Staatliche chinesische Foltermethode vertreibt den oppositionellen Künstler Ai Weiwei nun auch aus Deutschland

Hatte die Beauftragte der Bundesregierung für
Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan
Özoğuz, behauptet ,,die Deutschen besäßen keine
eigene Kultur,, , so behauptet nun einer von denen
für die Özoguz zuständig ist, das blanke Gegenteil.
So äußerte nämlich der chinesische Wahlasylant
Ai Weiwei: ,,Die deutsche Kultur ist so stark, dass
sie nicht wirklich andere Ideen und Argumente ak –
zeptiert „.
Da spricht natürlich die Wut des Unerfolgreichen,
dass alle anderen Schuld sind nur nicht er und die
,,Kunst„, welche er anfertigt. Ai Weiwei ist näm –
lich, seit er in Deutschland lebt, komplett zur Asy –
lantenlobby gewechselt, und so kommen nunmehr
seine ,,Kunstwerke„, die für mehr Migration wer –
ben, bei dem Großteil der Deutschen kaum an.
Der in China als Querulant bekannte Künstler war
nach Deutschland gekommen, da er von der chines –
ischen Regierung mit einer Strafe belegt, die schon
an Folter grenzt : Er wurde nämlich unter Hausar –
rest gestellt, und war damit gezwungen 24 Stunden
am Tag inmitten seiner eigenen ,,Kunstwerke„ zu –
bringen zu müssen. Die Strafe war so drastisch, daß
Ai Weiwei sofort außer Landes bis nach Berlin floh,
sich hier augenblicklich vorbehaltlos in den Dienst
der Asylantenlobby stellte, nur um in China keine
weiteren 24 Stunden inmitten der von ihm selbst
angefertigten Kunst zubringen zu müssen.
Da sich nun aber bis auf ein paar führende Vertre –
ter der Asylantenlobby niemand so richtig für Ai
Weiwei seine ,,Migrationskunstwerke„ interes –
sierte, begannen sich diese bei ihm zu Hause so
sehr zu stapeln, so das er und seine Familie die
chinesische Folter, jeden Tag inmitten seiner ei –
genen Werke zubringen zu müssen, schlichtweg
nicht mehr länger erträgt.
Deshalb will Ai Weiwei nunmehr Berlin verlassen.
Davon ab, dass diese harte Folter bereits nach kür –
zester Zeit ihre Folgen zeigt ; so hält Ai Weiwei tat –
sächlich Berlin für ein Land, das er verlassen will.
So empfindet Ai Weiwei, kaum das er wieder sei –
nen eigenen ,,Kunstwerken„ ausgesetzt, dass es
in Deutschland schlimmer wie in China ist, wo ja
wenigstens der Staat seine ,,Kunstwerke„ ab und
an entsorgte, und findet, dass es in Deutschland
,, kaum Respekt für abweichende Stimmen„ gibt.
Vielleicht glaubte Ai Weiwei ja, wenn er sich hier
in Deutschland als ,,Rechter„ ausgibt, dass sich
auch hier der Staat dann seiner Werke annehmen
werde. Allerdings bei der in Deutschland bei all
der gerade herrschende Klimawandel – und Kli –
maschutz-Hysterie jeder seinen Müll selbst ent –
sorgen muss, und dass möglichst sortiert und
dies mit allem Recycling! Das war eindeutig zu
viel für Ai Weiwei. Wie soll er seine Migrations –
kunstwerke selbst entsorgen, und das möglichst
noch nach Werkstoffen getrennt?
Nein Ai Weiwei hat genug von Deutschland und
will es schnell verlassen, und zwar für immer.
Nie wieder will er noch eine Nacht inmitten all
seiner eigenen Werke verbringen müssen!

Werbeanzeigen

Weil sie demselben Stall entstammen

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, sagt
ein altes deutsches Sprichwort. In Deutschland
kann man dieses sehr schön an der Migrations –
und der Klimawandel-Lobby sehen. Beide kom –
men aus dem selben Stall, weshalb sie es tun –
lichst vermeiden ihre größten Geldgeber offen
zu legen.
Anständige NGOs die mit den Geldern ihrer
Spender vernünftig wirtschaften wirtschaften,
haben es nicht nötig ihre Geldgeber zu verheim –
lichen. Anonyme Geldgeber aber findet man ge –
nau da, wo kriminelle Finanzierung ansetzt!
Warum auch sollte ein Spender, welcher doch
vermeintlich mit seinem Geld etwas Gutes be –
wirkt, anonym bleiben wollen? Dies tun nur
solche Geldgeber, die sich damit eine Stimme
oder eine Organisation für ihre Zwecke zu kau –
fen gedenken! Und genau dies dürfte der Haupt –
grund dafür sein, das Migrations – und Klima –
wandel-Lobby-Organisationen sich so vehe –
memt weigern ihre Finanzierungen offen zu
legen! Der Fall Georges Soros dürfte hierbei
nur die Spitze des Eisberges sein.
Das Migrations – und Klimawandel-Lobby –
organisationen eng mit einander verknüpft,
und das bei Leibe nicht nur durch die selben
Finanzierer, beweist schon alleine die Tat –
sache, wie man einander ignoriert.
Nie und nimmer etwa würde so eine Klima –
wandel-Lobbyorganisation etwa einer Carola
Rackete vorrechnen, wie viele Schadstoffe das
NGO-Schiff ,, Arlan Kurdi„ bei einer vierzehn –
tägigen Fahrt im Mittelmeer produziert! Eben –
so wenig wie man den von dieser NGO nach Eu –
ropa geholten ,,Flüchtlingen„ vorrechnen täte,
welch Schaden das aus den Motoren der von
ihnen versenkten Schiffe austretene Motoren –
öl und Diesel im Mittelmeer anrichten oder
wie lange so die Plastikteile der dabei mit ver –
senkten Ausrüstung der Schlauchboote und
das Material derselben selbst brauchen, um
sich zu zersetzen, und welchen Schaden die
dabei entstehenden Mikroplastikteilchen bei
Tieren anrichten. Dabei dürften es nun schon
einige Hundert versenkte Schlauchboote in
den letzten vier Jahren sein.
Keine einzige Umweltschutz-NGO fragt bei
den Migrations-NGOs an, ob deren Rettungs –
schiffe mit neuestem Abgasfiltern – und tech –
nik ausgerüstet sind.
Keine einzige Umweltschutz-NGO hat je auf
die Umweltverschmutzung entlang der Flücht –
lingsrouten hingewiesen, etwa, wie auf der Bal –
kanroute die entlang der Wege mit Plastiktüten, –
flaschen – und anderen Verpackungen zugemüll –
ten Wege angeprangert oder die Gefahren die
davon für die Wildtiere ausgehen!
Ein Schelm der Arges dabei denkt, dass man
dort so großzügig über den Umwelschutz hin –
wegsieht.

Duo Merkel & von der Leyen : Mehr Migranten für Deutschland

Kaum hat Merkel ihren Trojaner Ursula von der
Leyen im EU-Parlament plaziert, arbeitet man
schon daran das Dublin-Abkommen auszuhe –
beln. Kippt nämlich das Dublin-Abkommen,
dann kann die Flüchtlingssüchtige Kanzlerin
noch mehr Migranten nach Deutschland ho –
len, bis auch die Bewohner der letzten klei –
nen Ortschaft mehrheitlich einen Migrations –
hintergrund haben.
Von der Leyen hat ,, nie wirklich verstanden,
warum Dublin mit der einfachen Gleichung
begann: Wo ein Migrant zuerst europäischen
Boden betritt, muss er oder sie bleiben „.
Und eine Person, die nicht einmal die aller ein –
fachsten Regelungen, ohne teure Berater, ver –
steht, tritt nun an die Spitze der EU!
Da man schon jetzt in Deutschland die Kosten
der Migration kaum noch gestemmt bekommt,
muss unbedingt die Klima-Steuer her, in der
nach Merkels Worten die ganze ,, Gesellschaft
mitgenommen„, sprich gehörig abkassiert, wer –
den soll.
Waren es erst nur die Autofahrer, sind es nun
noch die Flugreisenden und alle Mieter und
morgen alle Verbraucher.
Der Krake CO2-Steuer erfasst bald schon jeden
Bereich und breitet sich pestartig, befeuert von
der Freakshow for Future, immer weiter aus.
Merkel kann es gar nicht erwarten die Deut –
schen wieder weiter zur Kasse zu bitten.

Der Untergang Teil 5

Für die meisten Deutschen ist es sehr schwer zu
akzeptieren, dass sie von Politikern regiert, deren
Vorstellungsvermögen von Demokratie, dem eines
mittleren Salatblattes entspricht.
Heiko Maas, Angehöriger einer Partei, die von einer
verschwindenden Minderheit noch gewählt und sich
mit dem Belügen seiner Wähler die Mitregierung er –
schlichen, zeigt denn auch deutlich in seinem Han –
deln auf, dass er von Demokratie nichts hält und
keine Ahnung hat.
Schon im Jahre 2016 war die Mehrheit des deut –
schen Volkes dagegen, dass Deutschland noch
mehr Migranten aufnimmt. Das scherte aber
die Merkel-Regierung einen Dreck und diese
tat alles, bis hin zur arglistigen Täuschung be –
züglich des Migrationspaktes, um immer wei –
tere Migranten zu ordern.
Als ist die Wahrscheinlichkeit auf der Straße
einen 1 kg-Goldbarren zu finden, bedeutend
größer als im Bundestag einen aufrechten De –
mokraten!
Dies machte Heiko Maas deutlich als er vor –
preschte und nach Unterstützung der krimi –
nell handelnden Schleuser-NGO, ( wobei Um –
fragen belegen, dass 57 % der Deutschen das
Handeln von Carola Rackete als kriminell an –
sahen ), nunmehr die weitere Aufnahme von
Migranten zu fordern. Nämlich nicht ,,Deutsch –
land„, sondern eine Bande nicht entfernt de –
mokratisch handelnder Parteibonzen sind da –
für! Aber wenn schon undemokratisch han –
deln, dann gleich in die vollen gehen : und so
will Maas auch gleich den anderen europä –
ischen Völkern, die zu Geiseln in den Händen
undemokratisch handelnder Eurokraten de –
gradiert, auch gleich mit noch mehr Migran –
ten beglücken will, natürlich auch gegen den
Mehrheitswillen dieser Völker!
Sogar in der ebenfalls undemokratisch han –
delnden CDU bekommt man langsam Angst,
dass offen auszusprechen, was man hinter
verschlossenen Türen und somit hinter dem
Rücken der Bevölkerung beschlossen. Dem –
entsprechend äußerte sich der CDU-Mann
Torsten Frei : ,, Es gibt aber Dinge, die man
tut, über die man besser nicht in der Öffent –
lichkeit reden sollte – die Schaffung eines
Mechanismus zur Verteilung der aus See –
not geretteten Menschen auf die Mitglied –
staaten gehört sicherlich dazu „.
Das also wollen Demokraten sein, die heim –
lich hinter dem Rücken der Völker handeln?
Demokraten die Angst davor haben, dass es
an die Öffentlichkeit gelangen könnte, wie sie
sich am eigenen Volk versündigt?
Sich in seiner ganzen Erbärmlichkeit und Feig –
heit hinter ,, europäischen Lösungen„ regel –
recht zu verstecken, die von ebenfalls anti –
demokratischen Eurokraten gleichfalls hin –
ter verschlossenen Türen beschlossen.
Solche Politiker sind eine Schande für jede
sich selbst achtende Nation!

Der Untergang Teil 4

Der Evangelische Kirche in Deutschland laufen die
Gläubigen in Scharen davon. So haben die Kirchen –
leerer, welche die Politik der Merkel-Regierung mit
ihrem Glauben vertauscht sowie Carola Rackete
und Greta Thunberg mit ihren Heiligen, genügend
Zeit sich nur noch der Migration zu widmen. Also
wird all ihre Nächstenliebe nur noch den Muslimen
und den Schwarzen zuteil.
Ansonsten bilden diese Pfaffen die 5.Kolonne der
Merkel-Regierung, und müssen in Ermangelung
eines eigenen Volkes, dasselbe zusammen mit
Linksextremisten und der immer kleiner werden –
den Schar von Gutmenschen schauspielern. Da
man das eigene Volk weder vertritt, noch hinter
sich weiß, nennt man sich die ,,Zivilgesellschaft„.
Diese Zivilgesellschaft besteht aus den üblichen
Systemlingen, Linksextremisten, Links – ( Rote )
und Ökofaschisten ( Grüne ), drei Dutzend abge –
halfterten Pfaffen, deren Stimme nichts zählt im
Vergleich zu jener den Zentralräte kleinerer Re –
ligionen, sowie einer Schar von Gutmenschen,
die nach der ersten echten Berührung mit den
Merkelschen Goldstücke dahin schmilzt wie
Schnee in der Sonne, und letztendlich der
Horde der Systempresse, welche mit sinken –
der Auflage ebenfalls zusammenschrumpft.
Ob in Kirche, im linksextremistischen Jugend –
verein, oder der Merkel-Regierung, ob in der
Systempresse oder dem Gütmenschen-Orga –
nisationen, überall lässt sich daher ein gravie –
render Mangel an Fachkräfte feststellen. In
ihrer Verzweiflung, weil kaum ein anständi –
ger Deutscher ihre Jobs machen will, halten
sie der Einwanderung die Stange, in der un –
berechtigten Hoffnung auf Fachkräfte.
Blöd nur, dass die Einwanderer ihre eigenen
politischen Ansichten und Religionen mitge –
bracht, von denen sie nicht ablassen wollen.
Diese ,,kulturelle Bereicherung„ beschert
ausgerechnet denen zuerst das Aussterben,
welche sie am lautesten propagiert.
Sinkende Zahlen von Gläubigen in den ange –
passten systemkonformen Kirchen sprechen
da ebenso eine deutliche Sprache, wie die
Austrittswellen aus den Systemparteien oder
die rapide sinkenden Auflagen der System –
presse.
Alles in allem werden die noch vor ihrem
Volk zu Grabe getragen, und niemand wird
sie betrauern oder ihnen gar eine Träne nach –
weinen. Genau deshalb macht sie alle der
Mordfall Lübcke auch so betroffen. Diese
Angst davor, dass man auf ihren Gräbern
vor Freude tanzen wird. Diese Vorstellung
lässt selbst Merkel immer öfter erzittern!
Man kann es deutlich spüren an all ihrer
Angst, die sie dazu verleitet, sich an die
Kinder der Deutschen heranzumachen.
Friday for Future, der kirchliche Jugend –
klub und die Parteien-Jugendorganisatio –
nen lassen grüßen.
Ansonsten werden im Volk die Ängste ge –
schürt, vor Rechten wie vor Klimakatastrop –
hen. Auch dieses rapide Aufkommen von er –
zeugten Ängsten war stets ein Vorbote des
nahenden Untergangs!

Rechtsstaat ?

In Essen verfolgte ein Clan-Mitglied eine Polizistin
als diese nach Feierabend nach Hause fuhr und
versuchte sie mit dichtem Auffahren und ähn –
liche Aktionen einzuschüchtern.
Wäre es statt einer von Merkels Goldstücke, ein
Mitglied der Identitären Bewegung gewesen, so
hätte die geballte linkslastige Justiz mit allen Mit –
teln zugeschlagen und wahrlich nicht nur bei dem
einen Mitglied sondern bei der ganzen Bewegung.
So aber kam der ,,Kulturbereicherer„ mit einer
lächerlichen Geldstrafe und der kriminelle Rest
seines Clans vollkommen ungeschoren davon.
Einmal mehr zeigt sich hier, dass anstatt recht –
staatlich weiter willkürlich nach ethnischer Her –
kunft und politischer Gesinnung geurteilt in die –
sem Land.
,, Polizisten, Staatsanwälte und Richter wissen
zu genau, dass insbesondere der kriminelle Teil
dieser Clans den Rechtsstaat für schwach hält
und regelrecht verachtet „ heißt es zu dem Fall
in den Medien. Warum nun aber diese Richter
und Staatsanwälte, wenn sie es wissen, trotz –
dem nicht handeln, dass verrät uns die Presse
nicht.
Da nützt es gar nichts, wenn der Essener Poli –
zeipräsident vollmundig erklärt : ,, Wir lassen
die Kollegen nicht im Regen stehen „. Stimmt,
denn das übernehmen Richter und Staatsan –
waltschaft im Bunde mit der Politik!

Die schmutzigen Geschäfte des Bundestag

Als das grüne Urgestein Claudia Roth, vorgebliche
Menschenrechtsaktivistin und deutsche Volksver –
treterin, im Bundestag das Gedenken an ein von
Migranten in Deutschland ermordetes Mädchen,
mit dem Aufruf ,, zur Geschäftsordnung überzuge –
hen „ unterband, da hatte wohl kaum ein Bürger
in Deutschland tatsächlich eine Ahnung davon, um
was für Geschäfte es sich dabei in dem Bundestag
handelte.
Wenn es um Geschäfte geht, dann brechen all die
Scheindemokraten ihre eigenen Beschlüsse. Vor
allem, wenn es um Rüstungsexporte geht. Allein
2019 genehmigten die Scheindemokraten Rüst –
ungsexporte von einer halben Milliarde Euro an
Saudi Arabien und seine Schurkenstaatenallianz,
die Völkermord im Jemen begeht, und das trotz
aller im Koalitionsvertrag verankerten Ausfuhr –
beschränkungen!
Die Gesetzesbrecher aus CDU/CSU und ihr Sozi –
Anhang scheren sich nicht um ihre eigenen Be –
schlüsse. Zwischen dem 1. Januar und dem 5.
Juni dieses Jahres erteilte die Bundesregier –
ung für diese Staaten 122 Exportgenehmigung 
für Rüstungsgüter im Wert von 1,1 Milliarde
Euro!

2017 genehmigten die Schreibtischtäter aus
dem Bundestag Rüstungsexporte von 1,3 Mil –
liarden Euro an dieselbe arabische Schurken –
staatenallianz.
Dabei scheuen sich die hochkriminell handeln –
den Volksverräter aus dem Bundestag ja noch
nicht einmal davor, Staaten wie Ägypten und
den Sudan, für sie sie deutsche Steuergelder
als ,, Entwicklungshilfe„ Jahr für Jahr abzap –
fen, mit Rüstungsexporten zu beglücken. Bei –
spiel Ägypten : Im Juni 2016 hat das BMZ 156
Millionen Euro für Vorhaben der Entwicklungs –
zusammenarbeit in Ägypten zugesagt. 100 Mil –
lionen Euro davon wurden in Form zinsgünsti –
gen Darlehen zur Verfügung gestellt!
Selbstverständlich versorgen die Volksverräter
aus dem Bundestag auch den Jemen, seit den
1950er Jahren mit deutschen Steuergeldern
als ,,Entwicklungshilfe„! Darüber heißt es aus
dem ,, Bundesministerium für wirtschaftliche
Zusammenarbeit und Entwicklung : ,, Auch in
der derzeitigen Krise hat Deutschland die Zusam –
menarbeit nicht eingestellt, sondern an die aktuel –
len Herausforderungen angepasst. Aufgrund der
der Sicherheitslage ist derzeit kein deutsches Per –
sonal vor Ort. Die Projekte werden aber in Fern –
steuerung durch nationales Personal fortgeführt„.
Irgendwie haben wir ja schon immer ganz den
den Eindruck gehabt, dass in diesem Ministe –
rium nur Ferngesteuerte agieren!
Allein 2017 hat das BMZ 72,5 Millionen Euro für
die Zusammenarbeit mit Jemen zur Verfügung
gestellt ! Der deutsche Steuerzahler darf so mit
für die unmittelbaren Folgen aufkommen, von
dem was die im Bundestag mit ihren Rüstungs –
exporten direkt verzapft!
Dafür nacken die Volksverräter im Bundes –
tag dem deutschen Volk auch noch genau
die Flüchtlinge auf, die durch die Kriege, die
auch mit deutschen Waffen geführt, sodann
sich bilden. Sichtlich haben also die Politiker
in Deutschland ( – deutsche Politiker mag ich
die nicht mehr nennen – ) ein auffallend über –
großes Interesse daran, das weitere Krisenge –
biete durch Kriege bzw. Bürgerkrieg entstehen,
um so weiter Europa mit Flüchtlingen im Sinne
der Migrationsmafia und Asylindustrie zu ver –
sorgen.
Durch den Krieg entstehen im Jemen nicht nur
neue Flüchtlinge, sondern das Land selbst war
und ist Landepunkt weiterer Flüchtlinge aus
den umliegenden Ländern. Warum allerdings
bislang kaum Flüchtlinge aus dem Jemen nach
Europa gelangen, liegt daran, dass die Handlan –
ger der dort Krieg führenden Schurkenstaaten,
dieselben in Lager gefangenhalten: Über weite
Teile des Südens, wo die meisten Flüchtlings –
boote ankommen, herrschen diverse Milizen,
die oft von den Vereinigten Arabischen Emira –
ten unterstützt werden. Und die haben kein
Interesse, dass die Flüchtlinge in die reichen
Golfstaaten weiterziehen. Das heißt brutal
ausgedrückt, dass die Flüchtlinge derzeit im
Jemen noch zwischengelagert werden!
Die Schurkenstaaten führen so nun die übliche
,, humanitäre Krise „ künstlich herbei, die UN –
Handlanger handeln dementsprechend und
verpflichten sodann die EU sich dieser Flücht –
linge früher oder später anzunehmen.
Die politischen Einpeitscher für eine humani –
täre Krise blasen schon kräftig ins Horn. Das
beweisen die Zahlen, dass von 30 Millionen
Einwohner im Jemen schon 24 Millionen auf
,, humanitäre Hilfe „ angewiesen sind. Dem –
entsprechend wird verkündet : ,, Die Vereinten
Nationen warnen vor einer akuten Hungersnot :
20 Mio. Menschen sind von Nahrungsunsicherheit
betroffen, davon ca. 10 Mio. stark gefährdet. 3,3
Mio. Menschen sind mangelernährt, davon 2,2
Mio. Kinder „.