Greta Thunberg bei Merkel: Deutsche FFF-Basisgruppen ausgebootet

Thunberg Addams sister

Nachdem das bekannte schwedische Wednesday
Addams-Double, Greta Thunberg, im Vorjahr
der Merkel-Regierung dazu verhalf, die stets
klamme Kasse, mit einer weiteren Steuer auf –
zufüllen, war es danach recht ruhig um sie ge –
worden.
Die CO2-Steuer trägt Null zur Beseitigung des
Klimawandels und Umweltschäden bei, son –
dern ist, wie unter der Merkel-Regierung typ –
isch, nur eine weitere reine Abzocke des deut –
schen Steuerzahlers!
Nun steht Greta Thunberg pünktlich nach der
Corona-Krise wieder bei Merkel vor der Tür.
Begleitet wurde die Thunberg von der sich in
den Medien als deutsche Führerin der FFF-
Bewegung aufspielenden Lisa Neubauer. Es
ist nicht ausgeschlossen, dass die nicht nur
wegen der Corona-Krise, sondern vor allem
wegen Steuergeld im Ausland verschwenden,
stets wieder klammen Kassen der Merkel-Re –
gierung durch angebliches Eingehen auf die
Forderungen von Fridy for future so wieder –
um aufgebessert werden sollen.
Allerdings bestätigt das unerwartete Auftreten
von Thunberg und Neubauer immer mehr der
FFF-Aktivisten, dass ihr Einsatz nur schamlos
ausgenutzt wird. So war das Merkel-Treffen in
keinster Weise mit den FFF-Basisgruppen ab –
gesprochen. Sie werden zur Meinungsmache,
auch wegen den Corona-Maßnahmen der Mer –
kel-Regierung nicht mehr auf der Straße ge –
braucht!
So wie Merkel eigenmächtig und am Parlament
vorbei entscheidet, ganz so wie 2015 die Grenz –
öffnung, so treffen bei FFF eine Handvoll Führer –
innen, hier ,,Aktivistinen„ genannt, sichtlich
alle Entscheidungen.
In Deutschland sind die FFF-Basisgruppen längst
unterwandert, und es ist gewiß alles andere als ein
Zufall, dass ihre Demonstrationen, von denselben
Dauerdemonstranten verstärkt wurden, die stets
auch beim Kampf gegen Rechts und für die Asy –
lantenlobby als angebliche ,,Zivilgesellschaft„
auf die Straße geschickt werden. Zweifellos wäre
die FFF-Bewegung ohne diese Verstärkung hier
in Deutschland schon im letzten Jahr in die Be –
deutungslosigkeit abgesunken. Aber damals be –
nötigte die Merkel-Regierung, die dafür eigens
das Schuleschwänzen legalisierte, sie noch auf
den Straßen als Vorsatz für eine neue Steuer.
Jetzt aber will man nur noch die Systemlinge
unter ihnen im Rampenlicht sehen. Einzig dafür
wurde Lisa Neubauer in den hörigen Medien auf –
gebaut und hochgepuscht!
Keinesfalls wollte man den radikaleren Forderun –
gen der deutschen FFF-Basisgruppen eine Stimme
geben. Damit dies möglichst geräuschlos über die
Bühne ging, wurden die FFF-Basisgruppen erst un –
mittelbar vor dem Termin von dem Treffen mit der
Bundeskanzlerin informiert, und die Thunberg lief
zur Sicherheit anstatt mit weiteren deutschen Akti –
visten, außer dem Systemling Neubauer lieber mit
ihre zwei belgischen Aktivistinnen, nämlich Anuna
de Wever und Adélaïde Charlier, auf. So konnte der
Coup ungestört vollzogen werden.
Das man sie im eigenen Land durch diese belgische
Majonetten ersetzt, müsste den deutschen FFF-Ak –
tivisten ihre eigene Bedeutungslosigkeit vollend vor
Augen führen. Zumal sie in den Corona-Zeiten durch
monatelang geschlossenen Schulen kam mit Schul –
schwänzdemos Werbung für sich machen konnten.
Nachdem die deutschen FFF-Basisgruppen somit
ausgeschaltet, konnte die Merkel-Show mit der Ver –
kündigung des ,,Klimanotstand„ so aufgeführt wer –
den.

Türkische Regierung führt politische Eliten in Deutschland in ihrer ganzen Erbärmlichkeit und Feigheit vor

Deutschland, du hast in keinster Weise ein Verhältnis
zur Demokratie und du solltest wissen, dass deine
derzeitigen Handlungen nichts anders sind als das,
was in der Nazi-Zeit getan wurde.
Recep Tayyip Erdogan

In dem Thema der Auftritte türkischer Politiker in
Deutschland offenbart sich wieder einmal mehr
die ganze erbärmliche Feigheit der politischen
Eliten in Deutschland.
Gerade erst bestätigte es ein ´´ deutsches „ Ge –
richt dem Türken Malik Karabulut, dass man die
Deutschen ruhig als ´´ Köterrasse „ bezeichnen
darf.
Auch für die Bundesregierung ist es plötzlich
´´ Meinungsfreiheit „ und ´´ durch die Demo –
kratie gedeckt „, sich von türkischen Politikern
im eigenen Land auf das Übelste beschimpfen
zu lassen.
Als dieselben Regierungsvertreter vom eigenen
Volk, wie es etwa am 3. Oktober 2016 geschehen,
als Volksverräter bezeichnet, da hörte sich dass
noch ganz anders an.
Dass sich ausgerechnet Bundeskanzlerin Merkel
als Erste aus der politischen Verantwortung stahl,
spricht da wohl Bände. Merkel schob nämlich in
besonders erbärmlicher Feigheit jegliche Verant –
wortung den Kommunen in die Schuhe, indem sie
dreist verkündete : ´´ Deutschland sei föderal orga –
nisiert, und für Fragen der Sicherheit und Ordnung
bei Veranstaltungen seien zuerst die Kommunen
zuständig „. Wofür man denn da noch solch eine
Bundeskanzlerin braucht, die sichtlich unfähig ist,
um zu regieren, dass erklärte Merkel nicht.
Dieses sich aus jeglicher Verantwortung stehlen,
könnte allerdings auch ein wahltechnischer ge –
meiner Trick sein, denn mit Vorliebe treten die
türkischen Politiker nämlich in Deutschland in
Orten auf, wo Rote und Grüne das Sagen haben,
womit die Sozialdemokraten in Verantwortung
genommen.
Ganz wie erwartet knickten all die Roten und
Grünen auch sogleich reihenweise ein. Sozial –
demokratische Dummschwätzer wie ein Thomas
Oppermann, meinten daß es eben ein Zeichen
für wahre Demokratie und Meinungsfreiheit
sei, wenn islamistische türkische Politiker
in Deutschland Wahlkampf betreiben. Auch die
Grüne Claudia Roth legte sogleich die Feigheit
und das Komplettversagen der Führungsebene
nun als ´´ große Stärke der Demokratie „ aus :
´´ Es ist eben keine Schwäche sondern ganz im
Gegenteil ein Zeichen der großen Stärke unseres
Rechtsstaates, dass er auch unliebsame Auftritte,
Meinungen und Botschaften aushält „.
Man bedenke dass dieses aus dem Munde von
solchen Politikern kommt, welche ansonsten
doch gegen jede AfD-Versammlung Sturm
laufen ! So viel pure Heuchelei ist kaum noch
zu ertragen.
Der Linke Hamburger Europaabgeordnete und
Spitzenkandidat für die Bundestagswahl Fabio
De Masi sagte: “ Ein Auftrittsverbot würde dem
Erdogan-Regime nur in die Hände spielen „und
´´ Die deutsche Politik sollte trotz Wahlkampf,
Erdogan den Gefallen nicht tun, sich als Opfer
zu inszenieren „. Dafür kann Erdogan nun die
politische Eliten in Deutschland in ihrer ganzen
feigen Erbärmlichkeit offen zur Schau stellen
und damit gewiß weit bedeutenderen politischen
Gewinn erzielen als aus jeder Opferrolle !