Vier-Klassen-Justiz beschädigt deutschen Rechtsstaat weiter

In der Deutschen Blumenkübel-Demokratie
herrscht immer noch in weiten Teilen die
Heiko Maas-geschneiderte Justiz vor. Ob –
wohl Maas selbst, der offen mit Linksextre –
misten in seinem Ministerium zusammen –
gearbeit, selbst nicht mehr als Justizminister
agiert, tut seine Nachfolgerin nicht das aller
Geringste, um an den Zuständen, die jedem
echten Rechtsstaat spotten, etwas zu ändern.
Der oberste Grundsatz eines jeden Rechts –
staat, das vor dem Gesetz alle Menschen
gleich zu behandeln sind, gilt in Deutsch –
land schon lange nicht mehr.
Ob ein Hamburger Gericht, das einem Tür –
ken erlaubte alle Deutschen pauschal als
´´ Köterrasse „ und ´´ Hundeclans „ zu
bezeichnen, was in diesem Fall straffrei
ausging und nicht als ´´ Volksdverhetz –
ung „ angesehen, weil in diesem Land
sämtliche Volksverhetzungs-Paragrap –
hen ausschließlich für deutsche Rechte
nur gelten oder in Tausend anderen Fäl –
len wurde so geurteilt als ob es in diesem
Land ein vier Klassen-Recht gebe.
1. Klasse : Prominente, Staatsdiener und
Politiker, Manager und Banken, die zu –
meist mit Bagatellstrafen davon kommen.
2. Klasse : Die Migranten, die, wenn sie
dasselbe Verbrechen wie ein Deutscher
begehen, mit einer viel geringeren Strafe,
– oftmals auch mit Bewährung -, davon
kommen.
3. Klasse : Der normale Deutsche, der
für eine Straftat bedeutend härter be –
straft wird als ein Täter mit Migrations –
hintergrund.
4. Klasse : Rechte, Neonazis, Regime –
gegner, die zusätzlich zu ihrer viel här –
ter ausfallenden Haftstrafe, noch mit
willkürlichen Gesinnungsurteilen zu
weiterer höherer Haft bestraft werden.
Der staatlichen Willkür sind dabei keine
Grenzen gesetzt : Denken wir an das Ur –
teil gegen eine vierundzwanzigjährige,
die zu 4 ½ Jahren Haft verurteilt, nur
weil sie die eigentlichen Täter zum Tat –
ort gefahren, wo diese wenig später einen
Brandanschlag verübten, bei dem niemand
zu Schaden kann oder an den Fall Zschäpe,
die neben der eigentlichen Haftstrafe zu 10
Jahren weiterer Haft verurteilt werden soll,
nur weil sie den eigentlichen Tätern den
Haushalt geführt !
Wurde etwa die Ehefrau von Reda Seyam, der
von 2002 bis 2013 in Deutschland als Islam –
ischer Hassprediger herumhing und dann den
Bildungsminister des IS mimte, zu 10 Jahren
Haft verurteilt, weil sie dem Islamisten
den Haushalt geführt ? Oder eine andere
Geliebte oder Freundin eines Familienclan –
oder Mafiamitgliedes, eines Hasspredigers
oder eines Terroristen, wegen Führung des
Haushalts angeklagt ? Noch nicht einmal
die IS-Bräute, die nach Deutschland zu –
rückgekehrt, wurden deshalb belangt, eben
weil gewisse Haftgründe ausschließlich für
Rechte in diesem Land gelten !
Im krassen Gegensatz dazu werden für Straf –
täter mit Migrationshintergrund eigens Straf –
milderungsgründe erfunden, wie der, das der
Angeklagte im Gefängnis kein Deutsch könne
oder nicht gewusst haben will, das sein Han –
deln in Deutschland strafbar sei. Oder der
regelrecht erfundene Strafmilderungsgrund
einer ´´ medialen Vorverurteilung „, wie er
dem Mörder von Tugce zugute kam ! Würde
es diesen Strafmilderungsgrund tatsächlich
so geben, dann wäre Beate Zschäpe längst
frei, denn niemand ist in den Medien jemals
so vorverurteilt worden, wie die Zschäpe !
Aber natürlich gelten in der deutschen Jus –
tiz solche Strafmilderungsgründe für Rechte
nie, was dieselben geradezu absurd machen.
Ein Großteil der so gefällten Urteile lässt
einem schon am Verstand von Richtern
und Staatsanwälten starke Zweifel auf –
kommen.
In Duisburg kam etwa die Staatsanwalt –
schaft gerade erst auf den Trichter die
Verhaftung eines Türken für rechtens
zu erklären, weil der sich ´´ zu Unrecht
der Verhaftung durch die Polizei wider –
setzt habe als gebe es denn für Migranten
in diesem Land schon ein Recht darauf,
sich der Verhaftung durch die Polizei zu –
widersetzen. Auch im Duisburger Fall
rottete sich ein Migrantenmob zusam –
men, um die Verhaftung des Türken zu
verhindern. Bestimmt muß nun in Ell –
wangen erst geprüft werden, ob der
Togonese sich nicht zu Recht seiner
Verhaftung widersetzt habe !
Umgekehrt würde man einem Reichs –
bürger in diesem Land niemals offen
zugestehen, das der sich zu Recht sei –
ner Verhaftung widersetzt habe. Aller –
dings gelten Reichsbürger ja auch als
Menschen vierter Klasse vor deutschen
Gerichten !
Im Fall des Duisburger Türken Mehmet
K. wird selbstredend der Strafmilderungs –
grund einer ´´ medialen Vorverurteilung
zur Anwendung kommen, denn schon jetzt
darf derselbe sich in den Medien als Opfer
präsentieren und schimpfen, das Deutsch –
land kein Rechtsstaat sei. Womit er nicht
unbedingt falsch liegt.
Erst einmal wurde gegen den Türken ein
Strafbefehl erlassen. ´´ Zweck des Straf –
befehls soll sein, bei Fällen leichter Krimi –
nalität Gericht und Staatsanwaltschaft zu
entlasten „. Selbstverständlich entlastet
der vor allem Straftäter mit Migrations –
hintergrund ! Justizopfer Mehmet K. wird
also allerhöchstens mit einer lächerlichen
Bewährung davonkommen. Das wird zu –
gleich auch den Togonesen hoffen lassen,
um seine Abschiebung noch zu verhindern.

Advertisements

Die Stimme des Herrn läßt wieder einmal grüßen

41n3pp1n6iL__SX355_

Wieder einmal mehr, erinnern die Politiker der
Deutschen Blumenkübel-Demokratie an jenem
Hund auf alten Grammophonplatten, der treu –
dumm in den Grammophon-Trichter guckt
und auf die ´´ Stimme seines Herrn „ wartet.
In diese Kategorie fällt Heiko Maas, welcher
den Außenminister mimt. ´´ Die USA oder
Frankreich haben Deutschland bisher nicht
aufgefordert „ stellte der nämlich fest zu
einer möglichen Beteiligung Deutschland
an einer Bombardierung Syriens.
Heiko Maas betonte aber´´ dass sich die west –
lichen Verbündeten in dieser Frage nicht aus –
einanderdividieren lassen dürften „. Das soll
wohl heißen, daß man wie in früheren Zeiten
in jeden ausländischen Hintern kriechen und
sollte Trump oder Marcon nach Krieg zumute
sein, dann stellt die Merkel-Regierung will –
fähige Handlanger. Während Maas in Dublin
mit typischem Hundeblick derartiges verkün –
dete, und wieder einmal vorpreschte, wie mit
seinen angeblich gesicherten Informationen
im Fall Skripal.
Indessen sollte Heiko Maas erklären, warum
seine Regierung unbedingt einen Sitz im UN –
Sicherheitsrat haben will. Und da legte er los :
´´Ich komme aus dem Herzen Europas und bin
aus ganzem Herzen Europäer. In einer Phase
der wichtigen Entscheidungen für Europa ist
für uns klar : Wir wollen die Europäische Union
zusammenhalten und stärken. Europa bleibt für
uns die beste Chance, uns in der Welt Gehör zu
verschaffen und für unsere Vorstellungen von
Demokratie, Freiheit und Menschenrechten ein –
zutreten. Nicht nur aus Leidenschaft, sondern
aus purem Realismus sollten wir für Europa ein –
treten. Wir haben ein fundamentales Interesse
am Zusammenhalt Europas: viele einzelne
Arbeitsplätze hängen davon ab „. Bei so viel
Europa, kommt Deutschland gar nicht mehr
in dieser Regierung vor und so will man also
nur einen Sitz, um Entscheidungen im Sinne
anderer Staaten zu treffen ! Die Stimme des
Herrn läßt wieder mal grüßen !

imagesJU1J44P6

Maas hat sichtlich noch nicht einmal ansatz –
weise begriffen, das er als Außenminister im
Sinne und zum Wohle seines eigenen Volkes
handeln soll. Statt dessen jammert er : ´´ Immer
unverhohlener werden nationale Interessen in
den Vordergrund gestellt „. Dafür hat man die
Politiker eigentlich gewählt und nicht, um aus –
schließlich ausländische Interessen zu vertreten !
Da wundert es nun niemanden mehr, daß unter
Heiko Maas als Justizminister, Ausländer die
Deutschen pauschal als ´´ Köterrasse „ und
´´ Hundeclans „ beleidigen können, ohne da –
für belangt zu werden.
Auch Merkel sieht beim angeblichen Giftgas –
angriff die Schuld bei der Assad-Regierung.
Mögliche Untersuchungsergebnisse wartet
man gar nicht erst ab, wozu auch, wo doch
der Schuldige sichtlich schon im Vornherein
festgestanden ! Zwar schließt Merkel eine Be –
teiligung an einem Militärschlag aus, aber ge –
wiß wird man Handlangerdienste leisten.

Islamisierung nur eine Facette des Merkel-Regime

Gerade führt man wieder eine Islamdebatte, ob
dieser nun zu Deutschland gehöre oder nicht.
18 Millionen HartzIV.- Bezieher und die Zu –
stände an den Tafeln machen die Lüge von
der Vollbeschäftigung offenkundlich. Dies
zeigt auch, das die ´´Fachkräfte „, die so
dringend benötigt, nicht durch die ins Land
einfallende Flüchtlinge gestellt, sondern die
nur immense Kosten verursachen.
Merkel gibt zu, das sie durch die Flüchtlings –
krise das Vertrauen des Volkes verloren habe,
doch sie handelt weiter gegen ihr Volk, und
gegen den demokratischen Mehrheitswillen.
Längst hat sich das, was im Bundestag sitzt
und seit dem Jahre 2000 sich weigert dem
deutschen Volk zu dienen, sich für den Is –
lam entschieden. Denn, wenn der, wie sie
es meinen, zu Deutschland gehöre, dann
´gehört auch Islamismus, mit all seinen
Hasspredigern, das Aufzwingen muslem –
ischer Vorschriften, wie in vielen Schul –
speisungen schon sichtbar, Genitalver –
stümmelung und Scharia zu Deutsch –
land. Und das kann man weder von ein –
ander trennen noch außen vor lassen !
Das was im Bundestag sitzt, will unbe –
dingt Deutschland zur Heimat der Mus –
lime machen. Offene Grenzen, mit dem
Irrsinn, das man ohne Papiere einreisen,
aber nicht mehr aus Deutschland aus –
reisen kann, um so Tausende Muslime
im Lande zu halten. Daneben wird mit
schmutzigen Deals, wie mit der Türkei,
aber auch der UN, mit Sonderregelungen
und Familiennachzug, ein steter weiterer
Zuzug von Muslime, oft genug hinter
dem Rücken der deutschen Bevölker –
ung, zu forcieren.
Man konnte es gerade erst in Kandel
sehen, wie Politiker und ihre Instuti –
tionen, sich gewalttätiger linksextre –
mistischer Schläger – und Krawallmobs
bedienten, damit die Andersdenkenden
keine Chance haben die Bevölkerung
auf die Gefahren hinzuweisen.
Daneben werden die deutschen Opfer
von Muslimen im Stich gelassen, und
von Linksextremisten ein Gedenken
verhindert, so wie man eben in Kandel
das Opfer nicht den Rechten überlassen
wollte. Wer kennt denn die Namen der
Opfer vom Breitscheitplatz ? Wer kennt
die Namen der Deutschen, die von Mus –
limen gemessert ? Wer es noch wagt, an
die Opfer zu erinnern, der wird systemat –
isch diffamiert und kriminalisiert.
Das erst macht die Merkel-Regierung zu
einem Regime ! Schon jetzt wird in den
Sozialen Medien in Deutschland ebenso
viel gelöst als in Regimen !
Wir haben eine Kanzlerin und einen Bun –
despräsidenten, die lieber Selfis mit Mus –
limen machen als mit dem eigenen Volk
zu reden ! Wie oft haben beide Migranten
oder deren Lobbyisten getroffen und ein –
laden, und wie oft den deutschen Gering –
verdiener, den HartzIV.er oder Familien
in denen Armut herrscht ? Statt dessen
hat sich die Kanzlerin nur darüber mo –
kiert, dass die Essener Tafel nicht mehr
weitere ihrer Goldstücke aufnimmt !
Es zeigt, das diese Politiker keine Volks –
vertreter sind, und erst recht keine Demo –
kraten. Sie sprechen mittlerweile ihrem
eigenem Volk die Heimat ab, um sie
den Muslimen heimisch zu machen !
Ja selbst in ihren Reden kommen die
Deutschen gar nicht mehr vor ! Und
da sich nichts für das eigene Volk tun,
verschleiern sie es mit dem Begriff des
imaginären Europa !
Die traurige Tatsache, das man sich in
diesem Land an jeden Ort hinstellen,
die Leute befragen und nicht einen Bür –
ger finden täte, der einem 10 Politiker
einer ihrer Parteien aufzählen könnte,
die in den letzten 15 Jahren etwas für
Deutschland getan, spricht Bände !
Schon muß es sich der Deutsche ge –
fallen lassen, sich im eigenem Land
von hergelaufenen Muslimen als Kö –
terrasse und Hundeclans beleidigen
lassen, sich von einer islamistischen
Integrationsbeauftragten jegliche ei –
genständige Kultur absprechen lassen,
und darf auch noch dafür zahlen, das
diese Politiker einen Deniz Yücel für
ihre Steuergelder wieder ins Land ge –
holt, welcher das Aussterben der Deut –
schen gefeiert. Ja man muß sich jetzt
schon absprechen lassen, das es ein
deutsches Volk überhaupt gibt, und
das von Politikern, die von sich be –
haupten ´´ im Namen des deutschen
Volkes „ zu handeln und zu richten !
Der Verrat am eigenen Volk hat viele
Facetten. Die schon nicht einmal mehr
schleichende Islamisierung ist nur eine
Folge der Politik des Merkel-Regime !
Dasselbe hat nicht nur längst das Ver –
trauen der Bevölkerung verloren, son –
dern das Recht die Deutschen zu ver –
treten !

Präzedenzfall für die Heiko Maas-geschneiderte Justiz

Nachdem ein Hamburger Gericht einem Türken
erlaubt, die Deutschen pauschal als ´´ Köterrasse „
und ´´ Hundeclans „ zu bezeichnen, mit der Be –
gründung, daß es den Deutschen ansich ja gar
nicht gebe, wird sich nun zeigen, was in der
Heiko Maas-geschneiderten Justiz gilt.
Denn nun hat umgekehrt der AfD-Politiker
Andre Poggenburg in seiner Aschermittwoch –
Rede Türken als ´´Kameltreiber „ und ´´ Küm –
melhändler „ bezeichnet. Die türkische Ge –
meinde erwägt nun juristische Schritte. Grund
für diesen Angriff des AfD-Politikers war es,
daß die türkische Gemeinde die Einrichtung
eines Heimatministeriums kritisiert.
Da die Heiko Maas-geschneiderte Justiz dafür
bekannt ist, mit zweierlei Maß zu messen, sind
wird auf das Ergebnis dieses Rechtsstreits schon
sehr gespannt.
Wir vermuten mal, daß sich die stark politisch
motivierte Justiz den Fall nicht entgehen lassen
wird, um einen AfD-Politiker mit der üblichen
´´ Volksverhetzung „ dranzukriegen.

Maas macht mobil bei Arbeit, Sport und Spiel

Die Heiko Maas-geschneiderte Justiz ist bereits
so sehr pervertiert, dass die Menschen einem
Richter, der noch ehrliche Strafmaße verhängt,
nun sogar schon Körbeweise Dankesbriefe
schreiben. So erging es etwa dem Zwickauer
Richter Stephan Zantke. und dass nur, weil
die ´´ BILD „ über ihn berichtet !
Das also ist Deutschland 2017, wo schon die
Menschen Tränen in den Augen haben, wenn
über einen Richter berichtet, der noch gegen
das Bunte Deutschland durchgreift ! Der Rest
der Systemlinge ist längst auf Migrantenboni,
und absurde Strafmilderungsverfahren einge –
stellt !
Während ein Rechter, der einen Brandanschlag
auf eine leere Asylunterkunft begeht, für Jahre
eingesperrt, erhält ein ´´ unbegleiteter jugend –
licher Flüchtling „ ganze 14 Tage Jugendarrest
dafür, mit dabei gewesen zu sein, einen Obdach –
losen angezündet zu haben.
Ganz zu schweigen von jenem Hamburger Ge –
richt, dass einem Türken erlaubte alle Deutschen
als ´´ Köterrasse „ und ´´ Hundeclans „ beleidi –
gen zu dürfen, mit der fadenscheinigen Begründ –
ung, dass es den Deutschen an sich gar nicht mehr
gebe. Wahrscheinlich weil man in solchen Gerich –
ten kaum noch mit Deutschen auf der Anklagebank
zu tun hat ! Ja an deutschen Gerichten wird nun
dem Deutschen schon seine Existenz abgesprochen,
um Migranten dienlich zu sein ! Im Namen des
deutschen Volkes werden derartige Urteile da
wohl kaum ausgesprochen !
Während es in Deutschland ´´ Rassismus „ und
schwere ´´ Diskriminierung „ ist einen Migranten
irgendwo auszugrenzen, ist es dass nicht, wenn
man Rechte nicht mehr im Sportverein oder bei
der Feuerwehr aufnehmen oder ihren Parteien der
Zutritt zu Tagungsstätten und Versammlungsorten
verwehrt wird. Selbst in Hotels darf man sie ab –
weisen, wegen seiner Meinung. Was man sich in
diesem Land bei keinem schwarzen Drogendealer
wagen würde, ist für deutsche Andersdenkende
längst Alltag ! Für die gibt es noch nicht einmal
die Nächstenliebe der angepassten Systemkirche !
Das es in Deutschland dazu kommen konnte, dass
ist das Verdienst von Heiko Maas. Als Zensurminis –
ter ist sein einziges Anliegen, dass solche Fälle nicht
ans Licht der Öffentlichkeit kommen und nur polit –
isch korrekt, sprich stark tendenziös, über Kriminal –
fälle berichtet, die von Straftätern mit Migrations –
hintergrund begangen. Das offizielle Regierungs –
märchen in diesem Fall, ist dass, von der angeblich
nur in der Bevölkerung gefühlten Kriminalität !
Sichtlich ist das Einzige, was unter Heiko Maas
nur noch gefühlt exisitiert, der deutsche Rechts –
staat !

Heiko Maas Ermächtigungsgesetz ist durch : Perfider Anschlag auf jegliche Meinungsfreiheit

Während man sich im Bundestag dafür feierte
den Erfolg einer verschwindenden Minderheit
und einzig im Sinne der Homolobby die ´´ Ehe
für alle „ durchgesetzt zu haben, winkte man
auch gleich Heiko Maas Ermächtigungsgesetz
durch, mit welchem nunmehr die Meinungsfrei –
heit in diesem Lande offen mit Füssen getreten
wird.
In gewohnt erbärmlicher Feigheit, nun selbst in
irgendeiner Weise die Verantwortung ( staat –
liche ) für die Einschränkung der Meinungsfrei –
heit zu übernehmen, überließ man statt dessen
die Deutungshoheit der Meinungsfreiheit aus –
schließlich den Medienkonzernen ! Dies war
bei weitem nicht allein der völligen Unfähig –
keit des Justizministers geschuldet, sondern
auch der Inkompetenz jener Parlamentarier,
welche das Gesetz einfach so durch gewunken.
Schon im Vorfeld der Heiko Maas-geschnei –
derten Justiz, war es für jeden ersichtlich, das
sich das Gesetz in einer wohl für eine Demo –
kratie einzigartigen Parteilichkeit, welche jeg –
liche Rechtsstaatlichkeit zu einem Absurdum
macht, einzig gegen sogenannte ´´ Rechte
also Regierungsgegner jeglicher Couleur
richten werden. Was nicht zuletzt durch das
Köter-Urteil eines Hamburger Gerichts seine
vollständige Bestätigung erfuhr.
Während es also die Heiko Maas-geschneiderte
Justiz jeden hergelaufenen Migranten bei der
Beleidigung der Deutschen vollkommene Straf –
freitheit zusagt. Zuletzt hatte eine Integrations –
beauftragte der Merkel-Regierung den Deutschen
selbst schon es offen absprechen dürfen je eine
eigenständige Kultur gehabt zu haben, wird nun
jeder Versuch eines Deutschen sich dagegen zu
erwehren als ´´ Hasskommentar „ angesehen.
Auch Heiko Maas Versuch gegen sogenannte
Fake-News ist von solch ungeheuerlicher Par –
teilichkeit geprägt, dass nur ein ausgemachter
Schwachkopf solch ein Gesetz im Bundestag
einfach so durchwinken täte.
Niemand vermag einem nämlich ernsthaft zu
erklären, warum es nun eine strafbare Hand –
lung ist, wenn ein ´´ Rechter „ eine Verge –
waltigung durch einen Flüchtling erfindet,
wohingegen das Erfinden einen toten Flücht –
lings vor dem Lageso vollkommen straffrei
geblieben. Sichtlich ist jetzt also Lügen für
die Asylantenlobby erlaubt. Daneben haben
sich ´´ Qualitätsmedien „ eben nur ´´ geirrt „,
wenn sie falsche Nachrichten verbreiten, der
´´ Rechte „ sich aber bei derselben Sache der
Fake-News-Verbreitung schuldig gemacht !
Solch ein Irrsinn also wurde heute im Bundes –
tag einfach so durchgewunken. Dies ist wirk –
lich ein schwarzer Tag in der deutschen Ge –
schichte !

Linke Ideologie, nach welcher es ja gar keine Deutschen gibt, spielt nun Erdogan in die Hände

Die Jahrzehnte lange Volksverdummung der deutschen
Blumenkübel-Demokratie bleibt natürlich nicht ohne
Wirkung auf all die Gutmenschen und Systemlinge,
welche nunmehr zunehmend Opfer ihrer eigenen
Ideologie werden. Lange genug hat man es den
Deutschen einzureden versucht, dass sie gar kein
Volk oder keine Rasse seien.
Nun aber erlebt man die Kehrseite dessen, wenn denn
plötzlich in der Türkei ´´ Deutsche kurdischer oder
türkischer Abstammung „ bei ihrer Einreise festge –
nommen und abgeschoben werden. Wahrscheinlich
weil nun der türkische Beamte nicht zu sagen weiß,
was denn nun ein ´´ Deutscher mit türkischen Wur –
zeln „ sein soll oder ´´ Deutsche mit türkischen oder
kurdischen Eltern oder Großeltern „
In der Biologie ist dass ja auch viel klarer geregelt, denn
wenn man da einen kaukasischen Schäferhund nur mit
deutschen Papieren versieht, erhält man eben auch kei –
nen deutsch-kaukasischen Schäferhund, geschweige
denn einen Deutschen Schäferhund !
Erschwert wird das ganze Verfahren noch dadurch, daß
die Heiko Maas-geschneiderte Justiz es in Deutschland
einem Türken erlaubte, die Deutschen ungestraft als
´´ Köterrasse „ und ´´ Hundeclans „ zu bezeichnen,
mit der Begründung, dass es ja die Deutschen als Volk
gar nicht gäbe und diese daher nicht auszumachen seien.
Da kann man es doch beim besten Willen keinem türk –
ischen Polizisten verdenken, dass der nun nicht weiß,
was er mit einem ´´ türkischstämmigen Deutschen „
da nun eigentlich vor sich habe. Wenn wunderst, dass
die Türken solche Exoten umgehend nach Deutschland
zurück schicken.
Selbst in Deutschland im Auswärtigem Amt, dass sich
ebenfalls fest in sozialdemokratischer Hand befindet,
und es schon von daher schlichtweg unmöglich ist, hier
nun eine Lösung zu finden, gibt man sehr kleinlaut zu :
´´ In der aktuell aufgeheizten Situation sei es schwierig,
im Gespräch mit den Behörden eine gute Lösung zu er –
reichen „. Es ist aber auch eine reichlich verköterte Si –
tuation !
Etwa im Fall des Soziologen Sharo Garip, denn der ist
deutscher Staatsbürger und kurdischer Abstammung,
eben etwas, dass es nach der Blumenkübel-Ideologie
ja gar nicht geben kann, denn wenn es keine Deutschen
gibt, kann es auch keine kurdische Abstammung geben.
Folgerecht wurde Sharo Garip in der Türkei sogleich
verhaftet. In diesem Fall ist das ´´ deutsche „ Auswär –
tige Amt ebenso machtlos, denn wenn man selbst nicht
so recht weiß, was eine Nationalität ist und das Wort
Abstammung schon wegen der Nazis nicht benutzen
kann, heißt es : ´´ Der Schlüssel dafür liege aber leider
in der Türkei „. Das Gleiche gilt für den ´´ deutsch –
türkischen „ Journalist Deniz Yücel. Wie kann der
nun ´´ Deutscher „ sein, wenn es Deutsche nach der
Heiko Maas-geschneiderten Justiz als Solche ja gar
nicht gibt ? Folgerichtig landete auch Yücel umgeh –
end im türkischen Knast !
Wir empfehlen den Türken daher dringend die sofortige
Verhaftung aller Antideutschen, die in Deutschland her –
um lungern, sobald sie türkisches Staatsgebiet betreten,
denn die sind auf alle Fälle höchst verdächtig !

16998165_388053674896439_558690980132967538_n