Corona-Diktatur : Die Ersten wollen abspringen

Der Virologe Christian Drosten verwirrt die Menschen
mit seinen merkwürdigen Thesen. Kaum noch einer
glaubt noch an die bisherigen Aussagen Drosten, wie
etwa die, gleich zu Beginn des Corona-Ausbruches in
Deutschland, dass Corona für kleine Kinder ungefähr-
lich sei, das Ganze mit einer fragwürdigen Studie be-
legt. Aussage und Studie galten nicht einmal bis zur
ersten Schulschließung!
Gerade wird auf Regierungsebene eine wahre Hetz-
kampagne gegen Impfgegner angefahren, bei welcher
die Impfgegner zuerst als „Nazis“, dann als „Gewalt-
täter“ diffamiert, um ihn sodann zu unterstellen nur
sie seien an den vermehrten Corona-Infizierungen
schuld.
Nun kommt Drosten uns damit daher, dass wir alle
uns quasi erst einmal mit Corona anstecken müssen,
weil Doppelimpfung, plus Boostern, eher das Gegen –
teil bewirke. Christian Drosten sagt nun nämlich aus:
“ Alle Menschen müssten sich früher oder später mit
Sars-Cov-2 infizieren. Dazu gebe es keine Alternative.
Wir können nicht auf Dauer alle paar Monate über
eine Booster-Impfung den Immunschutz der ganzen
Bevölkerung erhalten“. Das müsse das Virus machen.
Das Virus muss sich verbreiten, aber eben auf Basis
eines in der breiten Bevölkerung verankerten Impf –
schutzes“. Die abgeschwächte Infektion auf dem Boden
der Impfung sei so etwas wie ein „fahrender Zug, auf
den man aufspringt. Irgendwann muss man da aber
auch mal drauf springen, sonst kommt man nicht
weiter.“
Indirekt bestätigt Drosten damit auch, dass Corona
für die Bunte Regierung nur ein Zug war, auf dem
sie allzu gerne in voller Fahrt aufgesprungen, um
so sich die Ermächtigungsgesetze zu schaffen, mit
der man die Demokratie quasi abschafft und die
Corona-Maßnahmen dazu missbraucht, um die
politische Opposition im Lande mundtot machen
zu können.
Noch etwas macht Drostens Aussage deutlich, näm-
lich, dass die Impfungen sichtlich nicht die Wirkung
zeigen und haben, die man sich von ihr versprochen,
so dass Wissenschaftler wie Drosten & Co nun von
dem voll in Fahrt auf den Abgrund zu befindlichen
Zug abspringen wollen. Vielleicht wird ihnen lang-
sam bewusst, dass man sie einstmals für ihr der Po-
litik Beihilfe leisten, sowie für all ihre Fehlresultate
zur Rechenschaft ziehen werde.
Gerade jetzt, wo sich zunehmend Zweifel an den von
Drosten mit entwickelten Schnelltest auftun, spricht
der Virologe davon, abspringen zu wollen.
Immerhin nehmen auch die Proteste der Impfgegner
immer mehr zu, und anders als die Lügen – und Lücken-
presse es behauptet, sind diese nicht nur nicht auf den
Osten beschränkt, sondern im Westen viel größer.
Und längst sind es nicht nur Rechte, Reichsbürger,
Esoteriker, Gewalttäter und Verschwörungstheo-
retiker, die da auf die Straße gehen und das Einzige,
was inzwischen eine verschwindend kleine Minder-
heit ist die von der Bunten Regierung in Ermangel –
ung eines Volkes installierte „Zivilgesellschaft“.
Kein Wunder also, dass die Ersten langsam kalte
Füsse bekommen und abspringen wollen!