Habeck will nichts als einen neuen Markt für Flüchtlinge in Griechenland erschaffen

Geht es nach dem Grünen Robert Habeck, dann
würde Deutschland bald Tausende Flüchtilanten
aus Griechenland aufnehmen. Nartürlich verliert
Habeck kein Wort darüber, dass Griechenland
nur ein Flüchtlingsproblem hat, weil das Abkom –
men mit der Türkei, wie übrigens alle von der EU
und vor allem von der Merkel-Regierung mit be –
schlossenen Maßnahmen gegen Migration, nicht
funktionieren. Ganz im Gegenteil, mit ihrer stän –
digen Aufnahmebereitschaft schaffte die Merkel-
Regierung erst einen Absatzmarkt, den Schleuser
und Schlepper, von Arabern bis Carola Rackete,
dann prompt belieferten!
Das Gleiche wird sich dann auch in Griechenland
abspielen. Deutschland nimmt wieder viele wei –
tere Flüchtlinge auf und dieselben sehen, dass
es in Griechenland eine Chance gibt in die EU
zu gelangen. So entsteht dort ein Markt und für
türkische Schlepper beste Verdienstmöglichkei –
ten. Dadurch wird künstlich ausgelöst, dass sich
noch mehr Flüchtlinge auf den Weg nach hin zu
den griechischen Inseln machen werden. Damit
bekommt Griechenland am Ende noch ein weit –
aus größeres Problem und bedeutend mehr der
Flüchtlinge als jetzt!
Letztendlich bekommt Deutschland ein paar
Tausend Flüchtlinge mehr, die es sodann auf
Jahrzehnte alimentieren darf, und ansonsten
ändert sich nichts das Geringste an der Situa –
tion in Griechenland, die dadurch eher noch
verschlimmert würde. Für so viel gezeigte
Solidarität kann Deutschland auch von den
Griechen keinerlei Dankbarkeit erwarten.
Ehe noch fangen diese wieder mit ihren Re –
parationszahlungen an.
Um zu sehen, um was für ,,Flüchtlinge„ es
sich dabei handelt, die Habeck aus Griechen –
land holen will, genügt ein Blick in die Statis –
tik: Nur 11 % sind wirklich Kriegsflüchtlinge!
Schon jetzt herrschen in griechischen Lagern,
unter den Flüchtlingen, die ,, nichts als Frie –
den suchen„ Gewalt. Die verschiedenen Na –
tionalitäten kommen nicht miteinander aus
und versuchen es gar nicht erst! So wird Ge –
walt zwischen Migranten zu etwas Alltäglic –
hem in den Lagern. Das dies nicht den über –
füllten Lagern geschuldet, zeigen die Migran –
tengruppen die hier in Deutschland oft genug
aufeinander losgehen, mehr als deutlich.
Auf Samos haben gerade erst 300 solcher Ge –
walttäter randaliert. Solche Zustände kennt
man aus Dutzenden verwüsteten Asylunter –
künften in Deutschland zur Genüge. Schon
von daher macht es wenig Sinn solch einen
gewaltbereiten Mob sich nach Deutschland
zu holen. Das gefährdet nur noch weiter die
innere Sicherheit in Deutschland. Aber das
eigene Volk haben Grüne wie Habeck und
deren sozialdemokratischen Handlanger
noch nie interessiert!
Und es darf mehr als bezweifelt werden,
das Robert Habeck, Bärbel Kofler, Boris
Pistorius und die anderen Schlepperunter –
stützer die politische Verantwortung über –
nehmen werden, wenn einer ihrer aus den
griechischen Lagern geholten Flüchtlinge
hier in Deutschland Gewalttaten begehen.
Das haben die politischen Beihilfeleister
aus dem Bundestag noch nie getan. Nicht
umsonst sind jene die aller schlimmsten
Gefährder der inneren Sicherheit!

Von der Zivilgesellschaft zur Hausgemeinschaft

Die Buntenkanzlerin Merkel hielt mal wieder eine
Rede. In Ermanglung eines eigenen Volkes, dass
ihr noch gewillt ist, zuzuhören, hält sie ihre Rede
auch nicht mehr vor Zuschauer, sondern nur noch
über Videobotschaften.
Wenn das G5-Netz erst mal vollständig ausgebaut,
hofft Merkel das letzte Dutzend Haushalte, wo man
ihre Rede noch bis zu Ende anhört, außerhalb von
Flüchtlingsunterkünften, gänzlich zu erreichen.
Natürlich forderte die flüchtlingssüchtige Merkel
auch in dieser Rede wieder einmal mehr Flücht –
linge! Da die Schleusermafia aus NGO-Schiffen,
Schleuser und Schleppern derzeit nicht in der
Lage sind Merkel genügend menschliche Fracht
für ihre Sucht beschaffen können, – zuletzt wurde
schon die Systemkirche mit eingespannt, damit
die Kirchenentleerer nun ebenfalls ins Mittel –
meer mit eigenen Schiff einlaufen -, sollen die
Flüchtlinge nun wieder unter dem Vorwand
des ,,Fachkräftemangels„ nach Deutschland
hereingeholt werden. So flehte Merkel gerade –
zu darum, dass man doch Fachkräfte auch aus
Nicht-EU-Länder holen soll.
Die letzte Fachkraft dieser Art, die der deutsche
tiefe Staat für Merkel auftreiben konnte, den
georgischen Tschetschenien-Terrorist Chango –
schwili, haben böse Russen einfach gekillt, be –
vor der richtig seine Fachkraft einsetzen konnte.
Brauchte man ihn zur Verstärkung tschetschen –
ischer Banden, die in Deutschland ihr Unwesen
treiben oder war ein neuer Weihnachtsmarktan –
schlag geplant? Wie dem auch sei, seit sich russ –
ische Kammerjäger um diese Kakerlake geküm –
mert, hat bis auf Mass und Merkel, niemand in
Deutschland diesen Changoschwili wirklich ver –
misst! Das scheint überhaupt das Problem mit
den von der Merkel-Regierung unkontrolliert
ins Land geholten ,,Fachkräfte„, dass man die
nirgends wirklich zu was gebrauchen kann!
Genauso verhält es sich mit den Asylanten:
Während echte Demokraten wie Carles Puig –
demont, Edward Snowden oder Julian Assange
in diesem Land kein Asyl erhalten, bekommt
alles, was aus nordafrikanischen Knästen und
Irrenanstalten entlassen, hier sofort und unge –
prüft Asyl, dazu Terroristen wie Changoschwili,
Bin Ladens Leibwächter oder Reda Seyam, der
hier 15 Jahre herumlungerte, bevor dann ,,Bild –
ungsminister„ des IS wurde!
Das Ergebnis solch buntdeutscher Asylpolitik
ist es, dass die Deutschen in ihrem eigenem
Land, nur noch hinter Betonpoller oder in so –
genannten Schutzzonen ihre Feste feiern dür –
fen. Die Faustregel der Merkel-Regierung ist
wohl dabei : Je dümmer und gefährlicher ein
Migrant, desto höher die Wahrscheinlichkeit,
dass er in Deutschland Asyl bekommt.
Dutzende gemesserte und vergewaltigte deut –
sche Bürger seit 2015, bestätigen den Trend.
Dazu ruft Merkel nun den ,,Klimanotstand„
aus, um so nun ,,Klimaflüchtlinge„ ordern
zu können. Schon der Umstand, dass man an –
geblich vor dem Klimawandel Flüchtende ver –
stärkt in genau die deutsche Städte holt, in de –
nen angeblich der ,,Klimanotstand„ herrscht,
macht den Irrsinn deutlich, der erst unter der
Merkel verstärkt im Bundestag Einzug gehal –
ten!
Nicht umsonst wurde Merkel in einem kanad –
ischen Fernsehsender als ,,verrückt„ und in
einem chinesischen Fernsehsender als ,,stark
gestört„ bezeichnet.
Neuerdings scheint sich der Irrsinn wie ein
Virus unter den Abgeordneten im Bundestag
auszubreiten. Jeder der sich noch einen Rest
von Vernunft oder Verstand bewahrt, gilt als
,,Rechter„ oder ,,Nazi„. Wer dagegen deut –
lich genug schwachsinnig auftritt, wird als Be –
wahrer der Demokratie gefeiert.
Außerhalb der Parteien machen allerdings
immer weniger den Irrsinn mit. So mussten
die Presstituierten schon vom Begriff ,,Zivil –
gesellschaft„ in Ermangelung an Beteiligten
abgehen, und die ,,Stadtgesellschaft„ propa –
gieren. Wenn nun der Irrsinn in den Städten
weit genug gegangen, wird er wohl auf ,,Dorf –
gesellschaft„ schrumpfen. Der Endpunkt von
Merkels Politik wird wohl die ,,Hausgemein –
schaft„ sein!
Einziger Lichtpunkt : Der demographische
Wandel, denn wenn das Volk ausstirbt, wird
es zuerst den Gutmenschen treffen! Schon
jetzt findet der politische Irrsinn kaum noch
genügend einfältige Gutmenschen, welche
den Wahnsinn mitmachen. Dreiste Asylfor –
derer haben nämlich schon so manchen Gut –
menschen bekehrt.
Aber gerade von daher verlangt es Flüchtlings –
mutti nach noch mehr Migranten, um sich die
Bevölkerung zu schaffen, welche das deutsche
Volk ersetzen soll. Denn allzu lange wird der
Deutsche den Irrsinn aus dem Buntentag nicht
mehr mitmachen!

Merkel-Regierung: Zwischen Migration und Meinungsdiktatur

Weihnachten steht vor der Tür, und so darf der
Deutsche, Dank Merkels Gästen, die Weihnachts –
märkte nur noch hinter Beton – und Stahlpollern
betreten, sowie Silvester in ,,Schutzzonen„ in
trügerischer Sicherheit feiern.
Das stört die Merkel-Regierung nicht im mindes –
ten! Ganz im Gegenteil, man arbeitet eifrig weiter
an ein Migrationsgesetz, um unter dem Vorwand
,,dringend benötigter Fachkräfte„ immer mehr
Migranten ins Land zu holen. Schon musste das
internationale Migrationsabkommen größtenteils
hinter verschlossenen Türen ausgehandelt wer –
den, damit das eigene Volk ja nicht erfährt, was
damit auf die Deutschen zukommt. Inzwischen
hat die Merkel-Regierung auch bereits so viele
Migranten einfliegen lassen, dass man die ge –
nauen Zahlen zur ,,Geheimsache„ erklärte.
Demokratisch ist solches Handeln nicht im
mindesten, aber Demokratie kann man von
dem, was derzeit im Bundestag sitzt, auch
nicht erwarten. Für die Abgeordneten stellt
das Belügen des eigenen Volkes sowieso die
Höchstform dessen dar, was die unter Demo –
kratie verstehen. Das erklärt auch, warum seit
2015 das deutsche Volk in fast allem was mit
Migranten zu tun hat, nach Strich und Faden
belogen werden. Ob Ausländerkriminalität,
ob genaue Zahl sowie die Art und Weise wie
Migranten ins Land gekommen, ob bei den
Zahlen der tatsächlich in Arbeit gekommenen
Fachkräfte mit Migrationshintergrund, ob bei
der schleichende Islamisierung und Umvolk –
ung, nirgends sagen uns die Abgeordneten
aus dem Bundestag die Wahrheit.
Dabei werden dieselben von der ihnen hörigen
Systempresse, – Lügen oder Lückenpresse ge –
nannt -, tatkräftig unterstützt, die immer wie –
der Straftäter mit Migrationshintergrund zu
,,Deutschen„ erklärt, und ansonsten nur das
wiederkäut, was aus dem After der Politiker
entfleucht.
In Ermangelung echter Politik wird die Pseudo –
religion ,,Erinnerungskultur„ verbreitet, zu
deren Säulenheiligen man Walter Lübcke er –
klärt. Daneben dürfen nur noch die Jünger
der Klimawandel-Sekte ihre Weltuntergangs –
theorien verkünden. Den Politikern im Bun –
destag kommen Gretas Apostel gerade recht.
Zum einen haben sie den Klimaschutz dafür
entdeckt, Milliarden deutscher Steuergelder
dem deutschen Volk zu entziehen, – zuletzt
bekam so Indien eine Milliarde Euro! Zum
anderen bietet der Klimawandel den höchst –
willkommenen Vorwand dem deutschen Bür –
ger weitere Steuern anzupressen.
Dazu werden selbst die Kinder instrumentali –
siert : Wie in finstersten DDR-Zeiten die 1.Mai –
Demo, so wird immer mehr Schülern der Be –
such einer Demo der Greta Jünger von partei –
ischen Schulleitungen zur Pflicht gemacht.
Echte demokratische Meinungsfreiheit sieht
anders aus! Da wundert es niemanden, dass
ausgerechnet Jene, welche ansonsten nichts
als ihre eigene Meinung tolerieren, fleißig als
,,Umweltaktivisten„ mit: Da der vorgeblichen
,,Volksbewegung„ Klimaschutz die echten De –
monstranten ausgehen, so marschiert dort, von
der Migrantenlobby bis hin zur Antifa, all jene
auf, die von der Merkel-Regierung staatlich ali –
mentiert. So kann man die Migrantenlobbyistin
Carola Rackete neben Linksextremisten unter
den ,,Klimaaktivisten„ sehen.
Natürlich bietet der vermeintliche Klimawandel
der Merkel-Regierung den willkommenen Vor –
wand, um weitere Migranten nach Europa zu
holen. Auch hier ist die Systempresse längst
gleichgeschaltet, und berichtet nur noch ein –
heitlich über den vermeintlichen ,,Klimawan –
del„. Kritische Meinungen werden nicht mehr
gedruckt. Man fragt sich, was auf dem Weg zur
Diktatur und Meinungsdiktat als nächstes wohl
kommt. Wird etwa demnächst das Leugnen des
Klimawandels unter Strafe gestellt?

Was man aus Nachrichten so nebenbei erfährt

In der Türkei wurde ein für das maasgeschneiderte
Außenministerium der Bunten Republik arbeiten –
der Anwalt, welcher im Besitz von ,,sensiblen Da –
ten„gewesen, festgenommen.
Für wen diese Daten sensibel sind, bleibt abzuwar –
ten. Immerhin könnte so das deutsche Volk erfah –
ren, wen die bunte Regierung da schon wieder so
alles ins Land geholt und großzügig mit deutschen
Papieren versorgt. Vom militanten Kurden bis zum
Gülen-Islamisten dürfte wie so alles mit dabei sein!
In Frankfurt am Main stehen derzeit zwei Inder vor
Gericht, die in Deutschland für Indien spionierten.
Wohl der Dank dafür, dass Merkel Indien großzü –
gig eine Milliarde deutscher Steuergelder geschenkt!
Aber auch aus diesem Fall erfahren wir, was da die
bunte Regierung so alles nach Deutschland geholt.
Immerhin sollen die beiden Inder Informationen
über die oppositionelle Sikh- und Kaschmir-Be –
wegung gesammelt haben. So erfährt das deutsche
Volk ganz nebenbei, dass die bunte Regierung also
militante Sikhs und weitere Islamisten beherbergt.
Langsam wundert es da keinem mehr, dass diese
Regierung es zum Staatsgeheimnis erklärt, wie
viele und von wo sie alles Migranten einfliegen
ließ!

Nach den Wahlen im Osten: Scheindemokraten fordern mehr Zuwanderung

Die Einwanderungs – und Asylantenlobby schwaro –
diert immer noch von mehr Einwanderung und
,,dringend benötigten Fachkräften„ daher. Ob –
gleich im Westen heute bereits 50 und im Osten
60 Prozent der Bevölkerung noch mehr Zuwander –
ung ablehnen. Demokratie, also das Handeln ent –
sprechend des Mehrheitswillen des Volkes, ist
dieser Herren Sache nicht! Selbst 2016 als eine
überwältigende Mehrheit des deutschen Volkes
sich für eine Eindämmung der Zuwanderung
ausgesprochen, handelte diese Lobby nicht de –
mokratisch, sondern versuchte alles um wei –
tere Migranten nach Deutschland zu holen.
Die kriminellen Machenschaften unter Merkel
gehen sogar so weit, dass man aus allen Teilen
der Welt so genannte ,,Flüchtlinge„ zum größ –
ten Teil hinter dem Rücken der Bevölkerung
einflog. So viele, dass man die genauen Zahlen
schon zur ,,Geheimsache„ erklären musste!
Auch bei der Unterzeichnung von Abkommen mit
anderen Staaten, wie etwa dem Migrationsplan
verlegte sich die Merkel-Regierung auf arglistige
Täuschung der Bevölkerung. Entgegen allen ver –
logenen Beteuerungen wurden diese Abkommen
stets hinter verschlossenen Türen ausgehandelt!
Augenscheinlich hat die Merkel-Regierung nur
vor zwei Sachen große Angst: dem eigenen Volk
und der Wahrheit!
,,Demokratie„ bedeutet diesen Politikern das
Belügen des eigenen Volkes, und Freiheit, das
man sich die Freiheit herausnimmt das Volk
zu belügen. So handeln miese Gauner nicht
aber echte Demokraten!
Seit im Jahre 2000, das was im Bundestag
sitzt, beschlossen fortan nicht mehr dem ei –
genen Volk, sondern nur noch einer imagi –
nären Bevölkerung dienen zu wollen, und
sich zum Zeichen des Verrat den Haack –
ischen Erdtrog in den Nordhof des Bundes –
tag stellten, ist die Geschichte der BRD, die
eines förtwährenden Verrats am eigenen
Volk! Verrat, begangen von Regierungen,
deren einziges Mittel noch Lügen sind. Von
daher kann man die deutsche Blumenkübel –
Demokratie auch kaum als echte Demokratie,
und das, was im Bundestag sitzt auch nicht
als Demokraten bezeichnen! Es gibt in die –
sem Land kaum noch einen Bürger, der 10
Politiker irgend einer Partei aufzählen kann,
welche in den letzten 25 Jahre demokratisch
gehandelt hätten!
Und die Migrantenlobby ist die gefährlichste
aller antidemokratischen Strömungen, denn
sie ist dabei sich ihre eigene Bevölkerung zu
schaffen!
Darum stärkt nichts mehr die echte Demo –
kratie als der Kampf gegen die Asylanten –
lobby und ihre kriminellen Machenschaften!

Noch mehr Messermänner

Als hätten wir mit den zu uns gekommenen arab –
ischen Messermänner, welche uns Merkel beschert,
nicht schon genug Probleme, so wollen nun auch
noch die bayerischen Hinterwälder von der CSU
aufrüsten.
Es war noch nicht allzu lange her, da sahen sich
die Messermänner im Bundestag von der AfD be –
droht, wo es bis vor 2013 zum guten Ton gehörte,
dass vorgebliche Demokraten im Bundestag mit
Messer erschienen.
Nun fordert Bayerns Wirtschaftsminister und stell –
vertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger,
wohl wegen der Unfähigkeit des Innenministers
Hermann, dass jeder ,,anständige„ Mann ein
Messer mit sich fühlen sollte.
Das Ganze erinnert schon ein wenig Schröders
Aufstand der Anständigen aus dem Jahre 2000.
Auch damals beruhte der Aufstand nur auf Lü –
gen.
Wieso sollen sich ausgerechnet die Bayern un –
sicher fühlen, wo doch Bayern als das Vorzeige –
land für gelungene Integration gilt! Warum soll
nun ausgerechnet hier die Messer lockersitzen?
Sichtlich ist also die Situation in Bayern nicht so,
wie es uns die Lücken-Presse weißmachen will!

Joachim Gauck : In jeder ostdeutsche Stadt bald Verhältnisse wie in Köln

In der Sendung Dialog auf Phönix beschönigte
Ex-Bundespräsident Gauck die Umvolkungs –
pläne der Merkel-Regierung. Der Osten müsse
es akzeptieren, dass seine Städte bald ebenso
werden wie Köln!
Also müssen Ostdeutsche es akzeptieren, dass
sie in ihren Heimatstädten bald bestimmte
Stadtviertel meiden ; das ihre Töchter und
Frauen sexuell belästigt und verfolgt ; das
ihren Kindern in Parks aggressiv Drogen an –
geboten werden ; das ihre Kinder an den Schu –
len zu einer verschwindenden Minderheit wer –
den, für die der Schulhof zum Spießrutenlauf
wird ; das ihre Rentner an den Tafeln von den
Kulturbereicheren verdrängt und zum Über –
leben Flaschen sammeln üssen ; das ihre tradi –
tionellen Festumzüge nicht mehr ihre über ein
halbes Jahrhundert übliche Route nehmen kön –
nen, weil das in gewissen Straßen den Kultur –
bereicherern nicht gefällt ; das Schlachter mas –
siv genötigt werden ihre Werbung für Schweine –
fleisch aus den Schaufenstern zu nehmen, das
ihnen ihre traditionellen deutschen Speisen und
Gerichte untersagt und aus Kitas und Schulspeis –
ungen schon entfernt usw. und so fort!
Das also wünscht sich der Gaukler für seine Ost –
deutschen, für die er sich vorgeblich dimmer so
stark gemacht haben will.
Dabei glich der Gaukler in seiner Amtszeit ganz
Erich Hornecker, dem bei Besuchen in seinen
Städten nur Potemkinsche Dörfer vorgeführt,
ganz wie Gauck bei seinem Besuch in Köln.
Nur mit dem Unterschied, dass selbst der aller
strammste SED-Genosse seinem Volk nicht so
etwas antun würde, wie die vorgeblichen Demo –
kraten vom Schlage eines Joachim Gauck!
Da gilt es für alle Ostdeutschen mehr als nur
eine Armlänge Abstand zu solchen Politikern
zu halten!