Angela Merkels einziges politisches Vermächtnis

Nach Wolfgang Schäuble kommt nun auch die
Juso-Bundesvorsitzende Jessica Rosenthal uns
damit Migranten aus Belarus aufzunehmen. Es
war vorhersehbar, dass nach Merkels am eigenen
Bundestag und dem EU-Parlament vorbei geführ-
ten Anruf bei Belarus Machthaber Lukaschenko
die Asyl – und Migrantenlobby ihre Sprechpuppen
zu den Vertretern buntdeutschen Schweinejourna-
lismus in Marsch setzen, um die Aufnahme immer
weiterer Migranten zu erzwingen. Die Vertreter des
buntdeutschen Schweinejournalismus schildern die
Situation, sei es die in griechischen Flüchtlingslagern,
oder die an der polnische Grenze oder die im Mittel-
meer ohnehin nur stark tendenziös und immer nur
aus der Sichtweise der Vertreter der Asyl – und Mi-
grantenlobby. Von daher dürfen die führenden Ver-
treter der Asyl – und Migrantenlobby, wie etwa der
Österreicher Gerald Knaus, sogar „Gastbeiträge“
schreiben. Einen unabhängigen Journalismus
können die buntdeutschen Schweinetreiber, die
jeden Tag eine andere Sau durchs Dorf treiben,
ebenso wenig, wie sachlich-objektiv zu berichten!
Von daher leiht man hier Jessica Rosenthal offen
sein Ohr und widerspricht der nicht, auch wenn
sie den aller größten Unsinn von sich gibt. So be-
hauptet zum Beispiel die Rosenthal über die EU:
,, Wenn diese die Geflüchteten nur noch als Ob-
jekte des belarussischen Machthabers Alexander
Lukaschenko sehe, verrate sie alle Grundlagen, auf
denen unsere Gesellschaft aufgebaut ist“. Denn
„unsere“ Gesellschaft ist weder von Migranten er-
richtet worden, noch beruht sie auf ihnen! Dies
fällt in die orientalische Märchenstunde, nach
der es die deutsche Trümmerfrau nicht gegeben
und einzig Türken die Bundesrepublik aufge-
baut!
Welche Werte sollen es denn sein, dem eigenen
Volk permanent Migranten aus fremden Kulturen
und Religionen aufzuhalsen, bis diese die Mehr-
heit im Lande stellen? Noch dazu, wo man es
doch den indigenen Völkern offen zugesteht ihr
Land vor Fremden zu beschützen! Als wäre es
denn das Projekt EU die europäischen Völker
mit Muslimen zu fluten!
Man muss nur die Bilder von mit Äxten und
Steinen bewaffneten Migrantenmob, die an der
polnischen Grenze auf EU-Polizisten losgehen,
ansehen, um zu begreifen, was einen erwartet,
wenn man sich diese Horden ins Land holt. Dazu
genügt ein einziger Blick in die Kriminalstatistik
von Messermännern, Vergewaltigern und psych-
isch-kranken Migranten!
Aber die eigenen Opfer, die deutschen Opfer der
Verbrechen von Straftätern mit Migrationshin-
tergrund, haben derlei Politiker und Politiker-
innen nie interessiert. Das Blut der deutschen
und anderen europäischen Völkern an ihren
Händen, dass sind ihre „Projekte“ und „Werte“
für die sie einstehen!
Rosenthal ist die typische verlogene Politikerin,
die ähnlich wie in den Propagandasendungen
der Ersten Reihe nur Kinder und Frauen sehen,
da wo über 80 Prozent der Migranten in der Rea-
lität nur Männer sind. Aber die Realität hat die
Sozis noch nie interessiert. Zumal in der Propa-
ganda die Kinder im TV immer ihre Wirkung
auf einfältigste Gutmenschen zeigen. ,, Bevor
an der belarussischen Grenze zur EU „Kinder
sterben, müssen wir bereit sein, Menschen auf-
zunehmen und zu versorgen“ so die Rosenthal.
Die Rosenthal lügt, ganz in dem Wissen, dass es
für ihre Forderungen weder im Deutschen und
schon gar nicht in unter den anderen europä –
ischen Völkern ein Mehrheit gibt, welche einsei-
tig am laufenden Band weitere Migranten auf-
nimmt, dass „die EU in der Migrationsfrage keine
gemeinsame Haltung finde„. Das ist aber so nicht
richtig, denn die EU-Staaten zeigen hier ganz ein-
deutig eine klare Haltung, nämlich die, keine wei-
teren Migranten aus Belarus aufzunehmen! Und
dies entspricht sogar dem Mehrheitswillen der
europäischen Völker, ist also voll demokratisch!
Ganz im Gegensatz zu den deutschen Sozis, die
seit 1914 ihr eigenes Volk permanent verraten!
Und in die Riege unseliger Volksverräter und
vaterlandslosen Gesellen reiht sich die Jessica
Rosenthal nun ganz vorne mit ein!
Die Sprechpuppen der mafiamäßig organisierten
und so handelnden Asyl – und Migrationslobby
suchen nun täglich den Kontakt zu den typischen
Vertretern buntdeutschen Schweinejournalismus.
Von demselben wird es denn auch groß vermeldet:
,, Zahlreiche Menschenrechts- und Hilfsorganisa-
tionen fordern rasche Hilfe für Kinder und Fami-
lien, die sich im belarussisch-polnischen Grenzge-
biet aufhalten. Sowohl die noch amtierende als
auch die künftige Bundesregierung seien aufge-
fordert, „sofort tätig zu werden, um das Leid der
Kinder und Familien an den europäischen Land-
Außengrenzen zu lindern“. Die sind fast noch eine
Spur ekliger als Alexander Lukaschenko, denn sie
machen auf den Rücken von Kindern, die sich ge-
gen ihre Vereinnahmung nicht wehren können,
ihre dreckige Politik und betätigen sich als die
aller schlimmsten Schlepper und Schleuser!
Die Asyl – und Migrantenlobby kurbelt somit das
Geschäft der Schleuser und Schlepper erst richtig
an, schafft mit Aufnahme-Appelle erst den Markt,
den die Schlepper und Schleuser aus aller Welt
dann bedienen.
Wenn nämlich die Eurokraten jetzt wieder umfal-
len und wider besseren Wissens und gegen den
Willen ihrer Völker anfangen Migranten aus Be-
larus aufzunehmen, das geben die damit das Start-
signal für eine sich noch mehr verschärfende Mi-
grantenkrise 2022! Ganz wie es die Situation im
Mittelmeerraum deutlich aufzeigt, wo die Ströme
von Migranten schon so gut wie versiegt als die
kriminellen NGOs der Asyl – und Migrantenlobby
dort mit ihren Schiffen auftauchten und „Seenot-
rettungen“ vortäuschend, den Markt so künstlich
wiederbelebten, dass wieder verstärkt Migranten-
boote in See stechen. Die gleiche Sogwirkung wird
eine einseitige Aufnahme von Migranten aus Bela-
rus entfachen!
Darauf setzte nicht nur Lukaschenko, sondern auch
die europäische Asyl – und Migrantenindustrie, die
von Aufnahme, Unterbringung, Alimentierung, Aus –
und Weiterbildung von Migranten lebt, und durch
staatliche Alimentierung sowie durch Spendengelder
von irregeleiteten und oftmals einfältigen Gutmen-
schen wie ein Parasit die Parlamente befallen.
In Buntdeutschland führt ihre Spurdirekt zu Angela
Merkel ins Kanzleramt! Dort handeln Vertreter der
Asyl – und Migrantenlobby, wie Gerald Knaus, so-
gar schon für Deutschland später verbindliche Ab-
kommen aus! Zweifelsohne ist diese plötzliche über-
mäßige Aktivität der buntdeutschen Asyl – und Mi-
grantenlobby einzig auf Merkels Anrufe bei Luka-
schenko zurückzuführen.
Es ist also eine weitere gezielte Aktion, die sich ge-
gen das eigene, deutsche Volk richtet, dessen Hei-
mat die Kriminellen nun mit weiteren muslim-
ischen Migranten fluten wollen. Kaum zu glauben
mit welcher Dreistigkeit 28 Lobby-NGO, darunter
die berüchtigte „ProAsyl“ nun Kinder instrumen-
talisieren, um sodann überwiegend muslimische
Männer ins Land zu holen. Sind die erst einmal
in Deutschland, dann wird deren Zahl durch so-
genannten „Familiennachzug“ vervierfacht, ihre
Herkunftsländer als „unsicher“ erklärt und am
laufenden Band weitere „Humanitäre Gründe“
künstlich erschaffen, um ihre Abschiebung,
selbst, wenn sie, wie zu erwarten, in Deutsch-
land die abscheulichsten Verbrechen begehen,
dauerhaft zu verhindern. Und damit werden
dann die Deutschen diese neuen Gäste Merkels
auch dauerhaft auf dem Hals haben. Das mit
dem „vorübergehenden Aufenthalt“ ist nichts
als eine dreiste Lüge der Lobbyisten, denen es
einzig um dauerhafte Ansiedelung von Migran-
ten in Deutschland geht. Dabei nehmen diese
kriminellen Lobbyisten deutsche Tote unter
den Zivilisten billigend in Kauf, gefährden so-
mit die innere Sicherheit und damit den Frie-
den im Land.
Und man muss es offen sagen das Beihilfeleis-
ter und Gefährder wie Wolfgang Schäuble und
Jessica Rosenthal keineswegs wie echte Demo-
kraten, sondern vielmehr wie gewöhnliche Kri-
minelle handeln. Und die Asyl – und Mugranten-
lobby mit ihren kriminellen NGOs wie „ProAsyl“,
„SeaWatch“ & Co sind bei weitem die schlimmsten
Lobbyisten, die im Bundestag ihr Unwesen treiben
und ihn schon zum erheblichen Teil auch beherr-
schen! Und genau dies ist das einzige politische
Vermächtnis der Angela Merkel!

Wohl ganz Brüssel aufgestießt …

In der ,,WELT„ versucht Manuel Bewarder vergeb –
lich der Merkel-Regierung in Sachen Migrantion die
Rolle des ehrlichen Maklers anzudichten. Dieselbe be –
herrschte seit Otto von Bismarck ohnehin kein deut –
scher Politiker mehr!
Eher schon war Horst Seehofers ,,Meisterstück„ aus –
gelegt auf Erpressung, notfalls anderen Ländern ,,auch
gegenden Willen derer Bevölkerung„ Migranten auf –
zunacken oder diese Länder zu Zahlungen für die Blöd –
heit anderer Regierungen zu zwingen. Denn warum soll –
ten Polen und Ungarn oder andere osteuropäische Staa –
ten für andere Länder die Kosten von Abschiebungen mit –
tragen, wenn sich deren Regierungen diese illegalen Mi –
granten doch selbst ins Land geholt?
Horst Seehofer vom Saulus zum Paulus geworden, zeigte
im eigenen Land allen offen, das sein gesamtes Auftreten
gegen Migrantenzunahme als bayerischer Ministerpräsi –
dent nichts als eine verlogene Schmierenkomödie fürs
gemeine Volk gewesen, da er sich als Innenminister so –
dann, wie kein anderer Politiker für die Aufnahme von
Migranten stark gemacht.
Nachdem sich Seehofer so in Sachen Migration prakt –
isch als Gewohnheitslügner entpuppt, musste man im
Ausland schon ein Idiot mit dem Gehirn einer zurück –
gebliebenen Muschel sein, um noch den Einflüsterun –
gen dieses Mannes irgendein Vertrauen zu schenken.
Gewiss gibt es in der EU leider noch mehr als genügend
Politiker von diesem Schlag, aber sie verfügten, Gott
sei Dank, innerhalb der EU, momentan über keinerlei
Mehrheit. Eine demokratische Mehrheit, entsprechend
des Mehrheitswillen des Volkes, hatten die Eurokraten
ohnehin nie! Oft genug ist es innerhalb der EU nicht ihr
politischer Wille, sondern ihre Blödheit, der ihrem Han –
deln Schranken auferlegt.
Was Seehofer als ,,solides Fundament„ ansieht, ist oft
nichts als Verrat am eigenem Volk, schmutzige Hinter –
zimmer-Deals, welche den europäischen Völkern nur
permanente Migration bescheren. Das diese allerdings
nicht ein einziges Volk innerhalb der EU will, noch
nicht einmal das Deutsche, sondern alles einzig auf
die Hirngespinste der Merkel-Regierung beruht, ist
selbst vielen Eurokraten inzwischen klar geworden,
als tatsächlich nicht ein einziges Land gewalttätige
und brandstiftende Migranten aus Griechenland auf –
nehmen wollte. Nur die Merkel-Satrapen, obwohl 54
Prozent des deutschen Volkes dagegen, sprach sich
dafür aus und orderte gegen den Mehrheitswillen
des Volkes Migranten aus Griechenland. Selbst hier
kam Gewohnheitslügner Seehofer nicht umhin sein
Volk dreist anzulügen, indem er behauptet, dass es
sich bei die Migranten überwiegend um kleine Mäd –
chen handele. Es gibt ohnehin kaum einen Punkt
zum Thema Migration bei dem das deutsche Volk
nicht nach Strich und Faden von der Merkel-Regier –
ung belogen worden! Diese hört ohnehin lieber auf
die Einflüsterungen von Lobbyisten als denn auf die
Stimme des Volkes.
Von daher musste sich jeder ausländische EU-Poli –
tiker darüber im Klaren sein, dass jeder der Horst
Seehofers Vorschläge ernstnimmt, nur dessen Lü –
gen aufsaß. Dementsprechend war keine bereit den
Ritt dieses deutschen Münchhausen auf der Migra –
tions-Kanonenkugel mitzumachen, von der niemand
genau vorherzusagen wusste, bei wem sie denn ein –
schlagen wird.
Hätte es in der Merkel-Regierung noch Politiker ge –
geben, die etwas merken, hätte man längst begriffen,
dass sich innerhalb der EU kein einziger besoffener
Kapitän finden ließ, der für Merkels ,,Goldstücke„
die marode EU-Titanic vollends auf Grund setzt,
und hätte von daher umdenken müssen. Aber so
wenig in Deutschland die etablierten Parteien zu
echter Erneuerung befähigt, so wenig sind sie in
der Politik zum rationalen Denken fähig.
In Deutschland gilt ein Führerbefehl, also Merkels,
immer noch bis in den Untergang, den man sehen –
den Augen beschreitet!
Von daher war man sich innerhalb der EU nur in
einem einig, nämlich, dass abgelehnte Asylbewer –
ber schnell wieder zurückgeführt werden sollen!
Aber selbst bei diesem einen Punkt hatte die Mer –
kel-Regierung bislang nur Komplettversagen ge –
zeigt und kaum mehr als ein Dutzend Abschieb –
ungen zustande bekommen. Man muss an dieser
Stelle wohl nicht noch extra erwähnen, dass Horst
Seehofer als Innenminister dafür hauptverantwort –
lich ist!
Da sich die Merkel-Regierung auch 2020 hauptsäch –
lich damit befasst, doch noch irgendwie an weitere
Migranten zu kommen, so nimmt ihr niemand in
der EU ab, dass eine ,,Verhinderung der Sekundär –
migration „ ihr Hauptanliegen sei. Dazu war man
selbst den Eurokraten viel zu oft mit Verteilungs –
quoten und Aufteilungsschlüsseln gekommen, als
dass man diese weitere Lüge nicht sofort durch –
schaut! Letztendlich traute sich der Seehofer nicht
einmal dieses Thema noch selbst anzusprechen.
Wahrscheinlich weil dann selbst der Saal des EU –
Parlaments zu klein für seine Pinocchio-Nase ge –
wesen. Und in der Rolle des ,,ehrlichen Maklers„
hätte seine Nase wohl ganz Brüssel aufgespießt!

Europäische Kultur ist Eurokraten nicht mehr schützenswert

In der EU biedert sich Ursula von der Leyen gerade
bei der Asylantenlobby an. Auf Druck der Links – und
Ökofaschisten ist die europäische Kultur nun nicht
mehr schätzenswert, sondern allenfalls noch ,,förder –
ungswürdig„. Sichtlich beugte man sich dem Sprach –
diktat der Meinungsfaschisten.
Schon der geplante ,,Geschäftsbereich „Schutz unserer
europäischen Lebensweise„ ist nichts als eine weitere
Mogelpackung der Eurokraten, denn anstatt um die
europäische Kultur geht es einzig und alleine um Mi –
granten! So schaffen sich die Eurokraten einen wie –
teren Geschäftsbereich, um der Migrantenlobby wie –
tere Steuergelder und Unterstützung zukommen zu
lassen.
Einzig einfältige Eurokraten, sowie geistig minderbe
mittelte Links – und Ökofaschisten fielen auf diese
Mogelpackung herein: Anstatt sich aber an der Schaff –
ung von Scheingeschäftsbereichen innerhalb der EU
zu stossen, störte dieselben einzig deren Titel, wel –
cher ihnen den Schutz der europäischen Kultur signa –
lisiert.
Daher soll derselbe nun ,, Förderung unserer europä –
ischen Lebensweise„ heißen, wobei er unter der Hand
einzig der weiteren Förderung einer hemmungslosen
Migration dient!
Während sich nun Ursula von der Leyen wegen ihrer
Umbenennungsaktion dafür feiern lässt, sich angeb –
lich nicht bei Rechten angebiedert zu haben, beugte
sie sich statt dessen vollkommen willenlos dem Mein –
ungs – und Deutungshoheit der linksextremistischen
Kräfte innerhalb der EU.
Das man vor den eigenen europäischen Völkern zu sol –
chen erbärmlichen Taschenspielertricks greifen muss,
gibt uns ein beschämendes Beispiel dafür, wie es im
EU-Parlament um echte Demokratie bestellt, und in
welch erschreckender Art und Weise dieses Parlament
bereits von der Migrantenlobby unterwandert, welche
ungehemmt an der Zerstörung der europäischen Kul –
turen arbeitet. Nunmehr ist also die europäische Kultur
auch amtlich nicht mehr schützenswert, Dank diesen
Volksverräter aus dem EU-Parlament!