Wenn man zum Gesicht einer Regierungskampagne wird

Ob Günther Jauch oder Uschi Glas, sie bekommen
plötzlich mehr Aufmerksamkeit und Post als sonst
in ihrer Karriere. Galt Günther Jauch sozusagen zu –
vor als die Schlaftablette im TV-Showgeschäft, ist
er nun angesichts der vielen Zuschriften total über –
rascht ,, dass es so viele sind“.
Aber die Freude währte nur sehr kurz, denn bedingt
durch die Corona-Zwangspause, hatte Jauch genü –
gend Zeit sich durch seine Post zu arbeiten und da –
bei musste er ernüchtert feststellen, dass es sich
hierbei zum aller größten Teil nicht, wie erhofft,
um Autogrammwünsche handelte.
Denn nun erst begriffen es Jauch und Glas, was
es heißt das Gesicht einer Regierungskampagne
zu sein!
Auch Uschi Glas bekam nämlich nun Zuschriften,
wie sie es in ihrer gesamten Karriere noch nie er –
lebt hatte und damit wurde ihr deutlich mehr Auf –
merksamkeit geschenkt als bei all ihren Kosmetik –
produkten, ganz gleich auch, wie viel diese taugten.
Mittlerweile habe sie aufgehört diese Mitteilungen
zu lesen, so viele sind es.
,, Wenn du merkst, du hast ein ganz komisches Ge –
fühl: Mach es nicht „ hatte sie zuvor noch in einem
Interview erklärt, aber bei der Impfkampagne dann
doch nicht auf ihr Bauchgefühl gehört. ,, Dass sie da –
nach nicht nur positive Reaktionen erreichen würden,
war der Schauspielerin vorher bewusst „ heißt es da –
zu in der Presse. Da hätte sie sich als Schauspielerin
wohl besser auf ihre Rolle einstellen und vorbereiten
sollen, zumal wenn man wie sie schon 55 Jahre im
Geschäft ist!
In modernen Zeiten, wo im Netz praktisch alles für
die Ewigkeit konserviert wird, sollte man sich eben
schon sehr genau überlegen, für was man sein Ge –
sicht und seinen Namen hergibt. Oder sind etwa die
Zeiten, in denen sich Künstler zum Staat bekennen
mussten, um noch eine Anstellung zu bekommen,
doch noch nicht vorbei?

Hetze statt Handeln

In Ungarn können es sich die whlgeschwächten deutschen
Regierungsparteien es einmal gut ansehen, wie wirkliche
demokratische Mehrheiten aussehen, denn dort unter –
stützt mehr als zwei Drittel der Bevölkerung den Kurs der
Regierung Orban. Wie viel Prozent der deutschen Bevölker –
ung unterstützen eigentlich dagegen noch den Kurs der
Regierung Merkel ?
Währendessen gelang es mazedonischen Polizisten einen
gezielt von kriminellen Elementen organisierten Grenz –
durchbruch von Flüchtlingen erfolgreich zu unterbinden.
Welchen Erfolg hat dagegen die Regierung Merkel vorzu –
weisen ?
Während Viktor Orban und andere osteuropäische Regier –
ungsmitglieder unbequeme Wahrheiten offen aussprechen,
versteift sich die Regierung Merkel weiterhin auf das Belügen
des eigenen Volkes. Die Merkel-Regierung spricht von einer
Reduzierung der Flüchtlingszahlen und das mit dem Plan von
offenen Grenzen, dazu Nicht-EU-Staaten massiv Flüchtlinge
abzunehmen und den Flüchtlingen eine legale Einreise nach
Europa zu ermöglichen ! Dazu fährt man im eigenem Land
ungehemmt die Kampf gegen Nazi-Schiene, die letztendlich
nichts anderes als ein Unterdrücken jeglicher Opposition im
Lande ist. Während die Merkel-Regierung nämlich gerne
Ländern wie etwa Ungarn und Polen, Verletzung und Ge –
fährdung der Demokratie vorwirft, wird in keinem anderen
EU-Land solch eine dermaßen schmutzige Kampagne gegen
eine Oppositionsbewegung veranstaltet, wie in Deutschland
gegen die AfD ! Gerade erst hat man mit ´´ Gesicht zeigen „
eine weitere dieser Kampagnen gestartet ! Wie widerwärtig
diese Kampagne ist, zeigt sich schon daran, dass die Schau –
spielerin Iris Berben die Schirmherrin diese Kampagne ist.
Dieselbe hatte auch schon einmal in einer Reportage über
Israel die Palästinenser als ´´ Krebsgeschwür „ bezeichnet.
Im April 2004 lief im ZDF Iris Berbens ´´ Und jetzt, Israel ? „
als Zweiteiler im Fernsehen. Die Berben, gefragt warum
man dort nicht auch die besetzten Palästinensergebiete
zeigt, gibt den Ausspruch eines jüdischen Rockmusikers
´´ Die besetzten Gebiete sind wie Krebsgeschwüre im Kör –
per Israels „ und fügt dann hinzu : ´´ Um in diesem Bild zu
bleiben : Von den Geschwüren gibt es genügend Kernspin-
Tomographien. Wir haben uns den anderen Teil des Kör –
pers vorgenommen, den normalen Kreislauf, der trotzdem
weiter arbeitet „. Und nun entdeckt dieselbe Iris Berben da
ganz plötzlich ihr Herz für arabische Flüchtlinge !
Während andere Regierungen also handeln, kommt von
der Merkel-Regierung nur noch leere Worte und blanke
Hetzkampagnen !