Wo der Nazi fast schon Zweitwährung ist

In Deutschland herrscht mal wieder Krisenstimmung.
Kaum noch ein Bürger mag eine dieser roten, grünen,
linken, schwarzen oder aus schlappen Liberalen und
Homosexuellen bestehenden Parteien noch wählen.
Deren einziges Konzept ist der Nazi ! Der Nazi kommt
immer dann zum Vorschein, wenn die Politik wieder
einmal keine Lösung hat.
Bei den Medien dasselbe Problem. Kaum noch einer
mag ihre Schmierblätter und Beiträge lesen. Was tut
man dagegen ? Richtig, man berichtet über Nazis!
Politik und Medien haben also nichts anderes mehr
als Nazis, Nazis, Nazis !
Dummer Weise hat man den Begriff so inflationär
benutzt, dass fast jeder, selbst der Sozialdemokrat
Sarrazin oder die Linke Wagenknecht, heute schon
als Nazi gelten. Im Prinzip ist in Deutschland jeder
noch selbstständig denkende Mensch ein Nazi!
Weil die Politik dem Bürger nichts mehr zu bieten
hat, und kein einziger Politiker mehr demokratisch
handelt, das heißt im Sinne oder gar zum Wohle
seines Volkes, stürzt man sich nunmehr einzig
auf Chemnitz.
Im Jahre 2000 war es Sebnitz, dann Mügeln u.s.w.
Zwischendurch hatte man ja, Gott sei Dank die Jah –
restage, wie den von Solingen, Rostock-Lichtenha –
gen u.s.w. und endlich dann den NSU! Andersher –
um kann man an Hand der Jahrestage es herunter
rechnen, wie lange schon die Politik nicht mal an –
satzweise demokratisch gehandelt.
Wann immer sich die Politik gegen das eigene Volk
gerichtet, tauchte der Nazi in den Schlagzeilen auf.
Mehr hat diese Politik nicht mehr aufzubieten!
Um so mehr braucht man gerade jetzt Nazis in
Cemnitz ! Die Schlagzeilen sind voll davon, aber
lesen sie irgendwo, das diese Regierung etwas
für Sie oder die Deutschen überhaupt getan ?
Je mehr die Morde der Migranten ans Licht
kommen, desto mehr Berichte tauchen in
den Medien über Nazis auf !
In Ermangelung eines eigenes Volkes, wird halt
der Linksextremist zur ´´ Zivilgesellschaft „ , der
muslimische Messermann zum Bruder und der
schwarze Drogendealer zum Opfer von Rassis –
mus, sowie deren Anhänger zur ´´ Mehrheit
erklärt! All dass, wird mit der täglichen Ge –
schichte über böse Nazis der Bevölkerung
als ,,wehrhafte Demokratie„ verkauft!
Den ,,Nazi„ muß es in Deutschland auf ewig
geben, um die Kollektivschuld der Deutschen
weiter zu beleben, auf der Staat sein ganzes
System aufgebaut!
So träumt etwa eine Lamya Kaddor schon da –
von, wie man der zukünftigen Mehrheit, mus –
limischen Schüler, diese Kollektivschuld auf –
propfen kann : ´´ So könnte Geschichtslehrer
thematisieren, dass zehntausende „Muslime“
für die Wehrmacht oder die SS gekämpft ha –
ben. Sie könnten die bosnische Handschar –
Division oder die Ustascha-Milizen hervor –
heben, den Besuch des palästinensischen
Muftis von Jerusalem, Amin al-Husseini, bei
Adolf Hitler in Berlin, die Islampolitik des
Auswärtigen Amts „. Ja, systematisch wird
der neue deutsche Herrenmensch, der Mus –
lim, schon zum Nazi herangezogen.
Wieso auch sollten Politik und Medien um –
denken, etwa eine demokratische Politik,
also im Sinne der Meinungsmehrheit des
Volkes handeln, oder die Medien auf ein –
mal objektiv-sachlich und unabhängig be –
richten, wo man doch die Nazis hat?
Selbst der deutsche Film, der im Ausland
Preise holen soll, handelt selbstverständ –
lich von Nazis. Wie gesagt, etwas anderes
hat man nicht!
Der Nazi ist nicht nur längst zu einem Ge –
schäftsmodell geworden, sondern sogar
zu einer festen Währung! Auf den Nazi
bekommt man hier in Deutschland sogar
mehr Geld als auf einen Kredit von irgend –
einer Bank in der Welt. Das weiß man nicht
nur in Israel, sondern auch in der Türkei hat
Recep Tayyip Erdogan dieses Geschäftsmo –
dell längst übernommen.
Der Nazi gilt auch als sicherer Börsenmano –
meter. Viel Nazis in den Medien und der DAX
geht nach unten. Kommt die Wirtschaft ins
Stottern, liest man viel über den NSU und
Rechte in den Medien!

Werbeanzeigen

Der Streit von CDU und CSU um ´´Flüchtlinge„ entlarvt : Es werden mehr kommen!

Ob Horst Seehofer nun feige eingeknickt oder
nicht, spielt letztendlich auch keine Rolle, aber
es zeigt uns all die Politiker deutlich auf, bei
denen ´´ Flüchtlinge „ an erster Stelle stehen
und diese unkontrolliert ins Land lassen wol –
len.
Natürlich kann man sich auch fragen : Wenn
gar nicht so viele ´´ Flüchtlinge „ nach Deutsch –
land kommen, warum dann der ganze Aufriß ?
Sichtlich, weil wir ein weiteres Mal von eben
diesen Politikern dreist belogen werden !
Ein Beispiel für die täglichen Lügen : Im ´´ Spie –
gel „ heißt es : ´´Am Ende werden wieder
Griechenland und Italien mit den geflüchteten
Menschen unsolidarisch alleine gelassen „.
Nur wie kann es so viele ´´ Flüchtlinge „ in
Griechenland geben, wo doch angeblich der
Türkei-Deal funktioniert ? Immerhin hatte
die Türkei dafür 6 Milliarden Euro kassiert
und bekommt jetzt erneut über weit eine
Milliarde dafür!
Im Streit um die Grenzkontrollen, wurde
uns erklärt, daß Österreich dann zu ähn –
lichen Maßnahmen greifen würde. Sind
demnach sämtliche dieser ´´ Flüchtlinge
über Österreich illegal eingereist ? Und
warum kann uns niemand erklären, wo
dann all diese ´´ Flüchtlinge „ in Öster –
reich alle herkommen. Und das Ganze
noch dazu, wo doch die böse rechte Re –
gierung von Italien angeblich alle Gren –
zen dicht gemacht! Haben Sie da nun
nicht auch den Eindruck von diesen Po –
litikern ganz gehörig verarscht zu wer –
den ?
Dagegen ließ man EU-Länder, wie Ungarn,
das eine wirklich funktionierende Grenz –
sicherung besitzt, mit den Kosten allein.
So also sehen die ´´ europäischen „ Lös –
ungen dieser Politiker aus!
Wozu braucht man überhaupt Aufnahme –
lager in Deutschland, und über 1.000 neue
Bamf-Stellen, wenn angeblich doch bei der
´´ funktionierenden „ Grenzsicherung kaum
´´ Flüchtlinge „ nach Deutschland kommen.
Überhaupt konnte uns nicht einer der Poli –
tiker erklären, wie ´´ offene Grenzen „, die
sie propagieren, die ´´ Flüchtlinge „ zurück –
halten sollen.
Vielmehr entsteht der Eindruck, das diese
Politiker Milliarden deutscher Steuergelder
von Algerien bis Ägypten, von Spanien bis
Griechenland und von der Türkei bis in den
Irak, zum Fenster herausschmeißen und wir
im Endeffekt trotzdem weitere ´´ Flüchtlinge
oder sollte man besser sagen genau diese
Flüchtlinge, dann bekommen!
Man wusste in Brüssel nur zu gut, das wenn
man Ungarn und den anderen osteuropä –
ischen Staaten ihre Grenzsicherungsmaß –
nahmen aus der EU bezahlt oder wenigs –
tens bezuschuß hätte, man nämlich längst
eine gesamteuropäische Lösung gehabt,
denn dann hätten auch die anderen euro –
päischen EU-Außenstaaten längst ihre Gren –
zen dicht gemacht! Man finanzierte dieses
also in Brüssel absichtlich nicht, um weitaus
größere Summen ins Ausland als ´´ Entwick –
lungshilfe „ pumpen zu können, wo diese
Gelder sinnlos versickerten.
Ebenso wie man die ganze Mittelmeer-Tra –
gödie schon 2015 längst beendet hätte, in –
dem man die von Frontex ausgesandten
Schiffe und die von den NGOs dazu ange –
halten hätte, die vor der afrikanischen
Küste ´´ aus Seenot „ Geretteten auch
wieder vor der afrikanischen Küste ab –
zusetzen!
Wir sehen das die Eurokraten nur daran
interessiert gewesen, und zwar von An –
fang an, immer weitere ´´ Flüchtlinge
nach Europa zu holen. Nicht umsonst
dreht sich in der Merkel-CDU alles nur
noch um ´´ Flüchtlinge „ und einer ´´or –
dentlichen Steuerung der Migration „.
An dieser Stelle werden wir uns denn
auch dem bewußt, daß die Flüchtlings –
krise tatsächlich gesteuert wird!
Längst nämlich sind für viele Staaten
die ´´ Flüchtlinge„ zu einem Geschäft
geworden, bei dem Europa der Markt
und der weiße Europäer zum Endver –
braucher erklärt.