Ganz Katalonien steht auf

In kaum einem EU-Land, – ausgenommen Deutsch –
land -, wird die Demokratie so mit Füssen getreten,
wie in Spanien!
Die spanischee Regierung, – natürlich Sozialisten -,
handeln immer noch wie unter der Franco-Diktatur,
und wahrscheinlich nach Gesetzen aus dieser Zeit!
Die hohen Haftstrafen gegen vollkommen legitim,
und echt demokratisch gewählte und auch so han –
delnde katalonische Politiker, welche jedem Rechts –
staat Hohn sprechen, legen ein beschämendes Zeug –
nis davon ab, was die EU für die Bürger darstellt!
Die eben so wenig zu demokratischen Handeln voll –
kommen unfähige Merkel-Regierung, die in kaum
zu überbietende Perversion jedem arabischen Messer –
und notgeilen Mann und schwarzem Drogendealer
Asyl gewähren, nicht aber den katalonischen Politi –
kern, deren einziges ,,Verbrechen„ darin besteht,
im Sinne und zum Wohle ihres Volkes gehandelt
zu haben, spricht da Bände.
Kein Wunder, dass immer mehr Bürger innerhalb
der EU das Vertrauen in das EU-System verlieren.
Ein System, dass mit Erpressung agiert, und den
europäischen Ländern, notfalls auch gegen den
Willen der Völker, weitere ,,Flüchtlinge„ aus al –
ler Welt aufzwingen will.
In Katalonien lässt sich das Volk nicht von einem
Haufen ehr – und charakterlosen Sozialisten vor –
schreiben, was Demokratie zu sein hat, sondern
leben ganz Spanien echte Demokratie vor. Daran
sollten sich die Deutschen ein Beispiel nehmen!

Werbeanzeigen

Wo Rotarschmakaken zu Brüllaffen mutieren

An der Universität Hamburg konnte man wieder
einmal Linksfaschisten, die nichts anderes als
ihre eigene Meinung gelten lassen, pur erleben.
Genau so, wie früher nationalsozialistische Stu –
denten die Vorlesung ihnen nicht genehmer Aka –
demiker und Juden störten, traten nun auch die
Linksfaschisten an der Uni Hamburg auf.
Genügend aufgehetzt war der linksfaschistische
Krawallmob von ehrlosen Politikern, welche all
ihre Unfähigkeit oder Bedeutungslosigkeit mit
Parolen gegen die AfD überspielen. Von schlap –
pen Sozis, über schwule Liberale, von bayerische
CSU-Messermänner und ähnlichartigen ,,christ –
lichen„ Politikern, für die Nächstenliebe und
die 10 Gebote nicht zählen, bis hin zu den kom –
plett unfähigen geistigen Müllkübeln auf den
hintersten Rängen der links-grün-roten Par –
teien.
Dazu wurde das Treiben der Linksfaschisten
von den Schweinejournalisten der Lücken –
Presse bejubelt.
So gestärkt, wagte sich der Krawallmob die
Vorlesung des Wirtschaftswissenschaftler
Bernd Lucke zu stören und zu verhindern.
Meinungsfreiheit als eines der höchsten Gü –
ter der Demokratie, kennen die zu Brüllaffen
mutierten Rotarschmakaken nicht!

Es geht wieder aufwärts: Merkel-Regierung jetzt nur noch 10 000 Seelmeilen von der echten ,,Demokratie„ entfernt

Es ist wirklich zum Fremdschämen. Da besitzen
wir eine Reihe von Minister, von welchen man
noch nicht sagen kann, für welches Land die
eigentlich tätig sind. Oder können Sie sich da –
ran erinnern, wann einer der sozialdemokrat –
ischen Außenminister etwa im Sinne oder gar
zum Wohle des deutschen Volkes entschieden
hätte?
Nicht viel anders verhält es sich mit dieser Ge –
stalt, welche angeblich den deutsche Innenmi –
nister darstellen soll! Derselbe reist nämlich,
anstatt sich um die innere Sicherheit im eige –
nen Lande zu kümmern, lieber im Ausland
herum, wo er ohne jegliche demokratische
Legitimation und Absprache immer weitere
Migranten ordert.
Und nachdem dieser Horst mit der so getätig –
ten Aussage jeden vierten Migranten aufneh –
men zu wollen, all die Schlepper und Schleu –
ser geradezu animiert, weitere Horden und
Boote in Marsch zu setzen, warnt derselbe
dann auch noch vor einer ,,größeren Flücht –
lingskrise als 2015„! Eine Flüchtlingskrise
an welcher einzig dieser Horst zu gut über
einem Viertel die Schuld trägt! Erst mit voll –
mundigen Versprechungen eine Krise aus –
lösen und dann vor dem Ergebnis schon ein –
mal warnen. Sichtlich weil man nur zu gut
weiß, was man da selbst als ,,Minister„
verzapft!
Daneben will dieser Minister mit der Inteli –
genz eines Eichhörnchens auch noch den
Null funktionierenden Pakt mit der Türkei
weiter festigen. Das heißt, daß der deutsche
Steuerzahler quasi für nichts auch noch für
die Türkei und Griechenland zahlen und da –
für von dort weitere Migranten aufgenackt
zu bekommen, die sodann alles andere als
,,Fachkräfte„ sein werden! Als Innenmi –
nister sollte Horst Seehofer doch am best –
ten, an der Anzahl der von denen hier in
Deutschland verübten Verbrechen, wissen,
was er da ins Land holt! Immerhin hat die
Merkel-Regierung in den letzten Jahren
klammheimlich, und hinter dem Rücken
des eigenen Volkes, genügend dieser Mi –
granten einfliegen lassen. So viele, dass
sich die Merkel-Regierung beharrlich dem
verweigert, genaue Zahlen offen zulegen!
Mit der vielbeschworenen Demokratie hat
man es im Merkel-Universum nicht so!
Davon zeugen schon die vielen Verträge
und Waffenlieferungen an ebenso viele
Schurkenstaaten. Sichtlich verstehen sich
die Schurken aus dem Bundestag mit den
ausländischen Schurken weitaus besser
als mit echten Demokraten!
Auch im Inland zieht man ja bekanntlich
den ausländischen Drogendealer, Bahn –
gleis – und Treppenschupser, den Dauer –
notgeilen und gemeinen Messermann dem
eigenen Volke vor! Warum also sollte man
es im Ausland anders halten? Auch hier
zählt der Despot und Schleuser weitaus
mehr als die Meinung des eigenen Volkes.
Und da wundern sich solche Politiker allen
Ernstes, dass ihr Volk die Lust an solcher
,,Demokratie„ verliert!

Merkels Rede zum 3. Oktober

Im für sie typischen Altersstarrsinn war es für die
Buntenkanzlerin Angela Merkel in ihrer Rede zum
3. Oktober sofort klar wer schuld ist, alle anderen,
bloß nicht sie selbst, und damit zum Schluß der
deutsche Bürger.
Derselbe sei ,, nicht mündig„ genug, und viele
Bürger erkennen nicht, dass sie selbst ein Teil
dieses Staates seien.
Wir aber solch sich der mündige Bürger etwa in
Parteien wiedererkennen, die seit Jahrzehnten
Programme erstellen, in denen der deutsche Bür –
ger, außer als Steuerzahler, überhaupt nicht vor –
kommt? Wie soll er Politiker als Teil von sich emp –
finden, wenn es ihm nahezu unmöglich ist, zehn
Politiker irgendeiner dieser Parteien aufzuzählen,
die in den letzten 20 Jahren, demokratisch, also
im Sinne des Mehrheitswillen des Volkes oder
zu dessen Wohl gehandelt hat?
Merkels Warnung :,, die Ursache für Schwierigkei –
ten und Widrigkeiten vor allem und zuerst beim
Staat und den sogenannten Eliten“ zu suchen
, ist
vor allem eines, nämlich sich aus der politischen
Verantwortung stehlen zu wollen.
Das konnte uns Merkel nicht erklären! Geradezu
höhnisch behauptet Merkel dagegen : ,, Auf die
Idee, sich zum Teil des Ganzen zu machen, um
es zu ändern – wie es die 68er mit ihrem „Marsch
durch die Institutionen“ taten – kommen aller –
dings immer weniger
„.
Sollen nunmehr die Bürger aufmarschieren, und
sich etwa wie in den 68ern Straßenschlachten mit
der Staatsmacht liefern ? Ist das und der daraus
resultierende Terror der RAF für Merkel etwa der
Höhepunkt von dem, was die Merkel & Konsorten
unter Demokratie verstehen?
Solange sich also das Volk nicht in Massen und ge –
waltbereit auf den Straßen zusammenrottet, ist für
diese Bundeskanzlerin die Demokratie voll in Ord –
nung?
Und das alles noch dazu, wo Merkel & Co ihre Poli –
tik doch für so etwas von volksnah halten!
Dazu kommt noch, dass in diesem Land jeder, der
nicht auf Linie der Merkel-Politik ist, und trotzdem
auf die Straße geht, damit rechnen muß als ,,Rech –
ter„ oder ,,Nazi„ diffamiert, und vom linksextremist –
ischen Krawallmob angegriffen zu werden! Alle ha –
ben es doch gesehen, was mit PEGIDA in Dresden
oder den Marsch der Frauen passierte!
Daneben ist für Merkel schon der Ruf nach ech –
ter Demokratie ,, Volksermächtigungsfantasie„!
Und dass von einer Regierung, welche die Zensur
auf das Niveau von Diktaturen erhoben! Man er –
innert sich noch gut an die Löschung sämtlicher
Beiträge, welche bloß das Wort Mohammed ent –
hielten, in den Sozialen Netzwerken, welche selbst
Systemlinge wie Sawsan Chibli betraf!
Gerade erst verbiegt man wieder denRechtsstaat,
indem man gegen 8 Chemnitzer Andersdenkene
im Stil stalinistischer Schauprozesse zu Gericht
sitzt, in einer Justiz, welche willkürlich nach eth –
nischer Herkunft und politischer Gesinnung ur –
teilt, wobei man es den Menschen allen Ernstes
weiss machen will, das diese Acht, ausgestattet
mit nur einem Luftgewehr, den politischen Um –
sturz in der BRD herbei führen wollten!
Merkel reagiert also auf die Proteste ihres Volkes
nicht anders als Hornecker 1989! Was für Erich
Hornecker vom ,,Klassenfeind„ organisiert, das
sind bei Merkel die ,,Populisten„!
Kaum hat ein Politiker in Deutschland deutlicher
zu erkennen gegeben, dass er sein eigenes Volk
nicht versteht als die Merkel mit ihrer Rede zum
3.Oktober!

Instrumentalisierung des Mordfall Lübcke für Gerichtsverhandlungsbeginn von ,,8 Sachsen und 1 Luftgewehr„

Im Staatsfernsehen der Ersten Reihe sind die
Propagandaabteilungen schwer am trommeln.
Einmal mehr wird von ihnen der Mordfall Wal –
ter Lübcke instrumentalisiert.
Der Kasseler Regierungspräsident Lübcke wird
zum Blutzeugen der Bewegung hochstilisiert.
Der Zweck des ganzen Getrommels ist mehr als
durchschaubar : Es beginnt die Gerichtsverhand –
lung gegen acht Chemnitzer. Der Fall wurde in
ganz Deutschland unter ,, 7 Sachsen und ein Luft –
gewehr„ bekannt.
Inzwischen sind es schon acht Angeklagte! Mit
dem Getrommel in der Ersten Reihe soll dem
stets etwas einfältigen Gutmenschen ordentlich
Angst vor den Rechten gemacht werden. Es muß
sehr bedenklich um die BRD-Demokratie bestellt,
wenn acht Sachsen, bewaffnet mit nur einem Luft –
gewehr, – mehr ,,Waffen„ gaben Hausdurchsuch –
ungen nicht her -, faktisch den Staatsstreich in die –
sem Lande hätten vollführen können!
Wenngleich man gerade eine große Plakatanzeige
zum Rechtsstaat durchgeführt, indem angeblich
als Unschuldig gilt, bis er einer Straftat überführt,
gilt dies bei ,,Rechten„ in der immer noch Heiko
Maas-geschneiderten Justiz nicht. Wie in stalinist –
ischem Schauprozess stehen hier die Urteile, das
heißt hohe Haftstrafen, bereits im Vorfeld fest.
Und so, wie früher unter den Kommunisten, dient
das Getrommel der Systempresse lediglich dazu,
die vermeintliche Schuld der Angeklagten zu be –
legen.
Man darf einzig noch darauf gespannt sein, wie es
die Staatsanwaltschaft erklären will, wie die 8 Ver –
dächtigen mit nur einem Luftgewehr den Staats –
streich hätten vollführt.
Sichtlich ist man sich selbst im Staatsfernsehen
nicht sicher, ob dieser, ,,einer der größten Fälle„,
wie es von der Staatsanwaltschaft heißt, auch so
beim Zuschauer ankommt. Wie im Fall Freithal,
wo sich der Verfassungsschutz aus ein paar China –
böller einen neuen NSU zusammenzubasteln ver –
suchte, sind nun die acht Sachsen fällig. Nur um
sicher zu gehen wird nun auf allen Kanälen noch
einmal ordentlich der Mordfall Lübcke instrumen –
talitiert, um dadurch die Stimmung im Volke zu
schüren, dass alle mit den schon im Vorfeld fest –
gelegten hohen Urteilsstrafen einverstanden sind.
Wenn das nicht ausreichen sollte, lässt man eben
noch schnell den üblichen linksextremistischen
Krawallmob zu Demonstrationen gegen Rechts
aufmarschieren.
Erst damit gerät der Rechtsstaat Deutschland end –
gültig in Schieflage.

Renate Künast Aufruf niemals unterzeichnen

Im Fall Renate Künast versuchen nunmehr deren
Anwälte die Richter zu erpressen, um das über die
Politikerin gefällte Urteil zu revidieren. Das aber
ist die eigentliche Rechtsbeugung, in welcher der –
artige Politiker in die Gesetzgebung eingreifen,
um Druck auf die Richter auszuüben!
Das passt zu dem Typus von Politikern, wie es
einst Woddy Allen so trefflich ausgedrückt, deren
Moral noch ein Grad unter der von Kinderschän –
dern liegt! Man höre sich nur Künast erbärmliches
Gestammel an, dass plötzlich ,, die Demokratie in
Gefahr sei„. ,,Welche Demokratie denn?„ möch –
te man fragen! Die Demokratie, welche solch ein
Politikerschlag seit Jahrzehnten verraten und ver –
kauft?
Die Grünen-Politikerin Künast schaute nicht ein –
fach nur beim Treiben der Pädophilen in der eige –
nen Partei weg und deckte es damit, sondern sie
verhöhnte mit ihrem Zwischenruf im Bundestag
auch noch deren Opfer! Genau das bringt ihr nun –
mehr den Ruf einer ,,Drecksfotze„ ein, zumal sie
30Jahre !!! Zeit gehabt, sich davon zu distanzieren
und es doch nicht tat. Ebensowenig wie sie in die –
sen 30 Jahren nicht einmal klar Position gegen das
Treiben der Pädophilen in ihrer Partei bezogen!
Schon das macht ihren Auftritt heute mehr als
unglaubwürdig. Nein, das ist schon dreist ver –
logen!
Nunmehr will Künast plötzlich als Frau wahrge –
nommen werden: ,, Auch im ganz normalen Alltag
wird im Digitalen Druck auf Frauen ausgeübt; da
werden sie beschimpft, gibt es Stalking, bis hin zu
zugesandten Nacktbildern „ behauptet Künast
nun. Aber wer hat denn der Künast Nackbilder
zugesandt und sie gestalkt? Einen Bewis dafür
bleibt uns die Künast schuldig!
Warum hat sich die Künast dann aber niemals
für all die Maria, Laras & Co eingesetzt, die von
Migranten babarisch abgeschlachtet! Warum hat
sich die Künast nie für Deutsche eingesetzt, wenn
diese von Migranten beleidigt, ihnen jegliche ei –
genständige Kultur abgesprochen und sie sich als
,,Köterrasase„ und ,,Hundeclans„ bezeichnen
lassen mussten. Wo waren ihre Anwälte da als
solche Urteile gefällt? Wo hat sich die Künast
da für die ermordeten Mädchen oder die belei –
digten Deutschen stark gemacht? Nein dieser
Schlag von ehrlos verkommenen Politikern
handelt nur, wenn es um den eigenen Arsch
oder die eigene Drecksfotze geht!
Und dann tut dieser Politikertypus genau das,
was er der AfD so gerne vorwirft : Den eigenen
Fall zu instrumentalisieren! Ihren Fall bis in
das Übertriebenste zu instrumentalisieren,
einzig um einen Vorwand zu haben, all ihre
politischen Gegner mundtot zu machen. Ge –
rade diese pervide Taktik ist der eigentliche
Angriff auf die Demokratie und dient einzig
dem Zweck die Meinungsfreiheit in diesem
Land abzubauen.
Ein Blick auf die Unterzeichnerinnen des von
der Künast mitinitiiertem Aufruf im Netz zeigt
es deutlich auf, dass hier die üblichen linken,
roten und grünen Politikerinnen ihr derbes
Süppchen kochen, den eigenen Fall bis ins Un
ebdliche übertrieben, zu instrumentalisieren,
und für die eigenen abartigen Ziele ihrer Poli –
tik zu mißbrauchen. Es kenntzeichnet solche
Unterzeichnerinnen wie Renate Künast, Anne
Wizorek, Sawsan Chebli, Petra Pau und Kübra
Gümüsay, dass sie nie eingeschritten wenn deut –
sche Frauen tatsächlich an Leib und Leben be –
droht, wenn Frauen und Mädchen niedergemes –
sert oder bei lebendigem Leibe verbrannt, Trep –
pen herunter gestossen oder vor fahrenden Zü –
gen gestossen! Immer haben sie stets zu allen
Vorfällen geschwiegen, weggeschaut oder sogar
verharmlost, wenn es sich die Täter aus ihrer
typischen Wählerklientel gehandelt. Sie haben
den Opfern oft genug sogar das Erinnern an sie
versagt, indem sie denjenigen die es sich noch
wagten, vorwarfen die Toten für ihre Zwecke zu
instrumentalisieren!
Und dabei hat nie jemand von ihren politischen
Gegnern eine Tat so instrumentalisiert, wie es
diese Unterzeichnerinnen gerade wieder mit
ihrem Aufruf tun!
Schon von daher sollte man diesen Aufruf von
Künast & Co nicht unterzeichnen, und diese
Politikerinnen somit ebenso im Stich lassen,
wie diese die Demokratie und ihr eigenes Volk!
Man ist in diesem Land dieser Art politischen
Rattenfängerinnen vom Schlage einer Künast
schon viel zu lange auf dem Leib gegangen!
Um es einmal mit der AfD zu sagen : Zeit die –
sen unseligen Politikerinnentypus ein für alle
Mal zu entsorgen!

Boykott linker Aufhetzer

Herbert Grönemeyer hetzt auf seinen Konzerten
massiv gegen Rechte. Er zeigt dabei genau dieselbe
Gesinnung, wie auch die bestialischen Mörder der
schwangeren Maria K. in Wolgast, welche densel –
ben politischen Losungen anhingen.
Von daher darf sich Grönemeyer bei seiner Hetze
der Hilfe des Außenministers Heiko Maas sicher
sein. Heiko Maas, ein Bejubler der Gewalt gegen
Polizisten verherrlichenden linksextremistischen
Band Feine Sahne Fischfilet. Schon als Justizmi –
nister unterstützte Maas durch sein Ministerium
den linksextremistischen Jornalisten Sören Kohl –
huber, welcher auf dem G20-Gipfel zur Menschen –
jagd auf US-amerikanische und kanadische Jour –
nalisten aufgehetzt!
,, Es liegt an uns, für eine freie Gesellschaft einzu –
treten und die Demokratie gemeinsam zu vertei –
digen „ heuchelt der Unterstützer von gewalt –
tätigen Linksextremisten, Heiko Maas. Sichtlich
ist das Urteilsvermögen des an einem rechten
Verfolgungswahn leidenden Maas stark getrübt,
dass er linksextremistische Gewalttäter als freie
Gesellschaft sieht, welche die Demokratie ver –
teidigen. So wie die glühenden Antifa-Anhänger,
welche bestialisch die schwangere Maria K. er –
mordeten! Das ist nämlich genau das Gesindel,
dem ein Grönemeyer diktieren will, wie seine
Gesellschaft auszusehen habe.
Vielleicht sollte die echte Gesellschaft endlich
den Mut aufbringen solche linksextremistische
Gewalttaten verherrlichende Künstler, welche
andere ihren Willen aufdiktieren wollen, ein –
fach einmal zu boykottieren. Keine Songs von
Grönemeyer mehr kaufen und keine seiner Kon –
zerte besuchen. Und natürlich seine Unterstützer
in der Politik, allem voran die SPD, abwählen!