Wenn uns ein Sascha Lobo die Staatsverschuldung erklärt

In Medien und Politik hat man nunmehr die
Losung ausgegeben, dass Angela Merkel an
allem die Schuld habe. So kann die Regierung
Olaf Scholz gehörig davon ablenken, dass sie
gerade dabei ist Deutschland für alle Zeiten
zu ruinieren und die Medien wollen so davon
ablenken bloße Staatspresse zu sein.
Beim Bürger aber kommt es so an, als wären
alle die, welche eben noch Merkel den Hintern
geküsst plötzlich aufgewacht und spürten nun
es den Geschmack von Scheiße im Mund.
Mit der Zielstrebigkeit des Zuspätkommenden
beteiligt sich nun auch der unrühmliche Sascha
Lobo am ausgegebenen Parteiprogramm und
erfüllt diesen im „Spiegel“.
Hier ist er versucht die gigantische Staatsver-
schuldung, welche die Regierung Scholz mit
ihrer ebenso bedingungslosen wie hirnlosen
Erfüllungspolitik gegenüber der Ukraine aus-
gelöst hat, der Merkel in die Schuhe zu schie-
ben. Lobos Masche, mit der er sich der neuen
Regierung Scholz nun ebenso wie zuvor der
Merkel-Regierung andienen will, ist um so
perfider, da die SPD mit in der Koalition ge-
sessen und die Finanz – und Außenminister
stellte, also die eigentlichen Schuldigen an
der heutigen Misere, wenn man denn alles
der Merkel anlasten will. Der einzige tatsäch –
liche Unterschied ist einzig der , dass wir nun
statt der schwarzen eine rote Null auf dem Pos-
ten des Bundeskanzler sitzen haben!
Sascha Lobo schreibt dazu: ,, Durch die Schwarze-
Null-Haltung, von den Merkel-Regierungen zur
Fiskalreligion erhoben, kommen auch dringend
notwendige Sanierungen zu kurz. Allein bei Schu-
len liegt der Sanierungsstau laut KfW bei 44 Mil-
liarden Euro, der Bahn fehlen fast 50 Milliarden
für die Sanierung von Brücken und Gleisen, und
das jetzt aufgelegte 100-Milliarden-Sondervermö-
gen wird laut Fachleuten gerade so ausreichen,
um die Bundeswehr verteidigungsfähig zu halten.
Oder erst zu machen. Und das sind nur bisher feh-
lende Instandhaltungen, um die Substanz zu erhal-
ten„.
Auch das ist nur die halbe Wahrheit, denn einge-
spart wurde unter Merkel nur immer am eigenen
Volk und damit an Deutschland! Denn das Geld
war, ohne drohende Staatsverschuldung, durchaus
vorhanden, nur verschwendete man es unter der
Merkel und noch weitaus schlimmer unter der Re-
gierung Olaf Scholz, einzig an das Ausland!
So wuchsen unter der Regierung Merkel die Aus-
gaben für Entwicklungshilfe, Migration, „humani-
täre“ Hilfe, Katastrophen-Hilfe, Ertüchtigungs –
hilfe für ausländisches Militär und so weiter und
so fort, neben zusätzlichen Geldgeschenken an
Staaten, die bei Besuchen der Bundeskanzlerin
an diese verabreicht ( z.B. waren es unter Merkel
an Indien noch 100 Millionen, waren es unter
Scholz schon 10 Milliarden! ), von Jahr zu Jahr
ständig an. Und genau dies waren die Gelder,
welche Deutschland selbst dringend benötigte!
Und hier wurde unter der Regierung Scholz an
dieser Politik nicht das aller Geringste geändert,
sondern sie wurde mit noch mehr Geld ans Aus-
land weiter fortgeführt, nur kamen unter Scholz
noch die unzähligen Milliarden für die Ukraine
hinzu, welche letztendlich die massive Verschul-
dung Deutschlands so nur beschleunigte, indem
die zusätzlichen Gelder für die Ukraine in einer
ohnehin schon schwelgenden Krise geradezu wie
Brandbeschleuniger wirkte!
Ebenso wie so ein Linker wie Lobo nie über die
unzähligen Millionen Euro berichtet, die Jahr
für Jahr in Deutschland selbst zur Alimentier-
ung unzähliger Pfründestellen, die sich rund
um den Speckgürtel „Kampf gegen Rechts“
gebildet oder für hirnlose Genderprojekte und
die übermäßige Alimentierung von People of
Colors in ihrem vermeintlichen Kampf gegen
Ungerechtigkeit, Rassismus und Diskriminer-
ung vom Staat regelrecht verschwendet wer-
den. Inzwischen kommt in Deutschland wohl
auf jeden real existierenden Neonazi, zwei die
ihn erforschen und bei Queren und Homosex-
uellen dürfte dies Verhältnis noch höher liegen.
Ebenso wie auf jeden Fall von echten Rassismus
in Deutschland mindestens zwei Menschen kom-
men, die sich damit beruflich befassen. Da kann
man sich gerne mal ausrechnen, welche unglaub-
lichen Ressourcen an Geldern und Arbeitskräfte
da Jahr für Jahr den Deutschen verloren gehen.
Denn ein Rassismusforscher, Diskriminierungs-
forscher, ein Migrationsforscher usw. taugt nun
einmal zu nichts anderem und seine Arbeitskraft
geht dem Land verloren. Ebenso, wie die eines
Sascha Lobo!
Um so seltsamer mutet es an, wenn ein System-
ling, wie Sachsa Lobo all die unzähligen Milliar-
den Euro, die von der Regierung aus Deutsch-
land direkt an das Ausland flossen, nicht mit
einer Silbe erwähnt! Nicht, dass er es nicht bes-
ser wüsste, aber sein Auftritt im „Spiegel“ dient
eben nur der plumpen Ablenkung vom eigent-
lichen Problem. Und dazu hat die Staatspresse,
im Volksmund auch Lügen – und Lückenpresse
genannt, nun einmal Russland erkoren! Auch
der Systemling Lobo ist Teil dieser Staatspresse,
worüber auch sein rebellischer Punk-Haarschnitt
nicht hinwegzutäuschen vermag! Also erfüllt er
den Staatsauftrag und schreibt: ,, Die groteske,
deutsche Abhängigkeit von Gas, Öl und Kohle
aus Russland ist nur das Fiasko mit den derzeit
größten Nebenwirkungen. Die Hauptverantwort-
liche für die enge Bindung an Putin ist Merkel.
Auch wenn die SPD oft die treibende Kraft ge-
wesen sein mag, am Ende hat die Kanzlerin
priorisiert und entschieden„.
Nein Sascha Lobo, der Hauptverantwortliche
ist das kranke politische System, den eine Mer-
kel ebenso diente wie die SPD! Und wenn das
nicht in ihrem Hahnenkamm hineingeht, soll-
ten sie lieber keine Artikel in linksversifften
Zeitschriften verfassen!
Und genau genommen ist das einzig gravierende
Problem, dass die Europäer haben, dass sie bis-
lang ausgemachten Schwachköpfen sämtliche
Politik überlassen und Leuten wie Lobo das Er-
klären derselben!

Aber lesen Sie Sascha Lobo gerne selbst nach:
https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/angela-merkel-und-ihr-scherbenhaufen-kolumne-von-sascha-lobo-a-0381217c-f464-4903-a5e5-e42b92bb9174

Vom Ausbruch von Corona in Deutschland Teil 4

Hätte nicht die Autoindustrie angekündigt ihre
Produktion herunterzufahren und ihre Werke
für einige Zeit zu schließen, so würde sich dass,
was im Bundestag sitzt wohl noch für eine ganze
Weile der trügerischen Hoffnung hingegeben
haben, dass man in Deutschland den größten
Teil aller Waren in Homeoffice produzieren
könne.
Was darauf folgte, waren um so hilfloser klin –
gende Appelle der Politiker gegen Hamster –
käufe, angesichts der sich beängstigend leer –
enden Regale in den Discountern, welche hier
und da selbst schon die Mangelwirtschaft der
DDR zu übertreffen schienen. Als wollte die
Bevölkerung der Regierung so zeigen, dass
ihnen deren Aufrufe vollkommen am Aller –
wertesten vorbeigehen, wurde Toilettenpa –
pier in bislang ungekannte Ausmaße aufge –
kauft und gebunkert.
Die ohnehin schon ewig in Homeoffice arbei –
tende Presse, in der schon Class Relotius auf
diese Art seine preisgekrönten Arbeiten publi –
zierte, hatte ja lange noch die Politiker in die –
sem Irrglauben bestätigt.
Bis dahin hatten jene, die sich unter Merkel
da Minister schimpfen, es tatsächlich noch
geglaubt, dass nun Frauen in Heimarbeit
Toilettenpapier auf Papprollen zusammen –
rollen täten. Erst die Bremsspur in der ei –
genen Unterwäsche ließ erste Ahnungen
aufkommen, dass da etwas an der ganzen
Sachen nicht ganz sauber sei, und man da –
bei auf dem falschen Weg.
Bis dahin bestand ja für sie nur die Aufgabe
für die vielen nun Daheim bleibenden Dödel
einen geeigneten Ersatz für den ausfallenden
Fußball zum Bespassen zu suchen. Auch da –
rin versagte man kläglich, zumal nun noch
der ESC ausfällt.
Anders als sonst seit 2013 können all diese
Politiker, Minister, Parlamentarier, Abge –
ordnete und Bevölkerungsvertreter, noch
nicht einmal, wi sonst immer, der AfD die
Schuld in die Schuhe schieben, was erst
ihre Hilflosigkeit vollends machte.
Da man selber nicht im mindesten auch
nur ansatzweise dazu befähigt, selbst et –
was zu leisten, muss unbedingt ein neuer
Schuldiger her. So präsentierte Seehofer
voller Stolz eine nun von ihm verbotene
Reichsbürger-Gruppe, der man schon seit
2017 auf der Spur, aber die sich für genau
solch einen Fall aufgespart. Der Rest der
Politiker samt gleichgeschalteter Presse
macht abwechselnd junge Partyfeierer
oder Alte, die noch dazu gezwungen
selbst einkaufen gehen zu müssen, zu
willkommenen Sündenböcken, und
bauscht, wie üblich jeden Einzelfall
gehörig auf.
Die kriminellen Migrantenclans haben
inzwischen den Enkeltrick um eine Co –
ronavariante bereichert, um Einbußen
im kriminellem Milieu auszugleichen.
Momentan unter Merkel die einzige
Sparte im Lande, die noch Zuwächse
erzielt!