Etwas über die Verlogenheit grüner Politik

In Deutschland ist grüne Politik zumeist von
einer Verlogenheit sondersgleichen. Da rufen
zum Beipiel die Grünen in immer mehr deut –
schen Städte einen ,,Klimanotstand„ aus, je –
doch die Grüne Claudia Roth will ,,Klimaflücht –
linge„ aus aller Welt Asyl mittels eines ,,Kli –
mapass„ besorgen, um dies dann in genau
die Städte unterzubringen, in denen angeb –
lich ,,Klimanotstand„ herrscht!
Und als wäre dies noch nicht unsinnig genug,
sollen genau die EU-Länder in denen die ver –
ordneten Umweltschutzprogramme nicht ein –
gehalten, wie etwa Polen, dazu gezwungen
werden in Zukunft derlei ,,Klimaflüchtlinge„
aufzunehmen. Also dort, wo der weisse Euro –
päer angeblich in großer Gefahr, ist der ,,Kli –
maflüchtling„ vollkommen sicher!
Allerdings zeigt der Fall Claudia Roth es sehr
deutlich auf, wie eng Asylantenlobby und die
Klimawandel-Endzeitsekten eng zusammen –
arbeiten. Der Fall Carola Rackete zeigt ja auf,
dass zu beiden ein und dieselben Demonstran –
ten auf die Straße geschickt werden. Die bunte
Regierung unterstützt das Ganze noch, indem
Schüler, wie zu DDR-Zeiten bei den 1.Mai –
Demonstrationen, quasi von der Schulleitung
dazu gezwungen werden an derlei Demos teil –
zunehmen. Dieselben Politiker, die und seit
Jahrzehnten mit ,,mehr Bildung„ in den Oh –
ren liegen, organisieren also staatlich geför –
dertes Schulschwänzen, um dem Volk so
eine große ,,Bewegung„ vorzugaukeln!
Was kann man auch von einer Partei erwar –
ten, deren Vorsitzende den Abbau von Kobol –
den verbieten will!

Zum Wahlkampf in Deutschland

Mit den etablierten Parteien geht es in der deutschen
Blumenkübel-Demokratie immer weiter abwärts.
Den gröbsten Gefährdern der inneren Sicherheit in
Deutschland, welche noch mit Mandat im Bundes –
tag sitzen, steht ein Verlust etlicher Mandate ins
Haus. Ehrlich gesagt kann der Mandatsverlust
gar nicht groß genug sein, damit die Herren und
Damen, die das dem deutschen Volke gewidmete
Gebäude des Bundestages okkupiert, endlich ein –
mal aufwachen.
Ansonsten werden die nur im Wahlkampf aktiv mit
ebenso hirnlosen Versprechungen und Aktionen. So
buhlt man schon um die Stimmen der etwa 10.000
entmündigten geistig-Behinderten, als wolle man
die betriebene Politik damit unterstreichen.
Auf einmal sieht man auch Politiker bei den Gamern
herumschleien, wie läufige Hunde. Da werden etwa
PC-Spiele zum Kulturgut erklärt oder behauptet, das
man vieles aus Computerspielen in Wirtschaft und
Politik übernehmen könne. Sichtlich hat man dabei
vollkommen übersehen, dass der Großteil der Spiele
Ballerspiele sind ! Damit wären Amokläufe in diesem
Land fast schon vorprogrammiert.
Mit schierer Verzweifelung denken sich die Schaben –
gehirne des Wahlkampfsmanagement immer neue
Zielgruppen aus. Etwa die des Türken der schon über
25 Jahre in Deutschland lebt, aber sich nie um einen
deutschen Pass bemühte oder etwa der Rußlanddeut –
sche, der dieser Regierung doch dankbar sein müsse,
dass dieselbe so gut wie jeden Russen zum Deutschen
erklärt. Daneben möchte man jeden Flüchtling, kaum
dass der deutschen Boden betreten, auch gleich wählen
lassen, in weiser Voraussicht, dass das eigene Volk die
Schnauze von derlei Politikern gestrichen voll hat.
Seit Tagen wird von den Presstituierten jeder Zeilen –
stricher und jede Medienhure dazu verpflichtet, die
angeblichen Erfolge der Koalitionsregierung unter
Merkel in den schillersten Farben zu verherrlichen
und die verlogene Bertelsmann-Stiftung steuerte die
übliche in Auftrag gegebene Studie bei, um uns die
Muslime, die schon da sind, vor allem aber jene die
man noch nach Deutschland hineinzuholen gedenkt,
schmackhaft zu machen.
Daneben feiern die Wahlprogramme den kollektiven
Selbstmord der Deutschen, in der Überwindung von
Nationen und deutscher Kultur, sowie den Kampf bzw.
den Erhalt von Werten, für die man stehe, von denen
aber keine einzige Partei zu sagen vermag, was bei
ihnen denn noch etwas wert ist ! Dabei ist das soge –
nannte Überwinden von Nationalismus also die Aus –
löschung der Nation voller heuchlerischer Verlogen –
heit, wenn man gleichzeitig das Existenzrecht des
israelischen Nationalstaates gewährleisten will, als
sei denn die jüdische Nationalität mehr wert als die
Deutsche, Französische oder Polnische usw. Hieran
sieht man, wo die eigentlichen geistigen Faschisten
und Rassisten stehen !
Wie bei jeder Wahl das große Gejammer um mehr
Bildung, weil man die bisherige Bildung unter lin –
ken, grünen und roten Intellektuellen vollkommen
versiffen ließ und nun mit mehr Bildung ohnehin
nur noch die Ausbildung von Flüchtilanten meint.
Deren Bespassung frisst ohnehin den größten Teil
des Bundeshaushalts, so dass man selbst beim Mili –
tär kräftig sparen und der Rüstungsindustrie nicht
mehr jeden Schrott zu überhöhten Preisen abkaufen
kann.
Beim Abgasskandal in der Automobilindustrie wälzt
man, wie üblich, alle Kosten auf den deutschen Auto –
fahrer ab, den man mit lächerlichen Softwareupdaten
meint hinlänglich versorgt zu haben. Natürlich darf
die Frage nach den eigentlich Schuldigen nicht ge –
klärt werden, denn dass würde bedeuten, dass man
sich mit der im Lande vorherrschenden Unsitte un –
fähigen Politikern Pfründeposten in Aufsichtsräten
zuzuschustern, ernstlich befassen müsste.
Ebenso wenig, wie man denn gewillt ist ernsthaft
gegen Linksextremismus vorzugehen, schon weil
man sich dann mit deren Beihilfeleistern im Bun –
destag befassen müsste. Das Justizminister Heiko
Maas nach den Vorfällen beim G20-Gipfel in Ham –
burg, immer noch im Amt, spricht da wohl mehr als
Bände.
Fazit : Will man als Deutscher sein eigenes Land be –
halten, sein Volk und Kultur bewahren, hat man lei –
der tatsächlich nur noch zwei Möglichkeiten : entwe –
der extrem rechts zu wählen oder lieber gar nicht mehr
wählen zu gehen !