Etwas zum Asylrecht der bunten Republik

Ist das Asylrecht der BRD rassistisch und bevor –
zugt eindeutig Kriminelle ? Könnte man meinen.
Edward Snowden, der Wikileaks-Gründer, Julian
Assage oder der katalonische Ministerpräsident
Carles Puigdemont, sind allesamt Weiße und be –
kommen daher in der bunten Republik kein Asyl.
Schwarze und Araber haben es dagegen deutlich
einfacher in der BRD Asyl zubekommen, wobei es
auch noch ein unschlagbarer Vorteil ist im Heimat –
land kriminell gewesen zu sein! So reicht es in der
bunten Republik für gewöhnlich aus, zu erklären,
dass man in seinem Heimatland solch furchtbare
Verbrechen begangen, dass ihn dort die Todes –
strafe erwartet, um hier sofort Asyl zu bekom –
men.
Klappt das nicht, helfen einem hier die Eurokra –
ten aus Brüssel weiter: Man begeht in Deutsch –
land einfach zu viele Verbrechen, dass man hier
für mindestens 5 Jahre ins Gefängnis muss und
so automatisch die Staatsbürgerschaft des EU –
Landes erhält, in dem man eingesessen! Wobei
für den Asylanten dann eine gewisse Schwierig –
keit darin besteht, von bunt-deutschen Gerich –
ten zu einer so langen Haftstrafe verurteilt zu
werden, kommen sie doch zumeist mit einer
lächerlichen Bewährungsstrafe davon.
Wie gesagt kriminell zu sein, zahlt sich in der
bunten Republik immer aus. Das weiß der is –
lamische Hassprediger, ebenso wie der Leib –
wächter von Osama bin Laden, und ist auch
den somalischen Piraten und arabischen Clan –
chef nicht fremd!
Von daher verwundert es auch niemanden, dass
die Islamisten in der bunten Republik ihren Zu –
lauf größtenteils aus zuvorigen Kleinkriminellen
bezieht!
Gut macht es sich auch im Lebenslauf, wenn man
in seinem Heimatland aus einer Irrenanstalt ent –
wichen. Von daher häufen sich in Deutschland
die Fälle in denen Straftäter mit Migrationshin –
tergrund als psychisch-krank in Erscheinung
treten.
Um die Bearbeitung seines Asylantrags zu be –
schleunigen, ist es ebenso von großem Vorteil,
wenn man bei dessen Abgabe bereits illegal in
die bunte Republik eingewandert ist! Wie ge –
sagt durch kriminelle Handlungen hat man
in der bunten Republik große Vorteile beim
Erhalt von Asyl. Dazu zählt auch falsche An –
gaben zu seiner Herkunft und Alter gemacht
zu haben. Dutzendweise haben Erwachsene,
die sich als ,,unbegleitete Minderjährige„
ausgegeben, auf diese Art und Weise Asyl in
der bunten Republik bekommen. Sichtlich
macht dabei das Wort ,,unbegleitet„ im Zu –
sammenhang mit minderjährig einen beson –
ders großen Eindruck auf grüne, der Pädop –
hilie zugetanene Sachbearbeiter oder deren
Vorgesetzte! Wobei es der Asylantenlobby
zunehmend schwerer fällt die diesbezüglich
propagierten und der Bevölkerung vorge –
gaukelten Kleinkinder und Mädchen in den
Flüchtlingslagern aufzutreiben. Als man dies –
bezüglich solche zuletzt aus griechischen La –
gern anforderte, erschienen statt Kleinkin –
dern und Mädchen zu 90 % die üblichen
männlichen Jugendlichen! Was jedoch in
der bunten Republik niemanden daran ge –
hindert, ihnen umgehend Asyl zu gewähren,
selbstverständlich inklusive Familiennach –
zug.

Was die Lücken-Presse uns zum Ausbruchsherden von Corona und Gewalt verschweigt

Gerade hat die EU Ungarn gezwungen die Transitzone
zur Unterbringung von Flüchtlingen zu schließen. Hier
wurden die Flüchtlinge untergebracht, bis über ihre
Identität und ihr Asylantragt geklärt war. Das aber
missfiel den Eurokraten, welche die Flüchtlinge auf
Asylantenunterkünfte in den Ländern verteilt sehen
wollten. Nur so konnten sich islamische Terroristen
bereits unters Volk mischen, bevor überhaupt über
ihren Asylantrag entschieden, und sie, wie auch viele
gewöhnliche Kriminelle unter den Migranten in den
EU-Staaten untertauchen. Wie viele Verbrechen und
gar Morde die auf diese Weise auf die Bevölkerung los –
gelassenen Asylanten, Migranten und Flüchtlinge in
sämtlichen EU-Ländern begangen, darüber gibt es
natürlich keine Statistik. Warum wohl nicht?
Einzig in Ungarn hatte man genau dagegen einen wirk –
samen Schutz: die Transitzone! Daher gab es aus Un –
garn auch nicht über islamische Terroranschläge oder
Kriminelle, die sich als ,,unbegleitete Jugendliche „
ausgegeben, zu berichten, und ungarische Frauen
und Mädchen blieben von sexuellen Übergriffen
durch die Migranten verschont.
Hätte man in Deutschland ebenso umsichtig gehan –
delt, hätte es im Land weder islamische Terroran –
schläge noch Ereignisse wie die in der Silvesternacht
2015/16 gegeben. Statt dessen aber wurde Ungarn
nur durch die Merkel-Regierung und deren Medien
geradezu verteufelt. Auch in der EU sind die Euro –
kraten sichtlich der Meinung, dass ein Staat, der
den Schutz seiner Bürger über irgendwelche Asyl –
ansprüche von Migranten stellt, in solch einer EU
nichts zu suchen habe.
Dazu kommt, dass man gerade in Deutschland dabei
ist, es festzustellen, dass in genau solchen Asylunter –
künften schlecht der in der Corona-Krise nötige Ab –
stand einhalten kann. Gerade Asylantenheime sind
oft die Ursprungskeime für Ansteckungen. ,, Wir
haben aber noch keine Lösung. Ähnlich ratlos ist
man offenbar vielerorts in Deutschland. Seit Beginn
der Pandemie sind Flüchtlingsheime immer wieder
von Corona-Ausbrüchen betroffen „ muss sogar
die regierungsnahe ,,Süddeutsche Zeitung„ offen
eingestehen. Seltsam, dass aus der ungarischen
Transitzone, wo die Flüchtlinge sogar auf noch
engerem Raum zusammen lebten, nicht über
derart viele Ansteckungen mit Corona berichtet
wurde!
Demnach scheint es einzig daran zu liegen, dass
in Deutschland sich ein übergroßer Anteil an Asy-
lanten den Corona-Maßnahmen der Merkel-Regier –
ung verweigern. Natürlich berichtet die staatliche
Lücken-Presse nie über die Corona-Maßnahmen –
Verweigerer mit Migrationshintergrund, weil nach
der staatlich verordneten Propaganda dieselben
ausschließlich aus Rechten und Verschwörungs –
theoretikern zu bestehen haben!
Es kam in Asylunterkünften schon mehrmals zu
Gewaltausbrüchen und vermehrt zu Randalen. Wie
etwa im Ankerzentrum in Geldersheim bei Schwein –
furt, wo von 580 Insassen, 137 an Corona erkrankt!
Auch darüber berichtet die regierungsnahe Lücken –
Presse kaum ! Warum wohl nicht?

Etwas über die wahren Beihilfeleister und Gefährder tadschikischer Terroristen

Vier Tadschiken wurden wegen Terrorverdachts fest –
genommen, ein Fünfter saß schon länger in Haft. Im
System Merkel fragt man sich gar nicht erst mehr,
was diese Tadschiken hier in Deutschland zu suchen
gehabt. Es sind eben Merkels Gäste und da haben
wir auch schon die eigentlichen Gefährder und Bei –
hilfeleister, nämlich jene Politiker, die so etwas ins
Land gelassen!
Während Menschen, wie Edward Snoden, Julian
Assange oder Carles Puigdemont, also Leute die
wirklich Asyl benötigen, es in der Bunten Repu –
blik nicht bekommen, haben tadschikische Ter –
roristen damit kein Problem. Die Gefährder und
Beihilfeleister aus dem Bundestag haben ebend
eine Vorliebe für Gesocks und Gesindel, dass man
gleich zu Tausenden unkontrolliert ins Land ge –
holt! Dabei vermag niemand zu sagen, für was
die bunte Regierung diese Fachkräfte so dring –
end benötigte. Diese Tadschiken, die angeblich
wertvoller als Gold! Wurden sie benötigt um die
Islamisierung im Lande weiter voranzutreiben?
Anders als bei Deutschen, gelten für die islam –
ischen Terroristen sichtlich andere Gesetze.
Einer Verhöhnung des Rechtsstaats kommt es
gleich, dass nun das Gericht prüfe, ob diese Män –
ner, die in Besitz von Waffen gewesen, nun in
Haft bleiben. Bei deutschen Rechten wird gar
nicht erst nachgefragt, sondern steht ihre mög –
lichst lange Haft schon im Vorfeld fest! Bei deut –
schen Rechten werden immer auch gleich deren
Waffenlieferanten mit angeklagt und eingesperrt.
Bei Tadschiken ist das sichtlich anders, nämlich
bei muslimischen Tätern hört man nie etwas von
deren Waffenhändlern, und dass diese mit ange –
klagt werden! Sichtlich scheint es da ein gehei –
mes Einverständnis zwischen den Kriminellen
aus dem Bundestag und den kriminellen Mus –
limen zu geben, dass diese Schußwaffen besit –
zen dürfen. Sie dürfen in diesem Land alles, so –
lange sie nicht rechtes Gedankengut verbreiten!
Wir haben es noch nie vernommen, das Waffen –
händler der Muslime, mit denen vor Gericht ge –
standen, weder bei bewaffneten türkischen Hoch –
zeitsgesellschaften noch bei islamischen Terroris –
ten?
Anders als Beate Zschäpe, wurde auch noch nie
eine Geliebte oder Ehefrau der muslimischen
Täter, bzw. eine IS-Braut, wegen Führens des
Haushalts für den eigentlichen Täter angeklagt
oder zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Es
scheint da eine ganze Menge Gesetze in diesem
Land zu geben, die ausschließlich für deutsche
Rechte gelten.
Muslimische Terroristen dagegen, werden von
den Gerichten ebenso begünstigt, wie beim Asyl!
Anders lässt sich die Anwesenheit solcher tadschik –
ischer Terroristen mitten in Deutschland nicht er –
klären. Wer gab denen Asyl und zu welchem Zweck?
Und es waren nicht ,,Finanzagenten des IS„, welche
dieses Gesindel finanziert, sondern das Merkel-Sys –
tem, dass solch Kroppzeug finanziert und in Deutsch –
land heimisch gemacht! Wieder einmal mehr haben
die Gefährder und Beihilfeleister aus dem Bundestag
das rigorose Abschieben solcher Elemente verhindert,
haben begünstigt und finanziert. Und in einem echten
Rechtsstaat würden dafür die verantwortlichen Politi –
ker zusammen mit ihren tadschikischen Freunden auf
der Anklagebank sitzen!
Aber Deutschland hat schon lange seine Rechtsstaat –
lichkeit aufgegeben, als man damit anfing, nur noch
nach politischer Gesinnung und ethnischer Herkunft
willkührlich abzuurteilen. Selbstverständlich leisten
auch die kriminellen Eurokraten dem Vorschub, etwa
mit dem absurden Gesetz, dass wenn Ausländer hier
fünf Jahre in Haft gewesen, sie automatisch die Staats –
bürgerschaft des Landes erhalten. So siedeln kriminelle
Politiker ausländische Kriminelle in Europa dauerhaft
an. Das ist Gefährden und Beihilfeleisten auf höchster
staatlicher Ebene!

 

System Merkel erschafft kriminell neue Flüchtlingsströme

Hätten die Eurokraten etwas Durchblick, dann hätten
sie Erdogan längst in die Schranken gewiesen. Vor al –
lem hätten sie überlegt, in wie weit die Türkei unter
Erdogan noch als ,,Partner„ in Frage kommt und ob
es nicht alle höchste Zeit wäre die türkische Zwangs –
ehe zu beenden.
Aber leider sind die Eurokraten so einfältig, dass sie
immer genau das Falsche tun. So gab die Merkel-Re –
gierung den Ansporn zu einer weiteren Abnahme von
Flüchtlingen aus Griechenland. Wie immer erfolgte
dies undemokratisch und selbst innerhalb der EU
fand sich nur noch eine kleine Schar der Willigen,
deren Regierungen gegen die Interessen ihres eige –
nen Volkes handeln. So kam es, wie es kommen
musste!
Damit nämlich schufen die Eurokraten unter Mer –
kels erst einen Absatzmarkt für weitere Flüchtlinge
und prompt schickte Erdogan neue! Somit haben
die Merkelschen Satrapen das Problem nicht ge –
löst, sondern noch verschlimmert.
Wozu braucht man die Türkei eigentlich noch? Als
Partner eines Flüchtlingsdeal, der von Anfang an
nie funktioniert ?
Als militärischen Verbündeten, wo man noch nicht
einmal seine Truppen auf türkischen Basen dann
besuchen darf ? Wo man immer damit rechnen
muß, in einen weiteren völkerrechtswidrigen Krieg
Erdogans mit hineingezogen zu werden? Um einen
,,Verbündeten„ zu haben der sogar die eigenen Mit –
glieder, siehe Griechenland und Zypern, bedroht?
Anstatt sich von Erdogan auf der Nase herum tanzen
zu lassen, täte die Merkel-Regierung weitaus besser
daran, endlich einen harten Kurs gegen Erdogan ein –
zuschlagen. Als Erstes gilt es zu überlegen, ob man
die unsinnigen Gastarbeiterverträge aus den 1960er
Jahren noch weit aufrecht erhält und nicht endlich
aufkündigt, denn eine Vielzahl der unter diesen Vor –
aussetzungen nach Deutschland gekommen, ist hier
weder Gast noch Arbeiter! Zumal sich Erdogan ja
selbst um die Einhaltung von Verträgen kaum schert!
So könnte man endlich einmal klären, wieso denn
einzig Europa für die Versorgung und Aufnahme
von muslimischen Flüchtlingen zuständig sein soll,
während die reichen muslimischen Länder selbst
keinen Finger für ihre Glaubensbrüder rühren.
Durch die ständige Hilfe der Eurokraten wird so
erst künstlich ein Markt geschaffen, dessen Quel –
len ansonsten längst versiegt, wenn die Eurokraten
nicht in volksverräterischer Absicht sich beständig
bereit erklären würden, weitere Flüchtlinge aufneh –
men zu wollen! Damit erschaffen sie erst die Voraus –
setzungen dafür, dass sich noch mehr Flüchtlinge
auf den Weg nach Europa machen. Die Folge der
Merkelschen Politik sind so noch mehr Flüchtlinge
an den EU-Außengrenzen!
Davon abgesehen, dass weit über 90 Prozent der
Flüchtlinge Männer sind, und es demografische
Folgen hat überwiegend Männer aufzunehmen.
Dazu lügt man sich in der Merkel-Regierung von
kleinen Kindern in griechischen Lagern. Diese
sind dort so knapp, das die griechische Regierung
einzelnen willigen EU-Staaten nur noch unbeglei –
tete Jugendliche über 14 Jahren anzubieten hatte!
Neben der unbestrittenen Tatsache, dass gerade
diese Gruppe hochkriminell und für zahlose Ver –
brechen, bis hin zu Morden in Europa verantwort –
lich sind, gesellt sich noch die Tatsache, das sich
viele der kriminellen muslimischen Männer als
Minderjährige ausgeben! Da wird so deren Auf –
nahme nicht nur zu einer groben Gefährdung der
inneren Sicherheit des eigenen Landes, sondern
geradezu zum Beihilfeleister. Und die Merkel –
Regierung stört es nicht im mindesten bei meh –
reren Dutzend Verbrechen bereits Beihilfe geleis –
tet zu haben, bis hin zum Mord!
Eine Regierung, die selbst nach mehreren Morden
nicht handelt, und wie aus Hohn und Trotz gegen –
über dem eigenen Volk, weiterhin Migranten or –
dert, taugt in der Wurzel nicht! Die Beihilfeleister
aus dem Bundestag, welche so künstlich Abnahme –
märkte für Flüchtlinge erst schaffen, und dadurch
weitere Flüchtlingsströme provozieren, sind damit
zugleich die schlimmsten Gefährder der inneren
Sicherheit in Deutschland! Selbst in der schlimms –
ten Krise haben die nichts anderes im Kopf als wei –
tere Flüchtlinge zu ordern. Die handeln nicht nur
kriminell, es sind Kriminelle!
Und wie jeder Kriminelle lügen und betrügen sie in
jedem einzelnen Punkt, welcher die Migration be –
treffend. So belügt man das eigene Volk nicht nur
darin, wie viele Verbrechen Strafttäter mit Migra –
tionshintergrund tatsächlich begehen, man lügt
und betrügt das eigene Volk auch, wenn es um
die Inhalte der von ihnen abgeschlossenen Migra –
tionspakte geht. Selbst die Zahlen, der durch die –
selben nach Deutschland eingeflogenen Migran –
ten wurden zur Geheimsache erklärt!
Echte Demokraten würden wohl kaum so handeln!
Aber für jene, die im Bundestag sitzen stellt das Be –
lügen des eigenen Volkes auch die Höchstform von
dem da, was die für Demokratie halten. Eine echte,
vom Mehrheitswillen des Volkes oder sogar zu des –
sen Wohl, getroffene demokratische Entscheidung
wurde in diesem Bundestag seit Jahrzehnten nicht
mehr getroffen! Man ist längst dazu über gegangen,
das Volk überhaupt nicht mehr zu fragen. Als sich
unlängst 500 solcher merlelscher Satrapen dazu
hergaben weitere Flüchtlinge aufnehmen zu wol –
len, sind vorher nicht in einer einzigen dieser Städ –
te und Gemeinden die Einwohner dazu befragt wor –
den. Wie immer im Merkelsytem wurde über den
Kopf des Volkes hinweg entschieden, dazu noch oft –
mals, wie etwa 2015 bei der Grenzöffnung, über den
Kopf des Scheinparlamentes in Berlin hinweg! Wie
gesagt, so handeln keine Demokraten, sondern so
handeln Kriminelle!
Und da Kriminelle einander so gut vrstehen, wer –
den mit kriminellen Methoden weitere muslimische
und schwarzafrikanische Kriminelle, dort oft genug
nur deswegen aus Knästen und Irrenanstalten ent –
lassen, nach Deutschland geholt. Was bezeichnet
dieses Bild besser als die letzte Amtshandlung des
heutigen Bundespräsidenten, damals als Außen –
minister, Flüchtlinge direkt aus ägyptischen Ge –
fängnissen zu ordern! Noch eines besitzen alle
dieser Kriminellen aus dem Bundestag gemein :
nicht ein Einziger von ihnen ist bereit die polit –
ische Verantwortung für sein Handeln zu über –
nehmen! Nicht ein einziger der verantwortlichen
Politiker ist nach den Übergriffen in der Silvester –
nacht in Köln zurück getreten, keiner übernahm
die Verantwortung als Deutsche auf Straßen und
Plätzen totgeprügelt, oder Frauen und Mädchen
bestialisch vergewaltigt und ermordet wurden!
Gewissenlos und ohne jegliche Gefühl für An –
stand und Ehre, welche völkisch.nationalistische
Begriffe für sie sind, haben sie unermüdlich wei –
ter daran gearbeitet, noch mehr Migranten nach
Deutschland zu holen, selbst als sich in den Um –
fragen bereits über 80 Prozent der Bürger für
eine deutliche Verringerung der Migration aus –
gesprochen. Aber was schert diese Kriminellen
schon der Mehrheitswillen des eigenen Volkes?
Im System Merkel sind selbst die, welche sich
als Beschützer der Demokratie aufspielen, voll –
kommen unfähig dazu auch nur ein einziges
Mal in ihrem Leben eine echt demokratische
Entscheidung zu treffen! Und damit ist dass,
was im Bundestag sitzt, selbst zum schlimms –
ten alle Feinde der Demokratie mutiert!

Keiserens nye Klaeder

Im Kampf gegen das Corona-Virus gleicht Brüssel
im Augenblick dem Verhalten der Hitler-Regier –
ung kurz vor dem Sturm der Russen auf Berlin.
In ihrem Führerhauptquartier schreibt Ursula
von der Leyen ,, Der erste Schock der Corona –
Krise sitzt noch tief – aber er trifft ein Europa,
das eng zusammensteht „. Angesichts der Tat –
sache, dass die EU-Staaten noch nie unterschied –
lichster Meinung waren als jetzt im Bezug auf
den Umgang mit dem Corona-Virus, dürfte es
reines Wunschdenken sein. Nie war man von
einem einig handelnden Europa weiter entfernt
als in diesen Tagen!
Wie Hitler in seinem Bunker, so muß man sich
auch in Brüssel eingestehen, dass man vom
Feind überrascht worden: ,, Ja, Europa wurde
durch einen unbekannten Feind und eine Krise
von noch nie dagewesenem Ausmaß und Tempo
zunächst ein Stück weit überrumpelt. Dieser
Schock hängt uns noch in den Kleidern „.
Das mit den Kleidern darf man durchaus wört –
lich nehmen, denn viele Europäer sind dazu ver –
dammt, ihre Kleider zu Schutzmasken verarbei –
ten zu müssen, da die Führung in Brüssel nicht
darauf vorbereitet gewesen, und dasCorona-Vi –
rus zunächst siegreich an allen Fronten zur ei –
ner regelrechten Mangelwirtschaft führte.
So wie Hitlr von der Armee Wenck fantasierte,
so sind es bei der von der Leyen die Flüchtlinge
aus den griechischen Lagern, und sie freut sich
schon sehr darauf ab kommender Woche acht
EU-Länder damit beschenken zu können als
wären dies Ostereier! Was auch deutlich auf –
zeigt, dass man in Brüssel nicht mehr viel zu
bieten hat als die üblichen Durchhalteparolen!
Wie im Fieberwahn wird hier Solidarität glatt
mit einem Virus verwechselt : ,, Diese Solidari –
tät ist ansteckend – und sie ist das Herz unserer
Union „.
Ja, Ursula von der Leyen fantasiert vom wahren
Europa daher. Das muß pure Verzweifelung sein!
Wiederum wie Hitler im Führerbunker erinnert
man an einstige Erfolge: ,, Das Europa, das ge –
meinsam schon so viel erreicht hat„.
Man fantasiert von großen Erfolgen und das man
in Brüssel übermenschliches geleistet: ,, In den
letzten Wochen haben wir auf europäischer Ebene
Maßnahmen ergriffen, die vor Kurzem noch un –
denkbar waren „. Als hätte man in Brüssel nicht
von jeher alle Krisen, von der Euro-Krise über
die Banken-Krise, bis zur Flüchtlingskrise, nur
mit der übermäßigen Ausgabe von anderen hart
erarbeiteter Steuergelder zu bekämpfen versucht.
Auch gegen Corona haben die Eurokraten nur die –
ses eine Mittel! Und so hört sich das Undenkbare
dann auch an: ,, Wir haben unsere Haushaltsre –
geln stärker gelockert als je zuvor. Finanzhilfen
der Mitgliedstaaten und der EU sollen rasch dort –
hin fließen, wo sie benötigt werden „.
Späte Einsicht eines Feldherrn, der langsam erst
begreift, warum sein Blitzkrieg nicht funktioniert:
,, Und um den Kampf gegen das Virus noch zu
verstärken, haben wir außerdem beschlossen, je –
den Cent der verbliebenen Mittel im EU-Haushalt
dafür zu verwenden, lebenswichtige medizinische
Ausrüstung zu beschaffen und Tests massiv aus –
zuweiten „. Jeden noch verbleibenden Cent, das
klingt nun wahrlich nach Volkssturmaufgebot!
Hier darf nun kaum noch ein Zweifel daran be –
stehen, dass man in Brüssel diesen Krieg bereits
als verloren ansieht, und nur an die Zeit danach
denkt. Wer doch noch Zweifel daran hat und an
den Endsieg glaubt, wird eines Besseren belehrt:
,, Dazu brauchen wir massive Investitionen, einen
Marshallplan für Europa „!
Auch darüber, wer den verlorenen Krieg zu bezah –
len hat, lässt man in Brüssel kaum einen Zweifel
aufkommen: ,, Die vielen Milliarden, die heute in –
vestiert werden müssen, um eine größere Katas –
trophe abzuwenden, werden Generationen bin –
den „.
Die in Brüssel von Ursula von der Leyen vermit –
telte Zuversicht: ,, Ich bin sicher, dass Europa
bald wieder auf festen Füßen steht „, klingt da
eher nach ,,Operation erfolgreich, Patient tot„.
Mich erinnert es sehr an das Märchen von Hans
Christian Andersendes ,,Des Kaisers neue Klei –
der„, und dies nicht nur wegen des Satzes: ,, Da –
mit unser Haushalt den neuen Anforderungen
gerecht wird, müssen wir ihn entsprechend zu –
schneiden „. Aber wer möchte, darf gerne den
Schneidergesellen aus Brüssel vertrauen!

Trotz Corona: Merkels Satrapen ordern weitere Flüchtlinge

Es dürfte kaum ein Zufall sein, dass die Richter
der Eurokraten, welches schon die verbrecher –
ischen Benes-Dekrete, die 250.000 Deutsche
das Leben gekostet, zu ,,EU-Recht„ erklärt,
es nun als ,,rechtens„ erklärten, dass man
den osteuropäischen EU-Staaten, auch gegen
den Willen derer Völker sogenannte ,,Flücht –
linge„ per Quote zuzuteilen.
Währendessen hat die Koalition der Willigen,
als Handlanger der Asylantenlobby, zu denen
selbstverständlich die Merkel-Regierung zählt,
alles daran gesetzt, weitere Flüchtlinge aus den
griechischen Lagern zu ordern. Das mittlerweile
in genau diesen Lagern das Corona-Virus bereits
ausgebrochen, stört die Handlanger der Asylan –
tenlobby dabei wenig. Demokratie oder gar im
Sinne des Mehrheitswillen des eigenen Volkes
zu handeln, war noch nie das Ding der willfäh –
rigen Handlanger. Ebenso wenig, wie es je die
Merkel-Regierung gestört hätte, dass seit 2016
die Mehrheit des eigenen Volkes, – in Umfragen
sogar 80 Prozent!! – gegen eine Aufnahme von
weiteren Flüchtlingen gewesen. Statt dessen
unterzeichnete man unter Belügen des Volkes
hinter verschlossenen Türen den Migrations –
pakt, um so noch mehr Migranten dauerhaft
in Deutschland anzusiedeln.
Aber selbst dass genügt den Handlangern der
Asylantenlobby noch nicht, und daher ließen
sie es von ihren Eurokraten-Richtern nun als
,,rechtens„ erklären, dass man andere EU –
Länder erpresst und finanziell unter Druck
setzen darf, um diese, gegen den Mehrheits –
willen des eigenen Volkes, dazu zu zwingen,
,,Flüchtlinge„ aufzunehmen und Migranten
auch dort dauerhaft neu anzusiedeln. Sicht –
lich haben die willigen Handlanger der Asy –
lantenlobby, wie Merkel & Co eine recht merk –
würdige Vorstellung von ,,Demokratie„. So
gab es in Deutschland kaum einen Punkt der
Migration, von Ausländerkriminalität, über
Kosten der Flüchtlinge, bis hin zu deren Be –
setzung von Arbeitsplätzen, und dem heim –
lich abgeschlossenem Migrationspakt, an
dem die Regierung Merkel ihr eigenes Volk
nicht belogen. Für diese Politiker, die sich
seit dem Jahre 2000 weigern das eigene
Volk zu vertreten, und statt dessen eine
imaginäre Bevölkerung vertreten, scheint
das Belügen des eigenen Volkes das Höchst –
maß von dem zu sein, was die für Demokra –
tie halten. Immerhin haben es die Schein –
demokraten zur geheimen Verschlußsache
erklärt, die genauen Zahlen offen zulegen,
wie viele Migranten sie nach Deutschland
haben einfliegen lassen!
In Bezug auf das Ordern weiterer Flücht –
linge aus Griechenland, – da die Quellen
übers Mittelmeer versiegt -, haben angeb –
lich 500 merkelscher Satrapen ihre Bereit –
schaft erklärt, weitere Migranten aufneh –
men zu wollen. Natürlich wurden nicht in
einer Einzigen dieser Städte und Gemein –
den, wurden zuvor die Bürger gefragt! Wie
immer seit Bestehen der Bunten Republik
wird einfach über die Köpfe des Volkes hin –
weg, von oben angeordnet. Darin unterschei –
den sich Merkels Satrapen in nichts von den
SED-Kadern der untergegangenen DDR!
Die aller schlimmste Farce aber ist es, dass
diese Strapen, die in ihrem ganzen Leben
noch nie eine wirklich demokratische Ent –
scheidung getroffen, sich als Verteidiger
und Bewahrer der Demokratie aufspielen.
Genau solche ,,Demokraten„ sind die aller
schlimmsten Feinde der Demokratie! Kein
Nazi, Rechter oder Reichsbürger richtet so
viel Schaden an, wie dass, was sich im Bun –
destag ,,Demokraten„ nennt! Und mit dem
Ordern weiterer Flüchtlinge, während man
wegen Corona das eigene Volk unter Haus –
arrest gestellt, wird zum weiteren Sargnagel
der parlamentarischen Demokratie der Bun –
ten Republik werden! Wieder einmal stellt es
sich heraus, dass die aller schlimmsten der
Gefährder samt und sonders mit Mandat im
Bundestag sitzen!

Wo ,,nicht wenige„ längst Mehrheiten bilden

In der ,,Süddeutschen Zeitung„ ist Constanze
von Bullion schwer am Heulen, weil die EU nun
wegenCorona keine Flüchtlinge mehr aufnehme.
Ganz nebenbei erfährt der Leser: ,, Natürlich ist
das Asylrecht nicht außer Kraft gesetzt „ und
,, Asylbewerber sind von der Einreisesperre aus –
genommen„.
Und wir beginnen allmählich zu ahnen, dass an
den Gerüchten, dass trotz Corona weitere Flücht –
linge nach Deutschland eingeflogen werden, et –
was dransein könnte! Demokratisch oder gar ehr –
lich hat die Merkel-Regierung beim Thema Asyl
noch nie gehandelt. Es interessiert sie schlicht –
weg nicht, wenn der überwiegende Teil der Be –
völkerung gegen eine weitere Aufnahme von
Flüchtlingen ist, und dies schon vor Corona!
Schlimmer noch, die Merkel-Regierung erklärte
die Zahlen der so eingeflogenen ,,Flüchtlinge„
zur Geheimsache und weigert sich hartnäckig
ihrem Volk hier Rede und Antwort zu stehen.
Der hier von Constanze von Bullion viel zitierte
,,europäische Humanismus„ scheint als Haupt –
punkt das Belügen des eigenen Volkes zum In –
halt zu haben. So wie das eigene Volk von der
Merkel-Regierung pernament belogen wird zu
sämtlichen Punkten, die das Asylrecht betref –
fen, ob Ausländerkriminalität oder den Inhalt
des größtenteils hinter verschlossenen Türen
ausgehandelten Migrationspakt!
Dieselbe Taktik verwenden auch die gleichge –
schalteten Medien: Obwohl der überwiegende
Teil der Flüchtlinge Männer sind, werden uns
laufend, wie auch im Artikel der Bullion, nur
Bilder von Kindern präsentiert als gelte es den
sich im Volke eingehandelten Titel der Lügen –
bzw Lückenpresse auch weiterhin zu verteidi –
gen!
Selbst als typische Vertreterin der Asylanten –
lobby, muß die Bullion doch offen eingestehen,
dass es nicht wenige seien, die es freuen täte,
das nun wegen Corona kaum noch Asylanten
nach Europa kämen: ,, Nun dürfte es nicht
wenige geben, die sich freuen, dass das The –
ma Migration erst einmal vom Tisch zu sein
scheint. So nach dem Motto: Wer jetzt kein
Asylbewerberheim hat, findet keines mehr „.
Wie viele EU-Bürger die weitere Aufnahme
von immer mehr Flüchtlingen ablehnen, er –
fahren wir aus Bullions Geschmiere nicht.
Hier wird die ,,Süddeutsche„ gleich wieder
zur Lücken-Presse! Unter den Eurokraten
in Brüssel herrscht ohnehin die wohl kaum
demokratisch zu nennende Einstellung,
dass man, notfalls auch gegen den Willen
der europäischen Völker, die Aufnahme
von Flüchtlingen erzwingen will! Nicht
diese Einstellung zuletzt, hat das Ver –
trauen vieler in die Demokratie der EU
nachhaltig zerstört! ,,Nicht wenige„, das
könnte längst die Mehrheit sein, aber das
werden wir von den typischen Vertretern
der Lücken-Presse wohl nie erfahren. Und
schon garnicht von Subjekten wie etwa eine
Constanze von Bullion!