Die ´´WELT„ offenbart ganz nebenbei ungeahnte Details über Muslime in den USA unter Donald Trump

Es ist mal wieder Sommerloch und so greifen die
Medien gerne auf Mythen und Legenden zurück.
2017 wird aber das Sommerloch, wie auch jedes
andere Loch in der Berichterstattung auch mit
negativen Aussagen über Donald Trump reich –
lich ausgefüllt
So kommt uns denn nun auch die ´´ WELT „ mit
dem orientalischen Basarmärchen zunehmender
Diskriminierung der Muslime unter Donald Trump
daher. Es ist eben eines dieser Märchen aus Tausend
und einer Nacht, welches mal wieder auf Grund einer
in Auftrag gegebenen ´´ repräsentativen Befragung
unter Muslimen „ stattfand. Dass die Ergebnisse
solch in Auftrag gegebener Umfragen, dann meist
im Sinne des Auftraggebers liegen, ist der ´´ WELT „
wohl noch nicht aufgegangen. Zumal wenn diese Be –
fragung ausschließlich unter Muslimen stattfand !
Hauptsache man hat in der ´´ WELT „ seine Schlag –
zeile. Wenigsten räumt man, wenn auch nur indirekt
ein, dass es sich bei den Befragten, um Trump-Gegner
gehandelt : ´´ Wie manche Minderheit in den USA
fühlen sich viele Muslime politisch besser aufgehoben
bei der Linken. 66 Prozent identifizieren sich als De –
mokraten oder neigen der Partei zu „. Sozusagen ist
damit diese Befragung ein ganz linkes Ding !
Die einzige Untermauerung der Diskriminierung bil –
det dann angeblich, der viel zu oft in dieser Hinsicht
schon strapazierte Begriff der ´´ Islamphobie „; wo –
bei es umgekehrt den Muslimen die zum großen Teil
westliche Werte ablehnen, nie unterstellt wird an einer
Phobie zu leiden oder dass ihre Diskriminierung nur
eine gefühlte sei, sie sich die Muslime nur einbilden !
Immerhin fand die Befragung nur unter Muslimen statt
und diese bezichtigen dann sogleich sämtliche Nicht –
muslime an Phobien zu leiden und diskriminieren so
eher ihre Mitbürger, worin sich zeigt, wer hier der
wahre Rassist ist.
Und Muslime dürfen natürlich pauschalisieren und
müssen nicht differenzieren. So liest sich denn auch
der Satz : ´´ … und 62 Prozent von ihnen glauben, dass
ihre Mitbürger den Islam nicht als Teil der Mainstream-
Gesellschaft sehen „, das es eben nur gefühlt ist ! Und
an was Muslime sonst noch so alles glauben, darin wol –
len wir hier an dieser Stelle lieber nicht weiter ins Detail
gehen !
Und in weiten Teilen ergibt die Befragung gar Anzeichen
ernsthafter Paranoia, wenn zum Beispiel als Diskriminier –
ung angegeben wird : ´´ … und man bekommt natürlich
seltsame Blicke und solche Sachen „. Daneben scheint
unter Muslimen die Paranoia ziemlich hoch zu sein :
´´ Überraschend viele Muslime in den USA teilen die
Sorgen ihrer Mitbürger über die Gefahr, die von radikalen
Islamisten weltweit ausgeht. 82 Prozent sind darüber be –
sorgt, davon 66 Prozent sogar sehr besorgt – was deutlich
höher ist als in der Gesamtbevölkerung (49 Prozent) „.
Demnach haben 82 Prozent der Befragten Angst vor
ihrer eigenen Religion !
Auf gewisse Äußerungen muß man eher nichts geben, –
denn wir erinnern an dieser Stelle mal an Aiman Mazyeks
Aussage vom September 2014, dass es in seinen Gemeinden
keinen einzigen IS-Unterstützer gebe – : ´´ Drei Viertel von
ihnen sagen, dass es in den Gemeinden in den USA wenig oder
gar keine Unterstützung für Extremisten gäbe „.
Würde umgekehrt aber bedeuten das über ein Viertel aller
muslimischen Gemeinden in den USA Islamisten unter –
stützen, und somit Donald Trump durchaus Recht geben !
Auch ist es interessant das Donald Trumps Einreiseverbot
sonderliches bewirkte :´´ Bei Neueinwanderern liegt der
Bildungsgrad generell höher als bei jenen, die schon im
Land sind. Wirtschaftlich gesehen scheint die muslimische
Gemeinschaft gespalten zwischen einem oberen Segment
über 100.000 Dollar Jahreseinkommen, das etwa so groß
ist wie in der Gesamtbevölkerung, und einer Gruppe von
weniger Privilegierten, die drei Mal häufiger arbeitslos
oder arbeitssuchend sind wie andere Amerikaner „:
Letzteres deutet nicht gerade auf einen höheren Bildungs –
grad hin, sondern entspricht mehr den Neigungen, wie sie
den Muslimen in Europa entspricht, nur mit dem Unter –
schied, dass man in Europa ganz bewusst nur die unterste
Schicht, worunter sehr viele Analphabeten, einwandern
ließ ! Umgekehrt könnte man diesen höheren Bildungs –
grad auch Donald Trump zugute halten, der nun nicht
mehr jeden Muslim so ohne weiteres ins Land lässt !
Aber ein Satz in der ´´ WELT „ muß dann doch für alle,
die da in Europa die Nationalstaaten überwinden wollen,
wie ein Schlag ins Gesicht wirken : ´´ Auch die Identi –
fikation amerikanischer Muslime mit ihrem Land bleibt
weiterhin stark. Das ist ein wichtiges Gut, gerade auch
zur Vermeidung von islamistischem Terrorismus in
Amerika „. Nun wissen wir, dass der islamische Terror
in Europa hausgemacht von den Linken ist. Irgendwie
haben wir es doch schon immer geahnt !

Neuestes Märchen des orientalischen Basarmärchenerzählers Aiman Mazyek

Nachdem in Deutschland beinahe schon täglich
Menschen von Muslimen sexuell belästigt, ge –
messert und gemeuchelt, besitzt Aiman Mazeyk,
in Deutschland bislang besser  bekannt als ´´ Das
hat nichts mit dem Islam zu tun „-Abstreiter, die
Frechheit, unter völliger Verdrehung der Realität,
einzig wiederum die Muslime als die großen Opfer
hinzustellen. So jammert er nun herum ´´ Unsere
Moscheen sind nicht mehr sicher angesichts der
zunehmenden Zahl der Anschläge „.
Wie viele Muslime sind denn bei Anschlägen auf
Moscheen in Deutschland getötet worden ? Null !!!
Und angeblich habe es in Baden-Württemberg und
Hessen zwei verletzte Muslime in drei Monaten ge –
geben ! Wer die jedoch verletzt, wird uns in den
einschlägigen Berichten allerdings vorenthalten!
Wie viele Menschen aber in Deutschland in den letz –
ten drei Monaten durch Muslime getötet oder verletzt
wurden, dazu schweigt Mazeyk ebenso, wie die ihn
unterstützende Bundesregierung !
Dagegen behauptet Mazyek dreist, ´´ beinahe jede
Woche gibt es neue Moscheeübergriffe „ und ist
die Rede von Hunderten Angriffen auf Muslime,
wobei schon die Kritik an dem Islam etwa bei Kom –
mentare im Internet als ´´ Übergriff „ angesehen,
was denn auch die hohe Zahl erklärt. Die ermitteln –
den deutschen Behörden müssen, denn auch offen
zugeben : ´´ Die Behörden hätten diese Daten zu
„islamfeindlichen Straftaten“ erstmals ausgewertet,
sodass es keine Vergleichszahlen gebe „, wie etwa
den Vergleich dass im Gegensatz dazu Deutsche von
Muslime ungestraft als ´´ Köterrasse „, ´´ Hundeclans „
und Ähnlichem beleidigt werden dürfen, während um –
gekehrt Deutsche so etwas zu einem Muslim sagen,
dieses sogleich als ´´ Übergriff „ und ´´ Hetze „ und
´´ Fremdenfeindlichkeit „, nahe an der ´´ Volksver –
hetzung „ gewertet wird ! Wie soll man da also auch
einen Vergleich haben ?
Natürlich dient nun das ganze Gejammere nur dem
Zwecke, den Muslim als Opfer in Deutschland fest
zu etablieren, um so dessen noch größere Alimentier –
ung durch den deutschen Steuerzahler zu erlangen.
Zuerst einmal sollen nunmehr die Dutschen die Aus –
bildung von Imame finanzieren. Und während der
deutsche Steuerzahler so gut wie ungeschützt durch
Angriffe muslimischer Familienclans, Antänzer und
Schläger ist, darf er nun auch noch schwer in den bes –
seren Schutz von Moscheen investieren, damit sich
darin auch all die Hassprediger und Gefährder ganz
sicher fühlen können !
Während ´´ das hat nichts mit dem Islam zu tun „-
Lügner Aiman Mazyek von vermehrten Angriffen
auf Moscheen daher redet, zeigt der Bericht der
Behörden – und dass, wo doch angeblich gar keine
Vergleichswerte vorliegen !!! – auf : ´´ Unterdessen
seien Angriffe auf Moscheen und auf sonstige islam –
ische Einrichtungen wieder auf das Niveau der Zeit
vor der Flüchtlingskrise 2015 gesunken. Laut Regier –
ungsantwort seien im ersten Quartal noch 15 solcher
Anschläge, Schmierereien und Schändungen – etwa
mit Schweineblut – registriert worden. Das sei deutlich
weniger als im vierten Quartal 2016 mit 27 Angriffen
und liege auf dem Niveau von Anfang 2015 „!
Also ist das Ganze eben nur einmal wieder nichts als
ein weiteres Märchen dieses großen Orientalischen
Basarmärchenerzählers Aiman Mazyek !

Terroristischer Anschlag in Deutschland und wieder werden die schlimmsten 800 Gefährder übersehen

Was nützt der ganze Kampf gegen den islamischen
Terror, wenn 800 der schlimmsten Gefährder der
inneren Sicherheit im Lande alle samt mit Mandat
im Bundestag sitzen ?
Wer hat die Landesgrenzen für Islamisten weit
geöffnet ? Wer hat sich denn jeder Kontrolle
und Grenzschließung verweigert ?
Wer hat es zugelassen, dass sich bis zu 500.000
Illegale in Deutschland aufhalten ?
Wer hat fast ausschließlich Muslime alimentiert
und deren Familiennachzug in die Wege geleitet ?
Wer hat Muslime begünstigt, wo es nur anging
und deren Religion über das Gesetz gestellt ?
Wer hat bewusst weggehört als in den Moscheen
und Kulturvereinen angefangen Hass zu predigen
und für den IS zu werben ?
Wer hat Jahrzehnte lang verhindert, dass Hass –
prediger und Kriminelle ausgewiesen und statt
dessen die Subjekte samt ihren Familien alimen –
tiert ?
Wer verschwendete jedes Jahr Milliarden an
Steuergeldern für Alimentierung und Bespaß –
ung dieser Subjekte ?
Wer hat denn Kritiker des Islams im Lande zu
kriminalisieren versucht und jegliche berechtigte
Kritik als Hassposting blind verfolgt ? Wer prägte
denn Begriffe wie ´´ Islamphobie „ und ´´ Frem –
denhass „, um den Islam gegen jede Kritik abzu –
schirmen ?
Wer engagierte massenhaft Gewohnheitslügner,
die uns nach jedem Anschlag weiß machen wol –
len, dass dies nichts mit dem Islam zu tun habe ?
Wer belog sein Volk nach Strich und Faden, wenn
es um den Migrationshintergrund von Kriminellen
und Islamisten ging ?
Wer versuchte vor dem eigenen Volk Verbrechen
zu verharmlosen, da wo man sie nicht vertuschen
konnte ?
Wer sorgte mit der völligen Pervertierung des Rechts –
systems dafür, dass Kriminelle mit Migrationshinter –
grund immer wieder mit lächerlicher Bewährung da –
von kommen ? Wer sorgte dafür, dass jede Beleidig –
ung von Deutschen als ´´ Meinungsfreiheit „ straf –
frei blieb ? Wer erlaubte denn Muslimen vor Gericht,
die Deutschen als ´´ Köterrasse „ zu verunglimpfen ?
Wenn wir also die Helfershelfer und Hintermänner
des islamischen Terrors in Deutschland suchen, so
finden wir deren Konterfei auf jedem Wahlplakat !
Es ist also höchste Zeit die Gefährder der inneren
Sicherheit, Ordnung und des sozialen Friedens ein
für alle Mal abzuwählen !

Feige deutsche Politiker und vollverschleierte Frau als Abgesang der Ersten Reihe

Im ´´ FOCUS „ kann man sich ein beschämendes Bild von
der Feigheit deutscher Politiker machen. Da mußte im
Interview der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach es offen
eingestehen, das sich diese Politiker nicht einmal mehr
trauen, etwas gegen die Radikalisierung jener Muslime
zu sagen, welche die CDU ins Land geholt. So jammert
Bosbach im ´´ FOCUS „ herum : ´´ Zum einen war ich
wirklich froh, dass Ahmad Mansour mit von der Partie
war. Er kann ja klare Kante zeigen, ohne dass man ihm
sofort den Vorwurf Islamophobie an den Kopf wirft „.
Ja, es ist nun schon so weit, das sich derlei Politiker, in
der von ihnen selbst geschürten ´´ Islamphobie „ nun
feige hinter Muslime verstecken müssen, weil sie sich
selbst nicht mehr trauen Muslime zu kritisieren. Das
ist das bizarre Ergebnis ihrer Hexenjagd gegen alle
Gegner einer zunehmenden Islamisierung Deutsch –
lands !
Gerade erst war Justizminister Heiko Maas feige vor
den islamischen Kinderehen eingeknickt und nunmehr
durfte im GEZ-Fernsehen noch eine vollverschleierte
Schweizerin offen Werbung für den radikalen Islam
machen !
Natürlich könnte man es sich auch fragen, warum im
Öffentlich rechtlichen Fernsehen von unseren GEZ –
Gebühren der Schweizerin Nora Illi bei Anne Will eine
Plattform für muslimische Radikalisierung geboten
wurde.
Die Redaktion der Talkshow redet gar von einer ´´ an –
gemessenen Zusammensetzung „ der Show ! Dazu
wurde in der für die Erste Reihe typischen tendenziösen
Berichterstattung von der Redaktion der Sendung der
Internetauftritt der Nora Illis ausgeblendet. Worin be –
stand denn hier eigentlich die Information für die Zu –
schauer ? Und worin lag da nun das Medieninteresse
im öffentlichen Fernsehen so eine vollverschleierte
Frau extra aus der Schweiz einzuführen ?
Warum nicht gleich einen Horror-Clown auftreten
lassen und eine Medienplattform bieten !
Sichtlich liegt mittlerweile der Unterhaltungswert der
Talkshow einer Anne Will unter Ramschniveau und
zeigt deutlich die Zersetzungserscheinungen in der
Ersten Reihe auf. Bleibt nur auf ein anderes Fernseh –
format umzuschalten.
Während der deutsche Politiker beim Thema Islam
längst abgeschaltet, sollte der Zuschauer dasselbe
bei Talkshows, wie der von Anne Will, nun tun !