FFF: Klimafanatiker-Sekte läßt aufmarschieren

Thunberg Addams sister

Die Klimafanatikersekte, die sich um das ehemalige
schwedische Wednesday Addams-Double, Greta
Thunberg gegründet, hat am Wochenende zu welt-
weiten Aktionen in über 80 Ländern aufgerufen.
Da es nirgends mehr leichtgläubige Minderjährige
gibt als in Buntdeutschland, sollen allein dort 450
Aktionen gestartet werden.
In Deutschland haben die Grünen längst die FFF-
Bewegung so weit unterwandert, dass die Grünen-
Politikerin Luisa Neubauer hier die Führerin mimt.
Anders als früher in der Kirche, wo man noch selbst
einen Obolus für einen Ablaß seiner Sünden entrich-
ten musste, wird bei der Klimawandelsekte einfach
den vorherigen Generationen sämtliche Schuld in
die Schuhe geschoben. Aber auch das ist eigent-
lich ein alter Hut, denn schon früher machte man
Hexen und Zauberer für die Unwetter verantwort-
lich. Letztendlich besteht heute der einzige Unter-
schied darin, dass man die Opfer nicht mehr ver-
brennt, sondern nur noch abkassiert.
Für die gängige Politik sind die Anhänger der Kli-
mafantikersekte Friday for Future, nichts als nütz-
liche Idioten sind, die einen hervorragenden Anlaß
zur Erfindung immer neuer Steuern und Abgaben
bilden, und noch dazu so was von dämlich sind,
dass sie es selbst nicht einmal merken, dass sie
seien werden, die als zukünftige Steuerzahler da –
für werden aufkommen müssen. Je länger sie so
also verkünden, dass der Weltuntergang durch
Klimawandel unmittelbar bevor stehe, desto län-
ger werden sie CO2-Abgaben und ständig steig-
ende Energiepreise zahlen müssen.

Greta T.

Ihr Motto „Alle fürs Klima“ ist also wörtlich zu
nehmen, denn es wird sämtliche Lohnzuwächse
aufzehren in den Lohntüten ihrer Eltern, welche
noch dazu mit ständig steigenden Lebensmittel-
preisen ihre demonstrierenden Bälger durchfüt-
tern müssen. Die Wirtschaft hat sich längst auf
die zumeist vegan lebenden Subjekte eingestellt
und allem voran die Preise für gesunde Lebens-
mittel wie zum Beispiel Gemüse, Obst und Sa-
late kräftig erhöht. Auch die Versicherungen
machen nach der Bankenkrise mit Naturka –
tastrophenversicherungen endlich wieder Ge-
winn!
Tje alle machen sie wieder reichlich Gewinn,
nur die, welche sich auf Demos die Füße platt
latschen, werden noch gehörig draufzahlen!
Aber solange noch die Eltern alles berappen
müssen, wacht diese Generation, die selber
nichts geleistet und nie auf verzichtet haben,
nicht auf. Denn, wenn es um das neuste Smart-
phone oder Tablet geht, ist diesen Jugendlichen
der Abbau der dafür verwendeten seltenen Erden
plötzlich scheißegal. Wenn man selbst, wie Greta,
Fastfood in sich reinstopft oder wie Luisa in den
Urlaub fliegt, dann spielt der Klimawandel keiner-
lei Rolle! Damit übertrifft die Heuchelei der FFF-
Sekte sogar noch die Doppelmoral der Kirche,
und dass will in diesen Tagen schon was heißen!

Luisa NEUBAUER

Die Klimawandelsekte und ihr Hexenhammer

Bei der Klimawandel-Sekte scheint George Orwell`s
„1984“ schon Realität zu sein. Laufend wird die Ge –
schichte hier umgeschrieben.
Gerade noch wurden uns Hitzewellen mit großer
Dürre prophezeit, da muss die Geschichte des von
Menschen gemachten Klimawandels schon wieder
umgeschrieben werden. Nun sind es plötzlich zu –
nehmend stärkere Hochwasser mit Überschwemm –
ungen, die uns häufiger drohen.
Es ist so wie früher als man Frauen als Hexen des
Wettermachens beschuldigte, nur eben mit dem
Unterschied, dass man damals den Hexenhammer
nicht alle vier Wochen umgeschrieben hat.
Was damals der Kirche der Ablasshandel, dass ist
heute dem Staat der CO2-Handel. Aber ebenso
wenig wie der Ablaß der Seele das Paradies be –
schert, so wenig helfen CO2-Abgaben der Natur.
Und so dienen auch diesbezügliche Steuererhöh –
ungen nur der Beruhigung der Seele der Gläubi –
gen.
Wie man sich damals den Glauben an den Ablaß
zurecht bog, so geschieht es heute mit dem Klima –
wandel, an dem wieder einmal menschliche Hexen
und Teufel Schuld sein sollen. Was nicht passt, das
wird eben passend gemacht. So wird in keiner der
Studie der über 1.200 aktiven Vulkane gedacht und
deren CO2-Ausstoß. So wurden zum Beispiel beim
Ausbruch des Mount St. Helen in den USA 1980 in –
nerhalb weniger Tage mehr CO2 ausgestoßen als die
führenden 20 Industrienationen in einem Jahr pro –
duzieren. Demnach hätte damals alles unmittelbar
eintreten, was uns die Klimasektenfanatiker vorher –
gesagen. Aber nichts von dem geschah!
Sehr viel CO2 ist auch natürlich in Mooren gebun –
den und auch die finden in den Studien keine Er –
wähnung.
Ebenso wenig, wie erwähnt wird, das auf der Erde
Wärme – und Kältezeiten in einem Zyklus von bis
zu 10.000 Jahren wechseln. So gab es schon als
nur wenige Menschen auf der Erde wandelten
lange Dürrezeiten, wie in Amerika oder eine 20-
jährige Dürre in Ägypten. In Deutschland gab es
so trockene Sommer, dass sogar der Rhein aus –
trocknete. Auch riesige Überschwemmungen, wie
die berühmte Magdalenen-Flut von 1342 oder
Sturmfluten waren durchaus bekannt! Auch
heftige Orkane fegten schon immer über Eu –
ropa hinweg. So fegte im März 1822 ein so
heftiger Orkan über Europa hinweg, dass das
Wasser aus der Themse gedrückt wurde und
den Fluß trockenlegte.
Andersherum gab es auch früher schon Winter
mit sehr wenig Schnee. Eher galten Winter mit
großer Kälte und viel Schnee damals als unge –
wöhnlich, so dass man gar von kleinen Eiszei –
ten sprach, wie in den Jahren von 1570 bis et –
wa 1630.
Auch eine im Winter zugefrorene Ostsee galt als
ungewöhnlich, dass man dieses Ereignis extra
in den Chroniken als etwas Außergewöhnlichen
bedachte. Bereits nach der letzten kleinen Eis –
zeit, die etwa von 1815 bis 1850 dauerte, setzte
eine Erderwärmung und damit ab 1850 ein deut –
lich sichtbarer Schwund der Gletscher ein. Schon
damals waren das ungewöhnlich geltende Klima
zeitlich und räumlich unterschiedlich verteilt.
Von daher war es auch nicht anders als wenn
es heute in Kanada eine brütende Hitze herrschte
der Sommer in Europa dagegen nass und kühl
gewesen. Schon damals spielten bei den kleinen
Eiszeiten Vulkanausbrüche eine weitaus größere
Rolle als der Mensch!
Aber schon damals stand in den Büchern, dass
die Hexen das schlechte Wetter herbeizaubern
und dafür verantwortlich seien. Das haben die
Klimawandelsekten so übernommen, für ihren
modernen Ablaßhandel.

Moderner Ablasshandel bei Staat und Kirche

Wenn man irgendwo in Deutschland noch eine kritische
Frage stellt, braucht man nicht lange darauf warten und
spätestens das zweite Argument seines Gegenübers wird
die Unterstellung sein, daß man ein Nazi sei. Seit Jahren
gibt es Niemanden, der noch objektiv und sachlich denkt
und deshalb nicht schon das eine oder andere Mal deshalb
ein Nazi genannt worden. Und schon beginnt die moderne
Hexenjagd !
Der Nazi funktioniert dabei wie ein moderner Ablaßhandel.
Ein ganzes Heer von Antifa, Autonomen und Gewohnheits –
verbrechern steht damit praktisch außerhalb von Gesetz
und Ordnung, wenn er nur aktiv gegen Nazis kämpft. Das
sieht man schon daran, dass die Heiko Maas-geschneiderte
Justiz keinerlei Interesse daran hat linksextremistischen
Krawallmob abzuurteilen.
Auch der geistesgestörte Attentäter, welcher mit einem
Messer die Reker angegriffen, durfte daher nicht, wie die
gut einhundert Messerstecher mit Migrationshintergrund
zuvor, psychisch gestört sein, sondern mußte unbedingt
als Nazi abgeurteilt werden. Dadurch erhielt die Reker
nämlich sozusagen die volle Absolution für ihr Komplett –
versagen in der Silvesternacht in Köln und ihre gesamte
vorherigen Politik, sowie für ihren Ratschlag an die Frauen,
nun zu Denjenigen auf eine Armlänge Abstand zu gehen,
für welche sich die Reker zuvor so stark gemacht. Zu dem
Fall passt übrigens auch das auffallend einheitliche Schwei –
gen in den Medien, welche Strafe nun die 15 -jährige Isla –
mistin erwartet, die auf einen Polizisten eingestochen. Bei
der war die Staatsanwaltschaft schon schwer am Überlegen,
ob man sie denn überhaupt verhaftet und die wird bestimmt
keine 14 Jahre in Haft gehen.
So ist in Deutschland der Nazi zu dem geworden, was man
sich nicht zu erklären vermag. Nazis und Rechte sind heute
das, was früher Teufel und Hexen. Und wie in grauer Vor –
zeit die Hexen verurteilt worden, für Taten die nur in der
Scheinwelt der dummen Menschen existiert, so muß heute
der Rechte vor Gericht. Während linker Krawallmob ganze
Stadtviertel zerlegt, schauen Heiko Maas Hexenjäger nur
ins Internet nach dem, was ein vermeintlicher Rechter
dort verbreitet.
Jede Lüge in Deutschland, sei die eines vermeintlichen
Holocaust-Überlebenden, die vom ersten Toten durch
PEGIDA oder der AfD-Schießbefehl, wird von diesem
Staat gedeckt, solange sie sich nur gegen Nazis richtet.
Selbst von den Kirchen sind die zehn Gebote außer Kraft
gesetzt, wenn es denn von den Kanzeln gegen die Nazis,
die vermeintlichen Verteidiger des Christentums geht.
Was spiegelt diese Gesetzlosigkeit besser wieder als
die letzte Verhaftung des Erfurter Jugendpfarrers
König, mit seiner Tochter, mitten aus einer Gruppe
von 200 gewaltbereiten Autonomen heraus ? Pfarrer
König saß für die Grünen im Stadtrat und seine Tochter
ist Abgeordnete der Linkspartei im Landtag. So also
funktioniert der modere Ablasshandel, wo einem alle
Verbrechen und Sünden abgenommen, wenn man nur
den satanischen Nazi bekämpft.
Und für die wahren Gläubigen trägt nun der Teufel das
AfD-Gewand !