Über 12.Integrationsgipfel und Nationalen Aktionsplan

Obwohl die Merkel-Regierung über keinerlei demokratische

Mehrheit bei den Themen Asyl und Migration verfügt, macht

man in der Bunten Republik einfach weiter wie bisher und

zwar stets hinter dem Rücken des Volkes!

Dies wird besonders deutlich beim sogenannten ,,12.Integra –

tionsgipfel„. Hier muss das Volk draußen bleiben, denn die

Integrationsbeauftragte der Regierung, Annette Widmann-

Mauz, verhandelt einzig mit Vertretern der Asyl – und Mi –

grantenlobby. Gleich 40 Lobbyisten-Verbände laufen dort

auf!

Der ebenfalls völlig ohne Mithilfe des eigenen Volkes, son –

dern vielmehr hinter dessen Rücken ausgearbeitete soge –

nannte ,, Nationalen Aktionsplan Integration„ soll die

weitere Alimentierung der Migranten sicherstellen. Auch

er ist ein reines Werk von Lobbyisten!

Merkel berät ausschließlich mit den 40 Lobby-Verbänden,

echte Volksvertreter oder gar Gegner der Massenmigration

werden selbstverständlich nicht gefragt! Höhnisch heißt es

dazu in den Medien :  ,, Eingeladen zu dem Digital-Gipfel

sind etwa 130 Vertreter von Bund, Ländern, Kommunen,

Zivilgesellschaft und Migrantenverbänden „. Auch diese

dürften zum aller größten Teil ausschließlich aus weiteren

Sprechpuppen und willigen Handlangern der Asyl – und

Migrantenlobby bestehen!

Dementsprechend dürfen sich die Migranten als große

Opfer der Corona-Krise aufspielen ( wieviel sie zu dessen

Weiterverbreitung selbst beigetragen wird selbstredend

dabei nicht verhandelt ) und die Merkel-Regierung wird

im Gegenzug den Migranten-Lobby-Verbänden wieder

einmal mehr Geld in Aussicht stellen. Das deutsche Volk

kommt, wie schon gesagt hier gar nicht mehr vor, es sei

denn als böse Rechte, welche dem armen Migranten Ar –

ges wollen! Also läuft alles wie immer und Merkel darf

wieder einmal mehr in ihrer Lieblinggsolle als ,,Flücht –

lingsmutti„ glänzen. Die Lobbyisten werden dreiste

Forderungen stellen, die Regierungsvertreter wie im –

mer feige einknicken, und alles bleibt beim Alten.

Nur, wie viel Geld die Migration 2020 und die darauf

folgenden Jahre dem deutschen Steuerzahler kosten

wird, dass wird dem eigenem Volk lieber verschwie –

gen. Wenn es nämlich um Geld geht endet die offene

Gesellschaft der Bunten Republik ganz schnell und

wird zur Geheimniskrämerei. Daher ist die einzige

Frage, die sich hier stellt, wie teuer dieser Gipfel

dem deutschen Steuerzahler zu stehen kommt!

Corona – Die ersten Tage

Seltsamer Weise scheint Corona nicht nach den Regeln

der Politik zu spielen, denn dort, wo kaum Maßnahmen

getroffen, gibt es weit weniger Corona-Neuinfeketionen

als in Ländern in denen ein strenges Corona-Reglement

herrscht.

Natürlich ist daher die bunte Regierung in Deutschland

sehr daran interessiert, dass solche Meldungen eher nicht

nach draussen dringen. Ebenso wie eben alle unbequemen

Wahrheiten. Zu diesen ungeliebten Realität gehört auch,

dass Corona-Neuinfektionen in Deutschland vor allem in

Regionen auftreten in denen ein überwiegend großer Mi –

grantenanteil vorherrscht.

Allerdings sind solche Themen in den Medien tabu. Hier

wird lieber weiter an dem Märchen gearbeitet, dass die

Corona-Demonstranten die Verbreiter seien, weil sie ja

ohne Mund -und Nasenschutzmaske sowie ohne Sicher –

heitsabstand agieren. Selbstredend gibt es keinerlei wis –

senschaftliche Studie darüber, wie viele der Teilnehmer

an einer Corona-Demo sich mit Corona infiziert haben.

Dabei wäre dies doch das ideale Testfeld! Doch leider

scheut sich die Wissenschaft, die immer mehr im Auf –

trag der Regierung arbeitet, sehr davor. Zu groß wäre

die Blamage, wenn es heraus käme, dass unter denen

die keine der staatlich verordneten Maßnahmen ein –

halten die Ansteckungsrate weitaus geringer ist als

unter denen, die sich an diese Regeln halten.

Je kurioser die Zahlen und Meldungen desto größer

der Kontrollverlust der Regierung. Daher werden wie

einst in der DDR, alle wissenschaftlichen Erkenntnisse

der Politik untergeordnet. Nur so kann diese schalten

und walten, wie es den einzelnen Merkel-Satrapen ge –

rade gefällt. Was dabei herauskommt, ist alles andere

als wissenschaftlich belegt. Der Nonsens treibt täglich

neuen Wahnwitz durch den Blätterwald der Medien.

So gibt es bei Kindern in KITA angeblich kaum eine

Ansteckungsgefahr, während Kinder an Schulen stark

gefährdet sind. Daneben versucht die Wissenschaft

im Auftrag der Politik mit in Auftrag gegebenen Stu –

dien zu beweisen, was nicht zu beweisen ist. Schnell,

zu schnell, wird damit Wissenschaft im Dienste der

Regierung unseriös.

Der Förderalismus, also das jeder Merkel-Satrap in

seinem Bundesland tun und lassen kann, was er will,

droht nunmehr der Bundesregierung mächtig auf die

Füsse zu fallen. Immerhin haben wir ja in der Corona –

Krise keine neuen Politiker bekommen, sondern es

sind die gleichen jämmerlichen Gestalten, die uns

schon vorher mehr schlecht als recht regiert! Und

viele von denen, sind nun, da sie selbst mal etwas

leisten müssen, hoffnungslos damit überfordert.

Man sehe sich nur einmal den Armin Laschet an,

dann wissz Ihr was ich meine!

Man beginnt erst jetzt so richtig zu verstehen, warum

bis dahin alles widerspruchslos der Merkel ge folgt,

weil sie selbst vollkommen unfähig sind selbststän –

dig zu handeln!

Auch unter den Wissenschaftlern schien sich erbarm –

los die Spreu vom Weizen zu trennen. Mit Unverständ –

nis sah man zu Beginn diese Wissenschaftler, ganz wie

im Mittelalter die Quacksalber am Bett eines reichen

Kranken sich um das Ergebnis von dessen Urinprobe

streiten, nun über den Sinn von Mundschutzmasken

tagelang streiten. Obwohl es jedes Jahr eine Grippe –

epidemie und alle 10 Jahre ein neues gefährliches Vi –

rus auftaucht, standen viele von ihnen da als wäre es

seit der Cholera im 19. Jahrhundert die erste Epide –

mie die Deutschland heimsucht! Ja man war noch

nicht einmal in der Lage die Infektionszahlen aus –

zuwerten und musste auf Daten einer Universität

aus den USA verweisen!

Auch rächte es sich nun in den ersten Tagen des Aus –

bruchs bitter, dass man aus reiner Profitgier sehr viel

Produktion ins billige Ausland ausgelagert. Es fehlte

vom Toilettenpapier über Desinfektionsmittel bis zur

billigen Mundschutzmaske an allem! Eine Zeit lang

drohte sogar die Klohpapierrolle zur Zweitwährung

in Deutschland aufzusteigen!

Und nun drohen Merkels selbstherrlich wie absolut

istische Fürsten regierenden Merkel-Satrapen zu –

nehmend den Rückhalt in der Bevölkerung zu ver –

lieren. Das ist zum erheblichen Teil dem geschuldet,

dass diese Politiker mit den Jahren vollkommen un –

fähig geworden, auch nur ansatzweise noch demokrat –

isch und transparent zu regieren. Man handelte lieber

hinter verschlossenen Türen, wobei das ,,Volk„ aus –

schließlich noch aus einflüsternden Beratern sowie

aus Lobbyisten bestand. Von daher waren diese Poli –

tiker extrem unfähig auch nur eine einzige ihrer ange –

ordneten Corona-Maßnahmen dem Volk vermitteln

zu können. Man handelte, ob auf Länderebene oder

unter Ministern oder im Kanzleramt stets hinter ver –

schlossenen Türen! Für diesen Schlag von Politikern

ist das Belügen des eigenen Volkes mittlerweile die

Höchstform von dem, was sie unter Demokratie ver –

stehen!

Die unter dem Vorwand der ,,Corona-Hilfe„ einge –

kauften, und somit zur Staatspresse mutierten Me –

dien konnten auch nicht ihrer Aufgabe, dem Infor –

mieren, mehr gerecht werden, zumal sehr viele von

ihnen durch die staatliche Beihilfe der Konkursver –

schleppung knapp entgangen, mit ihren geringen

Auflagen ohnehin kaum noch jemanden erreichen!

Dazu hat der überwiegende Teil von dem, was sich

heute Journalisten nennt, das eigene Recherchieren

nie gelernt, und war somit darauf angewiesen, wie

treue Hunde auf den Knochen ihres Herrn, dass die

Politiker ihnen in Interviews einige Brocken zuwar –

fen. Da viele noch nicht einmal zum Auf – und Mit –

schreiben taugen, verfassen viele Politiker lieber

gleich als Gastautoren ihre Artikel selbst in diesen

Blättern, welche damit dem letzte Feigenblatt der

Unabhängigkeit gänzlich beraubt.

So also beherrschten in den ersten Tagen von Corona

Unfähigkeit, Selbstsucht und Toilettenpapiermangel

vollkommen das Geschehen!

Deutschland, 3. Oktober 2020

Es steht mal wieder der Tag der Einheit vor der Tür,

und wie immer muss das vereinigte Volk draussen

blieben. Die Eliten feiern unter sich im kleinen Kreis

vor handverlesenem Publikum, welches in diesem

Jahr wegen Corona noch kleiner ausfällt, vor allem

sich selbst und Erfolge, die sie selbst nie hatten. Das

diesjährige Motto ,,Wir miteinander„ muss daher

hier geradezu wie eine bitterböse Satire wirken.

Die Reden der Obrigkeit wirkten denn auch alles an –

dere als wie ans Volk gerichtet, sondern vielmehr eher

so, wie von den Sprechpuppen der Asyl – und Migran –

tenlobby vorgeschrieben. Da war somit zum Beispiel

davon die Rede, dass ,,Minderheiten nicht im Stich

gelassen werden„.

,, Wir bauen Brücken, wir lassen niemanden stehen,

erst recht nicht Minderheiten „ durfte so daher der

Berliner katholische Erzbischof Heiner Koch dann

auch predigen.

Wenn nun mit Minderheiten nicht die Regierenden

selbst, dann können eben nur die Migranten gemeint

sein, zumal in diesen politischen Kreisen der Mehr –

heitswillen des Volkes, also schlichtweg die Demokra –

tie, ohnehin keine Role spielt!

Man darf sich von Jahr zu Jahr nur darüber wundern,

dass die Staatsschauspieler ihre Show noch mit einem

christlichen Gottesdienst abziehen und nicht gleich in

einer Moschee ihren Minderheiten frönen.

In all der üblichen Überschüttungen mit Selbstloben,

durfte natürlich nicht fehlen, dass wir ,, in einer der

besten freiheitlichen Demokratien der Welt „ leben,

während draussen in Potsdam 2.500 Polizisten auflie –

fen, um eben diese Freiheit einzuschränken.

Daneben berauschte man sich an den selbst in Auftrag

gegebenen Studien, nach denen die Deutschen so glück –

lich wie nie zuvor sind unter der Herrschaft von Merkel

und ihren Satrapen zu leben. Würde man diesen Studien

und Befragungen Glauben schenken, müssten sich vor

allem die Ostdeutschen vor lauter Zufriedenheit kaum

noch wieder ein kriegen.

Wäre jedoch diese angebliche Zufriedenheit des Volkes

so hoch, dann würden tatsächlich drei Polizisten vor

dem Reichstagsgebäude genügen, doch wir alle wissen,

dass dem nicht so ist, und so müssen 2.500 Polizisten

die Regierenden vor ihrem zufriedenen Volk beschüt –

zen. Von daher klingen die Reden eher so, wie von ab –

solutistischen Fürsten über ihre glücklichen Unterta –

nen.

Man möchte es für schwarzen Humor oder eine bitter –

böse Satire halten, aber tatsächlich stammen diese

Befragungen von Versicherungsvertretern! Nämlich

vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungs –

wirtschaft.

Wahrscheinlich hat die Bundesregierung bei denen

gleich eine Versicherung gegen glückliche und zufrie –

dene Untertanen abgeschlossen. 

Eine Umfrage wie glücklich das Volk wohl erst wäre,

wenn die Merkels, Maas, Steinmeiers & Co aus der

deutschen Politik verschwinden würden, gibt es na –

türlich nicht!

Ein schmerzhafter Preis

Die tunesische IS-Braut Omaima A. konnte nach dem Tod

ihrer zwei IS-Ehemänner ungestört nach Deutschland zu –

rückkehren, um hier sich selbst und ihren Wurf aus drei

Kindern in einer Hambeurger Reihenhaussiedlung dauer –

haft vom deutschen Steuerzahler alimentieren zu lassen.

Nun stand sie vor Gericht und kam mit drei Jahren güns –

tig davon.

Wäre sie eine deutsche Rechte wäre das Urteil selbstver –

ständlich um vieles härter ausgefallen. Aber Gründe, die

scheinbar nur für Deutsche gelten, wie bei Beate Zschäpe

der angebliche Strafverschärfungshauptgrundgrund, dass

sie den beiden Uwes den Haushalt geführt, gelten für eine

Omaima A. natürlich nicht. Das diese zwei IS-Kämpfern

im IS-Staat den Haushalt führte, galt für sie nicht als ein

Grund das Strafmaß drastisch zu erhöhen.  Aber anders

als im Fall von Beate Zschäpe urteilte der Bundesgerichts –

hof, das reine Haushaltführen und Versorgen der Kinder

im IS-Gebiet reiche nicht aus, um eine Frau als IS-Terro –

ristin zu definieren. Es müsse mehr hinzukommen! Wie

es eben in diesem Staat üblich ist, dass bei Straftätern mit

Migrationshintergrund immer erst mehr dazukommen

muss, bis diese endlich einmal ins Gefängnis müssen!

Aber so ist es nun einmal, wenn man nicht in einem Rechts –

staat lebt, sondern einer Justiz unterworfen ist die willkür –

lich nach ethnischer Herkunft und politischer Gesinnung

aburteilt. Von daher dürfen Terroristinnen mit Migrations –

hintergrund mit weitaus milderen Urteilen als deutsche

Rechte rechnen.

So wie eine vierundzwanzigjährige Deutsche, die nur die

beiden eigentlichen Täter zum Tatort gefahren, wo diese

einen Brandanschlag auf ein Asylheim begingen, bei dem

niemand verletzt wurde, gleich zu viereinhalb Jahren Haft

verurteilt worden. Omaima A. die mit ihren Kindern illegal

in den IS-Staat ausgereist, die der IS-Ideologie voll anhäng –

lich, machte Werbung für das Kalifat, fotografierte ihre Kin –

der in Militäruniformen und mit IS-Flaggen in der Hand,

hat zwei IS-Kämpfer unterstützt und den Haushalt geführt

und obendrein noch eine 13-jährige Gesidin als Sklavin be –

aufsichtigt, kommt dagegen mit lächerlichen 3 Jahren da –

von!

Und zur Krönung darf Omaima A., wenn sie denn über –

haupt die drei Jahre voll absitzen muss, weiterhin hier in

Deutschland bleiben, weil ja die Merkel-Regierung unbe –

dingt solche ,,Fachkräfte„ dringend benötigt, um hier

mit samt ihrem Nachwuchs für den Rest ihres Lebens

vom deutschen Steuerzahler alimentiert zu werden!

Lachend über diese Justiz kann Omaima A. sogar noch

in den staatlichen Medien von einem ,, schmerzhaften

Preis„, den sie bezahlen müsse, sich als Opfer darstel –

len. Was hätte wohl Beate Zschäpe dazu gesagt?

Zugleich ist die Tunesierin Omaima A. ein gutes Beispiel

dafür, was passiert, wenn solche Subjekte nicht rigoros

abgeschoben und am besten gar nicht erst nach Europa

hereingelassen werden. Alle, die mit dafür gesorgt, dass

Omaima A. und ihre zwei Ehemänner nach Deutschland

kommen durften, die ihnen hier ein Bleiberecht eingeräumt

und aus ihnen ,,Deutsche„ gemacht, gehören in diesem spe –

ziellen Fall mit vor ein ordentliches Gericht gestellt und als

Gefährder mit verurteilt!

Aber hier in Deutschland werden solche Beihilfe leistende

gefährliche Gruppierungen eben nicht als Terroristen, sowie

als Schlepper und Schleuser vor ein ordentliches Gericht ge –

stellt und abgeurteilt, sondern können in aller Öffentlichkeit

weitere Subjekte wie Omaima A. und Denis Cuspert ins Land

holen und dauerhaft zu alimentieren lassen, und dies oft ge –

nug hinter dem Rücken des eigenen Volkes!

Dies dürfte aber eher für die Demokratie in Deutschland ein

schmerzhafter Preis sein!

Schaukasten Schweden: Ein Blick in die deutsche Zukunft

Lange galt Schweden dafür als abschreckendes Beispiel in

Europa, was eine ,,liberale„ Asylpolitik anrichtet. Banden

die ganze Stadtteile beherrschen, Morde und Vergewaltig –

ungen in ungeahnter Höhe, Gewalt auf den Straßen, eben

kurz gesagt alle ,,kulturellen Bereicherungen„, welche die

Aufnahme übermässig vieler Migranten so mit sich bringt.

Dazu bürgerkriegsähnliche Gewaltausbrüche von Migran –

tenhorden, die für viele Deutsche böses Vorzeichen waren,

was Deutschland unter Merkel blüht! Denn in Schweden,

da es kleiner ist als Deutschland, liefen die Ereignisse wie

eine Vorschau ab, so dass sich die Deutschen mit Sicher –

heit darauf einstellen konnten. Nachrichten aus Schweden

wirkten geradezu ganz wie ein Lehrfilm über die Zukunft

Deutschlands!

Es gab Zeiten, da waren die schwedische Sozialdemokraten

und Gutmenschen sogar noch stolz darauf, was sie in dem

Land angerichtet haben!

Inzwischen hat sogar der sozialdemokratische Premiermi –

nister Stefan Löfven einsehen müssen, dass die Ausländer –

kriminalität die Vorteile der Migration, wenn es denn sol –

che überhaupt gegeben, bei weitem übertrumpt. Auf die

Frage, ob er denn einen Zusammenhang zwischen mehr

Flüchtlingen und wachsender Kriminalität sehe, antwor –

tete Löfven ,, „Ist die Migration so stark, dass die Integra –

tion nicht mehr gelingt, riskieren wir auch, mehr Probleme

dieser Art zu bekommen. Das ist glasklar „. Bislang waren

den schwedischen Sozialisten und der mit ihnen zusammen

regierenden Gtrünen, derartige Zusammenhänge eher nicht

klar! Man konkurrierte vielmehr geradezu mit der Merkel –

Regierung in Deutschland um die ständig weitere Aufnahme

von Migranten und die schwedische Sozialdemoktratie und

Grünen waren voller Stolz einmal mehr ,,Hier!„ der Auf –

nahme weiterer Migranten gerufen zu haben als ihr deut –

sche Pedanten!

Nachdem sich die schwedischen Straßen mit den Toten der

Bandenkriege von Migrantenhorden zu füllen begannen, –

allein 2020 schon 27 Tote -, und sich schwedische Polizei

in manche Vororte nicht mehr herein traute, dazu ein in –

flationärer Anstieg von Clam-Kriminalität  ( die Paralle –

len zu Deutschland sind unverkennbar! ) wachte sogar

der einfältigste schwedische Sozi und Grüne allmählich

aus dem selbstproduzierten Albtraum auf ( während ihre

Pedanten in Merkel-Deutschland weiter schlafen ). 2017

hatten bereits 58 Prozent aller schwedischen Straftäter

einen Migrationshintergrund! Den Blick auf Schweden

gerichtet kann man, wie durch ein Schauglas, die deut –

sche Zukunft deutlich sehen!

So sagte man, im Gegensatz zur Merkel-Regierung, nun

in Schweden deutlich Nein zur Aufnahme von ,,Flüchtlin –

gen „ aus Griechenland. Dagegen ist in Deutschland die

Merkel-Regierung auch nach 1,3 Millionen von ,,Flücht –

lingen„ begangenen Straftaten nicht aufgewacht! In

Deutschland wird weiterhin am Mehrheitswillen des

Volkes vorbei regiert und einzig den Einflüsterungen

der Handlanger und Sprechpuppen der Asyl – und Mi –

grantenlobby Gehör geschenkt!

Selbstverständlich sind auch in Schweden noch all die

Sprechpuppen und Handlanger der Asyl – und Migran –

tenlobby unterwegs und versuchen mit ihren Einflüster –

ungen die rot-grüne Politik weiter zu beeinflussen. Je –

doch zeigt jeder Tag mehr, dass deren Konzepte, wie

mehr Bildung und noch mehr Alimentierung von Mi –

granten, praktisch seit über 20 Jahren keinerlei Wirk –

ung zeigten! Angesichts inflationär ansteigender Krimi –

nalität der Straftäter mit Migrationshintergrund, wollen

in Schweden die Märchen von den immer schneller Jobs

findenden Migranten kaum noch verfangen. Diese Gute –

Nacht-Geschichten der Asyl – und Migrantenlobby lassen

immer weniger Schweden noch beruhigt einschlafen.

Eine weitere Parallele zu Deutschland ist die, dass man

sich auch in Schweden einem nutzlosem Heer aus Polito –

logen, Migrationsforschern und ähnlichem bediente, um

so die plumpeste Propaganda unters Volk zu bringen!

Natürlich gibt die rot-grüne Regierung in Schweden ihre

Position nicht freiwillig oder gar aus echter Einsicht auf,

sondern einzig aus zwei Grünen, einer stetig ansteigen –

den Opposition und unter dem Druck der kriminellen

Migrantenbanden, welche zunehmend in Schweden die

Straßen beherrschen!

In Deutschland dagegen führt man halbherzige Aktionen

gegen arabische Familienclans durch und kriminalisiert

lieber die eigene Polizei. Hier sitzen die Vertreter die Asyl –

und Migrantenlobby noch fest im Sattel. Anstatt die Straf –

täter mit Migrationshintergrund zu bekämpfen, bekämpft

die Merkel-Regierung lieber die Opposition im Lande, die

sich gegen eine weitere Aufnahme von Migranten verzwei –

felt zu wehren versucht. Man schert sich einen Dreck um

die Demokratie und erklärt sich, ohne jegliche Mehrheit

im Volk, weiterhin einseitig für die Aufnahme weiterer

Migranten aus!

Der Oberinquisitor der Hexenjagden

Not my President

 

Sichtlich plant Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

die Unterschreibung des verfassungswidrigen Gesetz zur

Medienüberwachung. Da Steinmeier mit der eigentlich

seinem Amt verbundene Neutralität nichts anzufangen

weiß, ansonsten auch der übliche Politiker der einzig den

Kampf gegen Rechts führt, schon zum Ablenken vom ei –

genem Versagen.

So trat er zum 40. Jahrestag des Wiesenattentats auch

ganz im Geiste des Kampf gegen Rechts auf. Er will die

,,rechten Netzwerke„ und damit eigentlich auch gleich

die Seiten aller Opposition verbieten. Also vermengt er

einen 40 Jahre zurückliegenden Anschlag, welcher erst

vor kurzem politisch korrekt als rechter Anschlag einge –

ordnet worden, mit den jüngeren Attentaten von Harnau

und Halle. Das Ganze frech garniert mit dreisten Lügen,

wie der Satz ,, Die rechtsterroristischen Mordtaten der

vergangenen Jahrzehnte waren nicht das Werk von Ver –

wirrten. Die Täter seien eingebunden gewesen in Netz –

werke des Hasses und der Gewalt „. Beide Täter, der

von Harnau und Halle, waren Einzeltäter und nicht

Teil von irgendwelchen Netzwerken! Selbst bei den

neusten Untersuchungen des Anschlags von 1980

wurde deutlich, dass Gundolf Köhler ein Einzeltäter

gewesen: ,,  Konkrete Hinweise auf Mittäter konnten

auch bei den neuen Ermittlungen nicht mehr gefun –

den werden„! Trotzdem versuchen die Steinmeiers

der Buntdeutschen Republik verzweifelt Einzeltäter

zu einer ,,Gruppierung„ oder ,,Netzwerk„ hoch zu

lügen, weil man unbedingt so einen neuen ,,NSU„

braucht, zur Ablenkung und zum Ängsteschüren im

Volk. Genauso handelten schon die Faschisten in Ita –

lien, welche sich der ,,Roten Brigaden„ bedienten,

um einen Putsch im Staat vorzubereiten!

Warum Steinmeier log, macht er auch sofort deutlich:

,, Der Kampf gegen den Rechtsextremismus muss ver –

schärft werden. Es muss jede Anstrengung unternom –

men werden, rechtsextreme Netzwerke zu enttarnen,

wo es sie gibt „.

Linksextremisten lässt dieser Bundespräsident, der

selbst gerne mal linksextremistische Bands, die in

ihren Songs zu Gewalt, explizit gegen Polizisten auf –

rufen, bejubelt, aussen vor. Wie schon gesagt, neutral

kann Steinmeier nicht, und wie alle in der Politik zu

Unfähigkeit neigenden Politiker in Deutschland, frönt

er einzig dem Kampf gegen Rechts. Und dies, damit

dieser ,,Vorzeigedemokrat„ einen Vorwand hat, um

die totale Überwachung in Deutschland einzuführen.

So fantasiert Steinmeier über ,, Feinde der Freiheit

und der Demokratie „, obwohl er selbst einer der

Übelsten von dieser Sorte ist!

Wann hat denn Steinmeier in seinen Ämtern selbst

einmal demokratisch, also im Sinne des Mehrheits –

willen des Volkes, gehandelt?

Als ,, deutscher Außenminister„ war er zum über –

wiegenden Teil nur im Interesse Israels unterwegs.

So wurde er in der Welt eher für einen israelischen

Honorarkonsul gehalten als für den deutschen Aus –

senminister! Was tat Steinmeier eigentlich in dieser

Zeit für sein Land, dass er vorrangig im Ausland ver –

treten sollte?

Als sich in Umfragen bis zu 80 Prozent gegen weitere

Aufnahme von Flüchtlingen ausgesprochen, handelte

Steinmeier nur im Sinne der Asyl – und Migrationslob –

by! So war es eine seiner letzten ,,Aufgaben„ als Außen –

minister Migranten direkt aus äyptischen Knästen zu ho –

len!

Als eine Minderheit von Migranten dem deutschen Volk

,,Rassismus„ und ,,Diskriminierung„ vorwarfen, stellte

sich Steinmeier nicht etwa schützend vor sein Volk und

verteidigte es, wie es seine Aufgabe als deutscher Bundes –

präsident gewesen, sondern mimte noch den Chefanklä –

ger! Wie oft lud er Opfer mit Migrationshintergrund und

angebliche Opfer von Deutschen zu sich ein, und wie we –

nig dagegen Deutsche bzw. ihre Angehörige, die Opfer

von Migranten geworden, vom Straftäter mit Migrations –

hintergrund bis zum Opfer von Islamisten?

Ebenso wie die Nationalsozialisten den Mordfall Horst

Wessel für ihre Politik und Propaganda instrumentali –

sierten, so tut es Steinmeier mit Walter Lübcke. Kaum

eine seiner Reden, in der er nicht dessen Namen wieder

im Munde führte. Selbtredend auch bei seinem Auftritt

in München!

Was Steinmeier hier treibt, ist die totale Abschaffung

von Meinungsfreiheit und Demokratie, sowie die to –

tale Unterdrückung jeglicher Opposition! Man lese

nur in den die diesbezüglich die platte Propaganda

liefernden Medien nach, wie inflationär dort alles mit

den Begriff ,,rechts„ oder ,,rechtsextrem„ systemat –

isch belegt wird. Wobei natürlich einzig die Steinmeiers

und deren Handlanger darüber entscheiden, was denn

,,rechts„ sei. Was im SED-Regime der DDR ein ,,Staats –

feind„, dass ist unter Steinmeiers und Merkels Regime

nun ein Rechter! Jeder Eurokritiker, Esotheriker, jeder

Selbstversorger, Merkel-Gegner und Regierungs-Kriti –

ker! Es gibt wohl in ganz Deutschland keinen einzigen

noch selbstständig denkenden Menschen, der noch

nicht als ,,Rechter„ oder ,,Nazi„ beschimpft, diffa –

miert und kriminalisiert worden.

Und nun mimt Steinmeier auch noch den Oberinquisi –

tor bei der Hexenjagd gegen Polizeibeamte!

Fake news – Lügen – und Lückenpresse: 80 von 2054 sind eine klare Mehrheit

Die jüngste Debatte im EU-Parlament zur Aufnahme

von Migranten trennte schnell die Spreu vom Wei –

zen. Die übrig bleibende Streu, dass sind, wie üb –

lich,  ausschließlich Grüne, Sozis und Linke! Diese

verfügen weder im eigenen Volk, geschweige denn

innerhalb der gesamten EU über irgendeine Mehr –

heiten!

Aber was interessiert diese Kräfte schon demokrat –

ische Mehrheiten? Sind dies etwa ihre viel beschwo –

renen ,,europäischen Werte„? Gerade in Deutsch –

land zeigt diese Klientel, wie es tatsächlich um die

,,europäischen Lösungen„ und die ,,europäische

Gemeinschaft„ steht. Bekommen sie innerhalb

der EU nicht ihren Willen, dann handeln sie ein –

fach im Alleingang. So wie Merkel 2015 und nun

auch 2020 wieder!

Die politischen Sprachpuppen der Asyl -und Mi –

grantenlobby wissen nur zu gut, dass sie über

keinerlei demokratische Mehrheiten verfügen,

weder im eigenen Land ( hier sind es nach An –

gaben staatsnaher Medien angeblich 49 Pro –

zent ), noch innerhalb der EU. Deshalb machen

sie nun in Medien und Politik in Deutschland so

einen Druck, nur um vollkommen undemokrat –

isch und damit praktisch ohne jede Legitimation

dem deutschen Volk weitere Migranten aufzu –

zwingen. Dieser undemokratische Alleingang

dieser Kräfte zeigt auch deutlich auf, wie es um

bestellt, die da behaupten nicht für das deutsche

Volk, sondern für ,,Europa„ einzutreten. Sie

sind vollkommen unfähig eine europäische Lös –

ung zu akzeptieren, wenn diese nicht nach ihren

Willen ausfällt. Plötzlich zählt Europa nichts für

sie, sondern einzig die Forderungen der Asyl –

und Migrantenlobby! Es wird gnadenlos am

Volk vorbei regiert! So handeln keine Demo –

kraten, sondern nur Despoten!

Mit welchem Recht meinen Rote, Grüne und

Linke sich über den Mehrheitswillen des Vol –

kes hinweg setzen zu können? Nicht etwa die

Rechten, welche dieser Klientel nur zur Ablenk –

ung dienen, sondern sie selbst sind die aller

schlimmsten Feinde einer Demokratie, deren

Mehrheitswillen des Volkes sie nicht akzep –

tieren.

So gibt es in Deutschland 2054 Städte! Nur

80 von ihnen, zuletzt nur noch 10, wollen Mi –

granten aus Griechenland aufnehmen. Auch

hier zeigen die Zahlen überdeutlich, dass die

in den ,,Qualitätsmedien„ verbreiteten Mehr –

heiten nichts als blanke Fake news sind!

Fragen Sie sich an dieser Stelle doch einmal,

warum kein einziger der ,,Faktenchecker„

dieser Medien nicht erkannt haben will, dass

80 von 2054 Städten keine Mehrheit sind?

Weil diese ,,Faktenchecker„ nie die Fake

news der eigenen Medien aufdeckt. Darum

erkannte auch nicht ein Einziger von denen

die Fake news von Class Relotius!

Ebenso wie uns in diesen Medien seit Jahren

nur Bilder von Frauen und Mädchen gezeigt

werden, während weit über 80 Prozent aller

,,Flüchtlinge„ Männer sind. Warum belügen

uns diese Medien im Sinne der Asyl – und Mi –

grantenlobby? Warum verbreiten sie die Fake

news von angeblichen Mehrheiten?

Was ist eigentlich mit den Gesetzen der Merkel –

Regierung zur Verbreitung von Fake news? Wa –

rum werden sie nun nicht auf die Lügen – und

Lückenpresse angewandt? Weil sie nur ein Ins –

trument der Herrschenden sind um die Opposi –

tion und deren unabhängig berichtende Blogs

zu bekämpfen! So haben sich die ,,Qualitäts –

medien„ bei der Verbreitung von Falschmeld –

ungen eben nur ,,geirrt„, was vollkommen straf –

los bleibt, während es bei oppositionellen Blogs

gleich Fake news ist, deren Verbreitung staatlich

verfolgt wird! Mit solch staatlicher Unterdrück –

ung stellt die Merkel-Regierung sicher, dass es

dem deutschen Volk unbekannt bleibt, dass 80

von 2054 keine Mehrheit sind!

SPD: Statt Demokratie blanker Lobbyismus

Die SPD-Führung ist vollständig und mit fliegenden

Fahnen in das Lager der Asyl -und Migrantenlobby

übergelaufen.

Entgegen den Willen ihres eigenen Volkes, wobei sich

selbst in Umfragen der ihnen hörigen Medien 50 Pro –

zent aller Befragten gegen die Aufnahme von Flücht –

lingen ausgesprochen, setzen die SPD-Bonzen darauf

stetig höhere Zahlen von Aufzunehmenden aus den

griechischen Lagern zu fordern. Das kein einziges

anderes EU-Land diese Flüchtlinge aufnehmen will,

müsste den Genossen eigentlich schwer zu denken

geben, zeigt es doch nur zu deutlich, wo die Mehr –

heit des Volkes tatsächlich steht.

Wie mittelalterliche Fürsten meinen die Bonzen der

SPD ihre Bundesländer regieren zu können. In nicht

einer einzigen Kommune, geschweige denn in einem

Bundesland, wurden die Einwohner zuvor gefragt, ob

sie denn überhaupt Migranten aufnehmen wollen!

Dies ist das gründlich am Volk vorbei regieren, dass

man von dieser Art von Politikern nur zu gut gewohnt

ist! Wem also dient oder besser gesagt bedient Norbert

Walter-Borjans mit seinen dreisten Forderungen? Dem

deutschen Volk wohl kaum, sondern ganz ausschließlich

der Asyl – und Migrantenlobby. Diese, obwohl nur eine

verschwindend geringe Minderheit, wird uns in den Me –

dien in bester Fake news-Manier als Mehrheit präsen –

tiert!

Ginge es nach den Willen der SPD-Bonzen, dann dürften

deren Satrapen in den Kommunen, deren Zahl allmählich

abnimmt, nach Lust und Laune weitere Migranten ordern

dürfen. Selbstredend fragen diese Satrapen in den Kommu –

nen nicht zuvor die Einwohner, ob die überhaupt und wenn

wie viele Migranten sie aufnehmen wollen. Aber nicht nur

bei sämtlichen Themen die Migration betreffend, ist hier

in Deutschland quasi sämtliche Demokratie abgeschaltet.

In der Merkel-Regierung, wo man doch so gerne als ,,Euro –

päer„ auf ,,gemeinsame europäische Lösungen„ setzt,

müsste es ein klares demokratisches Signal sein, dass nicht

ein anderes EU-Land sich von den Brandstiftern und Ge –

walttätern auf Lesbos unter Druck setzen will.

Aber Demokratie? Nicht mit der Merkel-Regierung! Also

wird die gemeinsame EU-Politik von Merkels Satrapen

ganz bewusst sabotiert und wieder, wie schon 2015, ein

gefährliche deutscher Alleingang durchgezogen. Damit

macht sich die Merkel-Regierung und ihr SPD-Anhang

zu geistigen Brandstiftern, die Migranten mit ihrem un –

demokratischen Alleingang die Migranten geradezu zu

neuen Gewalttaten verleitet. Schon brennen in Griechen –

land auch auf Samos Flüchtlingslager!

Mit ihrem Alleingang, an jegliche demokratische Norm

und am eigenem Volk vorbei, wobei die gesamte Politik

sich widerspruchslos der Asyl – und Migrantenlobby

unterordnet, ist die Merkel-Regierung auf dem besten

Wege Europa im wahrsten Sinne des Wortes in Brand

zu stecken!

Wäre Norbert Walter-Borjans ein echter Demokrat,

dann würden er und seine Partei-Bonzen es einsehen,

dass die demokratische Mehrheit der europäischen

Völker gegen ihre Vorschläge und Forderungen ist,

und niemand ihrem ,,deutschen„ Beispiel folgen

wird!

Aber gerade, weil diese Bonzen es ganz genau wissen,

dass sie weder im eigenem Land, geschweige denn in

der EU über eine Mehrheit verfügen, bauen sie solch

einen politischen und medialen Druck auf, um ebenso

hemmungs – wie schamlos ihre unverschämten Forder –

ungen durchzusetzen, und damit der Demokratie in

Deutschland den größtmöglichen Schaden zuzufügen!

Spätestens bei der nächsten Wahl werden diese geisti –

gen Brandstifter die verdiente Quittung dafür bekom –

men, sich mit den Gewaltätern und Brandstifter in den

griechischen Lagern unterworfen und ihnen nachgege –

ben zu haben. Jedes weiteres angestecktes Flüchtlings –

lager ist die alleinige Schuld von Borjans und seinen

Bonzen und ihrem Alleingang zuzuschreiben!

Sowas kommt von sowas

Die Wahlbeteilung, wobei es ganz gleich ist, wenn oder

was man wählt, gilt den politischen Demokratie-Schau –

spielern ja als auschlaggebend, dass man mit dem polit –

ischen System einverstanden ist.

Wäre dem so, dann wären in Köln bei einer Wahlbetei –

ligung von 45,1 Prozent, rund 54,9 Prozent aller Kölner

Einwohner nicht mit dem politischen System nicht ein –

standen.

Noch deutlicher wird es bei dem Wahlergebnis der Ober –

bürgermeisterin Henriette Reker. Die wurde ebenfalls

von 45,1 Prozent der Wähler gewählt, wobei weit über

die Hälfte der Wähler gar nicht zur Wahl gegangen.

Zusammen genommen haben also somit Dreiviertel

aller Wahlberechtigten die Reker nicht gewählt. Man

könnte es dementsprechend auch anders formulieren,

nämlich das Dreiviertel aller Kölner die Politik ihrer

Oberbürgermeisterin, einschließlich dessen, dass sie

seit Jahren zur Asyl – und Mingratenlobby gehört, ab –

lehnen!

Ganz abgesehen davon, dass sich die Reker am 25.

September noch einer Stichwahl stellen muß, bei

welcher die Wahlbeteiligung noch geringer und da –

mit das Ergebnis für die Reker noch vernichtender

ausfallen wird.

Bekannt wurde die Reker in Deutschland nicht etwa

dadurch, dass sie gute Arbeit geleistet, sondern einzig

dadurch, dass sie kurz vor der Wahl von einem psych –

isch-kranken Einzeltäter mit einem Messer attackiert,

und dieser Vorfall politisch instrumentalisiert worden

und so durch die Medien ging. Ansonsten glänzte sie

später im Amt nur mit der Verhöhung der Kölner Op –

fer der Silvesternacht 2015/16 mit ihrem Ratschlag an

die betroffenen Frauen und Mädchen auf eine Arm –

länge Abstand zu Migranten zu gehen. Der in ganz

Deutschland für großes Entsetzen sorgenden Vor –

fall mit tausend sexuellen Belästigungen durch Mi –

granten, hinderte die Reker nicht im mindesten da –

ran, für die Aufnahme immer weiterer Migranten in

Köln offen einzutreten.

Das miserable Wahlergebnis Rekers dürfte das di –

rekte Ergebnis der nicht minder miserablen Politik

dieser Oberbürgermeisterin sein! Ganz gleich, wie

sehr nun die Medien das Wahlergebnis schön zu

reden versuchen.

Zum Trommeln der Asyl – und Migrantenlobby nach mehr Flüchtlingen aus Moria 2.Teil

Gerade noch erklärte uns die Merkel-Regierung nach den

Corona-Demos, dass sie sich nicht erpressen lassen dürfe

und sich nach dem richte der am lautesten schreit. Schon

aber lassen sich dieselben Politiker mit der größen Bereit –

willigkeit vom Geschrei der Asyl – und Migrantenlobby da –

zu erpressen, dem deutschen Volk mehr Migranten aufzu –

zwingen.

Aus 150 Kindern, werden nun 1.500 Migranten, und so

wie die Asyl – und Migrantenlobby derzeit herum schreit,

werden da bestimmt noch welche hinzukommen.

Nach Gefährdung der inneren Sicherheit und Beihilfe –

leisten bei 1,3 Millionen Straftaten von Flüchtlingen, ver –

legen sich nunmehr also die Handlanger der Asyl – und

Migrantenlobby auf Erpressung.

Es war ohnehin schon ungewöhnlich, dass die flüchtlings –

süchtige Bundeskanzlerin nicht gleich mehr Flüchtlinge

aufzunehmen bereit war. Die diesbezügliche Weigerung

ihres Innenministers Horst Seehofer, ist nun als ein ab –

gekartetes Spiel sichtbar. Augenscheinlich hatte man im

Kanzleramt von Anfang an vor mehr Migranten heimlich

hinter dem Rücken des eigen Volkes aufzunehmen als

man offen zugab. Die Lüge von der Aufnahme kleiner

Mädchen hatte man sich schon einmal bedient und zu

der Zahl der 150 ,,unbegleiteten Jugendlichen„ wäre

ohnehin noch mindestens das Viefache an ,,Familien –

zusammenführung„ hinzugekommen.

Seehofers Hinhaltetaktik hatte also nur das eine Ziel,

die Wahlen in NRW abzuwarten. Keine 24 Stunden,

nachdem dort als sicher galt, dass der Merkel-Satrap

Armin Laschet fest im Sattel saß, kippte die Merkel –

Regierung auffallend schnell um und aus 150 wurden

1.500. Aus 1.500 werden dann durch Familienzusam –

menführungen schnell 7.500 und mehr. Altes Spiel

mit Zahlen einer Regierung, die es schon zur gehei –

men Regierungssache erklärte, ihrem eigenen Volk

die genauen Zahlen der von ihnen eingeflogenen Mi –

granten zu nennen. ,,Es gehe nicht um Zahlen, es

gehe um ein Gesamtkonzept„ sagte Merkel. Wie

so ein ,,Gesamtkonzept„ aussieht, dass zeigte sich

schon 2015 mit der Grenzöffnung!

Es dürfte ebenso bezeichnend sein, dass ausgerech –

net der Koalitionspartrner der Merkel-Regierung die

SPD, die führende Rolle der Asyl – und Migranten –

lobby übernahm und so Druck auf die eigenen SPD –

Genossen zu machen, die unter Merkel in den Minis –

terien sitzen. Die Merkel-Regierung wäre damit ihrer

eigenen hausgemachten Erpressung zum Opfer gefal –

len.

Sichtlich waren die vaterlangslosen Gesellen der SPD

dazu gezwungen solch Drohkulisse aufzubauen, da

sich aus sämtlichen Kommunen Deutschlands in ge –

rade einmal zehn Städten noch Handlanger finden

ließen, die nach mehr Flüchtlingen schrien.

Auch sprangen hier sofort die Presstituierten in die

Bresche, die mit lauten Geschrei in ihrem Blätterwald

die Mehrheit vorzutäuschen versuchten.

Sichtlich tat diese Eile not, weil die anderen EU-Staa –

ten, bis auf ein oder zwei, nicht dazu bereit waren die

Gewalttäter und Brandstifter aus Moria ihren Völkern

aufzunacken. So viel Unvernunft gibt es nur unter der

Merkel! Nämlich nur die Merkel-Regierung unter –

schreibt heimlich hinter dem Rücken des eigenen Vol –

kes Migrationsabkommen und lässt zahllose Migran –

ten heimlich einfliegen.

Das in der CDU gleich zwei Kandidaten um die Nach –

folge Merkels, nämlich Armin Laschet und Nobert

Röttgen, die Asyl – und Migrantenlobby vertreten,

ist ohnehin schon bedenklich. Auch Bundesentwick –

liungsminister Gert Müller zählt zu deren ärgste Ver –

tretern. Dagegen befindet sich die Führungsriege des

Koalitionspartner SPD fest in den Händen der Lobby

für mehr Asyl und Migration. Nicht viel anders sieht

es bei Grünen und Linkspartei aus.

Vielleicht sollte die Bundesregierung das Lobbyisten –

register nicht nur auf das Kanzleramt und die Minis –

terien ausdehnen, sondern auch um die Namen der

Lobbyisten für Asyl und Migration erweitern. Alle

Drei fehlen dort nämlich! Ein Schelm der Arges da –

bei denkt.

Eines haben alle Politiker der Asyl – und Migranten –

lobby gemeinsam: Nicht einer von ihnen hat in der

Kommune in der seine Pfründe sich befindet, die

Einwohner gefragt, was die von noch mehr Migran –

ten in ihrer Kommune halten. Demokratie ist nicht,

dass man am Volk vorbei regiert. Aber für die meis –

ten dieser Politiker ist das Belügen des eigenen Vol –

kes ohnehin das Höchstmaß dessen, was sie für De –

mokratie halten. Eines ist so jetzt schon sicher: Auf

welche Migranten-Zahl sich die Lobbyisten nun auch

immer einigen werden, sie ist gelogen und wird nicht

den wahren Begebenheiten entsprechen!