Lücken-Presse gehen die Corona-Toten aus

Sichtlich gehen der buntdeutschen Lücken-Presse
die Corona-Toten aus. Immer öfter müssen sie
nämlich bei ihren gezielten Hetzkampagnen ge-
gen Ungeimpfte Bürger in Deutschland auf aus –
ländische Todesopfer, die sich nicht impfen ließen
und dann mutmaßlich an Corona verstorben, zu-
rückgreifen.
Auf Brisant präsentierte man uns in solch einem
Propagandafilm, einen Fall aus der USA, indem
eine Mutter nun Donald Trump beschuldigte, ihr
den Sohn genommen zu haben, weil dieser sich
als Trump-Anhänger nicht habe impfen lassen.
Für die Erste Reihe Grund genug die Sache wie
üblich groß aufzubauschen. Wer diese dumm-
platte Propaganda bis zum Schluss durchgehal-
ten, erfuhr ganz nebenbei, dass der Sohn an Co-
rona erkrankte und verstarb als es noch gar kei-
nen Impfstoff gab. Aber die bloße Behauptung
der Mutter, dass Trump Schuld sei, reichte der
Ersten Reihe aus jegliche journalistische Sorg-
faltspflicht über Bord zu werfen und reißerisch
zu berichten.
Natürlich könnte sich der Zuschauer an dieser
Stelle fragen, wenn Corona in Deutschland so
etwas von gefährlich für Ungeimpfte, warum
man dann so in die Ferne schweifen und kaum
deutsche Ungeimpfte, als an Corona verstorben,
vermelden kann.
Statt dessen wird uns ein reißerischer Fall nach
dem anderen aus dem Ausland präsentiert. Wir
sind uns da ganz sicher, dass die buntdeutsche
Lücken-Presse schon die nächste Leiche aus ir-
gend einem ausländischen Keller geholt, um sie
uns als ungeimpfte Coronatote zu präsentieren.
Heute schon mal in die Zeitung geschaut?

Warum nicht auch Corona-Gläubige und Corona-Anhänger beim Namen nennen?

Infolge des Sprachgebrauchs in den sich nur selbst
so nennenden „Qualitätsmedien“ bin nun auch ich
in meinem Blog gezwungen, sich diesen Regeln zu
unterwerfen.
So ist in den Medien ja immer von „Coronagegnern“
und „Corona-Leugnern“ die Rede. Dementsprechend
wären umgekehrt alle jenseits von Querdenkern, Rech-
ten und Verschwörungstheoretikern, also wollte man
den Medien trauen die „stille schweigende Mehrheit“
im Lande Corona-Anhänger und Corona-Gläubige!
Dies müsste sich dann auch in der Berichterstattung
wiederspiegeln.
Folglich muss es dann in unseren Berichten auch so
genannt werden. Zum Beispiel : Der Corona-Gläubige
Markus Söder warnte vor Hysterie wegen Corona.
Oder: In Mannheim schützten 500 Corona-Anhänger
das Rathaus vor Corona-Gegner. Die Corona-Fans
bildeten eine Menschenkette rund um das Rathaus.
Weitere Nachrichten also in dem Stil: Der Corona-
Gläubige Christian Drosten erklärte Boostern zum
besten Schutz für Corona-Anhänger! Viele Corona-
Fans ließen sich in dieser Woche boostern. Es gab
auch einige ihre Religion wechselnde Corna-Anhän-
ger, die mit ihrer ersten Impfung quasi ihre Taufe
erhalten und nunmehr als Corona-Gläubige gel-
ten!
Oder: Orthodoxe Corona-Gläubige rufen immer
wieder die Corona-Gläubigen dazu auf, mit dem
Boostern ihr Glaubensbekenntnis abzulegen!
Wenn es also auf der einen Seite vom „Corona-
Gegner“ zum „Corona-Leugner“ geht, führt auf
der anderen Seite der Weg vom Corona-Fan zum
Corona-Anhänger bis hin zum Corona-Gläubigen.
Die Corona-Gläubigen veranstalten, wie es bei
solch mittelalterlichen Religionen üblich zur
Hexenjagd auf Ungeimpfte der zu einem wahren
Kreuzzug der Corona-Gläubigen führte, bei dem,
wie üblich Ungläubige stigmatisiert, verfolgt und
unterdrückt werden. Wer nicht die Taufe durch
eine Impfung erhalten oder das Glaubensbekennt-
nis eines Genesenen abgelegt bzw. in der Einsiede-
lei der Mönche im Lockdown die religiöse Erfahr-
ung eines wahren Corona-Gläubigen gemacht, der
sei verdammt und werde verfolgt! Die Polizei möge
auf ihn einprügeln, seine Kinder mit Pfefferspray
attackieren und die Inquisition seine Worte und
Schriften verdammen. Und nur noch Jenem, der
drei Mal jährlich mit einer Impfung uns ein Zeug-
nis seines Glaubens liefern, soll die Pforten des
staatlichen Paradieses offen stehen.
Und der da nicht genesen, geimpft, doppeltgeimpft
und vierfach getestet, sowie zusätzlich noch geboos-
tert, soll als wahrer Corona-Gläubiger vor sich, dem
Impfgott der Pharmaindustrie und der Gemeinschaft
der Corona-Anhänger gelten! Und wer nicht dieses
Bekenntnis vor aller Welt abgegeben, der soll für alle
Zeiten schmoren im Fegefeuer der staatlichen Höllen,
von Bußgeldern gezwackt, von Haftstrafen gegeiselt
und von allen Rednerpults in Landtagen und Bundes-
tag für alle Zeiten verdammt werden.
Das neue Impfschutzgesetz sei unser neues Testament
und die Texte der Gesetzesverschärfungen unsere Bibel.
Oh Gott Corona, wir beten zu dir, erflehen uns neue Co-
rona-Varianten als Beweis deines allmächtigen Daseins
und wollen dich anbeten und verehren, bis zur Zerstör-
ung unserer letzten gesunden Zelle. Wir wollen die Ab-
bilder deiner Hohepriester auf unseren Geldscheinen
ehren, sie mit Ehrungen und Steuergelder überhäufen.
Dein Anglitz erschafft unsere neue Welt, in welcher wir
alle nur noch eine Spritze vom Paradies entfernt!
Du bist der allmächtige Gott, der uns entweder von ei-
ner Fledermaus oder von unserem Irrsinn gesandt. Dir
haben wir geweiht die Klinikbetten und Beatmungsge-
räte. Zu deinen Ehren wollen wir unsere vor Staunen
offenstehenden Münder mit Masken verhüllen; auf
das Du erkennst, wer zu Dir betet!

Corona-Notstand – Die Verschwörung der Lügner 2.Teil

Wie der „Kampf gegen Rechts“ zur Blaupause in der
Corona-Krise wurde

Zu Corona- Krise heißt es jetzt in der Staatspresse:
,,Die Lage droht im ganzen Land zu entgleiten„.
Soll wohl heißen, dass die Merkel-Regierung und
nun die Noch-Nicht-Regierung zuvor die Lage noch
im Griff gehabt hätte.
Aber jeder kleine Satrape im Merkel-Reich hatte
seine eigenen Bestimmungen herausgegeben und
mehr eifersüchtig darauf geschaut, – wie früher
Hitlers Gauleiter-, dass er denn in seinem kleinen
was zu sagen hat als Corona wirklich bekämpfen
zu wollen. So kam es, wie es kommen musste,
überall herrschten andere Regeln und Vorschrif-
ten und am Ende wusste kein Bürger mehr, wo-
ran er eigentlich ist und was in seinem Bundes-
land nun gilt. Gerade in vielen kleinen Orten
wissen die Bürger bis heute noch nicht, wo sie
einen Corona-Test überhaupt herbekommen.
Der alte Spruch ,, viele Köche verderben den
Brei„ bewahrheitete sich hier voll und ganz.
Die absolute Spitze menschlichen Versagens
bildete aber jener politische Flügel, der die
von ihm erlassenenCorona-Maßregeln dazu
benutzte, um willkürlich die demokratischen
Grundrechte von politischen Gegnern zu be-
schneiden. Dementsprechend wurden auch
hier Impfgegner und Gegner der Coronamaß-
nahmen systematisch zu „Rechten“ erklärt.
Zu der Unfähigkeit einer politischen Elite,
die schon seit Jahren nichts aber auch gar
nichts anderes als den „Kampf gegen Rechts“
kann, gesellte sich der Umstand, dass es der-
lei Politiker überhaupt nicht gewohnt waren,
außer der Erteilung von Steuer – und Gebüh-
renerhöhungen alle vier Jahre, etwas für ihr
eigenes Volk tun zu müssen. Man erinnert
sich noch gut daran, wie dieser Politiker-
schlag 2016 reihenweise einer Ohnmacht
nahe waren als Donald Trump erklärte
„America first“! Dabei sollte es eine Selbst-
verständlichkeit sein, dass ein Politiker, der
von seinem Volk dafür gewählt, auf in erster
Linie für sein Volk eintritt. Nur die aus dem
Bundestag waren solches nicht mehr gewohnt.
Seit 2015 stand denen der „Flüchtling“ im
Ausland ohnehin näher als das eigene Volk!
Das hatte für die Corona-Krise drastische
Folgen: Der Politiker versteckte sich hinter
seiner eingekauften Presse und diese wieder-
um hinter ihren Lügen! Da für diesen Politi-
kerschlag das Belügen des eigenen Volkes
die Höchstform dessen ist, was sie für Demo-
kratie halten, so bildete eben das Belügen
des eigenen Volkes auch die Hauptgrund-
lage im Kampf gegen Corona. Ob über den
Sinn einer Mund – und Nasenschutzmaske,
über die Nebenwirkung der Impfdosen, ob
zu der hohen Sterblichkeit bei künstlich be-
atmeten Corona-Patienten, ob über die Wirk-
samkeit der Impfstoffe bis hin zur Belegung
der Betten in Intensivstationen, wurde das
Volk mal wieder von vorne bis hinten belo-
gen! Das erst führte dazu, dass kaum noch
einer der Regierung vertraute, verunsicherte
die, welche sich noch impfen lassen wollten
und bestärkte vor allem die Impfgegner. Es
waren nicht Querdenker oder gar Verschwör-
ungstheoretiker welche die „Corona-Leugner“
stärkten und Zulauf bescherten, sondern ein-
zig die Lügen der Politiker und ihrer Presse
mit all ihren „Faktenchecker“! Ganz so wie
die Zahlen der Migrationsgegner erst durch
das ständige Belügen aus der Presse rasant
anwuchs. Schließlich gibt es mittlerweile
zum Thema Migration nicht einen Punkt,
an dem wir nicht von der Politik belogen
worden. Und das Ganze wiederholt sich
nun auch wieder beim Thema Corona!
Ob beim „Kampf gegen Rechts“, ob bei der
Migration und nun auch bei Corona, scheint
das systematische Belügen das Hauptmittel
in der Politik zu bilden.
Der Krug geht solange zum Brunnen bis er
bricht. Zu diesem endgültigen Bruch kam es
als Politik und ihre Lügen-Presse anstatt ehr-
lich darüber zu informieren, dass immer mehr
Geimpfte – und Doppeltgeimpfte an Corona er-
kranken, eine gezielte Hetzjagd auf die Unge-
impften veranstalten ließ.
Frei nach dem Motto : wer einmal lügt, dem
glaubt man nicht, verlor die Merkel-Regier-
ung und die Noch-Nicht-Regierung so auch
den aller letzten Rest an Glaubwürdigkeit.
Und erst dieser völle Verlust an Glaubwür-
digkeit lässt immer mehr Bürger an den Sinn
sowie an der Wirkung des Impfens zweifeln.
Das Problem ist also absolut hausgemacht,
auch wenn die Politik, – man möchte fast
sagen wie immer -, einzig den „Rechten“
die Schuld in die Schuhe schieben will!
Dummheit, gepaart mit Arroganz war in
der Politik schon immer eine gefährliche
Mischung. Jetzt hat sich dass, was im Bun-
destag sitz, selbst in die gefährliche Lage
gebracht, dass man eine Lüge nur noch
mit der Nächsten stützen kann. Wobei das
Versagen der Politik weitaus schlimmer
als das Versagen der Impfwirkung ist!

Corona-Notstand – Die Verschwörung der Lügner

Wie der „Kampf gegen Rechts“ zur Blaupause in der 
Corona-Krise wurde

Als Corona Deutschland erreichte, waren die Politiker
wie immer nicht im mindesten vorbereitet. Da nun der
talentbefreite Politiker nichts als den „Kampf gegen
Rechts“ kann, so klangen denn auch ganz die ersten
Reden über Corona wie die sonstigen im „Kampf ge-
gen Rechts“, aus dem nun ein Kampf gegen Corona
wurde.
Dem folgte der Maskengau. Da, wie schon erwähnt,
unsere Politiker zumeist Komplettversager im Amt
sind, waren sie nicht im mindesten vorbereitet und
so konnten sie noch nicht einmal die eigene Bevöl-
kerung notdürftig mit Masken versorgen. Wie im-
mer ging bei ihnen das Ausland vor und das eigene
Volk kam bei ihnen an aller letzter Stelle. Dement-
sprechend spielte man sich im Bundestag gönner-
haft auf, indem man Italien eine Million Schutzmas-
ken lieferte, während man für das eigene Volk keine
hatte. Für den Deutschen engagierten die Politiker
ein paar Wissenschaftler als Selbstdarsteller, die
dem Volk erklärten, dass Mund – und Nasenschutz-
masken bei Corona überhaupt nichts bringen.
Dem folgte die berühmte Beschaffungskriminalität,
mit welcher Bundestagsabgeordnete Deals mit den
Maskenherstellern abschlossen und sich schamlos
an den Provisionen bereicherten. Um diese Provi-
sionen noch zu steigern, wurden nun so viele Mas-
ken bestellt und eingekauft, dass man befürchten
musste auf Jahre hinaus darauf sitzen zu bleiben.
Prompt engagierte man wieder schauspielernde
„Wissenschaftler“, die uns nun erklärten, dass
nur so eine Maske ausreichend Schutz böte.
Das gleiche Spiel wiederholte sich beim Einkauf
von Schnelltest und danach wieder beim Einkauf
der Impfdosen.
Bald tauchte ein neues Problem auf, nämlich das,
dass immer mehr Menschen diese Taktik zu durch-
schauen begannen. Da der komplett unfähige Poli-
tiker für gewöhnlich nichts anderes kann als den
„Kampf gegen Rechts“, mit dem er gerne und über-
all von seiner eigenen Inkompetenz abzulenken
sucht, so wurde auch der neue Gegner kurzerhand
zu „Rechten“ erklärt.
Ebenfalls bestens im „Kampf gegen Rechts“ hatte
sich der Begriff „Holocaustleugner“ bestens zur
Bekämpfung geeignet. So musste es zwangsläufig
kommen, dass nun der Begriff „Corona-Leugner“,
ebenso wie der des „Klimawandel-Leugners“, ein-
geführt und in der platten Sprache staatlicher Pro-
paganda seinen Eingang fand und dort zum festen
Bestandteil wurde!
Wie nicht anders zu erwarten, musste die Politik
um einen Notstand vorzutäuschen, gleich zu Be-
ginn wieder zu Lügen greifen, ganz so eben, wie
sie es aus dem „Kampf von Rechts“ her gewohnt
waren. So ließen sie Corona-Patienten, zunächst
aus Italien, später auch aus den Niederlanden
und Frankreich einfliegen, um so eine Überlast-
ung der Kliniken mit Corona-Patienten arglistig
vorzutäuschen, um so die Bevölkerung in Angst
und Schrecken zu versetzen und für einen Lock-
down gefügig zu machen. Danach musste die
einmal in die Welt gesetzte Story von einer Über-
lastung des Gesundheitssystem immer wieder da-
für herhalten, dass man ein gutes Gesundheitssys-
tem aus reiner Profitgier privatisiert und so durch
Einsparungen zulasten des Profits ruiniert hat. Da-
ran trug nichts weniger als Corona die Schuld, son-
dern einzig die inkompetente Gesundheitspolitik
des Bundestags, mit all ihren lächerlichen „Gesund-
heitsexperten“, denen man allzu willig sein Ohr ge-
liehen um das Gesundheitswesen mit Billiglohn
und Profitgier fast auf den Stand von Entwick-
lungsländern herabzuwirtschaften. Diese selbst-
ernannten „Experten“ führen auch heute wieder
das große Wort.
Da man nichts anderes hatte, musste man hier die
Staatspresse, – im Volksmund verächtlich nur noch
„Lügenpresse“ oder „Lückenpresse“ genannt -, ein-
setzen. Die ihr angehörenden Journalisten vereint
dieselbe Talentbefreitheit für ihre Arbeit mit dem,
was im Bundestag sitzt. Da man so denn nicht ein-
mal ansatzweise in der Lage war die sogenannten
„Querdenker“ objektiv-sachlich zu widerlegen und
schon gar nicht „unabhängig“ über sie berichten
wollten und konnten, so erfand die Journaille den
angeblichen Zusammenhang von Impfgegner und
Verschwörungstheorien. Da man aber nichts gegen
sie in der Hand hatte und zu blöd war tatsächlich zu
recherchieren, erfand man einen Zusammenhang
von Impfgegner mit QAnon-Verschwörungen aus
den USA.
Im gesamten buntdeutschen Blätterwald wurde nun
bestänig die Story von Kindermordrituale bei denen
aus Kinderblut angeblich Verjüngungsmittel herge-
stellt werde, veröffentlicht, und behauptet, dass sämt-
liche Querdenker an diese Verschwörung glauben.
Genauso, wie sich früher einst der Antisemit der
„Protokolle der Weisen von Zion“ bedienten, so be-
diente sich nunmehr die Journaille der QAnon-Ver-
schwörungstheorien! Von da an war es nur noch ein
kleiner Schritt seinen vermeintlichen Gegner zu ent-
menschlichen, um ihn als „Corvididioten“ darzustel-
len.
Zugleich bemühte sich ihre ebenfalls talentbefreiten
„Faktenchecker“, deren gesamte „Recherche“ zumeist
nur aus kurzem Googeln besteht, vergeblich die Quer-
denker zu widerlegen.
Als die Querdenker z. B. auf die Nebenwirkungen der
Corona-Impfungen weltweit hinwiesen, behaupteten
all die „Faktenchecker“, dass dies nichts als Fake news
sei und es dafür keinerlei Belege gebe. Als die ersten
Länder dann wegen genau solcher Nebenwirkungen,
die Impfungen aussetzten, bewies es sich, dass die
einzigen, die in diesem Fall über keinerlei Fakten
verfügten, die vermeintlichen „Faktenchecker“
selbst gewesen waren!
Das gleiche Spiel wiederholte sich als die Querdenker
auf die vielen Todesfälle unter künstlich beatmeten
Corona-Patienten hinwiesen. Wiederum wurde be-
hauptet, dass seien nichts als verbreitete Fake news,
bis eine AOK-Studie belegte, dass jeder zweite künst-
lich beatmete Corona-Patient verstorben ist!
Genau zu dieser Zeit verschwand auch der Begriff
„Corvidiot“ aus der Berichterstattung der Presse,
weil zu ersichtlich gewesen, dass die aller größten
Idioten in deren Redaktionen tätig waren, zuzüg-
lich all ihrer „Faktenchecker“!
Auch mit den „Inzidenzwerten“ lagen die Quer-
denker goldrichtig, und staatlicherseits hält man
nur noch daran fest, weil man nicht schon wieder
den Querdenkern Recht geben wollte. Lieber ver-
unsichert man weiterhin die Bevölkerung mit sol-
chen Zahlenspielereien, weil immer mehr Bürger
den Betrug dahinter erkennen, und sich nicht
mehr impfen lassen wollen.
Genau in diese heiße Endphase, in der man im
Bundestag drohte auf all den überteuert einge-
kauften Impf-Dosen sitzen zu bleiben, zeigte
sich, dass die Wirkung all dieser Impfstoffe
bei weitem nicht dem entspricht, was man
dem Bürger versprochen.
Verzweifelt versuchen daher die Politiker und
ihre verlogenen Medien-Beihilfeleister mit ge-
zielten Kampagnen die Ungeimpften für den
rasanten Anstieg verantwortlich zu machen
und entfachen einen regelrechten Medienkrieg
gegen sie. Damit soll übertüncht werden, dass
immer mehr Einfach – und Doppeltgeimpfte
mit Coronaerkrankungen die Krankenhaus-
betten füllen. Und da man schon zu Beginn
der Corona-Krise nichts als Inkompetenz
und Lügen im Bundestag hatte, hält man
einfach weiter daran fest, und so muss eine
Lüge die nächste stützen. Es ist nur noch
eine Frage der Zeit bis das gesamte morsche
Regierungsgebäude, dass auf Lügen errichtet,
so in sich zusammenfallen wird, wie einst die
Kinderritualmorde von QAnon. Nur das in
diesem Fall die eigentlichen Verschwörer
im Bundestag und den Medienredaktionen
saßen!
Vielleicht wird schon die fünfte oder sechste
Welle aus dem Meer der Lügen das Narren-
schiff des Bundestags zum Kentern bringen.
Schon in der vierten Welle ist das Schiff mit
der Noch- und Nichtregierung ohne Kapitän!
Wie in der wegen ihrer Unfähigkeit unterge-
gangenen Weimarer Republik können auch
heute die Parlamentarier nur noch mit Not-
standsverordnungen regieren, wobei der Not-
stannd allmählich zur Normalität wird. Aber
nichts ist normal in dieser Bunten Republik“

Warum steigen bei immer mehr Geimpften trotzdem die Infizierten-Zahlen?

Sichtlich ist die Merkel-Regierung in ihrer Corona-
Politik von allen guten Geistern und Tierärzten, äh
Veterinärmedizinern verlassen.
Im Erfolgsmeldungen beim Impfen setzt sie jetzt
nicht mehr auf reale Ergebnisse, welche all die
vielen unermüdlich arbeitenden „Experten“ auch
nach über einem Jahr noch nicht liefern können.
Sichtlich wurden mit Impfungen ebenso gute Ge-
schäfte gemacht wie mit den Corona-Tests, so das
am Ende niemand mehr zu sagen weiß wie viel
Prozent der Deutschen nun tatsächlich einmal,
zweimal oder schon drei Mal geimpft worden
sind. Selbst Bordelle wurden zu Impfzentren
umfunktioniert und da gibt niemand an dort
sich impfen lassen zu haben.
So setzt Gesundheitsminister Jens Spahn jetzt
auf Befragungen. Solche Befragungen waren in
der Politik ebenso beliebt wie all die in Auftrag
gegebenen Studien, die stets im Sinne des Auf-
traggebers ausfielen. Dementsprechend konnte
Spahn schon nach der ersten Befragung mehr
Geimpfte nachweisen als tatsächlich vorhanden.
Gewiss wird wie bei den Kriminalitätsstatistiken
auch bald nur noch „gefühlt“ geimpft! So gibt es
nun nach Umfragen 84 Prozent nur gefühlt ge-
impfte.
Allerdings sorgt dieser Spahnsinn für neue Auf-
regung, denn wenn tatsächlich immer mehr
Menschen geimpft sind, wie können da dann
die Corona-Fälle wieder zunehmen? Bislang
hatte die Merkel-Regierung und ihre Experten
die ständige Zunahme der Corona-Infektionen
immer auf die Ungeimpften abgewälzt. Wie es
eben in der buntdeutschen Politik Gang und
Gebe ist, wird alles auf den politischen Gegner
abgewälzt, und so eben auf die Querdenker.
Wenn aber deren Zahl, also die der Impfver-
weigerer, beständig abnimmt, weil ja immer
mehr sich impfen lassen, wie können dann
aber die Corona-Infektionen ständig höher
werden?
Das lässt letztendlich nur einen Folgeschluß
zu, dass der Impfstoff nichts taugt. Dement-
sprechend müsste auch die Zahl der Geimpf-
ten unter den Corona-Patienten in den Kran-
kenhäusern ansteigen. Das wird natürlich nie
zugegeben, schon um eine Panik unter der Be-
völkerung zu vermeiden.
Wenn also die Zahl der Corona-Erkrankten
ganz ausschließlich unter den Ungeimpften
zunimmt, widerspricht das den Tatsachen,
denn 1.) nimmt ja die Zahl der Ungeimpften
durch weitere Impfungen beständig ab, und
2.) entwickeln ja unter den Ungeimpften die
davon Genesenen körpereigene Abwehrstoffe
gegen das vermeintliche Virus, und 3 ) sterben
Ungeimpfte an Corona fallen sie damit automat-
isch auch für weitere Ansteckungen aus! So oder
so würde also ihre Zahl stark abnehmen. Also
dürfte der erneute Anstieg von Corona-Fällen
kaum den Ungeimpften zuzuschreiben sein.
Die eigentliche Frage ist daher, warum es die
Merkel-Regierung und ihre vermeintlichen
Experten trotzdem zun?

Was der Politiker sagt, gilt für ihn als Bürger nicht und umgekehrt

Kaum haben die Sozialdemokraten mit Ach und
Krach die Wahlen gewonnen, indem sie bei 80%
Wahlbeteiligung von nicht einmal einem Viertel
aller Wähler gewählt worden, da haben sie gleich
Starallüren.
Sofort gilt wieder die Worte des heiligen, einstigen
Vorsitzenden der SPD, Sigmar ,,das Pack“ Gabriel:
,,Was ich als Politiker gesagt habe, gilt für mich als
Privatmann nicht“. Schon seit den letzten Wahlen,
mit dem Versprechen für eine Koalition nicht zur
Verfügung zu stehen, weiß man, das die Wahlver-
sprechen der SPD nichts wert sind.
Da hatte ihr Kasperkopf und sich selbst zum „Ge-
sundheitsexperten“ erklärende Karl Lauterbach
sich am laufenden Band über Corona und die da-
her erforderlichen Maßnahmen ausgelassen und
dann das!
Zuerst ein Bundespräsident, dem im Urlaub sämt-
liche Corona-Schutzmaßnahmen am Allerwertes-
ten vorbei gingen, und der, kaum dass er aus dem
Urlaub zurückgekehrt, über Querdenker wegen
des Maskenverweigern herzog. Übrigens, im süd-
deutschen Hochwasserkatastrophen-Gebiet hat
der auch noch mit gelacht!
Aber nun der Supergau: Gleich 200 unbelehrbare
SPD-Bonzen ohne jegliche Vorbildwirkung lassen
sich äußerst frech ohne Masken, und dicht an dicht
gedrängt, ablichten.
Immer wieder hatte es aus dem Bundestag Bilder
gegeben auf denen die Abgeordneten auf den Flu-
ren dichtgedrängt und zumeist ohne Mundschutz
zu sehen waren. Was für den gemeinen Bürger zu
gelten hat, gilt für den Abgeordneten noch lange
nicht!
Natürlich ist kein Polizist vor Ort, der Bußgeldbe-
scheide ausstellt oder die Coronamaßnahmen-Ver-
weigerer wie die Querdenker auseinanderprügeln
würde. Die Polizei muss draussen bleiben, um die
argen Coronamaßnahmen-Verweigerer aus dem
Bundestag vor Querdenker und Rechte zu beschüt-
zen. Zum Dank lässt dass, was im Bundestag sitzt,
dann die Handys der Polizeibeamten auf rechtes
Gedankengut überprüfen.
Die gleichgeschaltete Presse macht es dem Abge-
ordneten gleich. Beim Interview von Baerbock,
Lindner und Habeck, ein Haufen Journalisten
dicht an dicht stehend, und überwiegend ohne
Mundschutz.
Offensichtlich kann Corona den Systemlingen
nichts anhaben und die treten vor laufenden
Kameras denn weitaus schlimmer auf als jeder
„Corona-Leugner“. Was sie für die Bürger an-
ordnen, gilt für die Politiker nicht! Genau die-
ses Bild verbreiteten die 200 SPD-Bonzen nun
direkt aus dem Bundestag!

Deutsche Corona-Tote nur wegen Merkels Hochverrat?

Die Idiotkratie der Eurokraten innerhalb der EU macht
fassungslos. Für die eigene Bevölkerung kann man nicht
genügend Impfstoff zur Verfügung stellen und ist daher
gezwungen die Bevölkerung von einem Lockdown in den
anderen zu schicken, weil die EU ,, seit Monaten einen
großen Teil der in Europa hergestellten Vakzine in 
alle Welt liefere„, so die Eurokratin Merkel.
Genau hierin liegt also begründet, dass man in den USA
und Großbritannien so viel weiter mit dem Impfen ist
als in den Ländern der EU!
Das erklärt aber auch wie Israel in überraschend kurzer
Zeit an einen Großteil des europäischen Impfstoffes
gelangen konnte. Nicht aber, warum es dann für Israel
keine ,,Verpflichtung„ gab, diesen Impfstoff mit den
anderen Staaten zu teilen. Wahrscheinlich, weil Merkel
und von der Leyen ganz besondere ,,Verpflichtungen„
gegenüber Israel haben!
Aber Merkel lag ja Afrika schon immer mehr am Herzen
als ihr eigenes Volk oder gar Deutschland. Also schickt
man das deutsche Volk lieber in einen weiteren Lock –
down, weil die in Deutschland dringend benötigten
Impfstoffe lieber außerhalb der EU geliefert werden.
Merkel rief daher die USA und Großbritannien dazu
auf, ,, sich wie wir zu verpflichten, einen Großteil 
ihrer Produktion zu exportieren„ und ,,Die EU sei 
die Apotheke der Welt und habe die Hälfte der 400
Millionen hergestellten Dosen ausgeliefert„ pflichtete
Merkels Sprechpuppe in der EU, Ursula von der Leyen,
ihr bei.
Eigentlich sollten Politikerinnen wie Angela Merkel
und Ursula von der Leyen nur ihrem Land und ihrem
Volk beziehungsweise als Eurokraten der EU und den
europäischen Völkern verpflichtet sein! Wen gegen –
über also hat sich die Bundeskanzlerin deutscher
Staatsangehöriger verpflichtet? Deutsche Bundes –
kanzlerin kann man sie nicht nennen, denn eine
deutsche Bundeskanzlerin wäre eine, die auch was
für Deutschland tut und nicht ausländischen Mäch –
ten ,,verpflichtet„ ist!
Wegen solchen Verpflichtungen also müssen inner –
halb der EU Menschen an Corona sterben, fehlt es
an allen Ecken an Impfdosen, weil die Idiokratie
der Eurokraten aus der EU die Apotheke der Welt
gemacht hat!
Für den Verrat der Bundeskanzlerin und ihrer Ver –
pflichtung fremden, ausländischen Organisationen
gegenüber, muss der deutsche Bürger in den kom –
menden mit Steuererhöhungen und steigenden Prei –
sen und Abgaben teuer zahlen müssen. Dann ist die
Verräterin längst nicht mehr im Amt!

Die um ihr Ansehen fürchten

Ich möchte lieber in den dicksten Schwaden des Aber –
glaubens als unter der Luftpumpe des Unglaubens leben;
dort atmet man schwer, hier aber erstickt man.
Johann Paul Friedrich Richter

Sichtlich hat Politik, Journalismus und Wissenschaft
uns in der Corona-Krise reichlich belogen! Auch jetzt
noch lügen sie munter weiter, dass diejenigen, die all
ihre Lügen aufgedeckt, nun die Gesellschaft spalten.
Etwa in Lügner und Wahrheitsliebende?
Als Corona in Deutschland zu wüten begann, da wie –
sen die Oppositionellen gegen die Corona-Maßnah –
men darauf hin, dass die künstliche Beatmung von
Corona-Patienten schädlich und zu vielen Toten füh –
ren werde. Wissenschaftler und Journalisten nannten
dies eine Lüge von Verschwörungstheoretikern und
dass es diese Toten gar nicht gäbe.
Dennoch starben künstlich beatmete Patienten. Einer
AOK-Studie nach, sogar jeder Zweite! Woher hatten
also all die systemnahen Wissenschaftler, Journalis –
ten und Faktenchecker ihre Informationen damals?
Die bittere Wahrheit ist, sie hatten keine und haben
uns schlichtweg belogen!
Das gleiche Spiel wiederholte sich als Querdenker
auf die Nebenwirkungen von Corona-Impfungen
hinwiesen. Wieder behaupteten systemnahe Wis –
senschaftler und Journalisten mit all ihren Fakten –
checkern es seien keine Nebenwirkungen bekannt.
Dies sei nur Fake news, Lügen, welche die Corona –
Maßnahmen-Gegner erfänden und dieselben wur –
den als ,,Corvidioten„ verunglimpft. Inzwischen
hatten viele Impfstoffe so viele Nebenwirkungen,
dass stellenweise die Impfungen mit solchen Impf –
stoffen eingestellt worden. Inzwischen muss man
sogar Impftote eingestehen! Woher hatten also da –
mals die Systemlinge ihre angeblichen Fakten? Sie
hatten keine und haben uns schlichtweg nur ein
weiteres Mal belogen!
Ein ähnliches perfides Spiel erlebten wir mit der
Belegung der Betten in den Klinken. Zu Beginn
der Corona-Krise ließ die Merkel-Regierung Co –
rona-Patienten zunächst aus Italien, dann aus
Frankreich und den Niederlande einfliegen und
verkündete dann, das Klinkpersonal sei am Li –
mit und die Betten auf den Intensivstationen
würden knapp. Nicht in einer einzigen, der so
von der Regierung hinausposaunten Meldun –
gen wurde der deutsche Bürger darüber infor –
miert, wie viele all dieser Intensivpatienten sol –
che, von der Regierung eingeflogenen ausländ –
ischen Patienten gewesen. War das die Ehrlich –
keit einer offenen Gesellschaft?
Den verbreiteten Zahlen über die an Corona ver –
storbenen Menschen nach, müssten inzwischen
ganze Kleinstädte in manchen Regionen ausge –
storben sein. Das stimmt hinten und vorne nicht
mit den Bilanzen überein, nachdem wir im Coro –
na-Jahr 2020 nicht gravierend mehr Tote haben,
sondern weniger als in ,,normalen„ Zeiten. Wur –
den wir also auch hierin gündlichst belogen?
Also fassen wir zusammen, wir wurden belogen,
was die Wirksamkeit von Mund – und Nasenschutz –
masken betrifft; wurden belogen, was die Todeszah –
len von künstlich beatmeten Patienten betrifft; wur –
den belogen, dass es keine Nebenwirkungen bei all
den Corona-Impfstoffen gibt; wurden hinters Licht
geführt, was die Auslastungen der Intensivstationen
betrifft u.s.w. Und nach all diesen Lügen tischt man
uns nun die größte aller Lügen auf, dass es nämlich
die Querdenker wären, welche angeblich die Gesell –
schaft spalten.
Was die Gesellschaft spaltet, ist die Fühungselite die –
ses Landes, welche nun nach dem immer mehr Lü –
gen und Halbwahrheiten, die sie verbreiten ließen,
um ihr Prestige fürchten!

Corona: Wenn die Experten sich mal wieder geirrt

Die Aussagen aus dem Robert-Koch-Institut gleichen
an Wahrheitsgehalt dem täglichen Wetterbericht, nur
ist Letzterer inzwischen weitaus genauer ist.
Immer öfter müssen die ,,Experten„ der Bundesre –
gierung, die mit unser aller Leben täglich Monopoly
spielen, zugeben, dass sie sich mal wieder geirrt ha –
ben.
Hätte man bei so viel Irrungen und Wirrungen lieber
gleich den Experten der Querdenker vertraut, wären
die Aussagen wohl um einiges genauer und würde
Deutschland heute besser dastehen. Die Experten
der Bundesregierung lagen mittlerweile so oft dane –
ben, dass jeder Aluhutträger mit seiner Verschwör –
ungstheorie dagegen glaubhafter wirkt.
Auch all die Faktenchecker der Lücken-Presse die
etwas zu widerlegen oder zu beweisen versuchten,
wurden mittlerweile dadurch reihenweise über –
führt, dass die Medizin noch gar keine Angaben
und aussagekräftigen Statistiken dazu haben, was
für die selbsternannten Wahrheitsfinder schon als
bewiesen galt. Man erinnert sich noch gut daran
dass diese Gilde behauptet, dass die von Querden –
kern angemahnten Probleme mit der künstlichen
Beatmung nur Fake news seien und es keinerlei
Probleme gebe. Inzwischen muss sogar eine AOK –
Studie offen einräumen, dass jeder zweite künst –
lich beatmete Corona-Patient verstorben ist!
Die Faktenchecker wollten auch erkannt haben,
dass all die Berichte im Netz über Nebenwirkun –
gen von Corona-Impfungen und damit im Zusam –
menhang Tote, nur Fake news gewesen. Ein Dut –
zend Tote weiter wurde offensichtlich, dass all
diese Faktenchecker selbst die größten Verbrei –
ter von Fake news gewesen! Das Ansehen der
Journalisten, welche sich stets solcher Fakten –
checker bedient, dürfte damit weiter ins Boden –
lose gefallen sein.
Der Einsatz von Veterinärmediziner als Experten
der Bundesregierung bescherte uns außer Begrif –
fen, die ansonsten nur in der Landwirtschaft üb –
lich, wie ,,Durchseuchung„ und ,,Herdenimuni –
tät„ ansonsten kaum nennenswerte Ergebnisse.
Ob nun beim Sinn oder Unsinn des Tragens einer
Mund – und Nasenschutzmaske, ob beim Nutzen
von Lockdowns oder was die Wirksamkeit und
Nebenwirkungen der Impfstoffe betraf, ja selbst
was das Alter von Risikogruppen betrifft, lagen
sie meist daneben. Sichtlich können sie so nur
noch die Einfaltspinsel im Bundestag und deren
Mietschreiberlinge in den Staatsnahen Medien
beeindrucken.
Würde man das Ganze als Wettquote zwischen
Experten und Querdenker nehmen, würde die –
selbe wohl bei 1 zu 50 zugunsten der Querdenken
liegen!
Jedoch hat man im Bundestag schon lange völlig
der Vernunft abgeschworen, und auf Gedeih und
Verderb auf Berater und Experten gesetzt, die in
der Regel ihr Geld nie wert waren. So wie man
sich in allen Belangen der Migration vollständig
den Beratern der Asyl – und Migrantenlobby aus –
geliefert, so lieferte man sich in Sachen Corona
völlig diesen Experten aus. Man hat sich damit
in eine Lage gebracht, in der man nicht mehr
ehrlich sein kann. Wer will denn schonoffen zu –
geben, das etwa ein Mund – und Nasenschutz
auf Dauer getragen, mehr Schaden als Nutzen
bringt, wenn man doch das Tragen selbst ange –
ordnet hat? Ebenso verhält es sich mit den Lock –
downs und den Ausgangssperren! Kein Politiker
würde es zugeben, dass man sich über ein Jahr
lang nur geirrt habe! Und schon gar nicht, nach –
dem man alleine auf Grundlage all der Irrungen
und Wirrungen Milliarden von Euro für Impf –
stoffe ausgegeben hat, über deren Nach – und
Nebenwirkungen man nicht das aller Geringste
weiß.
Kein Wunder also, dass bei solch einer Politik,
in welcher zudem alle Entscheidungen am Par –
lament und Volk vorbei im Kanzleramt und klei –
ner Ministerpräsidentenrunde getroffen, jeder
Aluhutträger mit der abwegigsten Verschwör –
ungstheorie geradezu wie ein Prophet wirkt.
Das diese Aluhutträger zudem mit ihren Ver –
schwörungstheorien zunehmend richtiger lie –
gen als der Gesundheitsexperte der SPD, trägt
auch nicht gerade dazu bei das Vertrauen der
Bevölkerung zurückzugewinnen!

Corona: Ist Frankensteins schlimmstes Monster längst unter uns?

Im Jahre 1918 entstand die Spanische Grippe, nachdem
das US-Militär seinen an die Front nach Europa gehen –
den Soldaten zu einem Cocktail aus den verschiedenen
Schutzimpfungen verpassen ließ.
Könnte es sich nun in der Corona-Krise wiederholen?
Immer mehr verschiedenartige Corona-Schutzimpfungen
drängen auf den Markt. Belog man zuvor permanent die
Bevölkerung, was die Nebenwirkungen bestimmter Impf –
stoffe betraf, so ist man nunmehr dazu gezwungen, auch
weil sich in den modernen Zeiten Dank Smartphone, So –
zialer Netzwerke & Co sich kaum noch etwas verbergen
lässt, ganz so wie eben die Todesfälle in unmittelbarer
Folge von Corona-Schutzimpfungen.
Kann die Wissenschaft schon jetzt nicht einmal die di –
rekten Folgen und Nachwirkungen von nur einem Co –
rona-Impfstoff vorhersagen, wie soll es da erst bei über
einem Dutzend solcher Impfstoffe sein? Was passiert,
wenn nun drei oder vier verschiedene, nie hinlänglich
getestete Impfstoffe in einem Land zusammenkommen?
Was passiert etwa, wenn ein mit Astra Zeneca-Geimpfter
Blut spendet und dieses wird, vielleicht bei einer OP, nun
einem Patienten verabreicht der mit Sputnik oder einem
anderen Impfstoff geimpft worden? Was passiert, wenn
die Wirkstoffe von zwei vollkommen unterschiedlichen
Impfstoffen im menschlichen Körper zusammenkommen?
Studien darüber gibt es ebenso wenig, wie 1918 als man
den US-Soldaten einen Cocktail aus den verschiedensten
Impfstoffen verabreichte! Auch damals gab es keine Stu –
dien und infolge dessen kreierte man so die Spanische
Grippe! Man schuf gegen die Infektionen, vor denen
man zu schützen gedachte, künstlich eine viel schlim –
mere, die sich dann epidemieartig über die ganze Welt
ausbreitete und Millionen von Toten kostete.
War die Wissenschaft 2020 dabei die Fehler von 1918
zu wiederholen, nur dieses Mal in einem weitaus schlim –
meren Ausmaß?
Man kann ja noch nicht einmal sicher erklären, woher
das Corona-Virus überhaupt stammt und vor allem wie
es entstanden ist. Man behilft sich mit der Geschichte
einer Fledermaus in China.
Seltsam an der Geschichte mutet auch an, dass die ge –
fährlichen Mutationen des Corona-Virus genau erst zu
dem Zeitpunkt auftraten als die ersten Impfstoffe zum
Einsatz kamen! Man könnte nun meinen, dass das Co –
rona-Virus eine künstliche Intelligenz besitzt und so
abwartete, bis die Wissenschaft ein Mittel dagegen
bei der Hand hatte, um sodann zu mutieren!
Also werden noch mehr neue und angeblich noch
wirksamere Impfstoffe erfunden. Es drängen also
in immer kürzeren Zeitabständen immer mehr ver –
schiedenartige Impfungen auf den Markt. Dazu ge –
sellen sich die ersten Schutzimpfungen, gegen die
Nebenwirkungen dieser Impfungen. Dauerte es
früher gut ein halbes Jahrzehnt bis ein Impfstoff
ausreichend getestet wurde, bevor er zugelassen
wurde, geschieht dies heute nach schon nach ein
paar Monaten.
Dabei kommen immer mehr Impfstoffe auf den
Markt, deren Folgen und Nebenwirkungen man
so frühestens nach ein, zwei Jahren hinlänglich
feststellen und auswerten kann. 1918 hatte man
diese zwei Jahre jedenfalls nicht, und dies mit
all seinen verhängnisvollen Folgen!
Dazu kommt noch, dass ab 2021 bedeutend mehr
Menschen geimpft worden als 1918, wo nur die
US-Soldaten den Impfstoffcocktail verabreicht
bekamen und keine Zivilisten. Dementsprechend
könnten die Spätfolgen von Corona-Schutzimpf –
ungen um vieles verheerender ausfallen als 1918
die Folgen der Spanischen Grippe.
Zu bedenken ist dabei auch, dass die moderne Wis –
senschaft frühestens in drei, vier Jahren überhaupt
etwas zu den Langzeitfolgen aussagen kann, da
zum einen immer noch kräftig weiter geimpft und
dies mit ständig wechselnden Komponenten, und
zum anderen es Jahre braucht bis das ganze Aus –
maß ersichtlich wird.
Was heute bekämpft wird, sind ausschließlich
Kurzzeitfolgen, und selbst die wurden vorher
nicht im mindesten bedacht, sondern setzt ihre
Wahrnehmung erst dann ein, wenn Menschen
unmittelbar an den Folgen der Impfungen ver –
sterben, wie das Beispiel der Thrombosen bei
Astra Zeneca deutlich aufzeigen! Bei diesen
Impfungen ersetzt der Mensch praktisch die
Laborratte. Genauso wie man früher erst wei –
ter experimentierte, wenn eine große Anzahl
an Laborratten verstarben, so handelt man
heute, nachdem es zu Todesfällen bei Men –
schen kommt. Man könnte sich es an dieser
Stelle zynisch fragen nach wie vielen Impf –
toten die Wissenschaftler wohl ihr Projekt
einstellen werden.
Was an Langzeitfolgen auftritt, können die
Wissenschaftler noch gar nicht voraussehen
und sind dementsprechend auch nicht im
mindesten darauf vorbereitet.
Noch erschreckender dürfte es sein, wenn
man bedenkt, dass, sei es bei künstlicher
Beatmung von Corona-Patienten oder bei
den Nachwirkungen der Impfstoffe bislang
die Verschwörungstheoretiker weitaus bes –
ser vorbereitet als die modern Wissenschaft!
So könnte sich Frankenstein aller schlimmstes
Monster seit 2020 längst unter uns befinden.
Nach 1918 schob man alles Schuld auf ein an –
geblich völlig neues Virus, dass die Menschheit
bedrohte, von dessen Herkunft man auch angeb –
lich nichts wusste. Klingt ganz so wie 2020 die
Story von der Fledermaus. Ein Schelm der Ar –
ges dabei denkt!

Hier noch Informationen über die Spanische Grippe:

Die Wahrheit über die Spanische Grippe