Fake-Meldung : Da war doch noch was mit dem erfundenen toten Flüchtling bei Lageso !

In absonderlichster Verlogenheit mokieren sich nun Medien
und Politiker über sogenannte Fake-Meldungen. Die sollen
nun bestraft werden. Allerdings sieht die einen Rechtsstaat
in jeder Hinsicht pervertierende Heiko Maas-geschneiderte
Justiz natürlich wieder einmal nur vor, sogenannte „rechte“
Fake-Meldungsverbreiter zu bestrafen.
Warum, das wird leicht verständlich, den würde man hier
in Deutschland alle Fake-Meldung-Verbreiter gleich be –
strafen, würden bald schon in Deutschland mehr Journa –
listen hinter Gitter sitzen als in der Türkei !
Ganz gewiß müßte man dann auch die gesamte Redaktion
der ARD Tagesschau vor Gericht stellen. Denn die ARD –
Tagesschau „irrte“ sich in ihrer Berichterstattung über den
ersten Irak-Krieg, über das Treiben irakischer Soldaten in
Kuwait, über regionale Ereignisse in Sebnitz, Mügeln,
Potsdam, Ludwighafen sowie Dresden usw., daneben über
Gadaffi oder Libyen, über die Ukraine-Krise, sowie über
das Geschehen – und Ergebnis der letzten US-Wahlen.
Die ARD-Tagesschau irrte sich als sie uns die Studie der
Bertelsmann-Stiftung vorlegte, nach der jeder Einwanderer
dem Staat 3.000 Euro mehr einbringe als der Staat für ihn
ausgegeben. Ebenso irrte man sich im Januar 2015 als man
erklärte, daß eine Million muslimischer Flüchtlinge hier in
Deutschland nur Hirngespinste von PEGIDA seien oder im
Sommer als man die syrischen Flüchtlinge als hochstudierte
Fachkräfte anpries. Auch irrte sich die „Tagesschau“ darin,
daß es den Zuschauer nicht interessiere, daß der Mörder der
Freiburger Studentin Maria gefasst sei.
Und was ist mit all den Fake-Meldungen der Asylantenlobby ?
Erinnern wir uns doch noch einmal an Januar 2016 zurück als
so eine Asylantenlobbyorganisation die gesamte Presse über
Tage hinweg mit dem erfundenen toten Flüchtling hinhielt.
Damals wurde uns erklärt, übrigens auch von der oben ge –
nannten ARD, das so etwas nicht strafbar sei !!!
Natürlich kann uns kein Winkeladvokat erklären, warum
ein „Rechter“, der eine Fake-Meldung über eine angebliche
Vergewaltigung verbreitet nun bestraft gehört, aber der Asy –
lantenlobbyist der einen toten Flüchtling erfindet nicht ! Das
weiß nur Gesetzespervertierer Heiko Maas und seine Gesinn –
ungsgenossen. Man kann nicht den Laien einsperren und den
beruflichen Gewohnheitslüger laufenlassen !

Nach britischen Elfen und dem amerikanischem Oger sind nun russische Trolle Schuld ! – Nachtrag Nr. 1

Schon bevor Frau Merkel überhaupt die Kanzlerkandidatur
2017 so richtig angenommen, macht sie zuvor auch gleich
schon Schuldige aus, für den Fall, das sie abgewählt. Sicht –
lich sind Frau Merkel also selbst schon gehörig Zweifel da –
ran gekommen, es 2017 noch einmal zu schaffen. Das sollte
auch dem letzten Mitläufer der CDU schwer zu denken ge –
ben ! Aber, da man es in der CDU nicht so mit dem Denken
hat, wird nun schon nach Schuldigen für eine mögliche Nie –
derlage gesucht. Man selbst, will es ja wieder einmal mehr
nicht gewesen sein oder gar die politische Verantwortung
übernehmen. Das Spiel kennt man ja von diesen Politikern
zur Genüge.
Als Schuldiger wurde einmal mehr der Putin ausgemacht !
Der böse Russe soll im Internet Trolle unterhalten, welche
mit Fake-Meldungen die Meinungen und das Wahlverhalten
der deutschen Bürger beeinflussen.
Als wolle der neue BND Chef Bruno Kahl gleich unter Beweis
stellen, das er nicht im Mindesten klüger als sein Vorgänger,
tröttete der in das selbe Horn und warnt daher vor russischen
´´ Desinformationskampagnen im kommenden Bundestagswahl –
kampf „. Auch der Justizminister Heiko Maas nutzte die Chance
eigenes Komplettversagen, neben der Jagd nach Hasspostings,
nunmehr noch um die Variante des Fake-Meldungsfahnders zu
ergänzen.
Blöd nur für Merkel, Kahl und Maas, das sich der gemeine Wäh –
ler, welcher immer noch die etablierten Parteien wählt, sich
zumeist aus den ´´ Qualitätsmedien „( L-Presse ), sowie den
Nachrichten und Reportagen der Ersten Reihe ! Gewissermaßen
sitzen dann also all diese russischen Trolle vornehmlich in
Presse – und Fernsehredaktionen und verbreiten dort ihre
Fake-Meldungen.
Und wenn man da noch die Lügen der Bundestags-Politiker zu
den Manipulationen und Fake-Meldungen dazu zählt, müßte
Heiko Maas, sofern er Wort hält, bald gegen gefühlte 80 Pro –
zent der deutschen Politiker und Journalisten Strafanzeigen
stellen. Nicht zu vergessen all die Stiftungen und Institute,
im Sinne der Politik, Studien ´´ in Auftrag „ geben und die
Redaktionen von ´´ Heute-Journal „ und ´´ ARD Tagesschau „.
Bislang konnte man dem bösen Russen noch nicht eine dieser
Medienmanipulationen nachweisen. Welche soll Merkel denn
so sehr geschadet haben ? Etwa die, das 56 % der Bevölkerung
Merkels Politik wieder zustimmen ? Oder die, das sich gut 60
Prozent der Deutschen mehr Zuwanderer brauchen ? War es
etwa jene ´´ in Auftrag gegebene „ Studie der Bertelsmann –
Stiftung, wonach jeder Asylbewerber dem Staat im Jahr noch
3000 Euro mehr einbringe als der Staat für ihn ausgebe ?
Fakt ist : Hier in Deutschland braucht man keine russischen
Trolle ; hier sind die Lügen immer noch hausgemacht !