Heiko Maas-geschneiderte Justiz : Obdachlose anzündende Syrer kommen aus Haft frei

In der Bunten Republik ist die Maas-geschneiderte
Justiz wieder mal auf Kuschelkurs dem kriminellen
Flüchtilanten gegenüber. Nachdem schon einer der
Flüchtlinge, welche in Berlin einen Obdachlosen
angezündet, zu einer mehr als lächerlichen Sreafe
von einer Woche Jugendarrest verurteilt, kamen
nun weitere sechs Kriminelle auf freien Fuß. Fast
schon ein Wunder, das man den Hauptverdächtigen
noch in Haft behalten !
Sichtlich glaubten die in ihrer Einfältigkeit wohl in
der ganzen Welt einzigartigen Richter und Staats –
anwälte der Heiko Maas-geschneiderten Justiz den
Flüchtlingen, dass man den Obdachlosen nur habe
´´ erschrecken wollen „. Vielleicht auch, dass dies
in deren Kultur so üblich ist. Warum man sich unter
diesen Umständen überhaupt noch die Mühe eines
weiteren Verfahrens macht, kann wohl nur darauf
hindeuten, das man sich in ähnlichen Urteilen, wie
dem Ersten, nunmehr völlig der Lächerlichkeit preis –
geben will oder will man auf diese Art und Weise
den Flüchtilanten noch eine Entschädigung für die
erlittene Untersuchungshaft zukommen lassen ?
Immerhin saßen die ja bedeutend länger in U-Haft
als der zuerst Freigekommene. Selbstverständlich
brauch auch keiner von denen befürchten nunmehr
abgeschoben zu werden, schon weil man derlei zu
Späßen aufgelegte Fachkräfte für den demograf –
ischen Wandel dringend benötigt !

Advertisements

Kriminelle bei Asylrecht stark bevorzugt

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ( Bamf )
zeigt gerade aller Welt auf, dass in Deutschland reine
Idiotie in weiten Teilen das Geschehen in der Justiz
bestimmt. In der BAMF nämlich bezichtigen sich
gerade Migranten der schlimmsten Verbrechen, um
nicht abgeschoben zu werden. Und wer solche Ver –
brechen gesteht, genießt in der Bundesrepublik natür –
lich besonderen Schutz und darf hier obendrein frei
herumlaufen. Warum schreibt Heiko Maas eigent –
lich nicht darüber einmal ein Buch ?
Richtig, der kann ja nur gegen Rechts und ist an –
sonsten zu rein gar nichts zu gebrauchen. Dies
scheint mittlerweile die einzige Voraussetzung
zu sein, um in der Bundesregierung einen Minis –
terposten zu ergattern.
Und Heiko Maas sein Justizministerium ist der
größte Hort von Unfähigkeit und Idiotie ! Die
Heiko Maas-geschneiderte Justiz ist die reinste
Perversion eines Rechtsstaat. Man schaue sich
nur die dort verkündeten Urteile an. Etwas, das
welches es dem Türken Malik Karabulut, nun –
mehr gestattet die Deutschen als Hundeclans
und Köterrasse zu bezeichnen, weil es ja die
Deutschen so als Volk gar nicht gäbe. Dies
verkündet der Richter dann im Namen des
deutschen Volkes, dass es nach seiner Auf –
fassung gar nicht gibt ! Ganz zu schweigen
davon, das die Heiko Maas-geschneiderte Jus –
tiz in diesem Land Vergewaltiger mit Migra –
tionshintergrund frei spricht, weil in deren
´´ Kultur „ das Vergewaltigen von Frauen so –
zusagen Freizeitsport sind ! Dies sind nur ein
paar Beispiele für den täglichen Irrsinn der
Maas-geschneiderten Justiz.
Heiko Maas der sich einen Co-Autor nehmen
mußte, weil er sichtlich sehr damit überfordert,
seine Dummheit in Worte zu kleiden, macht es
in seinem Machwerk auch deutlich, dass fortan
seine Gesetze nur noch gegen Rechte gelten.
Von daher können Migranten hier Obdach –
lose anzünden und mit 14 Tage Jugendarrest
davon zu kommen, sie können hier Menschen
umbringen, solange es nur Deutsche sind, und
werden, selbst, wenn man bei ihnen noch eine
Jacke mit dem Blut des Opfers drauf, aus Man –
gel an Beweisen freigesprochen. All das geht
in der Bundesrepublik an, solange nur ein 80 –
jähriger Holocaust-Leugner für 10 Jahre ins
Gefängnis geht !
Das in einem Rechtsstaat vor dem Gesetz alle
Menschen gleich sein sollen, gilt unter Geset –
zespervertierer Maas schon lange nicht mehr,
eben weil der nur maaslos gegen Rechts kann.
Und so lässt man hier nun sich selbst der aller
schlimmsten Verbrechen bezichtigende Migran –
ten frei auf die deutsche Bevölkerung los und
dieselben genießen auch noch den ganz beson –
deren Schutz des Staates.
Was kommt bei diesem Irrsinn als Nächstes ?
Holt man etwa alle Mörder aus den USA aus
dem Gefängnis nach Deutschland, weil sie in
ihrer Heimat die Todesstrafe erwartet ? Oder
alle Drogendealer aus den Philippinen ? Ge –
nau das schreibt doch die neuste Pervertierung
des deutschen Asylrechts vor ! Ein Asylrecht,
das allen Ernstes den Kriminellen schwer be –
vorzugt ! Da wünscht man es sich um so mehr
unter Merkel ein Ministerium zu finden, wo
nicht der Irrsinn regiert und der Sachverstand
waltet. Aber auch psychisch Kranke werden
in diesem System stark bevorzugt. Unter
Merkel hat eben selbst der Irrsinn noch
Methode !

Maas macht mobil bei Arbeit, Sport und Spiel – Nachschlag

Der Irrsinn der Heiko Maas-geschneiderten Justiz
geht unbeirrt weiter. Während ein Achtzigjähriger
Mann wegen Leugnung des Holocaust gleich zu
zehn Jahren Haft verurteilt wird, ein junge Frau,
die nur die eigentlichen Täter zu Tatort gefahren,
wo sie einen Brandanschlag auf eine Asylunter –
kunft begingen, bei dem niemand zu Schaden
kam, zu über vier Jahren Haft verurteilt worden,
kommt ein Migrant, der einen Obdachlosen an –
gezündet, mit 14 Tagen Jugendarrest davon !
Das ist also der deutsche Rechtsstaat, wo doch
vor dem Gesetz alle Menschen gleich sein sol –
len ! Da fragt man es sich, wie viele Obdachlose
ein Horst Mahler da abfackeln gekonnt, um auf
solch ein Strafmaß zu kommen. Er hätte natür –
lich auch zehn Mal bei Wohnungseinbrüchen
geschnappt und zur Höchststrafe verurteilt wer –
den können, um zehn Jahre Haft zu kassieren.
Wie viel Jahre Haft hätte aber nun umgekehrt
ein Flüchtling bekommen, wenn er so wie der
Herr Mahler den Holocaust geleugnet ? Das
fragen wir uns bei der Maas-geschneiderten
Justiz lieber erst gar nicht !