Willy Brandt für 200.000 D-Mark zu haben

War Willy Brandt für US-amerikanische Zahlungen in Warschau
auf den Knien herumgeutscht ? Neuste Enthüllungen über Willy
Brand, der sich sichtlich seiner eigenen Politik so sehr geschämt,
das er nur unter Psyeudonym auftrat, denn eigentlich hieß er
Heinz Ernst Karl Frahm, bestätigen dies nun. 200.000 D-Mark
soll Brandt damal von den US-Amerikanern eingestrichen haben.
Die Politnutte war billig zu haben ! Als Gegenleistung führte
Brandt die SPD auf Kurs der US-Amerikaner und sorgte mit
für die militärische und politische Einbindung Deutschlands
in den US-Interessenverband ! Für die meisten Deutschen
ist Willy Brandt so nur ein echter Sozialdemokrat. Es ist also
an der Zeit, daß die SPD eine der letzten ihrer Ikonen demon –
tieren muß. Die neusten Enthüllungen im ´´ Spiegel „ treffen
die SPD nicht sehr, denn in der Öffentlichkeit wird die SPD
im positivem Sinne ohnehin kaum noch wahrgenommen.