Hetze der sechs Altparteien trägt üble Früchte

Die Hetze der Sozis, Grünen, Linken, Liberalen
und Christdemokraten, die seit Monaten den
Mordfall Lübcke instrumentalisiert, den An –
schlag von Halle vereinnahmt und besonders
schlimm nach Hanau wurde, trägt nun wie er –
wartet Früchte.
Der Terroranschlag von Volkmarsen und die
Hetzjagden von Migrantenbanden beim Kar –
neval in Köln auf junge Deutsche sind das un –
mittelbare Ergebnis.
Mit ihrer Hetze tragen die Politiker von sechs
Parteien und die Medien, einschließlich der
Redaktionen der Ersten Reihe eine erhebliche
Mitschuld an den Anschlag und den Übergrif –
fen! Die haben gerade in den letzen Tagen wirk –
lich Volksverhetzung betrieben. Und ihr Volk,
von ihnen aus dem Ausland herbei geschafft,
alimentiert und hofiert, rottet sich nun auf
den Straßen zusammen!
Von diesen Politikern und Politikerinnen,
für die Anstand und Ehre, ,,Begriffe aus der
Sprache des Nationalsozialismus sind„, ist
nicht einer bereit die politische Verantwort –
ung zu übernehmen. Wie schon nach den
Übergriffen der Silvesternacht 2015/16,
den vielen Randalen in Asylbewerberunter –
künften, den Übergriffen und Schlägereien
sogenannter ,,unbegleiteter minderjähriger
Flüchtlingen„, den Vergewaltigungen und
Morden an Mädchen und Frauen, den Trep –
pen – und Bahnsteig-Mordversuchen, wird
weggeschaut als existiere das eigene Volk
für das was im Bundestag sitzt nicht. Die
nahmen es kommentarlos hin, dass die
Deutschen im eigenen Land ihre traditio –
nellen Feste nur noch hinter Stahl – und
Betonpoller oder in sogenannten ,,Schutz –
zonen„ noch feiern können, und selbst
dort nicht mehr sicher sind, wie es die
aktuellen Vorfälle beweisen.
Statt endlich zu handeln, hetzen sie in
einer schier unerträglichen Art und
Weise die Migranten zu Gewalttaten
auf, und wollen gleichzeitig Sonder –
rechte für Migranten durchsetzen.
Während der deutsche Bürger nach
Gewalttaten von Straftätern mit Mi –
grationshintergrund weitgehend von
Politik, Staat und Justiz im Stich ge –
lassen, werden die Migranten als Op –
fer geradezu mit Segnungen von der
Politik überschüttet. Nach welchem
deutschen Opfer von Migranten wurde
denn je eine Straße oder Platz benannt,
bzw. ein Mahnmal errichtet?
Bekamen etwa die deutschen Frauen
und Mädchen nach den Übergriffen in
der Silvesternacht 2015/16 besseren
Polizeischutz oder gar Sonderrechte?
Nein, sie mussten sich von Politikern
noch mit Sprüchen, wie dem von eine
Armlänge Abstand zu Ausländern ver –
höhnen lassen! Die Justiz ließ die deut –
schen Opfer im Stich. Nach über 660
Übergriffen wurde nur ein einziger Tä –
ter ins Gefängnis gesperrt, zwei weitere
kamen mit der für Migranten üblich ver –
hängten Bewährungsstrafen davon!
Wieso an der Aufklärung von Straftaten
bei den Deutsche Opfer wurden, kein
,,öffentliches Interesse„ an der Auf –
klärung bestehen soll und die Verfah –
ren rasch eingestellt, dass kann uns
kein Jurist ehrlich erklären, während
der Bundesstaatsanwalt sofort angelau –
fen kommt, wenn ein Migrant Opfer ist,
und diese Verfahren nie verjähren! Aber
in Deutschland gilt schon lange nicht mehr
der oberste Grundsatz eines Rechtsstaats,
dass vor dem Gesetz alle gleich sind, nein
hier wird seit Jahrzehnten nach ethnischer
Herkunft und politischer Gesinnung will –
kürlich abgeurteilt!
Nachdem so der Migrant schon vor Gericht
besser gestellt, will das , was im Bundestag
sitzt, ihm nun auch noch den Aufstieg in
Justiz und Politik ermöglichen. Der gerade
tobende Streit um das Kopftuchverbot an
deutschen Gerichten spricht da Bände.

Grüne nach Hamburg-Wahl: Erfundene Kämpfe und Duelle

Da steht eine stark übergewichtige Frau auf der
Bühne und diffamiert ihre Gegner als Nazis und
Faschisten. Dabei wirkt sie selbst wie die fleisch –
gewordene Vorstellung von einer dicken Partei –
bonze!
Machttrunken gibt Katharina Fegebank ihren
zweiten Platz bei den Hamburger Wahlen als
ersten aus. Jedenfalls fühlt sich das für die et –
was realitätsferne Grüne so an. Daneben faselt
man was von bestandenen Duellen als gehören
Sozis und Grüne nun irgendeiner Studentenver –
bindung an, die auf dem Fechtboden Duelle aus –
tragen. Das soll beweisen, wie sehr die Grünen
bei der Wahl angeblich gekämpft haben. Dabei
haben sie eigentlich nie groß gekämpft, sondern
lediglich die Stimmen der Greta-Endzeitsekte
für sich vereinnahmt!

Claudia Roth erringt Pyrrhussieg vor Gericht

Die Grünenpolitikerin Claudia Roth hat gegen
den Journalisten Roland Tichy einen Pyrrhus –
sieg errungen. Tichy hatte sich dagegen gewehrt,
dass die Roth seine Internetplattform als ,, neu –
rechte Plattform, deren Geschäftsmodell auf
Hetze und Falschbehauptungen beruhe`` be –
zeichnet.
Das Stuttgarter Landesgericht wertete Claudia
Roth`s Behauptung als von Meinungfreiheit ge –
deckt, und lehnte Tichys Verfügung ab. Jedoch
bescheinigte aber zugleich das Gericht der Grü –
nenpolitikerin auch, dass deren Aussagen ,, so
unkonkret gehalten sei, dass ein Wahrheitsbe –
weis nicht zu erbringen sei„. Mit anderen Wor –
ten: Niemand kann aus Claudia Roths Reden
auch nurein Körnchen Wahrheit entnehmen!
Gut, dass wir das nun amzlich bestätigt bekom –
men haben.

Thüringen: Scheindemokraten entlarven sich 2.Teil

So wie man die aller schlimmsten Rassisten stets
unter denen findet, welche vorgeblich denselben
zu bekämpfen vorgeben, – denken wir nur an den
Kampf gegen den weißen Mann -, so finden wir
auch die größten Feinde der Demokratie unter
denen, die vorgeben die Demokratie verteidigen
zu wollen. Wer hierzu noch eines Beweises be –
durfte, findet diesen nun in Thüringen.
Wie zu erwarten hielten die schlappen Liberalen
keine 24 Stunden durch. Christian Lindner, prakt –
isch als ein-Mann-Partei, ist nur noch am sich ent –
schuldigen und am Kriechen. Wenn die AfD diese
Partei mit der Wahl eines FDP-Politikers zum Mi –
nisterpräsidenten hätte vorführen wollen, so tut
das Lindner nun praktisch im Alleingang.
Die Köter der anderen Parteien sind wichtig am
Kläffen, Bellen und Wadenbeißen, während ihre
Herrin von Afrika aus Kommandos gibt.
Noch nie entlarvte sich die Scheindemokraten
der deutschen Blumenkübel-Demokratie der –
maßen, wie nun in Thüringen.
Selbstredend vergessen Parteibonzen, Relotius –
presse und Born-Medien, sowie Lügen – und
Lückenpresse, es zu erwähnen, dass auch die
thüringischen AfD-Politiker vollkommen de –
mokratisch gewählt, und damit auch die in ge –
heimer Wahl stattfindende Wahl Kemmerich
völlig demokratisch und legetim gewesen!
Aber ein vollkommen demokratisch gewählter
Ministerpräsident, das darf in der deutschen
Blumenkübel-Demokratie nicht sein! Nicht,
dass am Ende gar noch das Volk bestimmt,
welches man im Buntentag schon vor 20 Jah –
ren aufgegeben!
So wird, wie in einer Bananenrepublik, gegen
den demokratisch gewählten Ministerpräsi –
dent geputscht, das Wahlergebnis von oben
her als ungültig befohlen und Neuwahlen an –
geordnet!
All dies nur, weil der Günstling einer Minder –
heitenregierung, nicht gewählt worden! So –
gleich ließen sie in bester SA-Manier ihre
Schergen, von Autonomen bis Antifa, was
man auf die Schnelle zusammenbekam,
aufmarschieren und die ,,Zivilgesellschaft„
in Thüringen zu spielen. Der Aufmarsch
reichte aus, damit Thomas Kemmerich
kalte Füsse bekam. Aber anderes war von
den schlappen Liberalen ohnehin nicht zu
erwarten.
Jedoch bekommt man bei der ehemaligen
Phädophilen Partei der Grünen, sowie bei
der Nachfolgepartei der SED langsam Muf –
fensausen vor Neuwahlen. Schon sicher ge –
glaubte Pfründeposten könnten da verloren
gehen. Wie schnell wird man Bodo Ramelow
abschießen, wenn man sich dadurch ein paar
Posten sichert? So wird der nicht nur nach
den gescheiterten Wahlen zum Ministerprä –
sident, immer mehr zum Wackelkandidaten.
Auch bei der CDU dürfte man Neuwahlen mit
Sorge entgegen sehen. Hatte man doch in den
letzten Tagen offen eingestehen müssen, dass,
während man nach außen jede Zusammenar –
beit mit der Linkspartei ablehnt, dieselbe in
aller Heimlichkeit unterstützt, und diesbezüg –
lich Absprachen mit der Thüringer CDU getrof –
fen hatte. Nun kann jeder in Thüringen offen
das Falschspiel der Merkel-Partei sehen. Das
wird der Stimmen kosten. Solch Wahlbetrug
ist schon der SPD nicht gut bekommen! Seit –
her geht es mit den Sozis nur noch abwärts.
Und deren erneutes Geschwätz davon aus der
Koalitionsregierung aussteigen zu wollen,
macht es keineswegs besser, eher das Gegen –
teil ist der Fall.
Mit dem Klappstuhl Kemmerich haben auch
die Liberalen bestens bewiesen, dass sie viel
zu schlapp zum Regieren sind.
Da könnten Neuwahlen leicht zum Desaster
werden, zumal die derzeitigen Auftritte sämt –
liche Politiker dieser Parteien geradezu einer
Wahlwerbung für die AfD gleichkommen.
Es scheint mit der Demokratie wie mit dem
Geld zu sein, über das ja auch nur Leute viel
reden die kein Geld haben. Welch riesigen
Schaden die etablierten Parteien der Demo –
kratie gerade antun, ist noch nicht einmal
zu ermessen. Die Zeit wird es zeigen!

Habeck will nichts als einen neuen Markt für Flüchtlinge in Griechenland erschaffen

Geht es nach dem Grünen Robert Habeck, dann
würde Deutschland bald Tausende Flüchtilanten
aus Griechenland aufnehmen. Nartürlich verliert
Habeck kein Wort darüber, dass Griechenland
nur ein Flüchtlingsproblem hat, weil das Abkom –
men mit der Türkei, wie übrigens alle von der EU
und vor allem von der Merkel-Regierung mit be –
schlossenen Maßnahmen gegen Migration, nicht
funktionieren. Ganz im Gegenteil, mit ihrer stän –
digen Aufnahmebereitschaft schaffte die Merkel-
Regierung erst einen Absatzmarkt, den Schleuser
und Schlepper, von Arabern bis Carola Rackete,
dann prompt belieferten!
Das Gleiche wird sich dann auch in Griechenland
abspielen. Deutschland nimmt wieder viele wei –
tere Flüchtlinge auf und dieselben sehen, dass
es in Griechenland eine Chance gibt in die EU
zu gelangen. So entsteht dort ein Markt und für
türkische Schlepper beste Verdienstmöglichkei –
ten. Dadurch wird künstlich ausgelöst, dass sich
noch mehr Flüchtlinge auf den Weg nach hin zu
den griechischen Inseln machen werden. Damit
bekommt Griechenland am Ende noch ein weit –
aus größeres Problem und bedeutend mehr der
Flüchtlinge als jetzt!
Letztendlich bekommt Deutschland ein paar
Tausend Flüchtlinge mehr, die es sodann auf
Jahrzehnte alimentieren darf, und ansonsten
ändert sich nichts das Geringste an der Situa –
tion in Griechenland, die dadurch eher noch
verschlimmert würde. Für so viel gezeigte
Solidarität kann Deutschland auch von den
Griechen keinerlei Dankbarkeit erwarten.
Ehe noch fangen diese wieder mit ihren Re –
parationszahlungen an.
Um zu sehen, um was für ,,Flüchtlinge„ es
sich dabei handelt, die Habeck aus Griechen –
land holen will, genügt ein Blick in die Statis –
tik: Nur 11 % sind wirklich Kriegsflüchtlinge!
Schon jetzt herrschen in griechischen Lagern,
unter den Flüchtlingen, die ,, nichts als Frie –
den suchen„ Gewalt. Die verschiedenen Na –
tionalitäten kommen nicht miteinander aus
und versuchen es gar nicht erst! So wird Ge –
walt zwischen Migranten zu etwas Alltäglic –
hem in den Lagern. Das dies nicht den über –
füllten Lagern geschuldet, zeigen die Migran –
tengruppen die hier in Deutschland oft genug
aufeinander losgehen, mehr als deutlich.
Auf Samos haben gerade erst 300 solcher Ge –
walttäter randaliert. Solche Zustände kennt
man aus Dutzenden verwüsteten Asylunter –
künften in Deutschland zur Genüge. Schon
von daher macht es wenig Sinn solch einen
gewaltbereiten Mob sich nach Deutschland
zu holen. Das gefährdet nur noch weiter die
innere Sicherheit in Deutschland. Aber das
eigene Volk haben Grüne wie Habeck und
deren sozialdemokratischen Handlanger
noch nie interessiert!
Und es darf mehr als bezweifelt werden,
das Robert Habeck, Bärbel Kofler, Boris
Pistorius und die anderen Schlepperunter –
stützer die politische Verantwortung über –
nehmen werden, wenn einer ihrer aus den
griechischen Lagern geholten Flüchtlinge
hier in Deutschland Gewalttaten begehen.
Das haben die politischen Beihilfeleister
aus dem Bundestag noch nie getan. Nicht
umsonst sind jene die aller schlimmsten
Gefährder der inneren Sicherheit!

Vorsicht vor grünen Weihnachtsgeschenken!

Plötzlich kommt sogar bei den Grünen so etwas
wie Weihnachtsstimmung auf, obwohl sie ja
längst alle christlichen Feste und Feiertag zu
Gunsten des Islams abgesagt. Und so ist auch
die seltsame Weihnachtsstimmung vom Grü –
nen-Chef Robeck Habeck nichts als ein höchst
willkommener Vorwand, um uns noch mehr
Muslime ins Land zu holen. Also einzig ganz
im Sinne der Asylantenlobby.
,, Wann, wenn nicht zur Weihnachtszeit, sollte
man das Kind aus der kargen Krippe, dem ärm –
lichen Stall in die Wärme holen? Und aus völlig
überfüllten Migrantenlagern auf griechischen
Inseln nach Deutschland bringen lassen „ so
fordert es der Grünen-Chef. Natürlich dürfen
nicht nur die kleinen Muslime, sondern auch
ihre Eltern und deren ganze Verwandschaft
dann gleich mit nach Deutschland kommen.
Das Ganze ist geradezu absurd, wenn man be –
denkt, dass sich die Merkel-Regierung ohne –
hin nur um zwei Dinge kümmert : 1. immer
noch mehr Migranten nach Deutschland her –
einzuholen ( Noch steht Deutschland erst an
5 Stelle der Länder, welche die meisten auf –
genommen und so möchte man unbedingt
hier die Nummer 1 werden ), und 2. noch
mehr deutsche Steuergelder ins Ausland zu
transferieren ( Hier hat es die Merkel-Regier –
ung schon zum größten Geldgeber der Flücht –
lingshilfe geschafft!).
Das sich die aus griechischischen Lagern kom –
menden Flüchtilanten kaum in Deutschland,
und schon gar nicht in den deutschen Arbeits –
markt integrieren lassen, stört die Grünen da
eben so wenig, wie dass, man dieselben dann
in Deutschland nicht nur zur Weihnachtszeit
wird durchfüttern müssen! Hauptsache die
Grünen können Deutschland weiter mit sehr
vielen Migranten fluten. Was dann aus denen
in Deutschland wird ist Habeck & Co ebenso
scheiß egal wie das deutsche Volk!

Etwas über die Verlogenheit grüner Politik

In Deutschland ist grüne Politik zumeist von
einer Verlogenheit sondersgleichen. Da rufen
zum Beipiel die Grünen in immer mehr deut –
schen Städte einen ,,Klimanotstand„ aus, je –
doch die Grüne Claudia Roth will ,,Klimaflücht –
linge„ aus aller Welt Asyl mittels eines ,,Kli –
mapass„ besorgen, um dies dann in genau
die Städte unterzubringen, in denen angeb –
lich ,,Klimanotstand„ herrscht!
Und als wäre dies noch nicht unsinnig genug,
sollen genau die EU-Länder in denen die ver –
ordneten Umweltschutzprogramme nicht ein –
gehalten, wie etwa Polen, dazu gezwungen
werden in Zukunft derlei ,,Klimaflüchtlinge„
aufzunehmen. Also dort, wo der weisse Euro –
päer angeblich in großer Gefahr, ist der ,,Kli –
maflüchtling„ vollkommen sicher!
Allerdings zeigt der Fall Claudia Roth es sehr
deutlich auf, wie eng Asylantenlobby und die
Klimawandel-Endzeitsekten eng zusammen –
arbeiten. Der Fall Carola Rackete zeigt ja auf,
dass zu beiden ein und dieselben Demonstran –
ten auf die Straße geschickt werden. Die bunte
Regierung unterstützt das Ganze noch, indem
Schüler, wie zu DDR-Zeiten bei den 1.Mai –
Demonstrationen, quasi von der Schulleitung
dazu gezwungen werden an derlei Demos teil –
zunehmen. Dieselben Politiker, die und seit
Jahrzehnten mit ,,mehr Bildung„ in den Oh –
ren liegen, organisieren also staatlich geför –
dertes Schulschwänzen, um dem Volk so
eine große ,,Bewegung„ vorzugaukeln!
Was kann man auch von einer Partei erwar –
ten, deren Vorsitzende den Abbau von Kobol –
den verbieten will!