Endlich offiziell zugegeben : Zunahme von Messerattacken

Lange genug hatten Lügenpresse und verlogene
Politiker immer behauptet, dass die Bevölkerung
die Zunahme von Messerangriffe nur gefühlt als
zunehmend empfinde.
Plötzlich stellt man eine Zunahme von Messeran –
griffen fest und redet sogar von Messerverbots –
zonen.
Hatte man es uns eben noch weißzumachen ver –
sucht, dass die meisten Messermänner deutsche
Vornamen tragen, allerdings im Saarland und bes –
tenfalls im Bundestag, wo sich Messermänner von
Linken, Grünen und Sozis von den Gästen der AfD-
Politiker schwer bedroht ! Nunmehr schlagen aller –
dings Hessen und Niedersachsen Alarm. Wie dort
die Vornamen der Messermänner lauten, darüber
gibt es natürlich noch keine ,, verlässlichen Anga –
ben „. Dazu werden in bestimmten Bundesländer
Messerangriffe noch nicht einmal als solche, ein –
zeln in der Statistik aufgeführt. Allem Anschein
nach, hat man ein großes Interesse daran, dem
Volk das wahre Ausmaß des Auftretens MNMM
( Merkels namenlose Messermänner ) einmal
mehr zu verschweigen.
Nachdem das deutsche Volk im eigenen Land,
Dank hereingelassener Islamisten, ihre Feste
nur noch hinter Betonpoller in Schutzzonen
feiern können, kommen nun durch MNMM
noch Messerverbotszonen hinzu.
Dank Idioten in Amt und Würden muß sich
die Merkel-Regierung aus immer mehr Zonen
im öffentlichen Raum zurückziehen. Was er –
wartet man auch von einer Regierung, die
noch nicht einmal souverän die Außengren –
zen ihres Staates zu schützen vermag ? Was
kommt bei diesen Komplettversagern wohl
als Nächstes ? Schutzzonen für die Merkel –
Regierung vor ihrem eigenen Volk?

Werbeanzeigen

Beihilfeleister aus dem Bundestag endlich abwählen

In Offenburg wurde ein deutscher Rentner das
Opfer von Merkels Goldstücken. Der Täter, ein
Somalier, wie üblich polizeilich bekannt und
vorbestraft.
Als Deutscher braucht das Opfer, der Rentner
Detlef J., der mit zertrümmertem Gesicht im
Krankenhaus liegt, nicht auf die Unterstütz –
ung der Beihilfeleister aus dem Bundestag
rechnen. Dieselben interessieren deutsche
Opfer nicht! Hätte aber nun umgekehrt der
deutsche Rentner den Somalier grundlos zu –
sammengeschlagen, wäre ihm die volle Auf –
merksamkeit derer, die im Bundestag hocken
zuteil geworden, und dieselben hätten ihre
Empörung gar nicht laut genug in die Welt
hinaus posaunt.
Aber bei einem deutschen Opfer geht man
im Bundestag einfach ( O-Ton Claudia Roth)
,, zur Geschäftsordnung über„! Was wohl
deutlich aufzeigt, dass das was derzeit im
Bundestag sitzt, kaum dazu geeignet das
deutsche Volk würdig zu vertreten.
Während man für die deutschen Opfer und
deren Angehörige nur Hohn und Spott übrig
hat, die Verfahren gegen ihre Täter einstellen
lässt oder dieselben allenfalls mit dem Migra –
tionsbonus lächerliche Bewährungsstrafen zu –
erkennt, wird den deutschen totgeschlagenen
Opfern, ganz wie es im Dritten Reich üblich
,, Tod durch Herzversagen„ attestiert!
Daneben bemüht sich das, was im Bundestag
sitzt nach Kräften, die Abschiebung von Täter
mit Migrationshintergrund unter allen mög –
lichen Vorwänden zu verhindern. Dazu wer –
den heimlich hinter dem Rücken der Bevöl –
kerung weitere psychisch-Kranke als ,, beson –
ders schützenwerte Personen „ nach Deutsch –
land eingeflogen, wo sie sich zu den Messer –
männern und Islamisten gesellen. So hat da –
her mittlerweile jede deutsche Großstadt
ihren Auftritt eines geisteskranken Migran –
ten gehabt. Wie viele von denen frei im
Land herumlaufen und somit tickende Zeit –
bomben sind, dass gestehen die Abgeord –
neten aus dem Bundestag ihrem Volk nie
und nimmer offen ein. Immerhin haben
die in jedem ,, Einzelfall„ massiv Beihilfe
geleistet! Auch das ein guter Grund all die
Beihilfeleister aus dem Bundestag ein für
alle mal massiv abzuwählen!

Über Bevölkerungsvertreter und die Blumenkübel-Demokratie

Nach neuesten Medienangaben sind in Deutschland
43 Prozent der Menschen mit der Demokratie im
Lande unzufrieden. Welche Demokratie ?
Richtiger muß es da wohl eher heißen, dass die
Deutschen weniger mit der Demokratie als mit
der Regierung unzufrieden sind.
Etwa mit Angela Merkel, welche, nachdem für die
Deutschen mal wieder nichts drin war, nun durch
Afrika tourt, um dort das Geld, dass für die Deut –
schen nicht verfügbar ist, mit vollen Händen zu
verteilen. So sind für Malis Militär schon mal 28
Millionen drin! Dabei interessiert es die Merkel –
Regierung kaum , dass der größte Teil ihrer Ent –
wicklungshilfe in Afrika vor Ort ankommt. Huier
verfährt man nämlich immer noch nach der De –
vise Joschka Fischers : Hauptsache die Deutschen
bekommen es nicht!
Selbstverständlich ist man unzufrieden mit einer
Regierung, die in einem Atemzug erklärt dass für
die Deutschen keine Grundrente drin sei und im
nächste Atemzug den Migranten das Taschengeld
erhöht! Da haben immer mehr Deutsche den Ein –
druck, dass die Migranten der Merkel-Regierung
weitaus mehr am Herzen liegen als das eigene
Volk.
Allmählich geht auch immer mehr Gutmenschen –
Eltern auf, dass die Schuleschwänz-Aktionen ihrer
Kinder von der Politik einzig dazu mißbraucht, um
ihnen eine neue Steuer aufnacken zu können. Mit
der Zustimmung für Greta Thunberg kam gleichzei –
tig in der Politik der Gedanke einer CO2-Steuer auf.
Dies ist gewiß kein Zufall!
Kann der Finanzminister nur mit Hütchenspieler –
tricks auf einen halbwegs ausgeglichenen Staats –
haushalt verweisen, weil man zu gierig das Geld
unter Vorwänden Migration, Klimaschutz und
Entwicklungshilfe ins Ausland transferiert, als
ob man befürchtet, dass nach den nächsten
Wahlen damit Schluß sein könnte. Immerhin
ist Merkel Ende absehbar!
Allerdings kann von funktionierender Demokra –
tie innerhalb der EU keine Rede sein. Nie gab
es in Europa weniger echte Demokratie als in
den letzten Jahren! Ob beim Umgang mit den
katalonischen Volksvertretern, oder beim Ver –
such britischer Politiker und Eurokraten das
britische Volk um das Ergebnis des Brexit –
Volksentscheid zu betrügen, und noch viel
schlimmer der Versuch der Eurokraten den
osteuropäischen Staaten ,, gegen den Wil –
len deren Bevölkerung „ Migranten regel –
recht aufzuzwingen, kann von einer echten
Demokratie kaum die Rede sein.
Es ist eine traurige Tatsache, dass kaum ein
europäischer Bürger je echte Demokratie
hat kennengelernt! Es gibt ihn schlichtweg
in Europa nicht, den Volksvertreter der ent –
sprechend des Mehrheitswillens des Volkes,
im Sinne und zum Wohle des Volkes handelt.
Es hat sich eine Eurokratie herausgebildet,
die vom eigenen Volk so weit entfernt wie
die Erde von der Sonne!
Vielfach ist für die Eurokraten das Belügen
des eigenen Volkes die höchste Form dessen,
was sie für Demokratie halten!
Im EU-Parlament geht es mehr um die eigene
Macht und überdotierte Pfründeposten als
um die Interessen der Völker!
Kein echter Demokrat würde gegen sein eige –
nes Volk handeln, aber in der Eurokratie ist
dies längst Normalität. Dies zeigt sich ganz
besonders in den Versuchen der Eurokratie
in ganz Europa immer mehr Migranten und
dies oft gegen den Mehreheitswillen des ei –
genen Volkes anzusiedeln. So handelt kein
echter Demokrat, sondern Volksverräter!
In der BRD bildete sich im Jahre 2000 im
Zug der Erdtrog-Verschwörung, in welcher
sich die Abgeordneten weigerten noch län –
ger dem deutschen Volk zu dienen, sondern
nur noch einer imaginären Bevölkerung der
Typus des Bevölkerungsvertreters heraus,
der zumeist offen gegen die Interessen sei –
nes Volkes handelt. Im Nordhof des Bundes –
tages setzte derselbe seinem Verrat ein
Denkmal. Nach demselben spricht man auch
von der deutschen Blumenkübel-Demokratie!
Das Ziel des Bevölkerungsvertreters ist nichts
weniger als die Vernichtung des deutschen
Staates. Er selbst bezeichnet es ganz unver –
holen als die ,, Überwindung des National –
staates „! Es geht ihm dabei um die Aus –
löschung alles Deutschen. Dasselbe soll er –
setzt werden durch ein Vielvölkergemisch
( Vielfalt ), dass den unterschiedlichsten
Religionen und Kulturen angehört. Denn
der Bevölkerungsvertreter fürchtet nichts
mehr als Einigkeit im Volk ! Je zerstrittener
die einzelnen Volksgruppen, desto leichter
vermeint er sie beherrschen zu können.
Den Zwiespalt zu säen zwischen Ost – und
Westdeutschland, und die Aufspaltung des
deutschen Volkes in verschiedene politische
Lager, reicht ihm alleine nicht mehr aus.
Er setzt auf Entfremdung durch gezielte
Zuwanderung. Je unterschiedlicher die
Kulturen und Religionen, desto höher die
Anzahl der ins Land gelassenen Migranten!
In seinem Wahn nach Macht nimmt er da –
für sogar einen zukünftigen Bürgerkrieg in
Kauf!
Um seine wahren Absichten zu tarnen, um –
gibt sich der Bevölkerungsvertreter mit einer
Scheindemokratie und scheindemokratischen
Institutionen wie dem Parlament und dem
Hauch von Rechtsstaatlichkeit. Der oberste
Grundsatz eines jeden Rechtsstaat, nämlich
das vor dem Gesetz jeder Mensch gleich zu
sein hat, gilt in Deutschland schon lange nicht
mehr. Schaut man sich die gefällten Urteile
einmal näher an, stellt man schnell fest, dass
nach ethnischer Herkunft und politischer Ge –
sinnung willkürlich abgeurteilt wird!
Wann wurde im Bundestag zum letzten Mal
im Sinne des Mehrheitswillen des deutschen
Volkes oder gar zu dessen Wohle gehandelt?
Es ist doch eine unbestrittene Tatsache, dass
man in jedem deutschen Ort die Menschen
befragen und dennoch kaum einen findet,
der einem 10 Politiker irgend einer Partei
aufzählen kann, die in den letzten 15 Jahren
demokratisch gehandelt!
Von daher darf es niemanden verwundern,
wenn immer mehr Menschen das Vertrauen
in die deutsche Blumenkübel-Demokratie
verlieren.

Warum es im Saarland bis auf die Messerspitze getrieben

Die Relotius-Presse und die Born-Medien sind
schwer am Jubeln, dass eine AfD-Anfrage an –
geblich nach hinten losgegangen sei.
Es ging um eine Anfrage der AfD, wer im Saar –
land die meisten Messerangriffe begeht. Im –
mer 1.490 alleine 2018! Allein das dürfte die
Aussagen der Bunten Regierung, dass die
Kriminalität angeblich rückläufig sei, erheb –
lich in Frage stellen.
Aber die Relotius-Presse und die Born-Me –
dien feiern vor allem, dass von den 1.490
Fällen 842 von ,, deutschen Staatsbürgern
begangen. Aber das mit den ,, deutschen
Staatsbürgern „ kennt man ja bereits zur
Genüge! Für Relotius-Presse und die Born –
Medien jedoch genug Grund es frech zu
behaupten, dass überwiegend ´´ Deutsche
zum Messer greifen.
Dadrauf fällt man natürlich bei der AfD
nicht drauf hinein, denn hier wollte man
die Vornamen dieser ´´Deutschen„ wis –
sen.
Die Relotius-Presse verlockte nun noch
mehr, denn die Namenshäufung ergebe :
´´ Michael (24), Daniel (22), Andreas (20),
Sascha (15), Thomas (14), Christian (13),
Kevin (13), Manuel (13), Patrick (13), David
(12), Jens (12), Justin (11) und Sven (11) „.
Allerdings sind das nur 193 von 842, fehlen
also 693 ´´Deutsche„!
Seit dem Attentäter von München wissen
wir, dass sich auch derlei Migranten gerne
einmal halbwegs Deutsch klingende Vor –
namen zulegen, denn der Ali von München,
nannte sich ja selbst David und galt ja so der
Relotius-Presse ,,deutscher Rechtsextremist„!
Daneben legen sich auch gerne Osteuropäer,
allem voran Russen, deutsche Namen zu.
Das sollten ´´Qualitätsmedien„ wenigstens
erwähnen!
Von diesen 693 darf man noch 14 mit Dop –
pelpass abziehen, die kaum als ´´ Deutsche„
durchgehen!
Auch das 122 Syrer und 36 Afghanen zum
Messer gegriffen, unter dem Rest der 1490
Fälle, dürfte sich die AfD eher voll bestätigt
fühlen!
Warum die Syrer so oft zum Messer gegriffen,
dafür haben Relotius-Presse und die Born-Me –
dien sichtlich keine Erklärung. Schon weil die
viel zu sehr ganz damit beschäftigt gewesen,
´´ Deutschen „ als Täter zu präsentieren!
Warum Ausländer, die doch nur einen kleinen
Bevölkerungsanteil stellen, dann mit 634 Fäl –
len überproportional zu Buche stehen, darü –
ber sollten die Relotius-Presse und die Born –
Medien einmal nachdenken!

Merkel-Regierung : Idioten im Amt 2.Teil

Das Frank-Walter Steinmeier ein gewisses Faible, oder
solte man besser Fimmel sagen -, für alles Ausländische
hat, dass sieht man schon daran, wen er als Bundesprä –
sident als vermeintlichen ´´Deutschen „ so alles in seinem
Palast empfängt.
Folgerichtig kam er so denn auch an dem schwedischen
Wednesday Addams-Double, Greta Thunberg, nicht vor –
bei. Sichtlich war auch Schuleschwänzen schon immer
sein Ding, was vieles an seinem Verhalten hinlänglich
erklären dürfte. Andererseits war Steinmeier in seiner
Jugend auch ein begeisterter Fußballer und könnte
dort die harte Lederpille einmal zu oft an dem Kopf
abbekommen haben. Daneben hat Steinmeier eine
Vorliebe für Menschen, die etwas anders sind und
zumeist nichts bewirken. Von daher dürfte Greta
Thunbergs Schuleschwänzaktion genau sein Ding ge –
wesen sein.
So begrüsste Steinmeier deren Schülerproteste,
die selbstredend, wie alle Ausbrüche an Idiotien
in Deutschland, aus dem Ausland zu uns herüber
schwappte. Das ist genau sein Ding, so wie das
Halten vollkommen wirkungsloser Reden!
Immerhin hat das Schuleschwänzen Null für den
Klimaschutz gebracht, wenn man großzügig über
die eingesparten Kosten wie Licht und Heizung,
an den nun leeren Schulen hinwegsieht.
Steinmeiers Auftritt in Neumünster hatte etwas
Papageienartiges, denn der Grauhaarige plab –
berte wie ein unbedarfter Dreijähriger einfach
Gretas Parolen nach, wie etwa die, dass es 5
vor zwölf sei. Fehlte nur noch, dass der Bun –
despräsident mit Zöpfe aufgetreten, aber die
waren ihm wohl zu Deutsch!
Steinmeier erklärte so den Schulschwänzern,
dass die Merkel-Regierung genau solche Ju –
gendlichen brauche, die sich einmischen. Un –
gebildete waren nämlich schon immer am
besten zu regieren! Und wenn sie nur lange
genug die Schule schwänzen, dann reicht es
sogar für eine SPD-Mitgliedschaft!

Anmerkungen zu : IS-Heimkehrer zurück nach Deutschland holen

Im September 2014 log der Vorsitzende Zentralrats
der Muslime in Deutschland, Aiman A. Mazyek, daß
es in seinen Gemeinden nicht einen Anhänger des
IS gäbe. Im Januar 2015 mußte Mazyek dann einge –
stehen, daß seine Gemeinden hoffnungslos über –
fordert mit IS-Anhängern und Islamisten seien.
Die Bundesregierung tat seitdem nichts als sich für
den Bau neuer Moscheen stark zu machen und Ge –
gendemos gegen Rechte zu organisieren, wenn die
gegen von Muslimen begangene Morde demons –
tierten. Daneben wurde von deren Beamten groß –
zügig an jedem Gesocks und Gesindel die deutsche
Staatsbürgerschaft verteilt, worunter sich haufen –
weise Islamisten und Kriminelle befanden. Wobei
der Umstand, das arabische Kriminelle magisch
vom Koran angezogen, die Sache noch in allem
verschlimmerte. Waren doch der überwiegende
Teil der islamischen Terroristen und Attentäter,
zuvor gewöhnliche Kriminelle!
Auch gegen diese Kriminellen tat die Bundes –
regierung nichts, außer unter ihrem Volk das
Märchen, von der ,, von der Bevölkerung nur
gefühlten Zunahme der Kriminalität „ in den
Massenmedien verbreiten zu lassen!
Über 1.000 von denen, darunter viele von der
Bundesregierung großzügig mit Doppelpass Ver –
sehene, verließen Deutschland wieder, um im
Islamischen Staat ( IS ) ihr Glück zu versuchen.
Die teilten sich in zwei Gruppen : Idioten, die
man mit jeder Versprechung ködern konnte,
und in gewöhnliche Kriminelle. Vor allem die
letztere Gruppe beging dann im IS die Kriegs –
verbrechen. Vom Gangsterrapper über den
Dieb, vom Vergewaltiger bis zum Gangmit –
glied war dort alles vertreten. Für den größ –
ten Teil unter ihnen war der Glaube nur vor –
gespielt.
Nun soll in Deutschland genau die Regierung,
die uns solche ´´Fachkräfte„ beschert und die –
selben zu ´´ Deutschen „ erklärt, ihre Schütz –
linge aus den Gefängnissen zurückholen. Ge –
schickt schiebt es Außenminister Maas auf
Donald Trump, das man die IS-Leute zurück –
nehmen müsse und sie hier in Freiheit her –
umlaufen lassen müsse, da die Bundesdeut –
sche Gesetzgebung, – wie immer -, hoffnungs –
los mit den Kriminellen mit Migrationshinter –
grund überfordert sei. Es fehlten die Ermitt –
lungsergebnisse aus dem IS usw.
Dabei ließe sich viele der IS-Leute schon hin –
ter Schloß und Riegel bringen, wenn die Heiko
Maas-geschneiderte Justiz nur dieselbe Recht –
sprechung, wie gegen deutsche Rechte auch
gegen IS-Rückkehrer angewendet würden!
Erinnern wir uns : In der Rechtsprechung der
BRD einzigartig, wurde Beate Zschäpe im so –
genannten NSU-Prozess zu einer langjährigen
Haftstrafe verurteilt, weil sie den beiden ei –
gentlichen Tätern den Haushalt geführt!
Wieso wendet man diese Gesetzgebung nun
bicht auch bei den IS-Bräuten an ?
In der Rechtsprechung der BRD wurde eine
junge Frau, welche nur die eigentlichen Tä –
ter zum Tatort gefahren, wo diese einen
Brandanschlag auf eine Asylunterkunft be –
gingen, bei dem nur Sachschaden entstand
und niemand verletzt wurde, zu vier einhalb
Jahren Gefängnis verurteilt. Dementsprech –
end müsste jeder Islamist, der in den IS ge –
reist mit eben solch hoher Haftstrafe dafür
bestraft werden.
Aber leider ist die BRD kein Rechtsstaat,
dessen oberster Grundsatz, daß vor dem
Gesetz alle gleich zu sein haben, in diesem
Land nichts gilt. Hier wird nach politischer
Gesinnung und ethnischer Herkunft will –
kürlich geurteilt! Somit dürfen also die IS-
Heimkehrer mit der Kuscheljustiz, und ein –
schließlich des Migrantenbonus, rechnen,
während einzig rechte Deutsche mit ho –
hen willkürlich gefällten Gesinnungsurtei –
len rechnen müssen.
Und sichtlich dient die ganze derzeitige
Medienkampagne nur dazu, die deutsche
Bevölkerung darauf vorzubereiten, daß der
Großteil der IS-Heimkehrer in diesem Land
völlig straffrei bleiben und dazu noch auf
Lebenszeit, einschließlich ihrer gesamten
Nachkommenschaft, reichlich vom deut –
schen Steuerzahler alimentiert werden
müssen.
Das dürfte bei vielen Deutschen weiter da –
zu beitragen, die derzeitigen Altparteien
teien unwählbar und deren Blumenkübel –
Demokratie noch mehr scheiße zu finden.

Wo Heuchelei und Doppelmoral die Politik bestimmen

Als in Griechenland der frühere Kommunist und
Linke Alexis Tsipras mit Faschisten zusammen
eine Regierung bildete, da hatten in Deutsch –
land all die Sozis, Grünen und Linken nichts da –
gegen einzuwenden.
Auch als man in der Ukraine zusammen mit der
faschistischen Bewegung eine ´´ demokratische„
Regierung bildete, da fand dass, was im Bundes –
tag sitzt, diese Regierung Unterstützenswert!
Diese beiden Tatsachen zeigen deutlich auf, wie
vorgeschoben die Ablehnung des Bundestages
gegenüber dem US-Präsidenten Donald Trump
oder der ungarischen Regierung ist. Sicherlich
tritt diese Ablehnung nur dort auf, wo sich die
Regierungen noch um ihr Volk kümmern.
Bei einem Treffen der SPD, bei dem auch Alexis
Tsipras zu Gast, erhielt eine Frau großen Appe –
laus als sie die Sozis daran erinnerte, wie stolz
die Genossen einst darauf gewesen als vater –
landslose Gesellen bezeichnet zu werden.
Das macht deutlich, worum es den Sozis eigent –
lich in Deutschland geht, wenn sie davon reden,
den Nationalstaat überwinden zu wollen. Der
Nationalstaat sei eine Gefahr für den Frieden
und für Europa, verkünden sie.
Allerdings ist auch dass nichts als eine bloße
Farce, fordern sie doch gleichzeitig ein Exis –
tenzrecht für den Nationalstaat Israel ! Wa –
rum nun die deutsche Nationalität unbedingt
überwunden, aber die jüdische Nationalität
unbedingt bewahrt und geschützt gehört,
können die vaterlandslosen Gesellen nicht
wirklich erklären, aber es zeigt deutlich, wie
sehr pure Heuchelei die Politik des Bundes –
tags nachhaltig bestimmt.
Pure verlogene Heuchelei bestimmt längst
den Alltag in der Politik. Ja, man kann es mit
Fug und Recht sagen, Heuchelei ist die Poli –
tik des Bundestags!
Die verlogene Heuchelei kommt häufig daher
im Verein mit der Doppelmoral.
Das wurde deutlich in der Debatte im Bundes –
tag , in der es um die deutschfeindlichen Äußer –
ungen eines Deniz Yücel ging. Dort zeigte der
FDP-Politiker Wolfgang Kubicki deutlich, dass
Heuchelei und Doppelmoral quer durch alle
Parteien geht. Derselbe nämlich behauptete,
dass Yücel, wenn er das Sterben der Deutschen
feiere und dem SPD-Politiker Sarazin den Tod
wünsche, der eben nur einen ,, schwarzen Tag„`
gehabt, während es aber ein unerhörtes Vorkom –
men sei, wenn ein AfD-Politiker eine SPD-Migra –
tionsbeauftragte ,, entsorgt „ sehen wolle. Es
ist eben die übliche im Bundestag vorherrsch –
ende Doppelmoral ! Überboten wurde dieselbe
allerdings noch von der Lüge des Grünen Cem
Özdemir, der frech in der selben Bundestags –
sitzung log, dass er sich für alle inhaftierten
deutschen Journalisten ebenso einsetzen täte,
wie er es für Deniz Yücel getan. Bekanntlich
hatten weder Ödremir noch ein anderer aus
seiner Partei auch nur einen Finger gerührt
als der deutsche Journalist Billy Six in Syrien
in Haft gesessen. Heuchelei und Doppelmoral
gehen oft mit einer Lüge Hand in Hand im Bun –
destag!
Gerade im Umgang mit den Rechten ist Doppel –
moral und verlogene Heuchelei geradezu an der
Tagesordnung.
Während Vorfälle, bei denen Migranten vor –
geblich Opfer gewesen, wie in Sebnitz, Mügeln,
Potsdam, Ludwigshafen, Bautzen, Clausnitz,
Chemnitz usw., über Jahre hinweg instrumen –
talisiert, politisch für Parolen ausgeschlachtet
und schamlos für die Beschneidung der Rechte
von Andersdenkenden und für schärfere Ge –
setze gegen sie ausgenutzt werden, dürfen
Deutsche nie die Opfer sein.
Wo immer Ausländer die Täter, heißt es man
müsse doch differenzieren und die Tat dürfe
,, nicht instrumentalisiert „ werden! Während
der Deutsche als ´´Täter„ bis hin zur Verwend –
ung des Begriff ´´ Tätervolk„ gnadenlos instru –
mentalisiert wird, darf es in diesem Land den
Deutschen als ´´Opfer„ nicht geben!
Solch eine Politik ist ganz gewiß nicht die von
´´Volksvertretern„! Es ist die Politik von Schar –
latanen und Blendern, die in ihrer eigenen Welt
aus Heuchelei und voller Doppelmoral leben.
Das zeigt sich besonders auch bei den Grünen,
die Umweltschutz predigen aber selbst zum
Urlaub in die USA und die Anden fliegen und
ihre Mahlzeiten mit Plastikgeschirr und Einweg –
becher ebenso unverschämt ins Netz stellen,
wie die Vertreterin einer angeblichen Arbeiter –
partei ihre Rolex ! Das kaum ein Grüner Spitzen –
politiker selbst ein E-Auto fährt, welches man
dem gemeinen Mann vorzuschreiben versucht,
fällt da kaum noch ins Gewicht.
Falsche Christen verkünden, dass gemäß gött –
licher Nächstenliebe niemand ausgegrenzt wer –
den dürfe, nur um im nächsten Atemzug alle
Rechten und die AfD auszugrenzen. Die 10
Gebote gelten halt nur für das gemeine Volk,
aber nicht für die, welche sie verkünden!
Es ist so wie all Jene, die Toleranz für sich ein –
fordern, dann nach Null-Toleranz für Andere
schreien.
Der Beispiele mehr ließen sich an dieser Stelle
noch endlos mehr anführen.