Wenn Demokraten durch Gauner ersetzt

Nach der Amthor-Affäre wird dem Bürger immer mehr

bewusst, dass im Bundestag anstatt Demokraten vor –

nehmlich Lobbyisten sitzen. Gerade das Kanzleramt

und die Bundesministerien unter der Merkel-Regier –

ung sind reine Hochburgen der Lobbyisten. Dort be –

stimmen seit langem Lobbyisten, von der Pharmain –

dustrie, über die Medien, von der Rüstung über die

Autoindustrie bis zur Migrantenlobby die gängige

Politik.

Von daher sollen sas Kanzleramt sowie sämtliche

Bundesministerien ganz ausgespart bei der Anleg –

ung eines Lobbyregisters. Sichtlich hat die Berliner

Scheindemokratie große Angst davor, dass der Bür –

ger herausfinden könnte, wer da die Politik tatsäch –

lich bestimmt.

Man muss gewiss kein Nazis sein, um solch ein polit –

isches System abzulehnen! Lobbyisten und Politiker

mit Nebentätigkeiten waren schon immer die reinste

Plage und eine echte Schande für jede Demokratie!

Lobbyisten untergraben systematisch das Vertrauen

des Bürgers in die Demokratie. So beweist die Mer –

kel-Regierung einmal mehr, dass nicht Nazis oder

Rechte die größte Gefahr für eine Demokratie sind,

sondern jene Politiker, welche in einer Demokratie

das Sagen haben. Und wenn Lobbyisten das Sagen

haben, ist der Schaden für die Demokratie doppelt

groß!

Darum muss man sich um so mehr fragen, warum

die Bundeskanzlerin Angela Merkel samt ihrem

Kanzleramt und ihre Minister samt Ministerien

die Lobbyisten unterstützen und mit aller Macht

verhindern will, dass die Lobbyisten unter ihnen

aufgedeckt. Es ist bekannt das ganze Gesetzent –

würfe von Lobbyisten eingebracht, deren Berater

sich wie Fliegen auf einem Kothaufen im Bundes –

tag tummeln.

Demokratisch zu handeln, dass lag Merkel nie,

sondern statt dessen lieber den Lobbyisten ver –

trauend. Das Ergebnis solch Merkelscher Politik

kann nun jeder in der Wirecard-Affäre deutlich

sehen!

Höchste Zeit den Sumpf der Merkel-Regierung

mit all ihren Beratern, Fraktionen für ausländ –

ische Staaten im Bundestag, mit ihren Berater –

und Nebenjobs gründlichst trocken zulegen. So

handeln keine Demokraten, sondern nur Krimi –

nelle, und Kanzlerin Merkel sorgt gerade dafür,

dass das Gaunerunwesen in Bundestag, Kanzler –

amt und Ministerien unangetastet fortbesteht.

Merkel wandelte ozusagen von der ,,Flüchtlings –

mutti„ zur Mutter aller Gauner. Mit ihrem un –

seligen Treiben geben Merkel, Schäuble, Maas,

Steinmeier, Scholz & Co dem Schriftsteller Mark

Twain Recht, dass Demokratie nur bedeutet, dass

man den Gauner seiner Wahl bestimmen darf.

Sichtlich hat das deutsche Volk in dieser Hinsicht

mit Merkel eine mehr als schlechte Wahl getroffen!

Das Ansehen der Regierung wird nicht von Rechten

oder Verschwörungstheoretiker systematisch zer –

stört, sondern von den Gaunern mit Mandat aus

den Regierungskreisen selbst! Kein ,,Sturm„ auf

den Reichstag oder ein paar alte Reichsflaggen da –

vor, können die Demokratie so sehr beschädigen,

wie Politiker im Auftrag der Lobbyisten!

So wie sich die Merkel-Regierung weigert, dass die

NGO der Mingratenlobby ihrer Finanzierer offen

legen müssen, so verweigert man sich nun das Trei –

ben der Lobbyisten innerhalb der Regierung offen

zu legen, denn es soll keine Transparenz für Kanzler –

amt und Bundesministerium geben. So handeln eben

nicht Demokraten, sondern ausschließlich Kriminelle!

Ganz so, wie bei der Asyl – und Migrantenlobby die

wahren Hintermänner und Finanzier weiter ihr Trei –

ben im Verborgenen durchziehen können, sollen die

Lobbyisten, welche die Regierung eingekauft, weiter

im Dunkeln agieren dürfen.

Wer erwartet hat, dass die Merkel-Regierung offen

gegen Lobbyismus vorgehen würde, sieht sich bitter

enttäuscht. Dazu stecken Merkel & Co selbst viel zu

tief im Sumpf mit drin, wie die Wirecard-Affäre es

beweist. Da ist von bandenmäßigen Betrug die Rede,

wobei es immer ersichtlich wird, dass die größte die –

ser Banden, die der Gauner aus der Regierung selbst

ist! Und Bandenchefin Merkel will nun mit all ihrer

Macht jegliche Aufklärung verhindern.

Das dürfte auch erklären, warum die Gauner in der

Regierung gerade so viel Angst davor haben, dass

man ihre Gaunerbörse Bundestag stürmt.

Sie haben mal wieder nichts verstanden

Als sich die Politiker wieder einmal vor die
Kameras begaben und verkündeten ´´ Wir
haben verstanden „, dürfte jedem klar ge –
wesen sein, daß die da mal wieder nichts
verstanden haben.
Immerhin wollte die Mehrheit der Bevöl –
kerung keine weiteren Flüchtlinge. Was
diese Politiker, die angeblich verstanden
haben, nicht daran gehindert, einzig da –
rüber zu streiten, wie viele Flüchtlinge,
plus Familiennachzug, sie noch ins Land
holen können.
Und wenn dagegen eintausend oder zwei –
tausend Menschen auf die Straße gehen,
wird in der gleichgeschalteten Presse ein –
fach nicht darüber berichtet ! Wenn Jahr
für Jahr, weitere Dutzende Deutsche auf
der Strecke bleiben, übernimmt keiner
dieser Politiker die politische Verant –
wortung. Man erklärt einfach die Täter
mit Migrationshintergrund zu Opfern
und diffamiert und kriminalisiert die
eigene Bevölkerung, die dagegen auf –
begehrt. Diese muß sich dann als Pack,
Pöbel oder Mob von diesen Politikern
beschimpfen lassen.
Was derzeit im Bundestag herumlun –
gert, denn von arbeiten kann keine
Rede sein, wenn in einem Land die
innere Sicherheit bereits so gefährdet,
daß das eigene Volk nur noch, hinter
Betonpollern, in Schutzzonen ihre
Feste und Feiertage begehen können,
weil die schlimmsten Gefährder der
inneren Sicherheit, alle samt mit
Mandat im Bundestag sitzen !
Das Einzige, was diese Politiker über –
haupt noch verstehen, ist, wenn sie
abgewählt werden !
Aber natürlich gibt es noch weitaus
größere Lügen dieser Politiker, wie
etwa die, ihre Politik dem Wähler
schuldig zu sein !
Natürlich kann man das auch so ver –
stehen, daß die Leute, die so dumm
waren noch zur Wahl zu gehen und
solche Politiker zu wählen, nunmehr
die Strafe dafür bekommen.

Deutschland : Nur Neuwahlen wären noch halbwegs demokratisch !

Würde dass, was derzeit im Bundestag sitzt, der Wahr –
und Ehrlichkeit verpflichtet, dann hätte man dort längst
Neuwahlen zugestimmt. Staat dessen kleben alle betei –
ligten Parteien, förmlich an ihren Posten.
Im Sinne oder gar zum Wohle des deutschen Volkes ist
das ohnehin nicht, aber im Interesse des Volkes hat man
seit gut über 1 1/2 Jahrzehnt nicht gehandelt !
Dass man inzwischen in jeder Stadt die Einwohner be –
fragen kann und keinen Einzigen findet, welcher denn
im Stande, 10 Politiker irgendeiner dieser Parteien zu
nennen, welche in den letzten 20 Jahren etwas für das
deutsche Volk getan, dass allein spricht schon Bände.
Kaum noch ein Deutscher fühlt sich von dem vertreten,
was mit Mandat im Bundestag sitzt.
Schon die Streitpunkte, um die es bei sämtlichen Koali –
tionsverhandlungen geht, berühren kaum ein Thema,
dass dem deutschen Volke von Nutzen wäre.
Es geht da um ´´ Europa „, um Migration und Flücht –
linge ! Deren Wohlergehen und das Aussetzen von
vernunftgeprägten Obergrenzen ist diesen Politikern
weitaus wichtiger als das Wohlergehen des eigenen
Voles ! So finden wir im Bundestag die Satrapen der
Israelis, der USA, Frankreichs, der Eurokraten, der
Banken und Migranten, aber man findet nicht Einen,
der im Sinne oder zum Wohle des deutschen Volkes
handelt. Nicht umsonst gibt es für die Staaten, denen
diese Politiker tatsächlich dienen, eigene Fraktionen
im Bundestag !
Inzwischen fühlen sich daher viele Bürger von einer
Schmeißfliege auf einem Pferdeapfel bedeutend bes –
ser politisch vertreten als von einem Abgeordneten
aus dem Bundestag !
Je weniger einer dieser Abgeordneten für das eigene
Land und Volk tut, um so mehr behauptet er in der
Öffentlichkeit sodann für Europa einzutreten. Natür –
lich tut er für die europäischen Völker und Nationen
ebenso wenig, wie für das eigene Land.
Wer noch weniger zu bieten hat, dem bleibt nur der
vermeintliche Kampf gegen Rechts. Da es nun aber
in Deutschland weitaus weniger echte Rechte und
Nazis gibt als deren Bekämpfer, werden immer
mehr Menschen zu solchen erklärt. Jeder Euro –
gegner, der nicht mit seinem Sparguthaben für
die Banken – und Euro-Rettung haften will, wird
zum ´´ Rechten „ erklärt. Auch jeder Aktivist,
einer Friedensbewegung, welcher es sich gewagt
Israel, den USA oder die NATO zu kritisieren,
wird so zum ´´ Rechten „ abgestempelt. Ebenso
ein Jeder, der die von der Politischen Korrektheit
tunlichst gemiedenen Themen, wie etwa die zu –
nehmende Ausländerkriminalität, offen anspricht,
wird gleich zum ´´ Nazi „. Je weniger die Politik
in Deutschland dem Bürger zu bieten vermag, um
so mehr nimmt in deren Propaganda die Gefahr
von Rechts zu. Gäbe es plötzlich in Deutschland
keine Rechten mehr, dann hätte gut weit über die
Hälfte aller Parteien in Deutschland ihre Daseins –
berechtigung verloren !
Von daher quellen Parteiprogramme und Reden
der Politiker in Deutschland, – denn deutsche Po –
litiker mag man die nicht mehr nennen -, gerade –
zu über von ´´ Europa „ und den ´´ Kampf gegen
Rechts „. Mehr haben sie schon nicht mehr !
Schon, dass die sich nun so sehr vor Neuwahlen
sträuben, was ein echt demokratischer Vorgang
wäre, und statt dessen, im steten Verrat am Wäh –
ler, emsig darum bemüht, irgendwelche Koalitio –
nen zusammenzubasteln, ist ein für jede echte
Demokratie ein Armutszeugnis. Aber demokrat –
isch, also im Sinne des Mehrheitswillen des Vol –
kes, wurde im Bundestag schon ewig nicht mehr.
Seit dem Jahre 2000 haben wir nur noch Bevölker –
ungsvertreter, welche sich seit der Haackischen
Erdtrog-Verschwörung beharrlich weigern, das
deutsche Volk zu vertreten.

Die wahren Einzeltäter sitzen im Bundestag !

Nach dem Anschlag von Würzburg forderten sogleich die
vollkommen hirnlosen Bevölkerungsvertreter aus dem
Bundestag gar dreist noch weitere Alimentierung von
Muslimen und dass ein Muslim Bundespräsident werden
müsse.
Was fordern sie nun nach den Toten von München ? Etwa
einen Muslim als Bundeskanzler ?
Schon nach dem Anschlag von Würzburg schrieb ich, dass
in Punkto innerer Sicherheit sich die Bevölkerung von einer
Schmeißfliege auf einem Pferdeapfel besser politisch ver –
treten sehen als von Abgeordneten aus dem Bundestag.
Die extreme Unfähigkeit von Merkel, Maas, de Maiziere und
Konsorten wird nur noch von ihrer völligen Willenlosigkeit
übertroffen, absolut nichts für die Sicherheit des deutschen
Volkes zu tun.
Als die Kriminellen Scharen im Anmarsch waren, da forderte
man im Bundestag nur offene Grenzen ! Als die Kriminellen
dann da waren und zuschlugen, da forderte man nur deren
üppige Alimentierung. Als es begann in Deutschland, mit den
ersten Schlägereien in Asylunterkünften, da haben sie nur
weggeschaut und die Bevölkerung über das wahre Ausmaß
belogen. Als es los ging mit Antänzern und Vergewaltigern,
da war man im Bundestag nur schwer damit beschäftigt, die
Abschiebung der Kriminellen Elemente zu verhindern und
wiederum die Bevölkerung über die wahren Ausmaße zu
belügen. Und wie zum Hohn forderten sie, dass nun auch
noch ein Moslem Bundespräsident werden müsse.
Was werden diese an Unfähigkeit und Ignoranz kaum zu
überbietenden blinden Bundestagsabgeordneten nun nach
den Toten von München tun ? Nichts ! Allenfalls ein neues
Programm gegen Rechts auffahren.
Und was die Terroranschläge in Deutschland so schier uner –
träglich macht, ist das Wissen darum, dass die wahren Draht –
zieher und Brandstifter allesamt unantastbar mit Mandat im
deutschen Bundestag sitzen !