Zustimmung für Merkel-Regierung sinkt weiter

Ob Nürnberg, Leipzig oder Berlin, überall dort, wo
Merkels Schwergen noch fest im Sattel sitzen, wer –
den einzig die Querdenker-Demos verboten, die zu –
meist von Linksextremisten veranstalteten sogenann –
ten Gegendemos werden immer erlaubt, was allen
zeigt, wie vorgeschoben die Verbotsbegründungen
doch sind.
Jüngste Bilder aus Nürnberg bestätigen dieses nur
noch mehr. Während ein Dutzend Polizisten ein Pär –
chen der Querdenker verfolgen, stehen auf einer
Brücke, keine 50 m weiter, die Gegendemonstranten
dicht gedrängt, und kein Polizist kontrolliert dort die
Einhaltung der Sicherheitsabstände. Solche Bilder
sah man zuvor schon in anderen Städten.
Diese einseitige Rechtsverbiegung vor Linksextremi –
sten bei ebenso einseitigem Vorgehen gegen die Oppo –
sition sind eine weitere Gefährdung der unserer Demo –
kratie, sofern diese in Deutschland überhaupt noch be –
steht.
Geradezu wie Hohn klingt es da, wenn die Verantwort –
lichen der Bunten Repubklik dann freie Demonstratio –
nen in China und Weissrussland fordern! All diese Ge –
fährder und Beihilfeleister sind einfach nur noch pein –
lich.
Ebenso oberpeinlich die Propagandaspots der Bundes –
regierung in denen Leute die Nichts taten zu ,,Helden„
erklärt werden!
Eine ähnlich einseitige Bevorzugung erlebten auch die
Muslime zum Jahreswechsel. Während man uns an –
sonsten immer verkündet, dass der Islam zu Deutsch –
land gehöre, war über die Feiertage und zum Jahres –
wechsel nur immer von christlichen Kirchen die Rede,
wenn es um Verbote und Einschränkungen der Gottes –
dienste ging. Von Moscheen war absichtlich nie die
Rede, weil dort ohnehin kein Polizist die Einhaltung
der Corona-Maßnahmen kontrolliert, weil diese ja
nur für christliche Kirchen zu gelten scheinen. In
den Synagogen sah es auch nicht viel besser aus.
Das sich so wenige Bundesbürger impfen lassen,
zeigt zudem deutlich, dass es nur eine weitere Lüge
gewesen, dass der größte Teil der Bevölkerung hin –
ter der Merkel-Regierung und deren Corona-Maß –
nahmen stehen. Zu Silvester stimmten Tausende
mit den Füssen ab, und ging trotz Verbote auf die
Straße und die Feuerwerke an Orten eines Böller –
verbots zeigte ebenfalls deutlich, was die Bürger
von Merkel & Co halten. Letztere wurde nur noch
von der Lügen-Presse unterstützt, welche da von
,,menschenleeren Straßen„ fantasierte.
Das ,,Schöne„ an Corona ist ja, dass mit jedem
weiter verhängtem Lockdown immer mehr Bür –
ger aufwachen und die Zustimmung für die Mer –
kel-Regierung sinkt. Da hilft es wenig, wenn die
Lügen-Presse Jens Spahn gefolgt von Merkel zu
den ,,beliebtesten Politikern„ erklärt. Wahr –
lich beliebt sind diese beiden nämlich nur noch
als Karikaturvorlagen!

Leipziger Allerlei zu Silvester gerne auch mal flambiert

Nachdem die Gefährder der inneren Sicherheit in
Leipzig, deren aller Schlimmsten samt und sonders
unter dem Sozi Burckhard Jung im Leipziger Rat –
haus sitzen, das ganze Jahr 2020 den Linksextre –
misten aus Connewitz nach jedem Krawall anstands –
los die nächste Demo und damit die nächsten Ran –
dale genehmigten, schaute man auch zu Silvester
mit der Teilnahmslosigkeit des Beihilfeleisters un –
gerührt dabei zu, dass Linksextremisten auch ihre
Pyrotechnik ungestört abfeuern konnten. Wie ge –
wohnt ließ man den Linksextremisten alle Frei –
räume, indem man nur das Connewitzer Kreuz
zur Böllerverbotszone deklarierte.
Für die das ganze Jahr über vom Rathaus sowie
vom Ordnungsamt und dem Polizeipräsidenten
bewiesene Beihilfeleistung bedankten sich die
Linksextremisten artig mit dem Abfackeln von
17 Bundeswehrfahrzeugen im Leipziger Stadtteil
Heiterblick.
In Leipzig-Connewitz selbst kamen die Gefährder
und Beihilfeleister aus dem Rathaus mit 50 Ord –
nungswidrigkeiten und 16 Straftaten, darunter
mehrere Beleidigungen und Sachbeschädigungen,
einen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte so –
wie einer versuchte Körperverletzung davon.
Wegen Verstößen gegen die sächsische Corona –
Schutzverordnung wurden 33 Ordnungswidrigkei –
ten festgestellt. Letzteres belegt zugleich, dass die
Linksextremisten die Corona-Maßnahmen ebenso
wenig einhalten, wie die Querdenker, aber nur die
Demos Letzterer daher von der Leipziger Obrigkeit
verboten werden.
Es ist eben genau dass, was diese Linksextremisten
unter „Freiheit für alle Antifas„ verstehen, was ja
das Motto ihrer aller Corona-Maßnahmen zum Trotz,
natürlich vorzugsweise genehmigen Demo gewesen.
Die Polizei erklärte im Vorfeld ,,große Menschenan –
sammlungen frühzeitig zu vermeiden„ und übersah
mit der für Leipzig typischen Blindheit, die sich durch
alle Behörden wie ein roter Faden zieht, selbstredend
die ,,mehrere Hundert Menschen am Connewitzer
Kreuz „ die dort Pyrotechnik gezündet haben.
Noch Anfang August 2020 war man denn in Leipzig
noch schwer mit den Ermittlungen der Silvesternacht
2019/2020 beschäftigt, denn hier arbeitet tatsächlich
alles im Krebsgang, wenn es um die Aufarbeitung der
linksextremistischen Krawalle geht. Am Beispiel Leip –
zig kann man seit Jahren sehen, warum die Politikver –
drossenheit der Bürger gerade in Sachsen so sehr zu –
nimmt. Hier betätigt sich eine rot-rot-grüne Politiker –
mafia ebenso lange als Gefährder und Beihilfeleister,
dass es in Leipzig wahrlich keiner Rechter bedarf, um
die Demokratie zu gefährden!