Linke Verzweiflungstat ?

In der bunten Republik gilt, dass wenn eine Partei
im Wahlkampf dem eigenem Volk nichts zu bieten
hat, dass man den ,,Kampf gegen Rechts„ zum
einzigen Thema macht.
Augenscheinlich hat derzeit die Linkspartei ihren
Wählern so wenig zu bieten, dass man schon mit
einem Bild des AfD-Politikers Björn Höcke einen
mehr als erbärmlichen Wahlkampf führen muss.
Natürlich kann es auch sein, dass schlichtweg kein
einziger der stalinistischen oder linksfaschistischen
Kandidaten vorzeigbar ist, und man so der Not ent –
sprechend zu einem Bild eines Politikers der Konku –
renz greifen musste. Ganz abgesehen davon, dass so
ein Wahlplakat hart an der Grenze der Legalität ist.
Man muss in den Reihen der Rotärsche schon ziem –
lich verzweifelt sein, um zu solchen Mitteln zu grei –
fen.

Europäische Kultur ist Eurokraten nicht mehr schützenswert

In der EU biedert sich Ursula von der Leyen gerade
bei der Asylantenlobby an. Auf Druck der Links – und
Ökofaschisten ist die europäische Kultur nun nicht
mehr schätzenswert, sondern allenfalls noch ,,förder –
ungswürdig„. Sichtlich beugte man sich dem Sprach –
diktat der Meinungsfaschisten.
Schon der geplante ,,Geschäftsbereich „Schutz unserer
europäischen Lebensweise„ ist nichts als eine weitere
Mogelpackung der Eurokraten, denn anstatt um die
europäische Kultur geht es einzig und alleine um Mi –
granten! So schaffen sich die Eurokraten einen wie –
teren Geschäftsbereich, um der Migrantenlobby wie –
tere Steuergelder und Unterstützung zukommen zu
lassen.
Einzig einfältige Eurokraten, sowie geistig minderbe
mittelte Links – und Ökofaschisten fielen auf diese
Mogelpackung herein: Anstatt sich aber an der Schaff –
ung von Scheingeschäftsbereichen innerhalb der EU
zu stossen, störte dieselben einzig deren Titel, wel –
cher ihnen den Schutz der europäischen Kultur signa –
lisiert.
Daher soll derselbe nun ,, Förderung unserer europä –
ischen Lebensweise„ heißen, wobei er unter der Hand
einzig der weiteren Förderung einer hemmungslosen
Migration dient!
Während sich nun Ursula von der Leyen wegen ihrer
Umbenennungsaktion dafür feiern lässt, sich angeb –
lich nicht bei Rechten angebiedert zu haben, beugte
sie sich statt dessen vollkommen willenlos dem Mein –
ungs – und Deutungshoheit der linksextremistischen
Kräfte innerhalb der EU.
Das man vor den eigenen europäischen Völkern zu sol –
chen erbärmlichen Taschenspielertricks greifen muss,
gibt uns ein beschämendes Beispiel dafür, wie es im
EU-Parlament um echte Demokratie bestellt, und in
welch erschreckender Art und Weise dieses Parlament
bereits von der Migrantenlobby unterwandert, welche
ungehemmt an der Zerstörung der europäischen Kul –
turen arbeitet. Nunmehr ist also die europäische Kultur
auch amtlich nicht mehr schützenswert, Dank diesen
Volksverräter aus dem EU-Parlament!

Wo Rotarschmakaken zu Brüllaffen mutieren

An der Universität Hamburg konnte man wieder
einmal Linksfaschisten, die nichts anderes als
ihre eigene Meinung gelten lassen, pur erleben.
Genau so, wie früher nationalsozialistische Stu –
denten die Vorlesung ihnen nicht genehmer Aka –
demiker und Juden störten, traten nun auch die
Linksfaschisten an der Uni Hamburg auf.
Genügend aufgehetzt war der linksfaschistische
Krawallmob von ehrlosen Politikern, welche all
ihre Unfähigkeit oder Bedeutungslosigkeit mit
Parolen gegen die AfD überspielen. Von schlap –
pen Sozis, über schwule Liberale, von bayerische
CSU-Messermänner und ähnlichartigen ,,christ –
lichen„ Politikern, für die Nächstenliebe und
die 10 Gebote nicht zählen, bis hin zu den kom –
plett unfähigen geistigen Müllkübeln auf den
hintersten Rängen der links-grün-roten Par –
teien.
Dazu wurde das Treiben der Linksfaschisten
von den Schweinejournalisten der Lücken –
Presse bejubelt.
So gestärkt, wagte sich der Krawallmob die
Vorlesung des Wirtschaftswissenschaftler
Bernd Lucke zu stören und zu verhindern.
Meinungsfreiheit als eines der höchsten Gü –
ter der Demokratie, kennen die zu Brüllaffen
mutierten Rotarschmakaken nicht!

Rattenfänger fahren nicht im SUV vor

In dem Kampf gegen das Automobil sind dieselben
Dauerdemonstranten verstrickt, welche eingekauft
oder instrumentalisiert, zuvor schon als ,,Aktivisten„
in den Kohletagebauen oder davor schon für die Asy –
lantenlobby und im Kampf gegen Rechts unterwegs
gewesen.
Keine Wunder also, dass man in den militantesten
Umweltschützern vor Ort allzu oft genug Mitglieder
der örtlichen Antifa wiedererkennt.
Das erklärt auch, warum die Autoabfackler nie bei
der Luxuskarossensammlung der arabischen Fami –
lienclans zuschlagen oder den SUV des örtlichen
Mafiaboss abfackelt. Auch die großen, wenig um –
weltfreundlichen großen Motorräder der Rocker
bleiben schön außen vor. Weil sich eben das Ge –
socks und Gesindel gegenseitig respektiert!
Dasselbe Gesindel, dass zuvor seine Gewaltfanta –
sien beim Einprügeln auf Polizisten oder den SA –
mäßigen Überfällen auf AfD-Politiker oder deren
Wahlveranstaltungen auslebten, tun dies nun im
Abfackeln von Luxuskarossen! Wie es in den Köp –
fen dieses Gesindels aussieht, konnte man im Fall
der bestialischen Ermordung der schwangeren
Maria K. in Wolgast bestens sehen. Die beiden
Täter waren nicht umsonst glühende Antifa-An –
hänger!
Ja, erst verbrennt man Autos und dann Menschen
in diesem Land! Der Brandflaschenwurf in eine
Menschenmenge der Identitären Bewegung oder
der Versuch einen AfD-Politiker in seiner Garten –
laube bei lebendigem Leibe zu verbrennen, die
sprechen da Bände!
Die Gutmenschen und unbedarften Jugendlichen,
welche sich von Links – und Ökofaschisten, sowie
deren Politikern, nun aufhetzen lassen und den
SUV zum gegen ihn gerichteten Panzer erklären,
und somit gar aus einer Mücke einen Elefanten
machen, sollten es sich sehr gut überlegen mit
und für wen sie da eigentlich auf die Straße ge –
hen! Die politischen Rattenfänger, welche früher
nur den Kampf gegen Rechts, welcher längst zum
Kampf gegen das Recht verkommen, dominierten.
haben längst die Asylantenlobby und den gesam –
ten Umweltschutz gekapert und infiltriert.

Links – und Ökofaschisten nehmen drastisch zu in Deutschland

Millionen stehen hinter mir

Immer wieder wird die AfD als Nazipartei von den
etablierten Parteien diffamiert.
Gleiches Recht für alle : Demnach wären Sozis und
Linke als Linksfaschisten und die Grünen als Öko –
faschisten zu bezeichnen.
Das Links – und Ökofaschismus dabei eng zusam –
menarbeiten, kann man auf ihrer linksextremist –
ischen Plattform ,,Indymedia„ jederzeit nach –
lesen. Dort prahlen nämlich Linksfaschisten, die
sich Autonome oder Antifa nennen, ganz offen
damit Porsche oder Jaguars für den Klimaschutz
abzufackeln!
Wie in den 1920er Jahren in bester SA-Schläger –
manier versuchen heute Links – und Ökofaschisten
immer wieder Andersdenkende Politiker zu über –
fallen ( Allein 2019 24 Angriffe auf AfD-Politiker ),
deren Versammlungen zu sprengen oder deren De –
monstrationen zu be – und verhindern. Meinungs –
freiheit gilt den Links – und Ökofaschisten nichts,
sondern ähnlich wie einst bei der NSDAP, nur das
eigene Parteiprogramm!
So wie man vor 1933 den Deutschen Angst vor der
Revolution der Kommunisten gemacht, so macht
man jetzt Angst vor der AfD, um unter dem Vor –
wand deren Bekämpfung ein weitaus schlimmeres
faschistisches Willkürsystem zu etablieren.
Wie einst der Nationalsozialismus den Arier ver –
herrlicht und alle anderen minderwertige Rassen
ansahen, so sehen heutige Links – und Ökofaschis –
ten die weiße Rasse als minderwertig an, und mei –
nen durch Vermischung mit Schwarzen und Ara –
bern ein Multikulti-Volk kreieren zu wollen. So wie
man im Nationalsozialismus den Juden auszurot –
ten gedachte, so will man heute die deutsche Na –
tion vernichten! Von daher darf es nicht verwun –
dern, dass man die aller schlimmsten Rassisten,
stets dort antrifft, wo vorgegeben wird Rassismus
zu bekämpfen!
Inzwischen haben Links – und Ökofaschisten den
größten Teil der Medien gekapert, wo nun im bes –
ten ,,Stürmer„ oder ,,Niederdeutscher Beobach –
ter„-Stil, die neuen faschistischen Ideologien ver –
herrlicht.
In einem kann man sich sicher sein, dass wenn
man den AfD-Nazi zu verhindern sucht, in den
Links – und Ökofaschisten das schlimmere Re –
gime wählt. Das ist als ob man ein gewöhnliches
Fieber mit Pest und Cholera bekämpft!

AfD-Forderung bringt Altparteien zur Schnappatmung

Zum AfD-Parteitag in Augsburg schickten die
etablierten Parteien dieses Mal ein besonders
großes Aufgebot an Links – und Ökofaschisten,
um den Parteitag irgendwie zu stören. Schließ –
lich geht das, was die AfD dort beschloß an die
Substanz derlei Parteien.
Ging es doch der AfD um die Abschaffung von
parteinahen Stiftungen ! Hat doch jede dieser
Parteien längst so eine Stiftung, über welche
man sich zusätzlich mit Steuergeldern versorgt,
wobei eigentlich solch staatliche Alimentierung
einer echten Stiftung Hohn sprechen. Dieselben
dienen den Parteien nur zur Meinungsmache
und ganz nebenbei zur Finanzierung ihrer Pro –
jekte. Da ist es höchste Zeit, daß der deutsche
Bürger diese Propagandaanstalten der Parteien,
und allem voran deren üppige Finanzierung mit
Steuergeldern ein Ende bereitet.

Na also, SPD nun als Linksfaschisten unterwegs

Bis eben noch war es reinster ´´ Nazijargon „ bei der
Flüchtilanteninvasion eine Obergrenze zu fordern.
Plötzlich benutzt Pack-Redner und Stinkefingerzeiger
Sigmar Gabriel AfD – und CSU-Wahlkampfthemen und
fordert dreist Obergrenzen. Nach ihrem eigenen Dafür –
halten wären die SPD damit Linksfaschisten, da ja nur
´´ Rechte „ solch Obergrenzen fordern. Nicht dass sich
in der SPD plötzlich etwa Sachverstand eingeschaltet
hätte. Nein, man hat einfach gemerkt, dass man mit
den typischen SPD-Themen – gähn – und den eigent –
lichen sozialistischen Parolen – schnarch – nicht einmal
mehr den grenzdebilen Wähler mit Alzheimer erreicht.
Sigmar Gabriel wirkt dabei wie ein Fünfjähriger, der ver –
sucht als Erwachsener rüberzukommen. Das zeigt auch
seine Verteidigung des Stinkefingerzeigens ´´ Ich habe
nur einen Fehler gemacht, ich habe nicht beide Hände
benutzt „. Richtig, und hätte er doch statt der zweiten
Hand einmal sein Gehirn benutzt, aber das wäre wohl
zu viel verlangt. Die nicht minder überforderte SPD –
Oberriege verteidigt Gabriels Kleinkindgetue gar noch
als ´´ emotionale Reaktion „. Mit einer verstandsmäßigen
Reaktion haben die bestimmt nicht einmal gerechnet !
Nun plappert der sich als geistig zurückgebliebene Fünf –
jähriger ausgebende SPD-Chef also AfD – und CSU-Parolen
nach. Die Wahlprognosen für die SPD müssen demnach tat –
sächlich mehr als im Keller sein. Hoffen wir mal, dass
Gabriel auch noch Merkel den Stinkefinger zeigt, weil er
sich emotional nicht im Griff hat. Das wäre wenigstens
mal ansatzweise lustig.

Faschismus auf dem Vormarsch in Deutschland

Wann immer es in Deutschland den Politikern um die Bekämpfung
Andersdenkender geht, dann ist nur von ´´ Rechten „ und ´´ Nazis „
die Rede, allenfalls noch von ´´ Nationalisten „. Auffallend daran
ist wie sehr sämtliche Politiker dabei den Begriff ´´ Faschismus „
meiden. Warum wohl nur ?
Laut Lexikon ist nämlich Faschismus : ´´ nach einem Führerprinzip
organisierte, undemokratische, rassistische, nationalistische Ideo –
logie bzw. Staatsform „. Fällt ihnen daran etwas auf ? Wer führt
uns dann ?
So wie man bekanntlich die allerschlimmsten Rassisten unter den
vorgeblichen Rassismus – und Diskriminierungsbekämpfern findet,
so tarnen sich in Deutschland die Links – und Ökofaschisten als die
vermeintlichen Bekämpfer von Rechten. Dabei stellen die heutigen
Rechten für die Neu-Faschisten nicht mehr dar als Ernst Röhn für
Hitler, man benötigt sie um seine eigenen Schläger, angeblich ja
zum Schutz der Demokratie, auf die Straße zu bekommen und im
Grunde, indem man jeden politischen Gegner und Andersdenken –
den zum Rechten erklärt und damit mundtot machen und quasi
vollkommen entrechtet. Daher erklärt es sich auch, daß nun –
mehr in Deutschland quasi jeder Andersdenkender ein Rechter
ist, vom Friedensaktivisten, über den Euro-Gegner bis hin zum
seine Heimat liebenden Deutschen.
Links – und Ökofaschisten in Deutschland, welche sich seit langem
die Ausdünnung alles Deutschen auf die Fahnen geschrieben haben
und daher mit wahrer Wonne die massive Aufnahme von muslim –
ischen Flüchtlingen propagiert, damit diese dann, – so wie es uns
allen in der Silvesternacht deutlich vor Augen geführt, das deutsche
Erbgut kräftig aufmischen können. In den Hochzeiten ihrer ´´ Will –
kommenskultur „ hatte man deshalb schon einmal vorsorglich zu
Testzwecken 150.000 Kondome an Flüchtlinge verteilt ! Darauf
waren die faschistischen Rasssenhygieniker auch noch besonders
stolz !
Und dann machten ausgerechnet Nationalstaaten, wie die Osteuro –
päischen EU-Staaten dem links – und ökofaschistischen Ausrottungs –
feldzug gegen alles Deutsche einen schweren Strich durch die Rech –
nung, nämlich indem sie ihre EU-Außengrenzen dicht machten. Da
half es wenig daß die Linksfaschisten in Griechenland, welche ja
engstens mit der faschistischen Morgenröte zusammenarbeiten,
ihre Grenzen aufließen, damit sich dort die Flüchtlinge erst einmal
in Scharen sammeln. Aber auch die enge Zusammenarbeit mit den
Faschisten in der Ukraine und der dort von ihnen angezettelte
Bürgerkrieg konnten nicht für ausreichend große Flüchtlingszahlen
in Europa sorgen. Der dumme Russe will einfach nicht mit Krieg
spielen !
Selbst der sodann eiligst eingefädelte Türkei-Deal änderte wenig
daran. Die Zersetzung Deutschlands geriet so erst einmal gründlich
ins Stocken !
In ihrem rassistischen Wahne die deutsche Rasse komplett auslöschen
zu wollen, mußten nun Links – und Ökofaschisten nach neuen Wegen
suchen. Hatte sich doch am 1. Mai wieder einmal deutlich gezeigt,
das ihre linksextremistischen Schlägertrupps noch lange nicht über –
all ausreichend die Straßen beherrschen. Dieses Manko bekam man
vor allem in Zwickau zu spüren ! Weshalb führenden faschistischen
Rasseideologen der Osten auch noch nicht schwarz genug ist.
Nunmehr setzen daher all die Links – und Ökofaschisten bevorzugt
auf die Aufhebung des Visum-Pflicht für die Türkei, so das dann die
Flüchtlinge wieder zu Tausenden ´´ legal „ nach Europa kommen
können.

Anmerkungen zum Thema :
Rassisten unter sich bei Rassismus-Bekämpfung :
https://deprivers.wordpress.com/2016/02/21/ein-seltener-blick-hinter-die-kulissen-der-amadeu-antonio-stiftung/
In Berlin nennt man die Ökofaschisten wegen ihrer Prestigeobjekte auch
gerne Fäkalfaschisten :
https://deprivers.wordpress.com/2015/08/01/wie-aus-genderneutralitaet-faekalfaschismus-wurde/

Die wahren Scheindemokraten marschieren in Stuttgart gegen AfD auf

In Stuttgart zeigten Links – und Ökofaschisten wieder einmal
eindrucksvoll, daß sie selbst nicht viel von Demokratie halten.
So versuchten in bester SA-Manier wieder einmal die linken
Extremisten den AfD-Parteitag massiv zu stören. Jedem dürfte
klar sein, daß hier Linke und Grüne ihre Schlägertrupps in
Marsch gesetzt, weil sie die offene Diskussion und politische
Auseinandersetzung scheuen, auch weil sie kaum Argumente
gegen die AfD zur Hand haben. Also schickt man statt dessen
lieber den üblichen linken Krawallmob vorbei, in der Hoffnung,
das , wenn dort auch Hunderte Festnahmen erfolgen, die Heiko
Maas-gescheiderte Justiz die linken Schläger, wie üblich in Watte
packt und mit lächerlichen Strafen davon kommen läßt, die in
keinen Verhältnis zu dem Strafmaß stehen, das gewaltbereite
Rechte in solch einem Fall zu erwarten hätten. Wie oft wurden
denn nun schon AfD-Politiker und deren Veranstaltungen
bzw. Wahlstände von derlei Schlägertrupps überfallen ? Und was
tut das Innen – und das Justizministerium dagegen ? Auf alle
Fälle bedeutend weniger als in den 1920er Jahren die einstige
Weimarer Republik gegen die SA-Schläger ! Im Gegenteil dort
findet man es eher belustigend und noch nicht einmal als eine
Bagatelle, wenn etwa eine AfD-Veranstaltung gestürmt und
einer Frauke Petry Torten ins Gesicht geklatscht werden.
Wenn man auf der richtigen politischen Seite beim Krawalle-
machen steht, passiert einem in der Heiko Maas-geschneiderten
Justiz ebenso wenig wie den ausländischen Sexgangstern bei den
Vorfällen in der Silvesternacht ! Mit Demokratie hat das ebenso
wenig zu tun, wie das ständige Krawallrecht – als ´´ Protestkultur „
der linken Szene am 1. Mai ! Oder würde man etwa die Reichs –
kristallnacht heute auch unter ´´ Protestkultur „ führen ? Wohl
kaum und so zeigt sich hierin deutlich das die eigentliche Auf –
weichung und damit auch die potenzielle Gefahr für die Demo –
kratie in Deutschland, welche ganz gewiß nicht, wie es immer
propagiert wird, von Rechts und solchen Strömungen wie AfD oder
PEGIDA, sondern eher von Links kommt.
Und wie schon 1918 die Sozialdemokraten die Steigbügelhalter
der Reaktion gewesen, so sitzen dieselben auch heute wieder
an den Schalthebeln der Macht und Heiko Maas macht die
passenden Gesetze dazu ! Ein Grund mehr, jetzt nicht auf das
typische ´´ Haltet den Dieb „-Ablenkungsgeschrei, welches
die tatsächlichen Scheindemokraten gegenüber der AfD in
Szene setzen, hereinzufallen !