nicht einmal dazu mehr,
denn inzwischen hat die ,,taz„ in Hengameh
Yaghoobifarah einen Ersatz für seine Fachkraft
gefunden. Einen Deniz Yücel braucht daher ei –
gentlich niemand! Aber auch dass zeichnet die
Bunte Republik aus, dass hier Fachkräfte, die zu
allem bereit und zu nichts zu gebrauchen, beson –
ders gerne aus dem Ausland angeworben, und in
Deutschland dann den besonderen Schutz von Re –
gierung und Justiz genießen.
Yücel selbst sagt: ,, Ich wurde gefangenen genom –
men, weil ich meine Arbeit als Journalist gemacht
habe„. Daran bereue er nichts. Ob er wenigstens
seine ,,Arbeit„ bei der ,,taz„ und damit seine Hetz –
artikel gegen Deutsche bereue, diese Frage stellt ihm
die freie Presse in Deutschland nicht, weil es eine
solche, zumindest unter den ,,Qualitätsmedien„
nicht gibt!
Dabei scheint dem Yücel die Haft in der Türkei sehr
gut getan zu haben, denn er, der einst am Deutschen
nichts erhaltenswert fand, will dort schon nach 14
Tagen Haft nichts mehr als die deutsche Sprache
vermisst haben! Darum darf Yücel keinesfalls die
restliche Haftstrafe in der Türkei absitzen. Nicht,
dass der dann am Ende noch Deutschland liebt,
wenn er aus dem Gefängnis kommt! Daher for –
dern auch die ,,Reporter ohne Grenzen„, besser
bekannt als Reporter ohne Hirn den sofortigen
Freispruch für Yücel. Aber anders als in Deutsch –
land können sie mit ihrer tendenziösen Berichter –
stattung in der Türkei keinerlei Einfluß auf die
dortige Justiz nehmen. In Deutschland prägte die
Heiko Maas-geschneiderte Justiz eigens für diese
Journaille den Strafmilderungsgrund der ,,media –
len Vorverurtelung„, in dessen Genuß vor allem
Straftäter mit Migrationshintergrund kommen.
Von daher dürfte es sich in Deutschland wohl eher
um eine bitterböse Satire handeln, dem Yücel hier
eine mediale Plattform zu bieten, in welcher der
nun über die türkische Justiz herziehen kann.

 

Der Schmierlappen

Es ist eine bittere Ironie der Geschichte, dass Deniz
Yücel, der einst in der ,,taz„ das Aussterben der
Deutschen bejubelt und am Deutschen nichts er –
haltswert fand, ausgerechnet in der Türkei wegen
Volksverhetzung angeklagt wird.
In Deutschland stellte sich dass, was im Bundestag
sitzt hinter diesen Schmierlappen. Der Grünen-Poli –
tiker Cem Özdemir log sogar vor dem Bundestag,
dass er sich für jeden anderen inhaftierten deutschen
Journalisten ebenso einsetzen täte, wie für Yücel. Da –
bei hatte der nicht einen Finger gerührt als der deut –
sche Journalist Billy Six in Syrien inhaftiert und ließ
nach seiner Lüge vor dem Bundestag Six auch bei
dessen Inhaftierung in Venezuela vollkommen im
Stich!
Denis Yücel, der einst nichts am Deutschen erhaltens –
wert fand, heuchelte schon nach 14 Tagen in Haft in
der Türkei, wie sehr er doch die deutsche Sprache ver –
misse. Solche Heuchelei zahlte sich voll für ihn aus,
und dass, was im Bundestag saß, machte sich sofort
für seine Freilassung stark. Im Bundestag war man
sogar bereit wegen dieses linken Schmierlappen die
Beziehungen zur Türkei ernstlich zu gefährden. An
dieser Stelle stellt sich die Frage, warum dass, was
im Bundestag sitzt, sich nicht auch so für den inhaf –
tierten Billy Six so eingesetzt hat. Sicherlich muss
man gegen Deutsche hetzen, wie Denis Yücel, Aydan
Özoğuz oder Hengameh Yaghoobifarah, dass man
sich im Bundestag für sie einsetzt. Und auch hier
geht es nach ethnischer Herkunft und politischer
Gesinnung, wie der Fall Billy Six bestens belegt.
Noch ist in der Türkei der Prozess gegen Yücel nicht
zu Ende gegangen, sondern wurde vertagt. Yücel, der
zuvor noch das Aussterben der Deutschen bejubelt,
brachte sich ausgerechnet in Deutschland in Sicher –
heit.
,,Man verbeugt sich nicht vor der Macht„ schrieb
Yücel in seinem Buch über seine Haft. Verbeugen,
oder besser gesagt verbiegen, tun sich die Macht –
haber der Bunten Republik für ihn! So berichtet
u. a. der ,,SPIEGEL„ am 8. Oktober 2019 über
den Fall Yücel: ,, Ein Jahr lang war Yücel inhaftiert.
In seiner Wohnung angekommen, schenkte er eine
Runde Whiskey aus und nahm ein Video auf: „So,
wie meine Verhaftung nichts mit Recht, Gesetz,
Rechtsstaatlichkeit zu tun hatte, hat auch meine
Freilassung nichts mit alldem zu tun.“. Es muß für
den damaligen Außenminister Sigmar Gabriel und
die anderen Politiker, welche sich so für Yücls Frei –
lassung eingesetzt, ein Schlag ins Gesicht gewesen
sein, nun aus dem Munde ihres Schützlings zu er –
fahren, dass all ihr Einsatz ,,nichts mit Recht, Gesetz,
Rechtsstaatlichkeit zu tun„ hatte!  Vorsichtshalber
veröffentlichte Yücel diese Aussage, die er noch in
der Türkei tätigte, dann erst im sicheren Deutsch –
land, konnte er sich doch dessen nicht sicher sein,
dass die Merkel-Regierung den Machtbekämpfer nach
solchen Worten, nicht seinem Schicksal überlasse.
Die Merkel-Regierung hätte besser daran getan als
für ihn schmutzige Deals auszuhandeln!
Yücel der sich schon nach 14 Tagen Haft nach deut –
scher Hilfe schrie, indem er heuchelte, wie sehr er
doch die deutsche Sprache liebe, stellt sein damali –
ges Herumgejammere, in seinem Buch natürlich
ganz anders dar: ,, „Ich habe den Kampfmodus auf
die Höchststufe geschaltet. Keine Angst, keine Rück –
sicht„. Das versteht man wohl unter journalistischer
Freiheit!
Auch Yücels angebliche ,,dreitägige Folter„ stellt
sich im Nachhinein ganz anders dar: ,, Deniz Yücel
wurde gezwungen, sich zu verbeugen „ ( O-Ton des
,,SPIEGEL„ ). ,, Und sie befehlen ihm, mit gesenk –
tem Kopf über die Gefängnisgänge zu laufen „ ( O –
Ton ,,MDR Kultur, 10.10.2019„ ). Eine wahrhaft
grausame Foltermethode ! Darüber Denis Yücel
selbst: ,, All meine Kämpfe bestritt ich mit dem Ziel,
diesen Moment ungeschehen zu machen „.
Und der ,,SPIEGEL„ frohlockte über diese Yücelsche
Aufarbeitung sodann ,, Das Buch erweckt den Ein –
druck, dass das gelungen sein könnte, in diesem Fall
eben mit den Mitteln der journalistischen Aufarbeit –
ung – so weit einem so etwas halt gelingen kann „.
Schließlich gelang es im ,,SPIEGEL„ selbst nur
einem Class Relotius solche ,,journalistische Auf –
arbeitungen„!
In seinem Buch enthüllt Yücel, dass seine Verhaft –
ung in der Türkei nicht ganz so spontan erfolgte,
wie es uns die deutsche Lücken-Presse damals
weiß machen wollte, (- heute würde man sagen
es war eine klassische Fake news -), sondern da –
vor verbrachte Yücel ,, Wochen, versteckt in der
Sommerresidenz des deutschen Botschafters
( ,,MDR Kultur„). Die Macht war also immer mit
ihm!
Aus Yücels Buch erfahren wir auch, dass der Jour –
nalist völlig unfähig zu handschriftlichen Notizen
ist: ,, Noch nie habe ich so viel mit der Hand ge –
schrieben. Als ich endlich fertig bin, habe ich
Schwielen im Handballen und am Mittelfinger.
Im Gefängnis werde ich diese Schwielen nie los –
werden, es werden sogar welche hinzukommen.
Und ich werde sie mit demselben Stolz präsen –
tieren, mit dem Kriegsveteranen ihre Schussver –
letzungen vorzeigen„.
Eher ungewöhnlich für einen echten Vollblut –
Journalisten, aber dass war Yücel ja nie. Und
mehr als Schwielen an den Fingern, hatte die –
ser Journalist nach seiner Haftentlassung auch
nicht vorzuweisen. Sichtlich war journalistisches
Wichsen, bis zu Schwielen davon an den Fingern,
seine Hauptbeschäftigung im türkischen Knast!

Hier lügt Cem Özdemir für sein Genossen Denis Yücel im Bundestag:

Billy Six Corona-Video : Das Gebell der getroffenen Hunde

Die linke Journaille schämt vor Wut über Billy
Six Corona-Video. Die üblich linksversifften
„Faktenchecker„, die unfähig einen Relotius –
Artikel als Fake news zu erkennen, spielen sich
sogleich als Chefankläger auf.
Die Eile mit der man Six Video auf allen Platt –
formen löscht, plus der geballten Empörung
der Ersten Reihe-Propagandisten, zeigt sehr
deutlich, wie sehr Six Video sie ins Mark ge –
troffen. Schon die Aufmachung bei Correktiv,
wo nicht vom Journalistzen, sondern nur
vom ,,rechten Blogger Billy Six„ die Rede,
zeigt wo es lang geht. Was Six denn so alles
schlimmes ,,Rechte„ gebloggt hat, diese Ant –
wort bleibt man uns bei Correktiv schuldig.
Hier, wo man trunken von ,,unabhängigen
Journalismus„ faselt, den man fördern will,
ist halt auch nur die übliche linke Lücken –
Presse, die sich den Anschein von ,,unab –
hängig zu sein „ zu geben versucht.
Würde etwa ein ,,unabhängiger Journalist„
einseitig von ,,rechten Bloggern„ schreiben.
,,Unabhängiger Journalismus„ scheißt nicht
vor die eigene Tür. Von daher findet man bei
Correktiv unter Fake news keinen Class Relo –
tius, oder die Fake news vom ,,toten Flücht –
ling vor dem Lageso in Berlin„, ebenso we –
nig wie die Fake news vom ,,ersten Toten von
PEGIDA „. Nein hier heißt ,,unabhängig„,
stramm links und so wird mit Scheuklappen
nur nach rechts geschielt. Davon ab, das man
kaum ,,unabhängig„ sein kann, wenn man
ausschließlich von Spendengeldern lebt!
Dementsprechend lautet die wenig objektiv –
sachliche Einschätzung von Correctiv über
Six Video : ,,Größtenteils falsch„. Was heißt
hier größtenteils, wenn man noch nicht ein –
mal die zahllosen Interviews mit Medizinern
erwähnt, welche Six der Szene in der Charité
folgen lässt, und die eigentlich den größten
Teil des besagten Videos ausmachen!
Aber ,,unabhängiger Journalismus„ von
Correktiv kann noch besser: Man will Six
unbedingt der Lüge überführen, muss aber
selbst eingestehen, dass sie trotz all ihres
Nachfragen nicht sagen können, wie viele
Corona-Fälle es denn derzeit in der Charity
gibt. Warum kann man keinen einzigen Pa –
tienten nennen? Bei der DRK-Klinik in Ber –
lin-Westend konnte man wenigstens acht
Patienten ,,mit Stand von heute„ nennen.
Wie viele davon nach Six Video in die Kli –
nik eingeliefert, dass zu ermitteln, sah sich
der ,,unabhängige Journalismus „ von Cor –
rektiv nicht in der Lage!
Selbst bei der seit 2010 von Linken extrem
unterwanderten Wikipedia, wo seit einem
Jahrzehnt wie in Wells ,,1984„ sämtliche
Artikel ,,politisch-korrekt„ umgeschrieben,
wurde unter Billy Six sofort sein Corona –
Video in einer Nacht – und Nebelaktion da –
zugeschrieben, selbstverständlich nicht mit
,,unabhängigen„, sondern ausschließlich
linkem Grundton.
Für das ZDF bläst Katja Belousova in das
selbe Horn von ,,rechten Meinungsmacher
und Corona„ .Mit linker Stutenbissigkeit,
der ,,rechte Meinungsmacher„ die Show
gestohlen, zieht diese über das ,,Verschwör –
ungsvideo„ her. Und als Tip zum Entlarven
von Fake news wird auch hier auf die linken
bis linksextremen Faktenchecker verwiesen.
Auffallend : auch Belousova vermag es uns
nicht zu sagen, wie viele Corona-Patienten
es denn nun wirklich in der Charité gibt. Ist
doch merkwürdig bei so viel ,,unabhängigem
Journalismus„!

Billy Six klärt über Corona auf

 

Hier gibt es das Video noch zu sehen:

https://www.bitchute.com/video/BGJTzBu9N2aK/

 

Die Erklärung medizinischer Scharlatane im
Dienste der Regierung, dass erst einmal ein
Großteil der Bevölkerung mit Corona ,,durch –
scheucht„ sein muss, ist in etwa so als würde
man zur Vermeidung künftiger Verkehrsun –
fälle sämtlichen Autofahrern raten sich so –
gleich hinters Steuer zu setzen und an der
nächsten Kreuzung einen Unfall zu bauen.
Wenn es dann genügend Unfälle gibt, wird
zukünftig die Zahl der Verkehrsunfälle in
Deutschland dadurch stark rückläufig sein.

Deutschland: Wo Demokratie und Rechtsstaat mit Füssen getreten 2.Teil

Während sich das Außenministerium unter dem
Linksextremisten-Unterstützer Heiko Maas nach
der gezielten Tötung eines georgischen Terroris –
ten gegenüber Russland maßlos aufspielte, so
herrscht dort nun nach der Tötung eines iran –
ischen Generals durch die USA, wie gewohnt,
ein ebenso feige wie beschämendes Schweigen.
Während die USA, Israel und Saudi Arabien auf
einen Krieg mit dem Iran aus sind und die Tür –
kei nach ihrem Einmarsch in Syrien nunmehr
in einen weiteren Staat, nämlich Libyen einzu –
marschieren gedenkt, herrscht im Außenminis –
terium unter Mister Unfähig nur betretenes
Schweigen.
Augenscheinlich freut man sich in der Merkel –
Regierung nur darauf, dass ein neuer Krieg im
Nahen Osten eine Steilvorlage dafür sein wird,
um hinter dem Rücken des eigenen Volkes so –
dann vermehrt Flüchtilanten ordern zu können!
Wozu die bunte Regierung all die vielen Flücht –
linge braucht ist ungewiss. Gewiss dürfte dage –
gen sein, dass sie die Flüchtlinge wohl kaum als
,,dringend benötigte Fachkräfte„ ins Land holt,
sondern diese eher Umvolkungsplänen dienen.
Immerhin vermag die Merkel-Regierung jetzt
schon ihrem Volk nicht offen sagen, was denn
nun wirklich im Migrationspakt steht, den sie,
entgegen aller heuchlerischen Versprechungen,
hinter verschlossenen Türen abgeschlossen.
Ebenso wenig wie sie es denn ihrem Volk bis
jetzt verraten hätte, wozu sie den liquidierten
georgischen Terroristen so dringend als Fach –
kraft benötigte!
Nach islamischen Terroristen und IS-Kämp –
fern, Bin Ladens Leibwächter sowie nicht zu
vergessen den späteren Bildungsminister des
IS, welcher 15 Jahre lang das Asylrecht hier
in Deutschland missbrauchte, nach weit über
ein Dutzend Messermännern, mehrere Verge –
waltigern und einer ungeahnt hohen Anzahl
an psychisch-Kranken, fragt man sich schon
gar nicht mehr, was die Merkel-Regierung da
so alles sich ins Land geholt. Nur echte Fach –
kräfte sind kaum darunter! Gerade hat auch
der Vorzeigeasylant Aras Bacho allen noch
einmal öffentlich erklärt, dass Flüchtlinge
in Deutschland gar nichts tun müssen!
Auch hierfür hat ,,Außenminister„ Heiko
Maas keinerlei Antwort. Von dessen Regier –
ung fühlt sich das Volk mittlerweile ebenso
im Stich gelassen, wie der deutsche Reporter
Billy Six in venuzelanischer Haft!
Auch im Fall Six gab es im Bundestag Ge –
wohnheitslügner, die dort öffentlich erklärt,
dass sie jedem Inhaftierten ebenso helfen
täten, wie einem Deniz Yücel! Wobei der
unermüdliche Einsatz für Yücel, weil er das
Aussterben der Deutschen feierte, deutlich
zeigt, für welch eine Klientel man sich im
Außenministerium mit Vorliebe einsetzt.
Zu Yücel gesellte sich gerade erst ein aus
der Haft in den USA entlassener Deutscher,
der dort wegen gestandenen Mordes im Ge –
fängnis gesessen. Auch der wurde wie ein
Staatsgast in Deutschland empfangen!

Bundestag 2019: Nichts als Lügen, Heuchelei und Doppelmoral!

Im Bundestag haben die etablierten Parteien seit
Jahren ein System der heuchlerisch-verlogenen
Doppelmoral installiert.
Dies merkte man besonders in der Debatte um
Deniz Yücel. Hier führte Wolfgang Kubicki allen
die im Bundestag vorherrschende Doppelmoral
vor Augen : Wenn Yücel einem SPD-Politiker den
Tod durch Herzversagen wünscht oder das Aus –
sterben der Deutschen bejubelt, dann hatte der
halt einen schwarzen Tag. Wenn aber ein AfD –
Politiker eine türkische Integrationsbeauftragte,
welche den Deutschen jegliche eigenständige
Kultur abgesprochen, entsorgt sehen will, so
ist das ein Verbrechen! Mehr heuchlerisch ver –
logene Doppelmoral als von Kubicki geht nicht!
Allerdings wurde des Doppelmoral an diesem
Tag noch von dem Grünen Cem Özdemit über –
troffen, der vor dem Bundestag frech log, dass
er sich für alle inhaftierten Journalisten eben
so einsetzen würde wie für Yücel. Von der In –
haftierung des deutschen Journalisten Billy
Six 2013 in Syrien wusste der grüne Gewohn –
heitslügner noch nicht einmal und bei Six`s
Verhaftung in Venezuela rührte Özdemir kei –
nen Finger! So handeln wahrlich keine Demo –
kraten, aber das, was im Bundestag sitzt!
Nicht weniger heuchlerisch-verlogenen Dop –
pelmoral legte das, was im Bundestag sitzt an
den Tag als es um die von Russland begangene
gezielte Tötung eines georgischen Terroristen
ging. Während man hier Empörung heuchelt
und nach gezielten Massnahmen schreit, wer –
den die gezielten Tötungen durch die USA und
Israel mit Stillschweigen toleriert!
Auch im Entwicklungsministerium herrscht die –
selbe Doppelmoral vor: Während man zum Bei –
spiel Ägypten ,,Entwicklungshilfe„ zahlt, liefern
deutsche Firmen Waffen für 802 Millionen Euro
an das Land!
Während man nach aussen nur gegen die angeb –
lich undemokratisch handelnde Regierung Orban
hetzt, liefert man gleichzeitig Waffenfür 1,77 Mil –
liarden Euro an Ungarn! Plötzlich ist das viel ge –
scholtene Ungarn wieder ein verlässliches EU –
Mitglied. Mehr verlogene Heuchelei und Doppel –
moral geht nicht!
Auch an die Vereinigten Arabischen Emiraten,
Bündnispartner des Schurkenstaates Saudi-Ara –
bien im Jemenkrieg, lieferten deutsche Rüstungs –
konzerne Waffen. Ganz nebenbei hat die Merkel –
Regierung dadurch das sie diese Waffenlieferun –
gen genehmigte, den eigenen Koalitionsvertrag
mit der SPD gebrochen. Aber letztere haben sich
ja ohnehin nur durch Bruch ihrer Wahlversprec –
hen in die Regierung gelogen! Das Belügen des
eigenen Volkes ist ohnehin ein Markenzeichen
der heuchlerisch-verlogenen Doppelmoral, die
im Bundestag herrscht!
Auch an Indonesien, wo man es mit den viel zi –
tierten Menschenrechten nicht so genau nimmt,
lieferten deutsche Firmen Waffen im Werte von
201 Millionen Euro. Ein schönes Beispiel dafür,
was man in diesem Bundestag tatsächlich von
Menschenrechten hält!
Da klingt es doch wie pure Heuchelei, wenn der
Bundestag erklärt: ,, dass die Bundesregierung
weiterhin eine restriktive und verantwortungs –
volle Rüstungsexportpolitik betreibe„. Nichts
als eine weitere Lüge gegen das eigene Volk!
Eine weitere dreiste Lüge der Bundesregierung
ist die von den ,,dringend benötigten Fachkräf –
ten„ und das daher sehr viele Flüchtlinge und
Migranten in Arbeit gekommen seien. In Wirk –
lichkeit stieg die Zahl von ausländischen Hartz4 –
Empfängern drastisch an, auf die Summe von
12,9 Milliarden Euro! Sichtlich belügt man sich
in diesem Punkt selbst und das Volk gleich mit!
Denn seit 2007 hat sich die Zahl ausländischer
Hartz4-Empfänger verdoppelt! 6,1 Milliarden
Euro entfielen 2019 auf Menschen aus den acht
wichtigsten Asyl-Herkunftsstaaten! Das macht
wohl deutlich, dass es mit den Flüchtlingen als
dringend benötigte Fachkräfte bei weitem nicht
so gut steht, wie es uns die staatliche Propaganda
weiss machen will.
Für die aller meisten Politiker im Bundestag
stellt das Belügen des eigenen Volks die Höchst –
form von dem dar, was sie für Demokratie hal –
ten. Wären sie echte Demokraten, und würden
dementsprechend im Sinne des Mehrheitswil –
lens des Volkes oder gar zu dessen Wohle han –
deln, dann müssten sie sich nicht hinter einer
meterhohen Mauer aus Lügen, Heuchelei und
Doppelmoral verstecken.
In einer echten Demokratie müssten sie auch
kein Staatsgeheimnis daraus machen, wie viele
Migranten sie hinter dem Rücken des Volkes
in den letzten Jahren nach Deutschland ein –
geflogen haben! Und sie würden keinen Mi –
grationspakt hinter verschlossenen Türen aus –
handeln, um dessen wahren Inhalt vor dem
eigenen Volk zu verbergen. So handeln keine
Demokraten, sondern Kriminelle!

Preisgekrönte Lügen

An der Universität Tübingen vergibt man einen Preis
für die ,,Rede des Jahres„. Als die sichtlich nicht be –
sonders kompetente, dafür aber um so parteiischere
Jury am 7. Juli 2019 ausgerechnet den Grünen-Poli –
tiker Cem Özdemir für seine am 22. Februar 2018
im Bundestag gehaltene Rede als ,,Rede des Jahres
2018„ auszeichnete, bewies die Jury des Seminar
für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen,
um den Professor für Rhetorik, Olaf Kramer, hin –
länglich, dass sie zu jeglicher Recherche schlicht –
weg vollkommen unfähig ist.
Sichtlich wurde Cem Özdemir nur aus dem einen
Grund gewählt, weil er eine Rede gegen die AfD
gehalten. Das der Grünen-Politiker dabei eine ge –
waltige Lüge losließ, dass zu ergründen, war die
Jury schlichtweg nicht in der Lage!
In seiner Rede nämlich hatte Özdemir gelogen,
dass er sich für jeden im Ausland inhaftierten
deutschen Journalisten ebenso einsetze, wie für
Denis Yücel. Dies war eine glatte Lüge, zum ei –
nen, weil sich Özdemir noch nie für andere Jour –
nalisten, außer den in der Türkei inhaftierten mit
deutschem Pass, wie Yücel, eingesetzt hat! Ja, er
wusste bis 2019 noch nicht einmal, dass der deut –
sche Journalist Billy Six 2013 in Syrien inhaftiert
gewesen, und als derselbe 2019 in Venezuela in
Haft gesessen, da rührte Özdemir keinen Finger
für ihn! Es war also keine großartige Rede son –
dern eine dreiste Lüge!
Jedoch machte man sich in Tübingen gar nicht
erst die Mühe die Rede des Politikers auf ihren
Wahrheitsgehalt hin zu überprüfen, sondern es
reichte Kramer & Co vollkommen aus, dass der
Grüne gegen die AfD gewettert! Wahrlich ein
echtes Armutszeugnis für eine Professur an der
Universität Tübingen!
Dementsprechend hieß es dann auch auf SWR 2
am 3. Juli 2019 dazu:,, Der ehemalige Grünenchef
Cem Özdemir wird am 3. Juli in Tübingen mit dem
Preis für die „Rede des Jahres 2018“ ausgezeichnet.
Özdemir erhält die Auszeichnung vom Seminar für
Allgemeine Rhetorik der Universität für seine emo –
tionale Rede am 22. Februar 2018 im Bundestag.
Darin attackierte er die AfD-Fraktion, die bean –
tragt hatte, den gerade aus der türkischen Haft
entlassenen Journalisten Deniz Yücel zu maßre –
geln. Özdemir warf der AfD-Fraktion Rassismus
vor, plädierte für demokratische Grundrechte
und eine offene Gesellschaft ohne Ausgrenzung
und Spaltung „.
Es reichte der Jury sichtlich aus, dass Özdemir
der AfD ,,Rassismus„ vorgeworfen. Und dass,
wo der Grünen-Politiker in seiner Rede den links –
versifften Denis Yücel meinte verteidigen zu müs –
sen, welcher das Aussterben der Deutschen beju –
belt, am Deutschen nichts erhaltenswert fand, so –
wie dem SPD-Politiker Sarrazin Tod durch Herz –
infakt wünschte! Dies ist also nach Meinung der
inkompetenten Tübinger Jury eine ,, Verteidig –
ung der Pressefreiheit„. Für den Tübinger Pro –
fessor Olaf Kramer gar ,, ein herausragender De –
battenbeitrag „! Derselbe beweißt in seiner Lob –
rede zugleich, dass er nicht einmal ansatzweise
die Rede Özdemir auf ihren Wahrheitsgehalt hin
untersucht, sondern bescheinigt Özdemir sogar,
dass es diesem gelungen sei ,, die Emotionalität
seines Beitrags mit starken Argumenten zu unter –
bauen„.
Danach möchte sich bestimmt niemand mehr
in Allgemeine Rhetorik an der Universität Tü –
bingen ausbilden lassen! Es dürfte sich auch
die Frage nach dem Wert des Preises dieser
Universität stellen, wenn die Jury aus derlei
,,Experten„ besteht.

Cem Özdemir nicht nur dumm, sondern rührt keinen Finger !

Wieder einmal zeigt es sich, dass Politiker in Deutschland
zu dumm sind, einfachste Fragen zu beantworten. Hier
nur ein Beispiel, dass, wer lesen kann, klar im Vorteil :
Cem Özdemir kann es leider nicht!
Am 7. März 2018 stellte ich demselben folgende Frage:
,, Herr Özdemir, Sie haben unlängst in einer Rede im
Bundestag die Behauptung aufgestellt, das Sie sich
für jeden inhaftierten deutschen Journalisten ebenso
einsetzen würden, wie für Deniz Yücel. Daher nun
meine Frage : Warum haben dann weder Sie noch
ein anderes Mitglied ihrer Partei etwas unternommen
als der deutsche Journalist Billy Six in syrischer Haft
gesessen ?
Wohl gemerkt 2018 ! Damals war Billy Six noch nicht
in Venezuela verhaftet, – dies geschah erst 2019  -,
sehr wohl aber 2013 in Syrien. Dies ist dem Grünen
Cem Özdemir sichtlich unbekannt als er 2018 vor
dem Bundestag, anläßlich einer Debatte der AfD
im Bundestag 2018 behauptete, sich für alle inhaf –
tiertem deutschen Journalisten ebenso einzusetzen,
wie für Deniz Yücel.
Infolge seiner Unwissenheit, antwortete Özdemir
mir am 24. Juli 2019 wie folgt :
Sehr geehrter Herr . . ., vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ihre Behauptungen sind so nicht zutreffend. Billy
Six wurde in Venezuela festgesetzt, nicht in Syrien.
Und ich habe mich am 14. Februar 2019 für seine
Freilassung ausgesprochen, nachzulesen in der FAZ
wie folgt: „Die Pressefreiheit schaut nicht auf die
politische Couleur. Im Bundestag habe ich letztes
Jahr ganz deutlich gesagt: Politik darf nicht die Ar –
beit von Journalistinnen und Journalisten benoten.
Auch wenn Billy Six und ich politisch auf sehr unter –
schiedlichen Dampfern unterwegs sind: Journalismus
ist kein Verbrechen. Niemand gehört ins Gefängnis,
nur weil er seiner Arbeit als Journalist nachgeht. Das
gilt für Billy Six genauso wie für alle anderen 167 Jour –
nalistinnen und Journalisten, die laut Reporter ohne
Grenzen weltweit in Haft sind.“
Mit freundlichen Grüßen Cem Özdemir „.
Nicht nur, dass Cem Özdemir, entgegen seiner
Behauptung 2018 vor dem Bundestag, sich schon
2013 nicht für Billy Six eingesetzt, – seine Antwort
beweist vielmehr, dass der Politiker, welcher sich
seiner Bundestagsrede nach für jeden deutschen
im Ausland inhaftierten Journalisten ebenso ein –
zusetzen, wie für Deniz Yücel, überhaupt noch
nicht einmal wusste, dass Billy Six 2013 in Syrien
in Haft gesessen, sondern auch 2019, bis auf ein
Interviev in der FAZ, keinen einzigen Finger für
Billy Six rührte!

Wohl gemerkt, und das nachdem Cem Özdemir eine
derartige Rede vor dem Bundestag gehalten:

Schlepperkönigin untergetaucht

Die Schlepperkönigin Carola Rackete taucht, typisch
für Kriminelle, nach ihrer Freilassung erst einmal ab.
Wer nichts zu verbergen hat, muß sich in einer De –
mokratie nicht verstecken!
Die Einmischung dümmlicher Sozialdemokraten aus
Deutschland in die inneren Angelegenheiten Italiens
hat wohl dazu geführt, dass die Italiener die Schlepper –
königin erst einmal auf freien Fuß gesetzt.
Das sich dieser Politikerschlag nur für die Freilassung
einer ganz bestimmten Sorte von Menschen in Deut –
schland stark macht, wissen wir seit Deniz Yücel. Für
Gestalten, die Deutsche oder Deutschland schlecht
machen und ansonsten nichts als Ärger machen, ha –
ben die Sozis schon immer was übrig. Wer sich da –
gegen für sein Vaterland einsetzt oder noch objektiv –
sachlich als Journalist arbeitet, wie etwa Billy Six,
der sollte nicht auf ihre Hilfe rechnen. Gleich und
gleich gesellt sich eben gern!