Grüne im Sinkflug

In Umfragen befinden sich die Grünen derzeit im
Sinkflug. Schon in den ersten Tagen von Corona
tauschten alle grünen Umweltschutz gegen Weg –
werfmasken – und Handschuhe ein, und Reinig –
ungsmittel konnten gar nicht scharf genug sein.
Selbst beim Hamstern achtete niemand darauf,
ob nun das Toilettenpapier chlorgebleicht war.
Ja grüne Umweltpolitik ging den meisten im
wahresten Sinne des Wortes am Arsch vorbei!
Nur bei den Grünen selbst, merkte man wie
immer nichts.
Annalena Baerbock war wohl noch schwer da –
mit beschäftigt nach im Ausland Abbaugebieten
von Kobolden zu fahnden und mit der Frage,
ob Kobolde nun als gefährdete Tierart oder
gar als Menschen gelten. Dagegen war Robert
Habeck schwer damit beschäftigt den linken
Ökofaschisten aus Tübingen von seinem Ego –
trip von minderwertigem Leben, für welche
der europäische weiße Rentner ansieht, ab –
zubringen. Inzwischen hat der Boris Palmer
noch Unterstützung von grünen Urgesteinen
bekommen, die eigentlich genau in dem Al –
ter, dass Palmer für nicht lebenserhaltend
findet! Das zeigt wohl allen die Blödheit die –
ser Grünengeneration auf. Kein Wunder,
dass sich so etwas damals von Kinderschän –
der dominieren ließ!
Ihr Plan die FFF-Bewegung für ihre Inte –
ressen zu kapern, ist auch gescheitert, da
die örtliche Antifa im Unterwandern be –
deutend schneller gewesen.
Daneben wachen immer mehr Bürger auf
und begreifen, dass ihnen grüne Politik,
nichts als höhere Steuern und rapide stei –
gende Lebenserhaltungskosten eingetragen,
aber ansonsten noch nicht einmal ein ein –
ziger Bienenschwarm dadurch geschützt
worden!
Außerdem waren grüne Politiker noch die
Spitzenreiter in der Nichteinhaltung ihrer
eigenen Verbote. Grüne Politiker, die wei –
terhin im Urlaub fliegen und mit dickem
Porsche vor der Parteizentrale vorfahren,
sind keine Seltenheit, eher die Regel!

Klimawandel nur weiterer Regierungsbetrug am eigenen Volke

Wer die Politik in Deutschland kennt, den dürfte
es kaum verwundern, dass die großen Demonstra –
tionen der Klimawandel-Fetischisten allem voran
in den großen Universitätsstädten stattfanden.
Eben in jenen Städten, in denen eine starke linke
Szene, wie ein bösartiger Tumor auf das Gehirn
drücktend, das politische Leben vergiftet.
Es ist dieselbe Klientel, welche ansonsten für die
Asylantenlobby auf die Strasse gehen. Sie kom –
men aus demselben Stall!
Man marschiert auf dem Befehl der Merkel-Re –
gierung auf, und von ihr gesteuert, um dersel –
ben den Vorwand zu besorgen, den gemeinen
deutschen Bürger noch mehr Steuern abzu –
zwacken.
Dabei geht es der Merkel-Regierung kaum um
den Schutz der Umwelt, sondern einzig darum,
die durch die Migranten extrem geleerten Kas –
sen wieder aufzufüllen, ohne dem eigenen Volk
das wahre Ausmaß der Kosten für Migranten
offenbaren zu müssen. Somit hat diese Regier –
ung auch Null, außer Steuererhöhungen, und
weitere Verbote, die Enteignungen gleich kom –
men! Nach dem eine kriminelle Clique aus Poli –
tik und Industrie dem gemeinen Bürger seinen
Diesel-PKW praktisch durch Entwertung und
Verbot geklaut, so beraubt man ihm nun seiner
Ölheizung!
Die Wirtschaft, die ohnehin stark im Schlingern,
kann man nicht mehr viel holen, denn der Um –
stellungskommunismus macht den Unterneh –
men ohnehin schon schwer zu schaffen. Baut
die Merkel-Regierung dort noch mehr Druck
auf, ist die nächste Wirtschaftskrise praktisch
vorprogrammiert!
Also werden alle Kosten, wie immer, dem ein –
fachen Bürger aufgenackt. Dessen Spargutha –
ben hat man gerade erst geraubt, wie sein Auto
mit Verbrennungsmotor und nun auch noch
seine Heizung! Daneben darf er mit seinem
immer geringer werdenen Einkommen auch
noch für alle Dummheiten die aus dem Bun –
destag kommen, – und das sind nicht gerade
wenige – , aufkommen. Schon jetzt bezahlt er
für Strom und Kraftstoffe die höchsten Preise
in Europa. Nun folgen die Gaspreise! Natür –
lich kommt er auch für die völlig überteuer –
ten, – nun Bio -, Nahrungsmittel auf und
darf den Umbau der Landwirtschaft ebenso
bezahlen, wie den Energiekonzernen ihre
gesamten Windkraftanlagen, plus Verteiler –
netzwerke!
Hätten wir wenigstens eine Regierung, die
sich bemühte unsere Steuergelder auch für
uns, das heißt den Umweltschutz im eigenen
Land finanzieren würde. Statt dessen gilt der
Merkel-Regierung der Klimawandel als blan –
ker Vorwand um Jahr für Jahr Milliarden
deutscher Steuergelder ins Ausland zu trans –
ferieren, zum alleinigen Nutzen der Ausländer
und Migranten!

Der Klimawandel als neue Ersatzreligion

Während die Klimawandel-Sekte gerade Veittänze
um jedes Thermometer herum aufführt und deren
Eiferer Sturm gegen die Vernunft laufen, und ihre
Rattenfänger die Kinder verführen, damit diese
auf die Straßen gehen, damit ihre Eltern um als
Ergebnis des ganzen Schule-Schwänzen am Ende
einzig noch höhere Steuern zahlen zu lassen.
Man könnte sich fragen : Ja ist denn die ganze
Welt auf einmal verrückt geworden? Aber diese
Frage stellt sich einem schon nicht mehr, nach –
dem man gesehen, was da im Bundestag sitzt!
So ist denn das Einzige, was einem in diesem
Land noch wundert, dass, das Leugnen des
Klimawandels noch nicht unter Strafe gestellt!
Aber sicherlich wird auch das bald kommen,
wenn es den eifernden Sekten-Anhängern in
Deutschland nicht mehr genügt, das ihre Welt –
untergangsreligion an den Schule gelehrt, in
den Medien bejubelt und im Parlament ganz
undemokratisch umgesetzt werden.
Immerhin müssen ihre Propheten um ihre
Allmacht fürchten, solange sich im Netz die
Stimmen der Ungläubigen noch vernehmen
lassen.
Und Deutschland ist ohnehin auf dem besten
Wege zu einer neuen Inquisition! Schon wird
alles was die Propheten verworfen, gnaden –
los verfolgt, vom Dieselmotor, über Plastikge –
schirr bis hin zu Flugreisen.
Auch der erste Kreuzzug der neuen Sekten-
Religion ist längst im Gange. Schon werden
deren Kreuzzugsteilnehmer im Mittelmeer
nach Europa übergesetzt, und die Eiferer
der Sekte fordern eine neue Weltordnung!
In den Moscheen träumt man indes vom
Öko-Dschihad, verbunden mit den üblich
in Religion verpackten Allmachtsfantasien.
So möchten die grünen Musels allzu gerne
Rolle von Statthaltern ( khilafa ) in diesem
Land übernehmen. Selbstverständlich ist
auch der Öko-Islam besonders hinter den
Kindern hinterher und unterstützt daher
die Friday for Future-Bewegung.
Die Sektenwissenschaft verkündet schon
an den Polkappen, das sich die Sonne um
die Erde dreht, und bald leben wir wieder
in einer Scheibenwelt!