Weil die schlimmsten Gefährder der inneren Sicherheit direkt im Bundestag sitzen

Das in der deutschen Hauptstadt Berlin gerade Revier –
kämpfe zweier Tschetschenen-Gruppierungen statt –
fanden, ist nur ein weiteres sichtbares Zeichen dafür,
daß sich die organisierte Kriminalität fest in ausländ –
ischer Hand befindet.
Helfershelfer dieser Kriminellen ist die Asyllobby, die
dafür sorgt, daß sich ausländische Kriminelle hier in
Deutschland wohl führen. Die Asyllobby sorgt, gut
vernetzt, dafür das all das Gesindel nicht rigoros ab –
geschoben wird. Da dieselben politischen Strömun –
gen, welche Sprachrohr der Asyllobby sind, auch die
Justiz unter sich haben, wird dafür gesorgt, daß Straf –
täter mit Migrationshintergrund viel zu oft zu lächer –
lichen Strafen, zumeist Bewährung, bestraft und zu –
gleich verhindert wird, daß sie abgeschoben werden.
So gibt es in Deutschland arabische Familienclans,
die seit fast einem halben Jahrhundert das deutsche
Asylrecht mißbrauchen konnten, weil die schlimms –
ten Gefährder der inneren Sicherheit in Deutschland,
von jeher mit Mandat im Bundestag sitzen!
Die politischen Handlanger der Straftäter mit Migra –
tionshintergrund im Bundestag, nehmen, Jahr für Jahr,
Tote und Verletzte unter der deutschen Zivilbevölker –
ung ebenso billigend in Kauf, wie den ständigen An –
stieg von Kriminalität und die Gefährdung der inne –
ren Sicherheit in Deutschland!
Zu den arabischen Familienclans, die vom deutschen
Steuerzahler seit 40 Jahren alimentiert, gesellten sich
nach dem Zusammenbruch des Ostblocks unzählige
kriminelle Banden aus Osteuropa. Vom Glücksspiel,
über Prostitution, vom Drogenhandel bis hin zum
Taschendiebstahl, von Schutzgelderpressung bis hin
zum Schmuggel, ist alles in Deutschland längst fest
in ausländischer Hand.
Über vierzig Jahre lang schaute das, was im Bundes –
tag sitzt, dem Treiben der ausländischen Kriminellen
tatenlos zu, vollkommen unfähig auch nur das aller
Geringste dagegen zu unternehmen! Sie taten nicht
nur nichts dagegen, sondern pervertierten die Asyl –
gesetze dermaßen, daß kriminelle Elemente sogar
noch aus der Abschiebung wieder nach Deutsch –
land zurückgeholt werden müssen.
Für die Politikmafia war es einfacher gegen jene
Deutschen vorzugehen, welche sich noch gegen
solche Zustände aufzubegehren wagten. Sekun –
diert wurde die einheimische durch die EU-Poli –
tikmafia, die etwa Gesetze erließ, nach denen der
kriminelle Migrant, der 5 Jahre in einem EU –
Mitgliedstaat im Gefängnis gesessen, nicht
ohne weiteres abgeschoben und so automat –
isch die Staatsbürgerschaft des Landes erhält.
Derlei Paktieren kriminell handelnder EU-Poli –
tiker mit Straftätern mit Migrationshintergrund,
beraubt die Staaten auch noch der letzten Mög –
lichkeit, wenigstens einen Teil der kriminellen
Elemente durch Abschiebung wieder los zu wer –
den!
Selbstredend arbeiten dabei Politikmafia und
Asyllobby eng dabei zusammen, immer weitere
Kriminelle nach Europa zu holen. Nicht umsonst
sind beide vehement gegen Grenzkontrollen, so –
wie gegen alle Maßnahmen, mit denen man der
Kriminalität Einhalt gebieten könnte.
Die Profiteure solch einer Politik sind Kriminelle,
die oft über mehrere Generationen hinweg vom
europäischen Steuerzahler üppig alimentiert wer –
den müssen.
Will man also etwas wirklich Wirksames gegen die
organisierte Kriminalität tun, muß man als erstes
ihre politischen Handlanger abwählen und ihren
Lobbyorganisationen die Spendengelder entzie –
hen.

Advertisements

AfD in Sachsen im Aufwind

Die Meldung der Polizei klang fast schon wie eine
Bestätigung von PEGIDA und AfD in Dresden :
Polizei führte in Dresden Razzia durch gegen eine
organisierte Diebesbande. Alle Verdächtigen stam –
men aus Osteuropa.
Solche Meldungen sind an sich die beste Wahlwerb –
ung für die sächsische AfD. Die AfD- Gegner haben
ohnehin seit Jahren nur eine Strategie, nämlich die
AfD in Nazinähe zu rücken. Aber jedes weitere Ver –
brechen in Sachsen, in dem Täter mit Migrationshin –
tergrund beteiligt, jeder Terroranschlag und Auftritt
von Islamisten gibt der AfD von Tag zu Tag mehr
Recht. Die politischen Gegner der AfD tun nichts
gegen Masseneinwanderung, Islamisierung und Aus –
länderkriminalität, die können eben nur gegen Rechte.
Aber wie lange noch werden die Bürger die völlige
Unfähigkeit dieser Altparteien ertragen und sich da –
von abschrecken lassen, eine in die rechte Ecke ge –
triebene AfD zu wählen ? Spätestens wenn das Ver –
brechen die eigene Straße oder den Bekanntenkreis
erreicht, wird ein Umdenken erfolgen. Und die Opfer
werden ganz gewiß nicht Rot, Grün oder Links wäh –
len, also genau jene Parteien, die es zugelassen, dass
Deutsche zunehmend Opfer im eigenen Land werden.
Schlimmer aber noch, dass diese Parteien die Opfer
nicht nur im Stich lassen, sondern auch noch verhöh –
nen. Warum dürfen nach einem islamischen Anschlag
in diesem Land Imame an den Trauerfeierlichkeiten
mit teilnehmen ? Das ist als würde man zu einer Holo –
caustgedenkveranstaltung einen Altnazi einladen, der
den Teilnehmern aus Hitlers „Mein Kampf“ vorträgt !
Dazu dürfen sich Muslime und ihre Lobbyverbände
noch als die eigentlichen Opfer aufspielen, während
die wahren Opfer einfach vergessen werden. Wie oft
wurden die Opfer der NSU-Morde namentlich ge –
nannt und geehrt, sowie deren Angehörige von Bun –
despräsident Gauck eingeladen ? Wie oft dagegen
wurden die Namen der Opfer von islamistischen An –
schlägen genannt oder gar geehrt ? Und nicht ein ein –
ziges Mal hat Joachim Gauck deutsche Opfer zu sich
eingeladen ! Hier zeigt sich deutlich, was den Demo –
kraten ihr eigenes Volk wert ist !
Und bei all dem wundern sich Politiker und ihre aka –
demischen und journalistischen Handlanger wirklich
noch, dass die AfD immer mehr Zuspruch bekommt ?

Thüringen : Politiker-ABM durch Ausschuss gesichert

Für gelangweilte Politiker in Thüringen wurde schon vor einiger Zeit, so –
zusagen quasi als ABM für brotlose Politiker der Dauerzustand des NSU –
Untersuchungsausschusses geschaffen. Hier ist man zwar, ganz wie er –
wartet, zu keinem realen Untersuchungsergebnis gekommen, aber es
werden immer wieder neue Betätigungsfelder geschaffen. So werden
nun ´´ mögliche Verbindungen zwischen den Rechtsterroristen und der
organisierten Kriminalität „ erforscht. Gab es etwa Verbindungen des
Trios zu muslimischen Familienclans oder waren sie in der italienischen
Mafia aktiv ? Diese und andere Fragen wird man wohl nicht so einfach
in den nächsten Jahren klären können und so kann sich die Politiker –
ABM noch über Jahre hinziehen. Auch die Obfrau der Grünen, Made –
leine Henfling sieht sich erstmals mit Arbeit konfrontiert. ´´ Das ist
nichts Alltägliches, was wir da machen werden „, stöhnt die schon
vor ihrem eigentlichen Arbeitsantritt gleich los.
Schon das die für ihre enge Zusammenarbeit mit Linksextremisten
bekannte Linken-Politikerin Katharina König dort als Linke-Ob-Frau
mit im Ausschuss herumlungert, läßt an dessen Parteilichkeit keiner –
lei Zweifel aufkommen.
Da wundert es dann auch niemanden mehr ernsthaft, dass den Mit –
gliedern des Ausschusses der ideologische Kampf gegen Rechts weit –
aus wichtiger ist als echte Aufklärung. Nur so sind auch die Worte von
Katharina König über die bisherige Arbeit des Ausschusses zu verste –
hen : ´´ Wenn wir von dieser Linie abweichen würden, hätten die
Neonazis und die organisierten Kriminellen genau das erreicht, was
sie wollen „. Wie daraus zu ersehen, haben also die Mitglieder des
Ausschusses schon den gewünschten Zusammenhang zwischen
Rechten und organisiertem Verbrechen hergestellt, noch bevor
sie überhaupt auch nur ansatzweise den Fall untersucht haben !
Dementsprechend kann man sich also sicher sein, dass nun die
´´ Arbeit „ des NSU-Untersuchungsausschusses genau zu dem
gewünschten Ergebnis führen wird.

Vom Reichstagsbrand und Brandstiftern

Es hat schon ein wenig von der Stimmung im Jahre 1933,
genauer gesagt vom Reichtstagsbrand, was momentan
im Lande abläuft. Mit all der gespielten geheuchelten
Empörung, ganz in dem Wissen das man selbst der
Drahtzieher bei dem Komplott gewesen.
Der Justizminister Heiko Maas, wie er da von einer neuen
Form der organisierten Kriminalität spricht und dabei
doch ganz genau weiß, dass die Organisatoren allesamt
im Bundestag sitzen. Wer hat es denn mit wahrlich krimi –
neller Energie organisiert, das diese kriminelle Ausländer
in hellen Scharen ins Land gekommen ? Wer hat die unter –
gebracht, verpflegt und alimentiert, sowie mittels Migra –
tionsbonus einen rechtsfreien Raum geschaffen, in denen
selbst Intensivtäter mit über hundert Straftaten noch auf
freiem Fuß kamen ? Wer hat denn ausschließlich mit har –
ter Hand nur ihre Gegner verfolgt ? Sie sitzen da zu Hauf
in Amt und Würden, alle die sie Beihilfe geleistet !
Fragen Sie sich doch einmal selbst : Hätte man etwa einen
mehrfach vorbestraften Neonazi, bei welchem man bei
der Hausdurchsuchung rechtes Propagandamaterial ge –
funden, auch einfach wieder auf freien Fuß gelassen und
behauptet, man könne ihm nicht nachweisen, das er zur
rechten Szene gehöre, so wie es mit dem mehrfach vor –
bestraften Attentäter von Paris geschah, bei dem man
in der Wohnung IS-Propagandamaterial gefunden ?
Warum wohl gilt solch unterschiedliches Recht für
Deutsche und Migranten ?
Fragen Sie den Brandstifter Heiko Maas doch mal, warum
derselbe seit Monaten nur Rechte verfolgt und Kriminelle
mit Migrationshintergrund gehätschelt. Fragen Sie ihn und
den Brandstifter Innenminister de Maiziere doch auch wie
viele kriminelle Ausländer sie im letzten Jahr denn abge –
schoben haben. Fragen Sie, warum beide bis auf den heu –
tigen Tag keine genauen Zahlen und Fakten zur Ausländer –
kriminalität vorgelegt. Fragen Sie Brandstifterin Merkel
warum die gegen Begrenzung von Zuwanderern ist und
das Land mit immer mehr dieser Leute überschwemmen
will. Fragen Sie auch, warum in Großstädten gewisse
Familienclan über Jahrzehnte ungestört ihre kriminellen
Geschäfte betreiben und nicht ein einziger dieser Clans
abgeschoben worden. Fragen Sie, diese Brandstifter
mit Regierungsmandat warum etwa der heutige Bild –
ungsminister des IS, 15 Jahre lang in Deutschland, vom
Geheimdienst beschützt und ins Land geholt und vom
Staat alimentiert, ungestraft Hasspredigen und Video –
botschaft verbreiten konnte !
1933 konnte der Reichtagbrand ungestraft geschehen,
weil die Menschen nicht nachgefragt und den Regieren –
den vertraut. Lassen Sie dieses 2016 nicht noch einmal
geschehen und fangen Sie endlich an die richtigen Fragen
offen zu stellen !