Bundestag: Erneuter Fall von gravierendem Fachkräftemangel

Der Fall des Linkspartei-Bundestagsabgeordneten
Thomas Lutze bestätigt indirekt einmal mehr den
gravierenden Fachkräftemangel, der im Bundestag
vorherrscht.
Der besagte Bundestagsabgeordneter Thomas Lutze
hatte nämlich den Schausteller und Imbissbuden –
betreiber Mekan Kolasinac als ,, Schreib- und Büro –
kraft zur Unterstützung bei dessen parlamentar –
ischer Arbeit in der 19. Wahlperiode „ Als solcher
arbeitete Kolasinac angeblich drei Jahre lang, von
2017 bis 2020, ohne, dass es auffiel, dass Kolasinac,
wie er selber angibt ,, keinen Computer und keine
Schreibmaschine bedienen könne und lediglich
ein bisschen mit der Hand schreiben„.
Sichtlich musste Lutze sämtlich Schreibarbeiten all –
eine erledigen weil auf seine Fachkraft mit Migra –
tionshintergrund kein Verlass war. Das Lutze alles
selbst machen musste, bestätigt auch der Umstand,
dass bereits seine Immunität als Abgeordneter we –
gen Verdachts auf Urkundenfälschung aufgehoben
worden.
Bizarr: Ausgerechnet Kolasinac, der nur etwas mit
der Hand schreiben kann, ist der Hauptbelastungs –
zeuge gegen Thomas Lutze in dem Verfahren wegen
Urkundenfälschung und Wahlmanipulation! Da
tun sich wahrlich Abgründe auf. Zumal der angeb –
lich zu nichts zu gebrauchende Kolasinac, gerade
wegen eines antisemitischen Facebook-Posts 500
Euro Strafe zahlen musste! Warum in diesem Fall
die Staatsanwaltschaft nicht wegen Volksverhetzung
ermittelte und wegen Falschaussage, immerhin hat
ja Kolasinac selbst angegeben, nur ein wenig mit
der Hand schreiben zu können usw. Aber für Men –
schen mit Migrationshintergrund gelten in diesem
Land eben andere Gesetze und Regeln! Auch dies
wird im Verfahren gegen Lutze sichtbar, wo prakt –
isch ein Gewohnheitslügner der Hauptbelastungs –
zeugen mimt!
Thomas Lutze standen als Bundestagsabgeord –
neten, neben monatlich 15.000 Euro Diäten auch
noch 22.795 Euro zur Verfügung für die Bezahlung
derlei ,,Fachkräfte„. ,,Eine Kontrolle über die Ver –
wendung der Mitarbeiterpauschalen – laut Bundes –
rechnungshof circa 250 Millionen Euro – findet of –
fenbar nicht statt. Nahezu alles ist den Abgeordne –
ten überlassen „ ( ARD Tagesschau ). Damit sind
der illegalen Parteifinanzierung keine Grenzen ge –
setzt!
Einem Bundestag, der noch nicht einmal in der
Lage ist eine viertel Milliarde Euro im eigenem
Hause zu kontrollieren, sollte keineswegs die völ –
lige Kontrolle über den Staat anvertraut werden,
und schon gar nicht bei dem überall mehr als deut –
lich sichtbaren gravierenden Mangel an Fachkräf –
ten, welcher dort vorherrscht!
So bleibt der Fall Thomas Lutze und seiner Fach –
kraft Mekan Kolasinac nur ein Tropfen heißes Was –
ser in den Mühlen eines Systems, indem jedes An –
zeichen echter Demokratie zu Staub zerrieben wird!

2019 : 1,8 Milliarden Euro mehr für die Asylantenlobby

Gerade noch versuchte es uns die staatliche Agit –
prop weißzumachen, daß inzwischen jede zweite
Stelle mit Ausländern besetzt, sich immer mehr
Flüchtlinge als wahre ´´ Goldstücke „, wenn nicht
sogar ´´ wertvoller als Gold „ entpuppten, und so
zu ´´ dringend benötigten Fachkräften „ gewor –
den.
Das würde im Normalfall bedeuten, daß immer
mehr ´´ Flüchtlinge „ selbst für ihren Lebensun –
terhalt aufkommen und nicht mehr vom Staat
versorgt werden müssen.
Dieselbe staatliche Propaganda behauptet es
auch, das einzig Dank Merkels Bemühungen
und des Türkei-Deals, nun immer weniger der
´´ Flüchtlinge „ nach Deutschland kommen.
Wenn nun aber immer weniger ´´ Flüchtlinge„
nach Deutschland kommen, von denen angeb –
lich schon ein Großteil in Lohn und Brot gekom –
men, warum um alles in der Welt, muß dann
der Bund die ´´ Flüchtlingshilfe für Länder und
Gemeinden „ gehörig aufstocken ?
Entweder steht uns also eine weitere Invasion
von ´´ Flüchtlingen „ ins Haus oder wir wurden
wieder einmal nach Strich und Faden belogen,
was den Arbeitsmarkt oder die Flüchtlingszah –
len anbelangt!
Neben der ´´ spürbaren Erhöhung der finanziel –
len Zuschüsse „, will die Merkel-Regierung zu –
gleich ´´ auf das Kontrollrecht verzichten „ also
´´ ob die Länder das Geld tatsächlich für Integra –
tionsleistungen wie etwa flüchtlingsbezogene
Kinderbetreuung „ ausgeben. Als hätte es den
BAMF-Skandal nie gegeben, wird auch jegliche
staatliche Kontrolle verzichtet!
Warum verzichtet man auf genaue Kontrolle
der Ausgaben, und so mit darauf, daß nicht
mehr ´´ exakt für jeden einzelnen Flüchtling
abgerechnet wird ? Soll damit der deutsche
Steuerzahler etwa arglistig über die genaue
Anzahl der in seinem Bundesland befindlichen
´´Flüchtlinge „ getäuscht werden oder dem
Vorschub geleistet, daß man so vollkommen
unkontrolliert den Asylantenlobby-Organisa –
tionen mehr Steuergelder zukommen läßt ?
Damit käme der Asylindustrie und ihren Hel –
fershelfern 2019 gut 1,8 Milliarden deutscher
Steuergelder mehr zugute, welche sich diese
Gewinnler einstreichen können!

Wie eine pure lange Weile-Welle bei einem ganz bestimmten Menschenschlag sogleich zur zwanghaften Massenkontrolle von Online-Händlern führte

Plötzlich ist da ein große inszenierte Massen –
empörung gegenüber Real. Dort nämlich wurde
ein Tropenhelm und anderes aus dem Dritten
Reich online angeboten.
Grund genug für die üblichen Verdächtigen, um
daraus umgehend eine regelrechte Kampagne zu
machen. Dass es sich dabei denn um eine gezielte
Kampagne handelt, daran kann keinerlei Zweifel
bestehen !
Das nämlich zeigt schon die sonderbare Erklärung,
wie man angeblich auf das Onlineangebot gestossen.
´´ Aus purer langer Weile „ habe der User den Be –
griff in die Suchmaschine eingegeben, ´´ nachdem
er eine Doku gesehen „. Aber sicher doch ! Und
weil er sich immer noch stark gelangweilt und
gerade keine interessante Doku im TV lief, so
postete er sofort, dass es bei Real Wehrmachts –
memorabilia gibt.
Auch Jan Böhmermann schien sich beim GEZ –
Zwangsgebührenfernsehen in seiner Stelle als
staatlich angestellter Hofnarr sehr gelangweilt
haben, so dass er ebenfalls auf Real.de gezielt
nach Wehrmachtsgegenstände gesucht und es
dann auch sogleich postete.
So kam es sodann plötzlich in ganz Deutsch –
land, dass eine bestimmte Klientel, die sehr
zum Denunziantentum und Ankläger neigt,
flächendeckend von so einer langen Weile –
Welle geplagt und diese mit Suchen auf Real.
de zu bekämpfen suchten !
Besonders Böhmermann tat sich hier als staat –
lich bezahlter Hetzer gegen alle Ostdeutsche
hervor, denen er rechtes Gedankengut unter –
stellte : ´´ Spar- und Wüstenfüchse: Ihre be –
sonders deutsche Kopfbedeckung für die nächste
Reise ins Osterzgebirge oder nach Bornhagen/
Thüringen gibt es zurzeit in Ihrem traditions –
bewussten @realMarkt im Angebot „ postete
derselbe.
Sichtlich waren nun bei Real.de nicht die Spar –
füchse und Ostdeutschen unterwegs, sondern
die Denunzianten, die, natürlich aus ´´ purer
lange Weile „ nichts besseres zu tun gehabt
als auf Real.de zu suchen : ´´ Andere Nutzer
stießen nun auf weitere Artikel, die man bei
real.de nicht erwarten würde. Es ging Schlag
auf Schlag mit weiteren Entdeckungen …„
verkündete die Presse. Sichtlich hatte da die
lange Weile-Welle schon einen Großteil der
besagten Klientel erfasst ! Als wären es die
besten Schnäppchen, teilte sich die schwer
gelangweilte Meute nun gegenseitig mit,
was man so gefunden : ´´ Wehrmachts
Hosengürtel”, „Feldkochbuch für behelfs –
mäßiges Kochen in den Kolonien (Hg.
Oberkommando der Wehrmacht)” oder
„Soldaten Uniform in grau” mit „Uni –
formmütze mit Adler ”. Aus der langen
Weile wurde ein wahrer Detektiv-Rausch !
Auch Sebastian Hansen, Mitglied im Landes –
vorstand der Grünen Jugend Bayern, geriet in
diesen Rausch und stellte im selben sogleich
die übliche Anzeige wegen Volksverhetzung.
Aus purer langer Weile riefen nun alle die,
welche bei Real.de ohnehin nichts gekauft,
zum Boykott auf, um nun nicht die Gegen –
stände zu kaufen, die man ohnehin nie vor –
gehabt zu erwerben !
Bei allem Nachforschen im Internet konnte
selbstverständlich nicht die Frage geklärt
werden, welche Firmen denn besagte Arti –
kel herstellen und aus welchem Land sie
kommen. Da durchforsten also Hunderte
aus purer lange Weile die Online-Händler,
haben bei dem Hersteller aber große Pro –
bleme Ross und Reiter beim Namen zu
nennen ! Und warum richtet sich der Boy –
kott nicht gegen jene Firmen ? Oder warum
stellen die Grünen gegen die Hersteller keine
Strafanzeige ?