Schlepperkönigin endlich hinter Schloß und Riegel!

Die hochkriminelle Schleuserkönigin Carola Rackete
setzte bei ihrem Gesetzesbruch noch einen drauf und
rammte beim illegalen gewaltsamen Anlegen auf der
italienischen Insel Lampedusa absichtlich ein Polizei –
boot.
Dieser Piratenakt der Sea-Watch-Crew zeigt deutlich
auf, dass die kriminelle Erpresserbande nicht davor
zurückschrecken Menschenleben zu gefährden. So
war es mehr als gerechtfertigt, dass die italienische
Polizei die Schleuserkönigin sogleich hinter Schloß
und Riegel brachten.
Währenddessen bewies Außenminister Heiko Maas
einmal mehr damit, dass er diesen Rechtsbruch zu
verteidigen suchte, unter Beweis, dass er quasi über
keinerlei Befähigung für das von ihm zuvor in An –
spruch genommenen Amt des Justizministers be –
sessen. Eigentlich schon schlimm genug, dass sich
in Deutschland immer noch gewissenlose Politiker
dazu bereit finden die Erpresser-Piraten darin zu
unterstützen, sich bereit zu erklären den Kriminel –
len ihre menschliche Beute abzunehmen. Man darf
von denselben wohl kaum erwarten, dass die mit
ihrem Privatvermögen für die so weiter dem deut –
schen Steuerzahlern aufgebürdeten ,,Flüchtlingen„
bürgen werden.
Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf sam –
meln also Geld, um das illegale Treiben der Sea –
Watch-Piraten zu unterstützen. Wenn die beiden
so gerne etwas tun möchten, warum übernehmen
sie dann nicht die Bürgschaften für jene Flücht –
linge, welche Politiker in Deutschland bereit sind,
der Sea-Watch-Crew abzunehmen? Weil die bei –
den ebenso wenig wirklich helfen wollen, wie die
kriminelle Sea-Watch-Crew! Denn dieselbe ist
auch nicht bereit die Bürgschaften für all jene
Flüchtilanten zu übernehmen, welche sie in er –
presserischer Absicht illegal nach Europa hin –
überschaffen.
Wenn die Crew diese Flüchtlinge vor der afrikan –
ischen Küste ,, rettet„, dann haben sie diese auch
auf dem kürzesten Weg wieder vor der afrikan –
ischen Küste abzusetzen! Statt dessen schaffen
sie die Flüchtilanten auf dem aller längsten Weg
nach Europa hinüber, verursachen damit künst –
lich eine Notfallsituation, nur um die EU-Staa –
ten dahingehend regelrecht zu erpressen, diese
Flüchtlinge dann aufzunehmen.
Schlimmer aber noch dürfte der Umstand sein,
dass sie mit ihrem verantwortungslosem Handeln
erst recht die Schlepper und Schleuser dazu ani –
mieren weitere Boote in See stechen zu lassen,
mit der Hoffnung, dass kriminell handelnde NGO –
Schiffe ihnen die menschliche Fracht abnehmen
und den Shuttle-Service nach Europa übernehmen.
Damit kurbeln diese NGO das Schleuserunwesen
regelrecht an. Das sie Menschen dabei erst recht
in Gefahr bringen, ist den erpresserisch und hoch –
kriminell handelnden NGOs dabei vollkommen
egal. Die auf diese Art und Weise im Mittelmeer
Umgekommenen werden einfach Europa ange –
lastet!
Nachdem die italienische Regierung das unver –
antwortliche Handeln der Frontex-Schiffe, die
geradezu einen Shuttle-Service übernommen,
unterbunden, war das Schleuserunwesen auf
dem Mittelmeer quasi zum Erliegen gekommen.
Erst als die kriminellen NGO-Schiffe einspran –
gen, wurde das unsägliche Geschäft mit den
Flüchtilanten neu belebt. Nur das sich nun die
eigentlichen Verursacher auch noch als Retter
aufspielen!
Wenn sich dann von den auf diese Weise nach
Europa gelangten Flüchtilanten welche für eine
kriminelle Laufbahn entscheiden, wird sich nie –
nand mehr an deren Beihilfeleister und Finanzie –
rer wie Rackete, Böhmermann, Heufer-Umlauf
& Co erinnern, die dafür gesorgt, dass sie illegal
nach Europa gelangt.

Wenn NDR-Haus – und Hofnarren abfangen Brandreden zu halten

Wann immer die Erste Reihe nichts zu bieten hat,
setzt sie gerne einen ihrer staatlich angestellten
Haus – und Hofnarren ein, damit dieselben sich
dann politisch korrekt betätigen können. Das er –
innert zwar schon ein wenig an finstere DDR-
Zeiten als Staatsschauspieler vor laufenden Ka –
meras ihre Treue zur SED und zum Sozialismus
bekunden mussten, aber es finden sich in der
Ersten Reihe genügend Narren, die dem will –
fährig nachkommen.
Dieses Mal bestimmte der in dieser Rolle staats –
tragende NDR einen seiner Komiker zu dieser
Farce. Willig macht sich dementsprechend nun
Klaas Heufer-Umlauf daran, in diesem Sinne,
eine ´´ Brandrede für Europa „ zu halten. Die
Frage, wer da einen ´´ sichtbaren Schaden „
hat, erübrigt sich damit !
Ganz in der Rolle als Hofnarr aufgehend, pries
Heufer-Umlauf ein Europa, dass es so nur in
seiner Fantasie gegeben, nämlich mit Werten,
wie Toleranz, Miteinander und offene Gesell –
schaft.
Würde Heufer-Umlauf nun wirklich tolerant
sein, hätte er ganz bestimmt nicht so eine Rede
gehalten ! Aber Toleranz bedeutet in diesen
Kreisen, dass man stets nur die eigene Mein –
ung toleriert und allen andernen gegenüber
Null-Toleranz zeigt ! Dementsprechend wet –
terte Heufer-Umlauf auch sogleich gegen die
Anderen, gegen die verdammten Nationalitäten
und zurück zur europäischen Identität. Welches
aber die ´´ europäische Identität „, welche die
Eurokraten gerade den Völkern durch totale
Überfremdung nehmen, aussehen soll, weiß
der NDR-Hofnarr nicht zu sagen.
Sichtlich aber gehört der bekennende Eurokrat
Heufer-Umlauf der dümmsten Generation an,
die nichts aus der deutschen Geschichte gelernt
hat. 1983 geboren, hat er vergessen, dass es in
der damals noch existenten DDR und den ande –
ren heute zur EU gehörenden Ostblockstaaten
noch eine Generation gegeben, die eben nicht
mit dem Fahrrad mal schnell über die Grenze
gefahren ! Und diese Menschen sind nicht 1989
dafür auf die Straße gegangen, dass man alles,
was seitdem erkämpft, nunmehr einzig muslim –
ischen Einwanderern, welche in hellen Scharen
die Grenzen fluten, zu Gute kommen. Und ge –
rade die stellen vorrangig die Identität Europas
in Frage und nicht die Patrioten, welche ihr Eu –
ropa und damit ihre nationale Identität zu erhal –
ten sucht ! Wie will Heufer-Umlauf denn mit
einer offenen Gesellschaft, die mit offenen Gren –
zen sich selbst zerreißt durch Überfremdung die
Identität Europas bewahren ?
Es ist als stünde dieser Komiker da auf der im
Sinken begriffenen Titanic und würde dazu auf –
rufen, doch noch mehr Löcher in den Schiffs –
rumpf zu bohren, damit so das Wasser schneller
ablaufen könne. Dieser Mensch ist eben auch in
der Realität ganz ein Narr !