Wer ist denn nun der Corvidiot?

Da im Lockdown zu Hause eingesperrt, können die
Bürger nun quasi live vor dem Fernseher es miter –
leben, was dabei herauskommt, wenn man Politiker
alle wichtigen Entscheidungen überlässt.
Ob Verkehrsminister Andreas Scheuer mit seinem
Maut-Skandal oder Jens Spahn mit dem praktisch
nichts auf die Reihe bekommenden Beschaffung
von ausreichendem und besser auch wirksamen
Impfstoff.
Gegen das Komplettversagen aus dem Bundestag
möchte die Merkel-Regierung am liebsten einen
ewigen Lockdown, um ihren Bürgern jegliche de –
mokratischen Freiheiten zu nehmen. Befürchten
die da Oben doch schon jetzt Krawalle, wie sie die
ebenso unfähige niederländische Regierung ge –
rade durchlebt. Überhaupt machen Eurokraten
in der Corona-Krise nirgends eine gute Figur!
Je schlimmer die Krise für Buntdeutschland wird,
desto mehr schlägt Merkels Wahnsinn voll durch.
Da werden zwei Männer, weil sie eine Schneeball –
schlacht gemacht zu 2.000 Euro Strafe verurteilt,
während gleichzeitig in Berlin, Leipzig und ande –
ren Orts randalierende Linksextremisten unge –
stört zu Hunderten aufmarschieren können. Sind
doch nur die Demonstrationen jeglicher Opposi –
tion von einem Demonstrationsverbot wegen den
harten Corona-Maßregeln betroffen.
Dagegen wird auch beim Fußball, zwecks Einhalt –
ung der strengen Corona-Maßregeln stets weg ge –
schaut, etwa wenn nach einem Torschuss die Spie –
ler ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand ein –
zuhalten in Trauben an dem Torschützen hängen
und ihn herzen. Oder gelten jetzt Elf als Familie?
Der Denunziant bemerkt es nicht, schreit ,,Tor!„,
um wenig später sofort die Polizei zu rufen, weil
der Nachbar Abend noch spät mit dem Hund raus
ist. Genau deshalb ist Fußball bei Volk und Poli –
tik gleichermaßen beliebt.
Ja der Wahnsinn hatte im bunten Deutschland
schon immer Methode!
Galten eben noch Nebenwirkungen des vielge –
prisenen und noch teurer eingekauften Corona –
Impfstoff als nichts als Hirngespinste der Corona –
leugne, so rät nun der Hersteller selbst dazu auf
keinen Fall ältere Menschen damit zu impfen, we –
gen der nicht vorausehbaren Nebenwirkungen. Na,
wer ist denn da nun der Coronaidiot?
Der sitzt immer noch in Buntdeutschland samt und
sonders mit Mandat im Bundestag! Und jeden wei –
teren Tag im Amt wird deren Wahnsinn offensicht –
licher.

Corona: Kampf gegen Rechts statt echter Information

2020 wurde allen wieder einmal mehr bewusst, dass
was derzeit im Bundestag sitzt, nichts aber auch gar –
nichts beherrscht, außer den obligatorischen ,,Kampf
gegen Rechts„. Corona brachte es zutage.
Man höre sich nur die ersten Reden der Politiker zum
Jahresanfang 2020 an als es mit Corona losging. Sie
klangen ganz wie die üblichen Reden im ,,Kampf ge –
gen Rechts„ als wären nur Nazis und Rechte durch
Corona und Corvid19 ausgetauscht worden.
Als sich dann gegen die Regierungsmaßnahmen eine
Oppositionsbewegung bildete, hatte man gegen die
keinerlei Argumente. Also erklärte man einfach alle
vom Querdenker bis zum Verschwörungstheoretiker
zu Rechten. So brauchte man keine Argumente und
konnte einfach die aus der Mottenkiste des ,,Kampf
gegen Rechts„ holen und anwenden.
Wie man auch gegen die Holocaustleugner nie mit
echten Argumenten, sondern nur mit Verboten ge –
handelt, so wurde nun auch der ,,Coronaleugner„
kreiert, dem man dementsprechend auch nicht mit
Argumenten begegnen, sondern eben nur mit Ver –
bote. Damit sich niemand nun selbst ein Bild von
dem, was Querdenker & Co sagen, machen kann,
ging die Obrigkeit dazu über, einzig die Demons –
trationen der Opposition zu verbieten. Das dabei
Corona-Maßnahmen wie Sicherheitsabstände nur
gänzlich vorgeschoben, beweist schon der Umstand,
dass zeitgleich sämtliche Gegendemos, allem voran
die Krawalldemos der Linksextremisten, vorbehalts –
los genehmigt wurden.
Die Systempresse sekundierte mit Geschichten von
der rechten Unterwanderung, indem man ein paar
krude Verschwörungstheorien über Kindermorde
aus den USA dazu gab und dann behauptete, dass
sämtliche Oppositionelle und Impfgegner daran
glaubten. Diese Fake news wurde dick aufgetragen
und ständig weiterverbreitet. Schon, um somit nicht
auf die eigentlichen Argumente der deutschen Impf –
gegner eingehen zu müssen, die man ohnehin nur
schwer widerlegen kann. Also wird lieber die Fake
news verbreitet, dass die Querdenker und Impfgeg –
ner im Land ausschließlich aus Anhängern der US-
amerikanische QAnon-Bewegung bestünden. So
geistern eben vorzüglich die Geschichten von der
Benutzung von Kinderblut zur Verjüngung und
Ähnliches durch die Qualitätsmedien. Eigentlich
eine geziele Diffamierungskampagne der einge –
kauften Staatspresse. Begleitet wird diese gezielte
Kampagne von vorgebliche Satiresendungen aus
der Ersten Reihe in denen man versucht den polit –
ischen Gegner der Lächerlichkeit preisgibt.
Diese gezielte Medienkampagne hat die gewünschte
Wirkung, dass sich niemand mehr mit den eigent –
lichen Argumenten der Querdenker-Bewegung be –
fassen muss.
Ganz wie im ,,Kampf gegen Rechts„ das Argument
,,Mit Nazis braucht man nicht zu reden„ die Argu –
mentbefreite Szene davor schützt mit Rechten ins
Gespräch zu kommen, und selbstredend in einem
offenen Dialog sang – und klanglos unterzugehen,
so wird nun der Gegner als ,,Coronaidioten„ dar –
gestellt, die keiner anderen Meinung zugänglich
seien.
Natürlich hat nie einer von denen ernsthaft ver –
sucht, einmal mit einem einzigen Impfgegner auf
der Straße das Gespräch zu suchen. Das diese für
keine Argumente zugänglich seien, ist eine reine
Schutzbehauptung! Ganz so wie es eben reine Fake
news ist, dass Politiker überhaupt den offenen Dia –
log mit dem politischen Gegner gesucht habe. De –
ren ,,Volksnähe„ besteht in Monologen vor aus –
gesuchtem Publikum und in Interviews und Gast –
beiträgen in der Systempresse!