Wo Ausschuß Überschuß produziert

Man kennt ja noch die Geschichten, in denen
Flüchtlinge, kaum in Deutschland angekom –
men, massenhaft Geld auf deutschen Straßen
fanden. So gut wie jede Zeitung in Deutsch –
land konnte da mit einem eigenen Fall auf –
warten.
Etwa zur gleichen Zeit begab es sich, daß
der Finanzminister Schäuble rein zufällig
Milliardenüberschüsse in seinen Kassen
vorfand. Wo das Geld so plötzlich herge –
kommen oder wo es sich befunden und
warum man es nicht eher entdeckte, das
bleibt eines der großen Mysterien der
Merkel-Regierung. Anscheinend aber,
wurden wir nur wieder einmal belogen,
damit die Regierung so das Geld mit vol –
len Händen für die Flüchtlinge ausgeben
konnte.
Seit dem großen Geldfindejahr 2015 ist
immer dann von Milliarden an Steuerein –
nahmen die Rede, wenn die Merkel-Re –
gierung Milliarden deutscher Steuergel –
der im Ausland verschleudert. Nach einer
Milliarde für den Aufbau Syriens und wei –
tere Milliarden für Flüchtlinge in aller Welt,
was kann man da wohl in der Systempresse
lesen ?
Richtig, dass die Regierung nun mit Miliar –
den an Mehreinnahmen rechnet. Wo man
all diese Milliarden Euro findet, das kann
uns weder jemand aus der Merkel-Regier –
ung noch in der Systempresse erklären.
Sichtlich tauchen diese Mehreinnahmen
genau dann auf, wenn etwa das Entwick –
lungsministerium noch deutlich mehr
deutsche Steuergelder im Ausland in
den Sand zu setzen gedenkt oder die
Bundeswehr für Auslandseinsätze fit
gemacht werden soll.
Sinniger Weise tauchen diese Mehrein –
nahmen nie dann auf, wenn man Geld
für das eigene Land und Volk aufbrin –
gen muß, wie etwa bei den klammen
Rentenkassen !

Advertisements

Heraufsetzung des Rentenalters ist Diebstahl an den Einzahlungen der Bürger !

Gerade noch belog uns die Bundesregierung, mit der
angeblichen großen Fachkräfte-Schwemme durch
Flüchtilanten. Nachdem sie dann diese Fachkräfte
üppig alimentiert, ins Sozialnetz fest integriert und
bestens versorgt, ohne das die auch je nur einen
Cent eingezahlt oder auch nur einen Tag hier in
Deutschland gearbeitet und das alles, weil der
ansonsten nur durch sein Inzucht-Gerede auf –
fallende Finanzminister Schäuble rechtzeitig und
natürlich rein zufällig Milliardenüberschüsse in
seiner Kasse vorgefunden, so soll nun der Deutsche
Bürger, nach dem Willen von eben denselben Poli –
tikern, die selbst auch nie einen einzigen Cent in die
Kasse eingezahlt, sich aber aus den Kassen, Dank
selbstgemachter Gesetze, auf das Schamloseste
bedient und noch bedienen, ( mit all den Renten -,
Übergangs -, Pensions-, Ruhezeiten-, Ehrensold –
usw. -Geldern ), quasi bis sie tot umfallen, arbeiten.
Die dann 40 Jahre lang von ihnen eingezahlten Bei –
träge werden anderswo verprasst !
Die Rente soll an die Lebenserwartung der Bürger
gekoppelt werden, die natürlich sogleich deutlich
statistisch angehoben.
Jedoch welche Lebenserwartung hat denn nun ein
Deutscher, der in einer mittleren Großstadt in einem
Viertel lebt, in das sich die Polizei schon gar nicht
mehr hineintraut ? Welche Lebenserwartung hat
denn ein Rentner, der zunehmen mit Diebstählen,
Überfällen und Wohnungseinbrüchen leben muß ?
Und was ist mit jenen deutschen Eltern, die bereits
eines ihrer Kinder durch einen Straftäter mit Migra –
tionshintergrund verloren ? Dürfen die dann endlich
mit 50 in Rente gehen ?
Die neuen Maßnahmen der Regierung dienen nur
dazu, die Bürger, die ein Leben lang in das Renten –
system eingezahlt, systematisch um ihre Einzahlungen
zu betrügen ! Das sieht man schon daran, daß dieselbe
Politikerclique bei sich selbst keine Abstriche macht.
Man denke hier nur an NRW, wo Politiker sich bis zu
7.600 Euro Rente genehmigen und ihre Witwen mit
bis zu 6.000 Euro Witwenrente versorgen. Hier gilt
es zuerst einmal gehörig einzusparen und zu kürzen !
Und da die Rentenerwartung von Politikern, die ihre
ganze Amtszeit über nicht das Geringste für Deutsch –
land und geschweige denn das deutsche Volk geleistet,
besonders hoch, dürfte nicht einer von denen unter 70
Jahren eine Rente beziehen !

OECD-EXperten planen endgültige Ruinierung der Deutschen

Eben noch galt Deutschland als superreiches Land, das mit
Millionen muslimischer Facharbeiter beglückt und nun will
die Industrieländer-Organisation OECD dreist die Rente mit
70 ! Offensichtlich ist da Einigen aufgegangen, dass all der
neue ´´ Fachkräftezuwachs „ bestimmt nicht gekommen,
um die Rente für sich und schon garnicht für die Deutschen
zu erarbeiten. Also will man es wie immer machen, so dass
der Deutsche alles bezahlt und nun quasi im Gegenzug, um
diese Summen aufzubringen, ihn auch noch, bis er tot um –
fällt arbeiten zu lassen. Wer bis mit 70 schwer körperlich
arbeiten muß, hat garantiert keine lange Lebenserwartung,
also nichts da mit steigender Lebenserwartung. Zusätzlich
frißt eine körperlich sehr belastende Schichtarbeit diese
Steigerung der Lebenserwartung förmlich auf. Menschen
die Jahre lang in einem Mehrschichtsystem gearbeitet,
deren Lebenserwartung verkürzt sich um gut 10 Jahre,
eben genau jene Jahre, welche sie nun später in Rente
gehen sollen ! Davon ab, dass es kaum Firmen gibt die
Siebzigjährige einstellen ! Es ist das übliche ´´ EXperten-
Geschwafel, mit dem man die unproduktiven Fachkräfte
in den Genuß deutscher Rentengelder setzen will. Haben
uns dieselben EXperten es nicht auch weissmachen wollen,
das da ´´ dringend benötigte Fachkräfte „ ins Land gekom –
men ? Dem ist augenscheinlich nicht so, denn sonst würde
man nicht schon wieder vom Deutschen solches fordern !
So fordern diese Schwachköpfe von EXperten nun nicht
nur die Rente mit 70, sondern begründen dieses auch noch
damit ´´ Weil Arbeit hierzulande weitaus höher besteuert
wird als in anderen OECD-Ländern und die Ausgaben für
Gesundheit und Pflege größenteils aus Sozialversicherungs –
beiträgen finanziert werden, befürchtet die OECD im Zuge
der Bevölkerungsalterung eine immer stärkere Belastung
der Erwerbseinkommen. Um dies zu umgehen, sollten nach
Auffassung der Experten beispielsweise Immobilien stärker
besteuert werden „. Nachdem Finanz-EXperten schon mit
der Banken – und Eurokrise die Sparguthaben und Geldan –
lagen der Deutschen ruiniert, ebenso die Wirksamkeit einer
Aufstockunganlage der Rentengelder, will man nun also auch
noch an das letzte verbliebene Eigentum der Deutschen, wie
deren Immobilien heran. Ebenso wollen die EXperten, quasi
nach dem Modell der untergegangenen DDR, eine frühzeitige
Empfremdung der Kinder von ihren Eltern, was schon mit der
KITA beginnen und dann mit einem ´´ Angebot an Ganztagsbe –
treuung und Ganztagsschulen für kleinere Kinder „ erweitert
werden soll. So von klein auf sozusagen auf Linie gebracht,
werden dann diese Kinder einst gute willige Arbeitssklaven
abgeben. Was kommt als nächstes die Wiedereinführung
der Sklaverei ? Die diesbezüglichen Benes-Dekrete sind ja
immerhin schon EU-Recht !
Dabei muß man sich nur wundern, wie diese EXperten ihren
eigenen vorigen Aussagen widersprechen. Eben noch hieß es
reiches Land mit ständig neuem Fachkräftezuwanderung und
nun eine maue Wirtschaftsaussicht ? Aber natürlich soll dann
Deutschland auch weiterhin Flüchtlinge aus aller Herren Länder
aufnehmen und versorgen. Natürlich fordert kein Einziger der
EXperten, daß Flüchtlinge und Asylanten, welche ´´ dauerhaft „
in Deutschland bleiben, bis zum 70. Lebensjahr arbeiten sollen
und niemand fordert, dass ihre in den Heimatländern zurückge –
lassenen Immobilien mit in die Besteuerung aufgenommen wer –
den, für deren zukünftige Renten. Warum wohl ? Und warum
gibt es plötzlich wieder ´´ die Deutschen „, die bis 70 arbeiten
sollen ? Ansonsten kam das deutsche Volk doch schon garnicht
mehr als solches vor, nicht einmal in den Regierungserklärungen
der Merkel-Regierung ! Aber wenn es Forderungen zu stellen
gilt, dann sind auf einmal wieder ´´ die Deutschen „ und zwar
nur die, sehr präsent ! Und wir ahnen, worauf diese Forderungen
hinauslaufen.