Der deutsche Bundestag

Bundestag

Werbeanzeigen

Den Eurokraten geht Europa zunehmend verloren

Die Dumpfbacken, politische Ansammlungen von
Unfähigkeit und Inkompetenz, die sich, weil sie
nichts für das eigene Land und Volk getan, nun
gerne ´´ europäisch „ nennen, sind schwer am
Jammern. Kaum noch ein europäischer Bürger
will ihr Europa ohne Völker, verbunden mit
einer Politik des Komplettversagens.
Kaum ein Europäer will die Politik der Eurokraten,
die Vergewaltiger, Kriminelle und Messermänner
bevorzugt und den zu 5 Jahren Gefängnis verur –
teilten Straftäter mit Migrationshintergrund zum
Landsmann erklärt ! Nach dem x-ten niederge –
messertem Mädchen hat auch der letzte Euro –
päer die Schanze gestrichen voll und will sich
von solchen Subjekten nicht länger die Heimat
streitig machen lassen.
Die europäischen Völker wachen allmählich auf,
weil es an die eigene Substanz geht. Kaum noch
einer ist bereit, für mehr Kriminalität und Islam,
die eigene Kultur, Nationalität und Heimat auf –
zugeben. Die Zeit der Teddybärschmeißer ist ein
für alle Mal vorüber !
Das volkslose Europa der Eurokraten, das diese
undemokratisch einer neuen Bevölkerung aus
arabischen und afrikanischen Migranten über –
lassen wollen, interessiert niemanden mehr,
der noch über etwas Sachverstand verfügt.
Kaum noch ein Schwachkopf mag mit seiner
europäischen Idee den Dummen zu begeistern.
Mit dem Europa des Schwachsinns aus Brüssel
findet kaum noch einer etwas Gemeinsames!
Mit der Anbetung allen Fremdens sind die
Eurokraten den Europäern fremd geworden.
Immer mehr erkennen die Wertlosigkeit der
vielbeschworenen europäischen Werte.
Volksvertreter, die nur noch sich selbst ver –
treten, nimmt kaum noch einer ernst. Einmal
zu oft ist der leere Begriff ´´ Europa „ gefallen!
Leeres Geschwätz der Eurokraten kann kaum
noch einer ertragen ! Zu oft haben die unter
dem Begriff ´´Europa„ ihre Dummheit gebün –
delt !

Von der Erdtrog-Verschwörung und Bevölkerungsvertretern

In einer echten Demokratie vertreten gewählte
Volksvertreter die Mehrheit des Volkes und
handeln in dessen Sinne und zum Wohle des
Landes.
In der deutschen Blumenkübel-Demokratie
ist alles anders. Sie selbst nennt sich eine
parlamentarische Demokratie, das heißt,
das Parlamentarier entscheiden und nicht
das Volk !
Schon im Jahre 2000 in der Haackischen
Erdtrog-Verschwörung beschlossen diese
Parlamentarier, fortan nicht mehr dem deut –
schen Volke, sondern nur noch einer imagi –
nären Bevölkerung dienen zu wollen. Zum
Zeichen dessen ließen sie sich im Nordhof
des Bundestages von dem Künstler Hans
Haacke ein Denkmal setzen. Einen als
´´ Erdtrog „ oder ´´ Kübel „ bezeichne –
ten Kasten, mit Pflanzen und dem Schrift –
zug ´´ Der Bevölkerung „ versehen. Und
von eben diesem Blumenkübel erhielt die
deutsche Blumenkübel-Demokratie ihren
Namen.
Wer seinem eigenem Volk nicht dienen
will, kann wohl kaum ´´ Volksvertreter „
genannt werden. Bestenfalls, mit sehr viel
gutem Willen, ein Bevölkerungsvertreter !
Während die Bevölkerungsvertreter alles für
ihre neue Bevölkerung unternahmen, taten
sie nichts für das deutsche Volk.
Heute kann man sich in jede deutsche Stadt
begeben und alle Bürger dort befragen, und
man wird nicht einen Einzigen finden, der
einem zehn Politiker irgendeiner Partei auf –
zählen könnte, die in den letzten fünfzehn
Jahren etwas für das deutsche Volk getan !
Statt dessen machten die Bevölkerungsver –
treter, um sich ihre Bevölkerung zu erschaf –
fen, zunächst aus Gastarbeiter Dauergäste.
Anschließend wurden Grenzkontrollen auf –
gehoben, das Asylrecht immer mehr aufge –
weicht und mit der Flüchtlingsinvasion 2015
die Endphase eingeleitet.
Wo immer der Bevölkerungsvertreter nichts
an Leistung, Politik oder Entscheidungen vor –
zuweisen hat, welche im Sinne oder gar zum
Wohle Deutschland geschehen, da kommt er
mit der Ausrede es als Europäer für Europa
zu tun. Von daher führt der Faule sowie der
Nichtsnutz auffallend oft das Wort Europa
in ihrer Rede !
Dabei ist das Europa dieser Politiker ebenso
imaginär, wie die Bevölkerung, welche sie
künstlich zu erschaffen hoffen, denn es ist
keineswegs das Europa der Völker ! Viel –
mehr sollen die europäischen Völker zuerst
ihrer Nationalität, dann ihrer Kultur und zu –
letzt ihrer Heimat beraubt werden !
Das zur Zeit unter der Regierung der deut –
schen Blumenkübel-Demokratie fast aus –
schließlich nur noch von Europa die Rede
ist, zeigt deutlich auf, wie wenig diese Re –
gierung noch für das eigene Volk tun. Es
ist vielmehr schon ein offener Verrat am
deutschen Volk !

Keine Volksvertreter in Deutschland : Deutsche dürfen Widerstand leisten !

Laut ´´ Duden „ ist der Volksvertreter ´´Mitglied einer
Volksvertretung „. Solch eine Volksvertretung ist nach
´´ Wikipedia „ : ´´ Die Volksvertretung ist die politische
Repräsentation des Volkes in einem organisierten und
strukturierten Organ. Die Volksvertretung auf Ebene
des Nationalstaates oder eines Gliedstaates wird zu –
meist als Parlament bezeichnet und gehört auf dieser
Ebene zur Legislative „.
Blöder Weise aber sprachen sich die Abgeordneten
des Bundestages im Jahre 2000 in der sogenannten
´´ Erd-Trog „-Aktion dafür aus, fortan nicht mehr
dem deutschen Volke, sondern nur noch einer Be –
völkerung zu dienen. Neuerdings weisen ja auch
viele Wahlprogramme dieser Parteien darauf hin,
dass man den Nationalstaat überwinden wolle.
Demnach hätten wir in Deutschland auch keine
´´ Volksvertreter „ sondern bestenfalls nur noch
´´ Bevölkerungsvertreter „.
Daneben können wir uns streiten ob nun die Regier –
ung der Bundesregierung noch Demokratie vertritt
oder schon ein System zu nennen ist. Bei ´´ Wiki –
pedia „ heißt es dazu : ´´ Der Bundestag wird im
politischen System Deutschlands als einziges Ver –
fassungsorgan des Bundes direkt vom Staatsvolk,
den Staatsbürgern, gewählt gemäß Art. 20 Abs. 2
Satz 2 GG i. V. m. Art. 38 GG „.
Genau genommen ist also die BRD ein politisches
System, dass nur wie eine Demokratie organisiert
ist ! So steht es in der ´´ Wikipedia „ : ´´ Das polit –
ische System Deutschlands ist bundesstaatlich und
als parlamentarische Demokratie organisiert „. Das
bestätigt, was viele ohnehin schon lange vermutet,
dass man nur so tut als sei man eine Demokratie.
Immerhin nannte sich ja auch die DDR selbst eine
´´ Demokratische Republik „ !
Daneben wird uns die BRD als ´´ parlamentarische
Demokratie „ dargestellt . ´´ Als parlamentarisches
Regierungssystem bezeichnet man jene Ausformungen
parlamentarischer Systeme westlicher Demokratien, in
denen die Regierung zu ihrer Wahl und in ihrer Amts –
ausübung auf die direkte oder indirekte Unterstützung
durch das Parlament angewiesen ist. Hierbei sind die
beiden Institutionen personell miteinander verzahnt
und das Parlament besitzt ausgeprägte Kompetenzen,
in erster Linie die Wahl und Absetzung der Regier –
ung „. Soll heißen, das nun das politische System
BRD nicht, wie in einer echten Demokratie, auf das
Volk, sondern einzig auf einen Haufen Parlamentarier
angewiesen ist ! Was aber nun, wenn sich genau diese
Parlamentarier, wie es in Deutschland im Jahre 2000
geschehen, weigern das eigene Volk zu vertreten und
schlimmer noch heute die deutsche Nation auslöschen
und den deutschen Nationalstaat überwinden wollen ?
Im Grundgesetz heißt es dazu im Artikel 20 deutlich :
´´ Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom
Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch beson –
dere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Ge –
walt und der Rechtsprechung ausgeübt „ ! Vom Volke
und nicht von irgendeiner imaginären Bevölkerung,
die man sich erst durch massive Masseneinwanderung
in Deutschland erschaffen will !
Aber mehr noch : Laut Grundgesetz Artikel 20 sind
alle Deutschen sogar berechtigt gegen diese neuen
´´ Bevölkerungsvertreter „ Widerstand zu leisten.
Denn dort heißt es unter 3. : ´´ Gegen jeden, der es
unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle
Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere
Abhilfe nicht möglich ist „.