Merkel in China

Anstatt sich um die Probleme im eigenen Land zu
lösen, reist Merkel lieber nach China, um sich dort
in die inneren Angelegenheiten des Landes einzu –
mischen.
Angestachelt von einer Hand voll ,,Oppositionelle„
aus China, die meinten sich ausgerechnet an die
Bundeskanzlerin um Unterstützung zu wenden.
Dabei wollen die meisten Chinesen ganz bestimmt
keine Wende wie in der DDR, wo sie dann statt der
versprochenen Freiheit und Demokratie die Massen –
einwanderung von Schwarzen und Arabern erwarten
täte! Ein neues China, indem sie als ,,Rassisten„ be –
schimpft, wenn sie sich dieser Masseneinwanderung
ärmster Schichten aus ganz Asien widersetzen täten.
Die Hongkong-Chinesen würden es alsbald mehr als
bereuen sich eine ,,Demokratie„ im Stile Merkels
zu erträumen, in der sie alsbald Fremde im eigenen
Land wären.
Und es ist dreist von Merkel in China Freiheit und
Rechte zu fordern, welche sie ihrem eigenen Volk
nicht gewährt!
Anstatt in den linksversifften Medien nun die Glaub –
würdigkeit Chinas in Wirtschaftssachen anzuzweifeln,
sollten sie sich lieber mit der Glaubwürdigkeit solch
einer Bundeskanzlerin befassen. Dann würde man
nämlich rasch feststellen, dass 12 Besuche Merkels
in China Null für Deutschland gebracht, und die Zu –
sammenarbeit von deutschen und chinesischen Un –
ternehmen, bislang eher trotz Merkel und ihrer Re –
gierung gelungen. Hier versucht die Systempresse
ganz bewusst den Einfluss der Bundesregierung bei
weitem zu erhöhen.

Werbeanzeigen

MNMM in Deutschland : Je mehr Morde desto mehr Lügen

In Iserlohn wurden schon wieder zwei Menschen
das Opfer von Merkels namenlosen Messermän –
ner ( MNMM )! Wie immer sekundierte dabei die
Merkelsche Systempresse, ganz wie üblich, dass
es sich um einen weiteren ,,Einzelfall„ handele.
Würden Rechte im Wochentakt in diesem Land
Menschen töten, dann hätte die Merkel-Regier –
ung längst hart durchgegriffen, Sondergesetz –
regelungen erlassen, bestehende Gesetze ver –
schärft und hohe Gefängnisstrafen verhängt.
Wenn aber Merkels namenlose Messermänner
mittlerweile schon im Wochentakt Menschen
in diesem Land niedermetzeln, tut die Merkel-
Regierung nicht das aller Geringste, sondern es
wird demonstrativ weggeschaut sowie die Morde
verharmlost, und dies in einer Art und Weise,
die schon einem Beihilfe leisten gleich kommt!
Die Gefährder der inneren Sicherheit, welche
samt und sonders mit Mandat im Bundestag
sitzen, haben weggeschaut, wenn Frauen und
Mädchen bestialisch ermordet. Schlimmer
noch, sie verweigerten den Opfern jegliches
Gedenken, um zur ,,Geschäftsordnung„ über
zu gehen! Diese Geschäftemacherei mit Mer –
kels Goldstücke ist zugleich die Ursache für
all die Morde. An den Händen derer, die da
im Bundestag sitzen, klebt mittlerweile das
Blut vieler gemeuchelter Zivilisten in diesem
Land!
Wann fing das an? Schon 2016 als Deutsche
ihre Feste nur noch in ,,Schutzzonen„ hinter
Betonpoller feiern konnten, hätten die Abge –
ordneten im Bundestag handeln müssen. Statt
dessen öffneten sie in kriminellster Machart
die Grenzen für Messermänner, Islamisten,
psychisch-Kranke, Vergewaltiger und andere
Kriminelle! Hierbei leisteten die Abgeordne –
ten denselben nicht nur massiv Beihilfe, son –
dern das Einzige was im Bundestag in den
Jahren von 2015 bis 2019 getan, war es hin –
ter dem Rücken des eigenen Volkes immer
weitere Subjekte dieser Art ins Land zu ho –
len. In Sachen Migration, Flüchtlinge und
Zuwanderung gibt es nicht einen einzigen
Punkt, an dem wir von dem, was im Bundes –
tag sitzt nicht belogen wurden! Ob Auslän –
derkriminalität, die Art und Weise, wie die
Migranten nach Deutschland geholt, sowie
über die wahren Ausmaße dieser Zuwander –
ung, wurden und werden wir von der Mer –
kel-Regierung nur belogen. Dem, was der –
zeit im Bundestag sitzt, gilt das Belügen der
eigenen Bevölkerung als Höchsmaß an De –
mokratie. Wirklich demokratisch, als gemäß
dem Mehrheitswillen des Volkes, hat nicht
einer von ihnen gehandelt!
Je mehr die Probleme der Zuwanderung in
der Öffentlichkeit sicht – und spürbar wurden,
um so mehr verlegte man sich im Bundestag
auf das Wegschauen, und wo man nicht mehr
einfach wegschauen konnte, auf das dreiste Be –
lügen des deutschen Volkes! Wobei die System –
presse massiv Beihilfe leistet, dass dieselbe im
Volk nur noch als ,,Lügen-Presse„ wahrgenom –
men!

Nach Mueller-Gate in den USA : Systempresse gesteht Parteien nahestehenden Journalismus ein

Die Demokraten in den USA, bekannt dafür gegen
Andersdenkende gezielte Kampagnen zu führen,
mußten einen herben Rückschlag einstecken. Ihre
Kampagne gegen Donald Trump, bei welcher sich
die Demokraten des Russland-Sonderermittler
Robert Mueller bedienten, verläuft sich gerade
im Sande.
Die Demokraten, welche die Wahrheit nur schwer
akzeptieren können, müssen zähneknirschend ein –
gestehen, dass Mueller noch nicht einmal einen
Sturm im Wasserglas hervorzubringen vermochte.
Da nützte es auch nichts den ehemaligen Sonder –
ermittler gleich sieben Stunden lang mit Fragen
zu löchern. Wo es nichts gibt, vermochte auch
Robert Mueller nichts zu finden, so sehr er auch
nach etwas gesucht haben mochte.
Die einzige Überraschung finden wir in diesem
Fall in Deutschland, wo die dortige Presse es
endlich zugibt, dass es keine freie unabhängige
Berichterstattung gibt. Viel spricht man nun, im
Zusammenhang mit den Demokraten ganz offen
von ,,ihnen nahestehenden Journalisten„! Hatte
doch bislang die Trump feindlich gesonnene Ein –
heitsmedien in Deutschland es immer behauptet,
dass die Angriffe auf Trump von ,, unabhängigen
und freien Medien„ geführt. Nun müssen sie so –
gar schon den Demokraten nahestehende Jour –
nalisten zugeben!  Von denen bis zu einer Demo –
kratischen Presse ist es so nur noch ein kurzes
Stück!
Dies ist wahrscheinlich die Art der deutschen
Systempresse, sich klammheimlich aus der ge –
samten Trump-Rußland-Affäre zurückzuziehen.
Immerhin hatte der deutschen Systempresse,
seit dem Auftritt des von ihr selbst hochgepusch –
ten blauen Rezos-Troll unmittelbar vor den letz –
ten Wahlen, niemand mehr abgenommen, dass
russische Internettrolle angeblich Wahlen mani –
pulieren. Nach dem Stache-Video und dem Rezo –
Auftritt, wurde es vielmehr deutlich, dass die ei –
gentlichen Trolle, welche Wähler gezielt zu mani –
pulieren vielmehr in den Redaktionsstuben der
Systempresse in Deutschland zu finden sind!
Von den USA bis Deutschland, ist es dann nur
noch ein kleiner Schritt, und man gibt auch hier –
zulande das Märchen von einer ,, freien unabhän –
gigen Presse„ und einer ,,objektiv-sachlichen Be –
richterstattung„ auf, und wird die Medien klar
beim Namen nennen. Wir freuen uns schon da –
rauf es baldzu lesen : ,,die SPD-nahe ZEIT„ usw.
Bei den rapide sinkenden Auflagen wird es aller
höchste Zeit für ein wenig Ehrlichkeit im Medien –
dschungel in Deutschland!
Nur in der Ersten Reihe wird man wohl weiter –
hin, mit dem Starrsinn eines Betrunkenen, bis
auch der letzte Zuschauer ausschaltet, es be –
haupten, dass ihre tendenziöse Berichterstatt –
ung ,,unabhängiger Journalismus„ sei! Solange
dort Merkels ehemaliger Regierungssprecher
das Sagen hat, werden all die Klebers und die
Reschkes die freie unabhängige Berichterstatt –
ung auf dem Niveau einstiger Aktueller Kamera
und Schwarzen Kanal-Sendungen des unterge –
gangenen DDR-Staatsfernsehen schauspielern.

Der Untergang Teil 4

Der Evangelische Kirche in Deutschland laufen die
Gläubigen in Scharen davon. So haben die Kirchen –
leerer, welche die Politik der Merkel-Regierung mit
ihrem Glauben vertauscht sowie Carola Rackete
und Greta Thunberg mit ihren Heiligen, genügend
Zeit sich nur noch der Migration zu widmen. Also
wird all ihre Nächstenliebe nur noch den Muslimen
und den Schwarzen zuteil.
Ansonsten bilden diese Pfaffen die 5.Kolonne der
Merkel-Regierung, und müssen in Ermangelung
eines eigenen Volkes, dasselbe zusammen mit
Linksextremisten und der immer kleiner werden –
den Schar von Gutmenschen schauspielern. Da
man das eigene Volk weder vertritt, noch hinter
sich weiß, nennt man sich die ,,Zivilgesellschaft„.
Diese Zivilgesellschaft besteht aus den üblichen
Systemlingen, Linksextremisten, Links – ( Rote )
und Ökofaschisten ( Grüne ), drei Dutzend abge –
halfterten Pfaffen, deren Stimme nichts zählt im
Vergleich zu jener den Zentralräte kleinerer Re –
ligionen, sowie einer Schar von Gutmenschen,
die nach der ersten echten Berührung mit den
Merkelschen Goldstücke dahin schmilzt wie
Schnee in der Sonne, und letztendlich der
Horde der Systempresse, welche mit sinken –
der Auflage ebenfalls zusammenschrumpft.
Ob in Kirche, im linksextremistischen Jugend –
verein, oder der Merkel-Regierung, ob in der
Systempresse oder dem Gütmenschen-Orga –
nisationen, überall lässt sich daher ein gravie –
render Mangel an Fachkräfte feststellen. In
ihrer Verzweiflung, weil kaum ein anständi –
ger Deutscher ihre Jobs machen will, halten
sie der Einwanderung die Stange, in der un –
berechtigten Hoffnung auf Fachkräfte.
Blöd nur, dass die Einwanderer ihre eigenen
politischen Ansichten und Religionen mitge –
bracht, von denen sie nicht ablassen wollen.
Diese ,,kulturelle Bereicherung„ beschert
ausgerechnet denen zuerst das Aussterben,
welche sie am lautesten propagiert.
Sinkende Zahlen von Gläubigen in den ange –
passten systemkonformen Kirchen sprechen
da ebenso eine deutliche Sprache, wie die
Austrittswellen aus den Systemparteien oder
die rapide sinkenden Auflagen der System –
presse.
Alles in allem werden die noch vor ihrem
Volk zu Grabe getragen, und niemand wird
sie betrauern oder ihnen gar eine Träne nach –
weinen. Genau deshalb macht sie alle der
Mordfall Lübcke auch so betroffen. Diese
Angst davor, dass man auf ihren Gräbern
vor Freude tanzen wird. Diese Vorstellung
lässt selbst Merkel immer öfter erzittern!
Man kann es deutlich spüren an all ihrer
Angst, die sie dazu verleitet, sich an die
Kinder der Deutschen heranzumachen.
Friday for Future, der kirchliche Jugend –
klub und die Parteien-Jugendorganisatio –
nen lassen grüßen.
Ansonsten werden im Volk die Ängste ge –
schürt, vor Rechten wie vor Klimakatastrop –
hen. Auch dieses rapide Aufkommen von er –
zeugten Ängsten war stets ein Vorbote des
nahenden Untergangs!

Asylantenlobby mit letztem Aufgebot im totalen Krieg ?

Derzeit führt die Asylantenlobby Krieg an allen
Fronten in Deutschland. Ein Teil führt eine bis –
lang in der Geschichte der Bunten Republik ein –
malige Hetzkampagne gegen Horst Seehofer,
ein anderer Teil führt die Rassismus-Kampagne,
um den dummen Gutmenschen ein schlechtes
Gewissen zu machen und ihm zu vermitteln,
das er gerade jetzt etwas für Migranten tun
müsse, und der dritte Teil bemüht sich darum
die deutschen Grenzen offen zu halten, sowie
die NGO-Schiffe als Schleuserhandlanger wie –
der im Mittelmeer Fahrt aufnehmen zu lassen.
Da wird ein beispielloser Betroffenheitskult,
von Mesut Özil bis Ali Can in Szene gesetzt,
und wo die vorgeblichen Rassismusopfer aus –
bleiben, da schicken die Presstituierten ihre
eigenen Migrantenmietschreiberlinge ins
Rennen, welche natürlich alle schon einmal
rassistisch behandelt worden sind.
Neben den Medien fahren auch Sozis, Linke
und Grüne ihre zumeist stark gestörten Front –
kämpfer auf, um an allen drei Fronten kräftig
mitzumischen. Von Claudia Roth bis Katja Kip –
ping ist alles mit dabei.
Einige Beobachter glauben schon, das die Asy –
lantenlobby am Ende sei, und sie schon ihr
letztes Volkssturmaufgebot in den totalen
Krieg schicken.
Das sich die Systempresse massiv in die Ali
Can-Kampagne eingemischt, könnte durch –
aus ein Zeichen sein. Ebenso wie, das der er –
neute ´´ Aufstand der Aufständischen „ mit
der Demo in München ausgeblieben.
Auch das all jene Parteien, die für ein Buntes
Deutschland stehen, massiv an Wähler ver –
lieren, ist ihnen ein Zeichen. Selbst in der
CDU regt sich bereits der Widerstand und
man erstellt schon Pläne, um die Merkel zu
entsorgen.
Allerdings sollte man sich nicht zu früh freuen,
denn gerade die Verrückten sind dann am ge –
fährlichsten, wenn sie sich in die Enge getrie –
ben fühlen! Daneben hat man sich noch nie
um den Mehrheitswillen des Volkes geschert,
sprich demokratisch gehandelt!

Wo keine Demokratie, da ist der Bundestag !

Die Mitglieder der Bundestagsschauspieler –
truppe, welche dort die ´´ Opposition „ mimt,
sowie die hörige Systempresse, kommen nun
mit der mehr als fragwürdigen Behauptung da –
her, daß der Streit zwischen Horst Seehofer
und Angela Merkel ´´ der Demokratie einen
großen Schaden zugefügt habe „.
Blöder Weise würde das allerdings voraus –
setzen, daß im Bundestag während dieses
Streites und davor, jemals eine wirklich de –
mokratische Entscheidung getroffen worden
wäre! Wann und wo wurde denn zuletzt in
diesem Bundestag eine politische Entscheid –
ung getroffen, welche im Sinne oder gar zum
Wohle des deutschen Volkes getroffen und
auf dessen Mehrheitswillen beruhte ?
Während des Streites lehnte die Mehrheit
der Deutschen Angela Merkels Flüchtlings –
politik ab. Was wäre dann in diesem Sinne
eine demokratische Entscheidung gewesen?
Demokratisch wäre es gewesen, der Bundes –
kanzlerin die Mißtrauensfrage zu stellen, sie
aus dem Amt zu entlassen und Neuwahlen
anzustreben!
Noch demokratischer wäre es allerdings ge –
wesen einen Volksentscheid auf dem Weg
zu bringen, und die Deutschen selbst zu be –
fragen, ob sie denn noch mehr Migranten in
ihrem Land wollen!
Selbstredend kommt im Bundestag nicht ein
einziger ´´ Volksvertreter „ bzw. ´´ Volkspar –
tei „ auf solch eine Idee, das Volk, welches
sie ja vorgeben zu vertreten, selbst und das
ganz demokratisch, entscheiden zu lassen.
Wobei überhaupt einmal dringend geklärt
werden müsste, ob die Abgeordneten des
Bundestages, welche ja im Jahre 2000 es
beschlossen, nicht mehr dem deutschen
Volk, sondern einer imaginären Bevölker –
ung dienen zu wollen, sich dann überhaupt
noch ´´ Volksvertreter „ nennen dürfen.
Wie nämlich kann jemand ein ´´ Volksver –
treter „ sein, wenn er sich weigert, sein
eigenes Volk vertreten zu wollen ?
Dann müsste juristisch aufgearbeitet wer –
den, ob die Abgeordneten dieses Bundes –
tages überhaupt noch irgend ein Anrecht
darauf haben, den Bundestag überhaupt
zu betreten. Immerhin ist dieses Gebäude
ja dem deutschen Volk gewidmet und nicht
einem Gemisch aus Migranten aus aller
Welt ! Dementsprechend wäre es sogar
durchaus ganz demokratisch, wenn das
deutsche Volk von jenen Parteien, wel –
che den Bundestag zweckentfremdet,
wenn nicht gar illegal besetzt, Mieten
und Benutzungsgebühren einklagen
würde!
Bevor also diese Politiker wieder ein –
mal mehr das Wort ´´ Demokratie
mißbrauchen, sollten sie erst einmal
lernen, was es wirklich heißt demo –
kratisch zu handeln!
Übrigens, wer noch eines Beweises
bedarf, der stelle sich auf einen Platz
und befrage die Leute. Er wird in ganz
Deutschland keinen einzigen Bürger
auf der Straße finden, der ihm 10 Poli –
tiker einer Partei aufzählen könnte, die
in den letzten 25 Jahren eine einzige
demokratische Entscheidung getroffen
haben.
Das ist wahrlich ein Armutszeugnis, das
sich Politiker in Deutschland, – deutsche
Politiker mag man die ja schon gar nicht
mehr nennen -, da ausstellen!

 

Der gewisse feine Unterschied

Gerne behauptet die deutsche System oder Lügen –
Presse, daß es in Russland nur noch Putin-treue
Medien gäbe.
Wodurch unterscheidet sich dann aber die Putin
treue Presse von der ´´ unabhängig freien „, die
es angeblich in Deutschland irgendwo geben soll?
Als etwa in einer russischen Stadt in Sibirien ein
paar Migranten, so wie sie es aus Westeuropa her
gewohnt, ein paar russischen Mädchen massiv
zu belästigen begannen, da griffen russische
Männer ein, schafften die Migranten aus der
Disko und ließen denen eine Abreibung zu –
teil werden, welche die Migranten im wahrs –
ten Sinne des Wortes schlagartig von ihrer
sexuellen Wollust befreite.
Anders als bei der deutschen System oder
Lügenpresse, so wie es im Fall Mügeln im
Jahre 2008 geschehen, gab sich in der Putin –
treuen Presse niemand der tendenziösen Be –
richterstattung hin, welche politisch korrekt
die Belästigung von Frauen durch die Mi –
granten weggelassen, und aus den russischen
Männern eine Horde fremdenfeindlicher Na –
zis gemacht ! In Deutschland besteht die so –
genannte ´´Pressefreiheit„ seit Jahrzehnten
darin die Tatsachen zu verdrehen, wie es in
Sebnitz, Mügeln und Ludwigshafen usw. ge –
schehen und in vielen Fällen immer noch ge –
schieht !
Anders als in Deutschland, muß sich ein russ –
ischer Journalist sehr wohl vor Gericht verant –
worten, wenn er Fakenews verbreitet. Was
würde wohl einem russischen Journalisten
drohen, wenn er einen toten Flüchtling vor
einer staatlichen russischen Einrichtung er –
funden ? In der deutschen System – und Lü –
gen-Presse, war die Erfindung eines toten
Flüchtlings vor dem Berliner Lageso voll –
kommen straffrei, weil man halt für das po –
litische System gelogen ! Aber ist der russ –
ische Journalist damit unfrei ?
Ist den die russische Presse tatsächlich unfrei,
nur weil man dort nicht einer politischen Kor –
rektheit frönt ?
Auch die westliche Sicht auf den Umgang mit
Staatsfeinden in Russland, ist stark tendenziös.
Nehmen wir einmal den Fall der Pussy Riot –
Girls als Beispiel, weil dieser Fall in den deut –
schen Medien sehr präsent gewesen.
Die deutsche System – oder Lügen-Presse er –
klärte einhellig, daß das Vorgehen der russ –
ischen Justiz gegen die Pussy Riot-Girls völ –
lig überzogen gewesen wäre. Was aber wäre
im Vergleichsfall in Deutschland passiert ?
Wenn dort eine regierungskritische, also
rechte Frauengruppe eine Synagoge gestürmt,
die anwesenden Juden an der Ausführung des
Gottesdienstes gehindert, den Oberrabbiner ein
Schwein genannt und zum Sturz der Merkel –
Regierung aufgerufen hätten ? Glauben sie
ernsthaft, daß solch rechte Täterinnen in die –
sem Land nicht vor Gericht gestellt, so wie
es die deutsche Systempresse von Russland
in Bezug auf Pussy Riot gefordert ? Gewiß
würden die rechten deutschen Regierungs –
gegnerinnen in Deutschland, für dieselbe
Tat, weitaus länger im Gefängnis sitzen
als die Pussy Riot-Girls in Russland !
Übrigens hätte sich nicht einmal der linien –
treueste russische Staatsanwalt oder Richter
dazu dermaßen erblödet, sensationslüsternen
ausländischen Journalisten die Gefängnis –
bettwäsche der Pussy Riot-Girls vorzufüh –
ren, so wie es ein deutscher Richter, Man –
fred Götzl, vor türkischen Journalisten mit
der Bettwäsche einer Beate Zschäpe getan !
Aber genau solche Details, machen den ge –
wissen Unterschied aus.