Richtige Antwort aus Japan: Olaf Scholz bekam Babywindeln mit!

Bundeskanzler Olaf Scholz ist in Japan unterwegs.
Nicht um dort etwas für Deutschland zu tun, son-
der weil Japan “ eines von 3 Ländern in Asien ist,
die Sanktionen gegen Russland“ unterstützen.
Allerdings hat Japan auch eine echte Verfassung,
die das Liefern von Waffen in Kriegsgebiete ver-
bieten! Um die Karikatur eines deutschen Regier-
ungschef stillschweigend aufzuzeigen, was man
von ihm hält, sammelte man in Japan Babywin-
deln und Ähnliches und ließ sie vom Kanzlerflug-
zeug mit nehmen!
In einem Zeitungsinterview hatte Olaf Scholz, der
von Dreiviertel der deutschen Wähler nicht gewählt
worden, behauptet die Bürger hätte ihn erwählt, da-
mit er dass, was er entscheide wie er es will, dies in
ihrem Namen täte. „Seiner Ansicht nach wurde er
vom deutschen Volk beauftragt, das Land so zu füh-
ren, wie er es für richtig hält – und nicht, wie es die
Umfragen sagen“ beschrieb Lisa Abend im „Times
Magazin“ es.
„Man darf das Volk nicht zu ernst nehmen “ ( „But
you never think they really want you to do exactly
what they propose.“) ist Scholz der Meinung. Sicht-
lich nahmen die Japaner diesen Mann auch nicht
ernst und gaben ihn Babywindeln für die Ukraine
mit!