Die Internationale Dummheit setzt nun auf Enteignung der Deutschen

Die Rettung der EU und ihres Euros ist so
als hätte man 1912 versucht das Leck der
Titanic mit dem Geld aus dem Bordtresor
zu verschliessen. Und wir wissen alle, dass
die als unsinkbar geltende Titanic unterging.

Der Internationale Währungsfond ( IWF ) ist
praktisch das finanzielle Gegenstück zur polit –
ischen Europäischen Gemeinschaft ( EU ). So
wie man unfähige oder unbeliebte Politiker
nach Brüssel abschiebt, hält man es mit den
Bankern, Finanzberatern und ähnlichem beim
IWF. Dadurch ist es die Hauptaufgabe des IWF
geworden für nichts höhere Preise einzufordern,
ganz so wie eben Eurokraten für Null Demokratie
höhere Bezüge !
Christine Lagarde vom Internationale Währungs –
fonds (IWF) ist den meisten Deutschen nur als
Geldverbrennungsmaschine auf zwei Beinen
bekannt und wann immer die Lagarde ihren
Mund aufmacht, wird es dem deutschen Steuer –
zahler Milliarden kosten. Da die Merkel-Regier –
ung immer noch nach dem alten Joschka Fischer –
Vorsatz handelt, dementsprechend man mit den
deutschen Steuergeldern alles Mögliche tun soll,
nur es nicht den Deutschen zu geben, verstehen
sich Angela Merkel und Christine Lagarde auf
Anhieb prächtig. Die Lagard fordert, dass die
Deutschen für Null Zinsen höhere Preise zahlen
und Frau Merkel ist glücklich. Endlich weiß mal
eine ihre Politik zu schätzen ! Und wenn man den
Restdeutschen so ihr letztes bißchen Vermögen
entwertet und verbrät, um so besser ! Das ent –
spricht auch ganz ihrem Plan Merkel 4.0 = 4
Mal was für die EU und Null für Deutschland.
Merkel ist schwer begeistert : Warum ist sie
nicht selbst darauf gekommen oder der glatt –
geschorene Schimpanse, den sie als Finanz –
minister engagiert !
Auch die gesamte Inkompetenz der sogenannten
Wirtschafts – und Finanzexperten ist schier begeis –
tert : Wenn in Deutschland die Preise gewaltig an –
steigen wird es Griechenland endlich wieder bes –
ser gehen ! Darin sind sich schon jetzt alle Schwach –
köpfe einig. Denn wenn in Deutschland auch der
letzte Rentner mit Flaschensammeln sein Überleben
sichern muß ( Hier fehlt noch die Studie des IWF,
ob das Bereitstellen so vieler Pfandflaschen über –
hauptet gewährleistet ist und wie die deutsche Ge –
tränkeindustrie diesbezüglich aufgestellt ist ), dann
geht es dem Rentner in Griechenland endlich wieder
gut. Das ist in ungefähr so als täte ein Blinder sei –
nem Blindenhund gewaltig eins mit dem Blinden –
stock überziehen, ganz in der Meinung, dass durch
geteiltes Leid, für beide alles besser würde !
Natürlich hat nicht eine Einzige dieser geistigen
Eintagsfliegen sich einmal überlegt, was passiert,
wenn Deutschland so vorschnell finanziell am
Ende ist und nichts mehr in die EU einzahlt. Da
wird es erst Griechenland und all den anderen gut
gehen ! Und wenn man noch nicht einmal für den
griechischen Patienten die richtige Medizin gefun –
den, wie will man dann den schwergewichtigen tot –
kranken Deutschen wieder auf die Beine bekommen ?
Das wissen Lagarde und Merkel auch nicht, denn bis
dahin sind die längst abgewählt und auf dem Müll –
haufen der Geschichte gelandet ! Denn wer kennt
heute noch die Namen jener Banker, welche den
großen Börsencrash von 1929 verursacht ?

Der Strickzieher von Hameln und andere Absonderlichkeiten aus der deutschen Blumemkübel-Demokratie

Mit gewohnter Arroganz ihre eigene komplette Unfähigkeit
überspielend, so traten heute die führenden Vertreter der
deutschen Blumenkübel–Demokratie in der Schwatzbude
Bundestag auf. Als Deutscher fühlt man sich daher schon
von einer Schmeißfliege auf einem Pferdeapfel politisch
bedeutend besser vertreten als durch Abgeordnete aus
diesem Bundestag !
In der von ihr altgewohnter vollkommenen Realitätsver –
weigerung hielt Buntenkanzlerin Merkel an ihrem Pro –
gramm ´´ Arsch offen für eine offene Gesellschaft „ fest
und an ihrem Irrglauben, das Elend dieser Welt digitali –
sieren zu können. Offene Grenzen, offenes Aushöhlung
der Sozialsysteme, offene Aufforderungen von Flüchtlingen
nach Deutschland zu kommen, all das macht ihre offene
Gesellschaft aus, die den Deutschen garantiert nicht zum
Vorteil gereicht ! Trotzdem behauptete Merkel sehr dreist :
´´ Offenheit wird uns mehr Sicherheit bringen als Abschott –
ung „.
Schon am Vortag hatte Schimpansen-Ede, in seiner Schatz –
truhe, ganz ungeahnt, weitere neue Überschüsse und Mehr –
steuereinnahmen entdeckt, die gemäß dem Plan Merkel 4.0
( 4 mal was für die Flüchtlinge, Null für Deutsche ) in zwei
Vergabepunkten gleich wieder ausgegeben werden sollen:
1. Noch mehr für Flüchtlinge, Asylanten und Migranten, und
2. ) Für mehr Sicherheit vor denselben ! Somit dürfte für den
Deutschen ohne Migrationshintergrund auch für 2017 nur
von nichts, bis sehr wenig drin sein.
Für die bunte Republik hingegen, bedeutet die von Merkel
erneut propagierte offene Gesellschaft, plus vermeintliche
Mehreinnahmen, somit noch meh Fachkräfte und Kulturbe –
reicherer der besonderen Art.
In Berlin weigern sich DSL Paketdienstfahrer bereits aus Angst
in gewissen Stadtteilen noch Pakete auszufahren. Wir emp –
fehlen daher diesen Job doch dem Innenminister Thomas de
Maiziere machen zu lassen. Nicht nur, das der dann zum ersten
Mal in seinem Leben einer anständigen Arbeit nachgeht, ganz
nebenbei kann der sich gleich ein Bild von der inneren Sicher –
heit machen. Weitere 800 solcher Fachkräfte, die bislang voll –
kommen ungenutzt im Bundestag herum lungern, können sich
ihm gerne, die Weihnachtssaison über, anschließen ! Vielleicht
begleitet die Merkel einmal Thomas de Maiziere auf seiner zu –
künftigen Paketausfahrtour im Stadtteil Wedding. Da kann sie
sich vor Ort gleich einmal ein genaues Bild davon machen, was
ihre Offenheit in Deutschland bereits angerichtet !
Zu guter Letzt meldete sich auch noch Deutschlands oberster
Gesetzespervertierer Heiko Maas zu Wort. Der will natürlich
für 2017 auch noch etwas von den ´´ Mehreinnahmen „ für
seine Maas-geschneiderte Justiz abzwacken, um die Rechten
erfolgreich bekämpfen zu können, denn anderes kann der
juristische Komplettversager nicht.
In Hameln lieferte ein Migrant ja gerade erst wieder tiefe
Einblicke in die Heiko Maas-geschneiderte Justiz als derselbe
seine Frau an einem Strick hinter einem Auto hinter sich her
schleifte. Seine Exfrau hatte sich noch an die Polizei gewandt
und vor dem ´´ Einzeltäter „ gewarnt. Die Polizei, aber mit der
üblichen, von den Innenministern angeordneten Blindheit be –
schlagen, fanden den Mann als ´´ normal, verständnisvoll und
folgsam vor. Nach begangener Tat, verwandelte der Einzeltäter
sich dann urplötzlich in den gewohnt ´´ psychisch Erkrankten „
und für die Polizei galt der Fall quasi als abgeschlossen, da sich
der Einzeltäter freiwillig bei der Polizei gestellt ! Dieser Fall gibt
auch erkenntnisreiche Einblicke in das politische System der
deutschen Blumenkübel-Demokratie, wo das komplett erblin –
dete Innenministerium, Arm in Arm mit dem nicht weniger
blindem Justizministerium eng zusammenarbeitet. Die Frage,
warum man gegen Kriminelle mit Migrationshintergrund,
Linksextremisten und Islamisten nicht ebenso hart vorgeht,
wie gegen rechte Deutsche, stellt sich ohnehin in diesem
Land kaum noch einer. So kann denn Angela Merkel 2017
ein weiteres Mal über Deutschland hereinbrechen, bis auch
der aller letzte Deutsche vollkommen ausgemerkelt ist !

Neues CDU-Programm : Mit neuer Orientierungshilfe sollen nunmehr auch die aller letzten Deutschen zu ´´Modernisierungsverlierer „ gemacht werden

Angela Merkel, die für das eigene deutsche Volk nie auch nur
das Geringste übrig gehabt, laufen nicht nur deshalb die Wähler
in Scharen davon.
Selbst der einfältigste Gutmensch lässt sich mittlerweile nicht
mehr einfach so blind zur Wahlurne führen, seit ihm Merkels
Neubürger auf Schritt und Tritt auf den Straßen und Plätzen
im eigenen Heimatort begegnen und er sich so selbst ein Bild
davon machen kann, daß diese Neubürger doch so ganz anders
als sie in den sogenannten Qualitätsmedien immer beschrieben.
Da entstehen dann sehr schnell reale Ängste und es ist beileibe
nicht mehr die angeblich ja nur diese ´´ gefühlte Kriminalität „
( für wie dumm hält man eigentlich das Volk, wenn man solche
Wortschöpfungen prägt ? Und warum ist die Zunahme der Ver –
brechen von Ausländern nur gefühlt und die Angst vor Rechten
von bei Politikern real und nicht auch bloß gefühlt ? Eben, weil
man das eigene Volk schlichtweg für blöd hält ! ) Jedenfalls ge –
hört Angela Merkel unbedingt in diese Kategorie, denn es gibt
ja diesen schönen Ausschnitt eines kanadischen Fernsehsenders,
wo sich so eine Gutmenschin mit ihrer gefühlten Angst an die
Bundeskanzlerin wendet, dieselbe der Dame dann aber riet,
doch einfach einmal wieder ein gutes Buch zu lesen oder in
die Kirche zum Gottesdienst zu gehen und schon ist all diese
ja ohnehin nur gefühlte Angst schlichtweg wie weggeblasen.
Seitdem würde natürlich ganz Deutschland gerne von Mutti
wissen, welches Buch die in solch einem Fall lese. Aber ein
passendes Exemplar hat Merkel noch auf keiner Buchmesse
finden können und auch die Predigten der anbiedernden
Evangelithen schienen nicht sehr erbaulich gewesen zu
sein, denn Frau Merkel fühlt plötzlich Ängste !
In ihrem Wahlkreis etwa, wo Frau Merkel in Ribnitz-Dam –
garten, natürlich nur gefühlt, fast ganz alleine auf dem
Marktplatz gestanden. Oder am 3. Oktober als in Dresden
gefühlte 80 Prozent der Bevölkerung sie als ´´ Volksverrä –
terin „ betitelt !
Und nun soll diese ängstliche Frau erneut als Kanzlerin an –
treten. Durch ihre Politik fühlen sich immer mehr Deutsche
fremd im eigenen Land und als Verlierer. Die Journaille im
links versifftem ´´ SPIEGEL „ nennt die ´´ Modernisierungs –
verlierer „, wobei natürlich niemand echt den Deutschen
zu erklären vermag, welche ´´ Modernisierung „ denn die
nun stark bevorzugten arabischen Neubürger je hervor ge –
bracht. Aber der ´´ SPIEGEL „ kann ja nicht offen sagen, daß
die Deutschen bereits verloren haben.
Aber Merkel braucht nun noch einmal dumme Deutsche um
gewählt zu werden, denn noch ist der von ihr anvisierte An –
teil an Neubürgern ( daher keine Obergrenzen ) so groß, um
den Deutschen überstimmen zu können. Andererseits muß
ja der Anschein von Demokratie gewahrt bleiben, schließlich
kann man der Bevölkerung nicht so einfach die Merkel als
Kanzlerin vor die Nase setzen, wie etwa den Steinmeier als
Bundespräsidenten !
Schon das Wahlmotto der CDU für 2017 : ´´ Orientierung in
schwierigen Zeiten – für ein erfolgreiches Deutschland und
Europa „ macht auch dem Letzten klar das die Merkel-An –
hänger längst sämtliche Orientierung verloren haben und
das drangehängte Europa verdeutlicht nur das Programm
Merkel 4.0, soll heißen 4 Mal was für Europa und Null für
Deutschland ! Angesichts solcher Programme kann sich
der Deutsche gewiß als Verlierer fühlen !
Wer letztendlich also nicht als ´´ Modernisierungsverlierer „
betitelt oder am Ende dastehen will, wählt notgedrungen dann
doch lieber gleich die AfD !

Merkel 4.0 zu Paderborn dem deutschen Volke angedroht

Nach Merkel 3.0, – das hieß ja 3 x was für die Türkei und Null für
Deutschland -, stellte die CDU nun in Paderborn das Programm
´´ Merkel 4.0 „ vor. Dieses beinhaltet nunmehr 4 mal etwas für
Flüchtlinge und Null für Deutsche.
Auf einem typisch landeszerstörerischen Kurs konnten sich die
unfähigen Merkelianer auch ein weiteres Mal noch nicht einmal
auf eine Obergrenze für diese Flüchtlinge einigen. Deren völlige
Beschränktheit reichte gerade dazu aus, das die 1.000 Gäste die
Angela Merkel bejubelten. Für was, das wissen die wohl selbst
nicht ! So war man voll des Lobes für Merkels Politik der letzten
Monate. Äh, was hat die in den letzten Monaten noch einmal
für Deutschland und das deutsche Volk getan ? Rein garnichts !
Aber das ist den Blindflanschen aus der CDU schon Grund genug
zum Feiern. Immerhin hätte Merkel in den letzen Monaten auch
Deutschland komplett zerstören können ! So feiert man daher
nun eben auch komplettes Nichtstun als größte politischer Er –
folge.
Die Ansammlung von 1.000 blinden Komplettversagern zu Pader –
born ließ sich dann auch von Merkels üblichen Durchhalteparolen
extrem beeindrucken. Dieser einmalige Fall von kollektiver Massen –
verblödung zeigte sich am Applaus den Angela Merkel für ihre
0815-Standardsätze bekam. Etwa für diesen Satz ´´ Wer kein Auf –
enthaltsrecht habe, müsse wieder zurück, dies sei eine nationale
Kraftanstrengung „. Auf die Idee, sich solche Leute gar nicht erst
ins Land zu holen, die man dann nur mit äußerster Kraftanstreng –
ung wieder los wird – und ihr wären Obergrenzen ein guter Anfang –
kamen die Klatschapperate der Union nicht einmal. Das hätte auch
eines Mindestmaß an Sachverstand bedurft ! Kann es denn etwas
hirnrissigeres geben als wenn die Regierung Merkel gegen den Wil –
len der Mehrheit der Bevölkerung scharenweise illegale Asylanten
ins Land holt und es dann frech zur Aufgabe des Volkes, also der
Nation, erklärt, diese wieder loszuwerden ?
Aber wenn bei ´´ Merkel 4.0 „ nichts für Deutsche drin ist, so um
so mehr für das Ausland : Etwa ´´ Bessere Stromversorgung, beruf –
liche Perspektiven für junge Afrikaner „, davon träumt Merkel. Und
wieder klatschen die Protokolldruiden.
Wer von denen sein Gehirn doch noch zu benutzen im Stande, dem
kam Merkel mit ihrem Lieblingsausweichthema daher, der Digitali –
sierung. Als ob man denn aus ganz Deutschland, daß ohnehin schon
an Bürokratie erstickt, eine gesicherte Datenbank machen könne.
Damit bekam sie auch den aller letzten Protokolldruiden im Saal
herum.
Aber für Deutsche hatte Angela Merkel dann doch noch was dabei.
Die nämlich sollen für die CDU Wahlkampf machen, indem sie Wahl –
stände aufbauen und Flyer verteilen. Da hatten die ohnehin schon
in ehrfurchtsvoller Erstarrung vor Merkels Redefluß verharrenden
1.000 Gäste dann schon fast Tränen in den Augen. Sie sind so doch
noch zu was nütze und werden gebraucht. Immerhin werde ´´ Nord –
rhein-Westfalen wird klar unter Wert regiert „ meinte Merkel. Ob
ihr da immer noch zu wenige junge Afrikaner gibt, das ließ sie dabei
offen. Aber anstatt in Nordrhein-Westfalen auch nur das Geringste
für das deutsche Volk zu tun, ist für Merkel nur wichtig die AfD klein
zu kriegen.
So ließ Angela Merkel in Paderborn, die durch ihre nichtssagenden
Rede schwer beeindruckten Gäste in den Glauben zurück, dass sie
die zukünftige Kanzlerin sei.