Wo man Rache statt ehrlicher Aufklärung will

Im Fall des der Ermordung eines georgischen Staats –
bürger tschetschenischer Abstammung in Berlin, for –
dert die ,,Opposition„ härte Schritte gegen Moskau.
Da die Oppositionellen größtenteils der Asylantenlob –
by angehören, ist man an echter Aufklärung keines –
falls interessiert. Sonst käme man rasch in größte Er –
klärungsnot, etwa wer den islamistischen georgischen
Tschetschenen nach Deutschland geholt und wer hier
dringend seine ,,Fachkraft„ benötigte.
Also drehen die Kläffer und Wadenbeißer vom Schlage
eines Manuel Sarrazin oder eines Bijan Djir-Sarai, ihre
Rute in Richtung Moskau und weisen in bester Haltet-
den-Dieb-Rufmanier des echten Diebes auf Moskau.
Außenminister Heiko Maas, wie immer vollkommen
von der Situation überfordert, bestellte den russischen
Botschafter Sergej Netschajew ins Auswärtige Amt ein.
Viel scheint dabei erwartungsgemäß nicht herausge –
kommen zu sein, konnte doch auch Heiko Maas nie –
manden erklären, wozu man den Tschetschenen mit
georgischen Pass ins Land geholt, noch dazu wo Ge –
orgien als sicheres Herkunftsland kein Asylgrund dar –
bietet, und wozu die Merkel-Regierung so dringend
seine Fachkraft benötigte. Sollte der die Islamisten
in Berlin verstärken oder Kontakte zur in Deutsch –
land immer aktiver werdenden Tschetschenen-Ma –
fia herstellen? Oder war es nur ein typischer Fall von
Asylmissbrauch, wie er unter der Merkel-Regierung
alltäglich, und mittlerweile in die Hunderttausende
vorkommt?
All dass konnte Heiko Maas dem russischen Botschaf –
ter nicht erklären. Immerhin sind dies doch die Fra –
gen, welche die Bundesbürger wirklich an diesem Fall
interessieren. Hat die russische Regierung etwa einge –
griffen, um die deutsche Bevölkerung vor einem geplan –
ten Anschlag zu bewahren. Immerhin sind die Merkel –
Regierung und ihre Satrapen dazu nicht in der Lage,
wie der Fall Amri deutlich belegt. Überhaupt sollte
hier, anstatt der russischen Regierung, eher die Mer –
kel-Regierung am Pranger stehen, dass sie nach dem
Fall Reda Seyam, dem späteren ,,Bildungsminister
des IS, einem früheren Leibwächter Osama bin La –
dens und dem Fall Amri, schon wieder einen weite –
ren Terroristen ins Land geholt und Schutz gewährt!
Gerade deshalb zürnt die Merkel-Regierung so sehr
den Russen, weil ohne deren Eingreifen der Fall nie
an die Öffentlichkeit gekommen, bis ein Unglück ge –
schehen!
Aber selbstverständlich geht es solchen Bevölkerungs –
vertretern wie Manuel Sarrazin oder Bijan Djir-Sarai
nicht etwa um ehrliche Aufklärung, wie, wozu sich der
Tschetschene in Deutschland aufhielt, sie wollen nur
ihre Rache an Russland für den Tod eines Kriminellen,
den ihresgleichen ins Land geholt!

Berliner Tiergartenmord : Die eigentlichen Gefährder und Beihilfeleister sitzen alle samt im Bundestag!

In der neuesten Kampagne der Bunten Regierung
gegen Russland ist ines besonders auffällig: Selbst
die Systempresse vermeidet es auffällig es uns zu
sagen, um wen es sich bei dem 40 Jahre alten Ge –
orgier, welcher angeblich im Auftrag des russischen
Geheimdienst hier in Deutschland ermordet wor –
den, handelt! Warum dieses Verschweigen?
Wer war Selimchan Changoschwili ?
War es der übliche osteuropäische Kriminelle, wie
ihn die bunte Regierung gerne unkontrolliert ins
Land lässt? Erfahren wir deshalb auch nicht, was
der Georgier in Deutschland überhaupt zu suchen
hatte? Was hatte der Georgier mit Tschetschenien
zu tun? War es der übliche Islamist, der hier in
Deutschland Asyl erhält ?
Die bunte Regierung und die ihnen anhängenden
Politiker Fordern nunmehr lautstark Aufklärung
von Russland. Die sollen aber erst einmal ihrem
Volk erklären, was für Gestalten sie in unserem
Land Asyl verschafft! Die sollen erst einmal of –
fen legen, um wen es sich bei dem Georgier ge –
handelt hat, und was der hier in Deutschland so
getrieben!
Wie üblich leisten die Politiker aus dem Bunten –
tag überhaupt nichts und fordern aber frech von
Russland ,,vollständige Kooperation und Aufklär –
ung„. Wann beginnen diese Politiker eigentlich
einmal mit ihrem eigenen Volk zu kooperieren
und offen aufzuklären, wen sie so alles ins Land
gelassen und zu welchem Zweck!
Staat russische Diplomaten auszuweisen, sollte
man lieber die Politikern aus ihren Ämtern ent –
fernen, die in diesem Fall mauern und ihrem Volk
die wahren Hintergründe der Tat verschweigen!
Im ,,Handelsblatt„ heißt es :,, Changoschwili hat
zwar einen georgischen Pass, stammt aber aus
Tschetschenien und hat im zweiten Tschetsche –
nienkrieg gegen Moskau gekämpft „. Er ist also
der übliche Islamist, der mit falschen Pass voll –
kommen unkontrolliert in Deutschland Asyl von
Politikern erhalten, denen die innere Sicherheit
des eigenen Volkes vollkommen am Arsch vorbei
geht! Es reicht diesen Politikern nicht, dass das
eigene Volk nur noch hinter Betonpoller und in
Schutzzonen ihre traditionellen Feste feiern kön –
nen, sondern sie holen immer weitere Kriminelle
und Islamisten ins Land. Wenn in diesem Fall
die Behörden in Deutschland ganz genau wuss –
ten, dass da ein Tschetschene mit gefälschtem
Pass eingereist, dann sollten hier nicht russische
Diplomaten ausgewiesen, sondern Innenminister,
Außenminister und Geheimdienst-Chefs ihren
Hut nehmen!
Wie erklären es übrigens diese Politiker, dass sie
bewusst einen Terroristen nach Deutschland ein –
reisen ließen, und diesen auch noch schützten!
Das ist der eigentliche Verrat in diesem Spiel.
Hier spielte man ganz bewusst mit der inneren
Sicherheit der eigenen Bevölkerung ! Und die
eigentlichen Gefährder und Beihilfeleister in
diesem Fall sitzen nicht in Russland, sondern
samt und sonders mit Mandat im Bundestag!