Menschrechtsorganisation warnt vor Morden, um so Auslöschung ganzer Nationalitäten zu propagieren

Amnesty International, früher mal eine Organisation,
die Menschenrechte zur Geschäftsidee gemacht und
inzwischen aber ganz zu einer Organisation der Asy –
lantenlobby mutiert, legte wieder einmal einen ihrer
Berichte vor, welche eigentlich zumeist nur noch die
ohnenhin stark einfältigen westlichen Journalisten
interessiert.
Ganz in diesem Sinne warf der Amnesty Inter –
national-Generalsekretär für Deutschland, der
Farbige Markus N. Beeko den Deutschen vor,
dass es an ´´ einer aktiven EU-Flüchtlingspolitik,
die den Schutz und sichere Zugangswege für
schutzsuchende Menschen in den Fokus stellt „.
Sichtlich sind dem noch nicht genug Flüchti –
lanten in Deutschland ! Was ist mit dem Schutz
der Deutschen, vor Überfremdung und Ausländer –
gewalt ? Besitzen etwa Deutsche keine Menschen –
rechte ? Warum prangert Beeko nicht die Zunahme
von sexuellen Übergriffen, von Raub und Diebstäh –
len als Menschenrechtsverletzungen an ? Warum
fordert er nicht die reichen muslimischen Staaten
auf auch endlich ihre Glaubensbrüder aufzunehmen ?
Statt dessen soll wieder einzig Europa und hier vor
allem Deutschland, noch mehr Muslimen Zugang
gewähren. Hier versucht nur eine weiter das Grund –
prinzip, dass jeder Mensch die gleichen Rechte be –
sitzt, auszuhöhlen und zwar Herr Beeko mit seiner
Scheinorganisation ! Und der ´´ bösartigste Angriff
auf die Menschenrechte „ ist es, wenn man bewusst
die ethnische Auslöschung sämtlicher europäischer
Nationalitäten anvisiert, um diese mit immer neuen
Flüchtlingsströmen auszulöschen ! Dass Beeko da –
bei lediglich den Flüchtlingsinvasoren Menschen –
rechte zugesteht und nicht das Mindeste zum Schutz
der europäischen Bevölkerung tut, als gelten für diese
schon keine Rechte mehr, zeigt deutlich, wer hier der
schlimmste Feind des Menschen ist !