Katalonien ruft Unabhängigkeit aus

Kein Volk ist glücklicher als eines, dass frei über
sein Schicksal entscheiden kann. Das werden sich
wohl auch die Katalanen gesagt haben und so die
Unabhängigkeit von Spanien ausgerufen.
Weg von einer Regierung, die sich wie der Elefant
im Porzellanladen benommen und den Katalanen
nichts als Polizeieinsatz, Verhaftungen und ständige
Drohungen gebracht.
Mit 900 verletzten Katalanen an nur einem einzigen
Tag, das war das Erträgliche unter der Regierung des
Ministerpräsident Mariano Rajoy überschritten. Rajoy
der so demokratisch, wie ein Francofaschist, handelte
und mit Drohungen, Polizeieinsätzen, Verhaftungen
sowie Zwangsverwaltung reagierte, zeigte damit aller
Welt, wie wenig man innerhalb der EU von echter
Demokratie hält. Rajoy trieb mit seinem absurden
Gewaltmaßnahmen die Katalanen geradezu in die
Unabhängigkeit ! Dieser Politiker besaß, angesichts
dessen, was er angerichtet, auch noch die Frechheit,
über Twitter zu verbreiten : ´´ Der Rechtsstaat wird
die Legalität in Katalonien wieder herstellen „. Ein
Eurokrat, wie er im Buche steht, dem Strafgesetzbuch
allerdings !
Das sehr beschämende Schweigen der Eurokraten in
Brüssel zu den Vorfällen in Katalonien, verstärkten
diesen Eindruck nur noch : Eurokraten die sich nicht
einmischen, aus Angst, dass ihnen noch weitere euro –
päische Völker davon laufen könnten. Volksvertreter
sehen wahrlich anders aus !

Wird Katalonien zum Wendepunkt in der Geschichte der EU ?

Nachdem die Briten aus der EU ausgetreten und die
Eurokraten blindlings Milliardenforderungen an das
britische Volk gestellt, die eher ihren Rachedurst
stillen als einer politischen Lösung zuträglich sind,
da hat es manche bereits geahnt, dass man in Brüs –
sel für die Völker, welche man vorgibt vertreten zu
wollen, nicht viel übrig hat.
Dasselbe kann man nun in Spanien erleben. Dort
regiert der spanische Ministerpräsident Mariano
Rajoy, der sich wie ein krimineller Eurokrat ge –
bärdet. Er versucht er mit massiver Polizeigewalt
das katalonische Volk niederknüppeln zu lassen,
was zu über 900 Verletzten, an einem einzigem
Wochenende geführt. Die anschließende Verhaft –
ung von völlig demokratisch gewählten katalon –
ischen Volksvertreter, trug auch nicht dazu bei das
Vertrauen in die EU zurückzugewinnen. Nunmehr
verlegt sich der Eurokrat Rajoy auf massive Er –
pressung.
Es muß dem echten Demokratiefan seltsam anmuten,
das all die Antidiskriminierungs-, die Menschenrechts –
schutz-, Antirassismus -, Feminismus-NGO und andere
´´ Unabhängigkeit „ vorstäuschende Organisationen,
die doch ansonsten jeden kriminellen Flüchtling rund
ums Mittelmeer vertreten, nun zu den Vorfällen inner –
halb der EU in Katalonien so beharrlich schweigen.
Noch sonderbarer muß einem ein EU-Palarment in
Brüssel erscheinen, das vorgibt aus Demokraten und
Volksvertetern zu bestehen, nun ebenfalls in aus er –
bärmlicher Feigheit schweigt.
Was sind das denn für Volksvertreter in Brüssel, wenn
sie nun aus Angst, dass ihnen auch die anderen Völker
davonrennen können, vom Flamen bis zum Tiroler,
nun feige zu den Vorfällen in Spanien schweigen ?
Es sind dieselben ´´ Volksvertreter „ in der EU, die
auch die mörderischen Benes-Dekrete, die 250.000
Deutschen das Leben gekostet, zu EU-Recht erklärt !
Schon als man die Verbrechen und ethnischen Säuber –
ungen einer Mehrheit gegenüber einer Minderheit,
wie sie die Benes-Dekrete vorschreiben, zu EU-Recht
erklärt, hätte bei jedem Juristen, der tatsächlich etwas
von Menschen – und Völkerrecht versteht die Alarm –
glocken schrillen müssen.
Spätestens da hätte jedem klar sein müssen, das der
Weg in eine EUSSR führt!
Was kommt als Nächstes ? Panzer gegen die Katalo –
nier ? Will man gegen die Unabhängigkeit der Völker
wie im Stalinismus die Sowjetunion mit Panzern vor –
gehen ? Will man zur ´´ Überwindung allen Völkischen
und des Nationalismus „ nun die eigenen Völker bom –
bardieren ? SDichtlich reicht es den Eurokraten nicht
aus sie mit muslimischen Flüchtlingen zu bombardie –
ren, um sich durch eine Politik des Volkssterben eine
neue Bevölkerung zusammenzumischen.
In dieser Hinsicht könnte Katalonien zum Wendepunkt
in der Geschichte einer EU werden, die auf dem besten
Weg in eine Diktatur ist!

Katalonien : Das Ende vom Märchen, dass in der EU Demokratie herrscht

Da wird mitten in Europa das Selbstbestimm –
ungsrecht der Völker mit Füssen getreten und
niemanden in der EU interessiert es. Das, was
in Spanien die Regierung unter Mariano Rajoy
Brey in Katalanien abzieht, sollte auch dem
letzten Demokraten in Europa die Augen auf –
gehen lassen, darüber, was die EU wirklich
ist.
Was derzeit in Katalonien passiert, zeigt auch
deutlich auf, was man in der EU unter Über –
windung völkischer und nationaler Politik ver –
steht, nämlich die Auslöschung sämtliches Selbst –
bestimmungsrecht der Völker ! Auch sieht man
es dort deutlich, was für eine Angst doch angeb –
lich ´´ demokratischen „ Politiker vor echten
Volksentscheiden haben.
Nachdem die EU sich schon über gewählte Volks –
vertreter in Osteuropa hinweg gesetzt, indem man
deren Staaten, entgegen dem Willen der Mehrheit
der Bevölkerung, geradezu erpresst, um diesen Völ –
kern muslimische Flüchtilanten aufzuzwingen und
ganz nebenbei im EU-Parlament in Brüssel beschlos –
sen, jedes Jahr weitere 50.000 Afrikaner sich als ver –
meintliche Flüchtlinge nach Europa zu holen und das
noch dazu, wo man noch nicht einmal die 8.000 Flücht –
linge aus Griechenland verteilt bekommt ! Dazu lässt
man die osteuropäischen EU-Staaten auf den Kosten
für den einzig wirksamen Grenzschutz in ganz Europa
sitzen, weil es den Eurokraten wichtiger ist Grenzen
irgendwo in Afrika zu schützen und deren Staaten,
wie etwa den Niger mit 50 Millionen Euro pro Jahr,
zu alimentieren.
Und hätten die Scheindemokraten noch nicht deutlich
genug gezeigt, dass ihnen die Völker und damit jegliche
Demokratie vollkommen egal ist, wenn es darum geht
willkürlich über den Willen der Völker hinweg zu ent –
scheiden, so geht man in Brüssel mit blanker Erpress –
ung gegen Osteuropa und mit massiver Gewalt gegen
das katalonische Volk vor. Wie in einer Bananenrepu –
blik ließ die spanische Regierung in Katalanien Politi –
ker festnehmen, Wahlurnen beschlagnahmen und Aus –
zählungssoftware von der Polizei zerstören, eben alles
zu vernichten, was der Volksabstimmung in Katalonien
dient.
Seltsam, dass in der gesamten EU nicht ein einziger der
´´ Demokraten „ dagegen auf die Strasse geht ! Welche
eine Berechtigung hat denn ein Ministerpräsident wie
Mariano Rajoy, der so gegen das eigenes Volk agiert ?
Was kommt als Nächstes ? Lässt man, wie 1953 in der
DDR, 1956 in Ungarn oder 1968 in der Tschechoslowa –
kei, wie im tiefstem Stalinismus, Panzer gegen das eigene
Volk auffahren ? Wer heute einen Kriminellen, wie den
spanischen Ministerpräsidenten unterstützt, wird sich
vielleicht schon morgen gegen das eigene Volk stellen.
Schluß mit einer EU, die nur der Macht der Eurokraten
dient und nicht dem Willen der europäischen Völker !
Schluß mit einer EU, welche europäische Völker er –
presst und mit Polizeigewalt das Selbstbestimmungs –
recht der Völker brutal unterdrückt !
Wie kann man sich noch Demokrat oder gar Volks –
vertreter nennen, wenn man jetzt wegschaut, bei
dem, was in Katalonien passiert ?