Drohender Kontrollverlust an Bord des Narrenschiffs der Asyl – und Migrantenlobby

Bei Befragungen in den staatsnahen Medien der

Ersten Reihe kann man deutlich ablesen, dass die

angebliche Bevölkerungsmehrheit, die sich für die

Aufnahme von mehr Migranten aus Griechenland

ist, immer mehr in sich zusammensackt.

War da eben noch von 49 Prozent die Rede, so sind

es nun in den Umfragen von ZDF-Politbarometer

und dem ARD-Morgenmagazin nur noch 43 Pro –

zent. Jeder Zehnte Befragte war dafür überhaupt

keine Migranten aufzunehmen.  Das Ganze bei ei –

ner Fehlerquote von drei Prozent! Und dies sind,

wie gesagt, sind Umfragewerte aus staatsnahen

Medien, so dass anzunehmen ist das die Werte

in Umfragen in tatsächlich unabhängigen Medien

noch weitaus drastischer ausgefallen wäre!

Selbstverständlich haben die ,,Qualitätsmedien„

keinerlei Erklärung dafür warum der Zuspruch für

die Asyl – und Migrantenlobby innerhalb weniger

als einer Woche um 6 Prozent gefallen ist.

Aber selbst diese Angaben belegen deutlich, dass

die Merkel-Regierung bei ihrer einseitigen Auf –

nahme von Migranten aus Griechenland prakt –

isch über keinerlei demokratische Mehrheit ver –

fügt und ihr Handeln damit nicht legitimiert ist,

weil man einzig entsprechend der Forderungen

der Asyl -und Migrantenlobby handelt, und nicht

ansatzweise entsprechend dem Mehrheitswillen

des deutschen Volkes!

Ausschlaggebend für das rasante Absacken der

Werte der Asyl – und Migrantenlobby dürften

wohl auch die in den ,,Qualitätsmedien„ tun –

lichst verschwiegenen Brandstiftungen in Mi –

grantenlagern auf Samos sein, die zeigen, dass

die Sogwirkung durch das kriminelle Handeln

der Merkel-Regierung Gewalttäter und Brand –

stifter mit der Aufnahme in Deutschland zu be –

lohnen schon eingesetzt hat. Damit macht sich

denn die Merkel-Regierung im wahrsten Sinne

des Wortes mit ihrem Alleingang zu geistigen

Brandstiftern, und jedes weitere in Griechen –

land in Flammen stehende Flüchtlingslager

ist die unmittelbare Konsequenz dieses All –

eingangs.

Zugleich zeigt der Alleingang der Merkel-Re –

gierung offen auf, dass man an einer echten

europäischen Lösung keinerlei Interesse hat,

wenn es den Forderungen der einheimischen

Asyl – und Migrantenlobby nicht entspricht.

Ohne jeden Rückhalt im eigenen Volk wird

hier, wie schon 2015 von einer unverantwort –

lich handelnden Merkel-Regierung erst eine

neue Flüchtlingskrise künstlich entfacht.

Das Spiel ist nicht neu: Schon mit der Merkel –

Politik der vorgeblichen beständigen aus See –

not-Rettungen durch kriminelle Schleuser -und

Schlepper-NGOs im Mittelmeer wurde künstlich

ein Markt am Leben erhalten, welchen die nord –

afrikanischen Schlepper – und Schleuser mit ihrer

menschlichen Fracht beliefern. Erst durch die wie –

derholten Aufnahmebereitschafts-Erklärungen der

Merkel-Regierung, die in gewohnter Einseitigkeit,

ohne jegliche Beteiligung anderer EU-Staaten, ver –

kündet wurden, florierte das Geschäft im Mittel –

meer, dass ohne dem unverantwortlichen und so –

gar schon kriminell zu nennenden Handeln der

Merkel-Regierung und den NGOs der Asyl – und

Migrantenlobby längst beendet worden. Erst die

Merkelschen Erklärungen den Absatz aufzuneh –

men, kam das Schlepper – und Schleusergeschäft

im Mittelmeer erst wieder so richtig in Fahrt.

In dieser Hinsicht hat die Asyl – und Migranten –

lobby, die mit ihrem mafiaartigen Netz die EU

engmaschig durchzieht, sogar recht, wenn sie

sagen das Blut der ertrunkenen Flüchtlingen

klebt an den Händen der Merkel-Regierung!

Aber nicht weil Merkel nichts getan hat, son –

ders was sie tat, nämlich einzig im Interesse

einer kriminellen Asyl – und Migrantenmafia

zu handeln!

Nicht umsonst sind den Befragungen nach 62

Prozent der Deutschen sicher, dass das ganz

ausschließlich das Handeln der Merkel-Regier –

ung in der Moria-Krise zu einem weiteren An –

stieg von Migranten, wie 2015, führen werde.

Was bereits 62 Prozent der Deutschen voraus –

sehen, davor stellt man sich im Kanzleramt im –

mer noch blind und taub und spielt so den geis –

tigen Brandstifter, der Europa in Brand setzen

will. Und in einem können wir uns sicher sein,

dass, wenn dieses passiert, kein Merkel-Satrape

dann die politische Verantwortung für sein Han –

deln übernehmen wird. Ein Handeln für dass sie

schon jetzt über keinerlei demokratische Mehr –

heit verfügen!

Sechs Prozent der Deutschen sind alleine schon

in dieser Woche aufgewacht, und es dürften mit

jedem Tag und jeder neuen Nachricht mehr wer –

den.

Irgendwann musste es so auch dem aller letzten

Merkel-Satrapen klar werden, dass Handeln im

Sinne der Asyl – und Migrantenlobby nur in eine

Richtung führt, nämlich direkt in den Abgrund!

Wären es 6 Prozent Verlust bei ihren eigenen

Wahlergebnissen, dann wären sie aus Sorge

um ihre Pfründestellen wohl längst aktiv ge –

worden. So aber werden sie als Passagiere der

Luxusklasse auf der Titanic der Asyl – und Mi –

grantenlobby mit untergehen. Der SPD unten

im Kesselraum geht ohnehin schon die Luft

aus!

Man darf also gespannt sein, bei wie viel Pro –

zent die Ratten das sinkende Schiff verlassen

werden.

Regierung setzt das Einfliegen von Migranten fort

Trotz Corona setzt die bunte Regierung das bei ihr
äusert beliebte Einfliegen von Migranten munter
fort. Inzwischen hat die Merkel-Regierung bereits
so viele Migranten einfliegen lassen, dass die ge –
naue Anzahl prompt zur geheimen Verschlußsache
erklärt worden. Nur soviel konnte die echte Oppo –
sition im Lande der bunten Regierung zum Thema
entlocken, dass inzwischen jeder dritte Migrant in
Deutschland per Flugzeug angereist.
Ja bei Migranten lässt sich die Merkel-Regierung
nie lumpen, da wird ordentlich geklotzt und nicht,
wie etwa bei Steuergelder für das eigene Volk, nur
gekleckert. Natürlich sind auch die Höhe Gesamt –
kosten all der vielen Charterflüge geheim.
Nun werden in Kassel, wohl zu Ehren des ermorde –
ten Walter Lübcke, welcher einst Bürgern zur Aus –
reise riet, wenn denen solch Praktiken der bunten
Regierung nicht passte, weitere 100 Flüchtlinge
nach Kassel eingeflogen. Dabei soll es sich nach
Angaben der Merkel-Regierung um Kinder han –
deln. Nachdem sich beim letzten Einfliegen von
Flüchtlingen, die von der Regierung als kleinen
Mädchen angegebenen Migranten, dann überwie –
gend als die üblichen männlichen unbegleiteten
Jugendlichen entpuppten, herrscht in der Bevöl –
kerung gegen solche Angaben starkes Misstrauen
vor. Man kann dies einem Volk nicht verdenken,
dass in nahezu jedem die Migration betreffenden
Punkt von der Merkel-Regierung bereits belogen
worden. Da war die Sache mit den kleinen Mäd –
chen nur der letzte Stein, der die Lawine langsam
ins Rollen brachte.
Als 2016 in Umfragen 80 Prozent der Bevölkerung,
besonders nach den Silvesterübergriffen in Köln so –
wie anderen Großstädten, sich gegen weitere Auf –
nahme von Migranten aussprachen, da kümmerte
der Mehrheitswillen des Volkes die Merkel-Regier –
ung nicht im Mindestem. Vollkommen undemokrat –
isch, so wie 2015 schon die Grenzöffnung erfolgte,
machte die Merkel-Regierung einfach weiter wie
bisher, unterschrieb hinter dem Rücken des Vol –
kes zwielichtige Abkommen, die für noch mehr
Migranten in Deutschland sorgten.
Nach den jüngsten Vorfällen in Stuttgart und in
Frankfurt am Main, dürften die Umfragewerte
denen von 2016 ähneln, aber auch das stört die
Merkel-Regierung nicht. Dieselbe leistet weiter
Beihilfe bei Schlepper – und Schleuser-NGOs,
ist immer vorne mit dabei, wenn es um die Auf –
nahme und Umverteilung weiterer sogenannter
,,Flüchtlinge„ geht. Echte Demokratie, bei der
etwa das Volk mit bestimmen kann, ob und wie
viele Migranten es aufnehmen will, lässt man
unter Merkel gar nicht erst aufkommen. Hier
entscheiden nur deren Handlanger willkürlich.
In nicht einer einzigen ihrer Städte oder Gemein –
den machten sich die merkelschen Handlanger,
denen es nach der Aufnahme weiterer Migran –
ten verlangt, die Mühe die Einwohner dazu zu
befragen. Warum auch demokratisch handeln,
wenn man wie im aller letztem Regime, willkür –
lich bestimmen kann!
Zuletzt in Stuttgart und Frankfurt konnte man
es deutlich sehen, was geschieht, wenn Merkels
Handlanger den Einwohnern dort Migranten auf –
zwingen, und sie dann mit dem Problem alleine
lassen. Politische Verantwortung übernehmen
die Erfüllungsgehilfen Merkels nie. Die einzige
Möglichkeit sich dagegen zu wehren, hat das
Volk nur einmal alle vier Jahre für einen Tag,
nämlich am Wahltag, um Merkels Satrapen
und Handlanger abzuwählen. Der einzige kläg –
liche Überrest von Demokratie, welchen man
dem Volk noch gelassen im bunten Deutsch –
land! Aber selbst dessen Ergebnis wird, wie es
in Thüringen das an die Macht putschen des
Kommunisten Ramelow deutlich aufzeigt, von
Merkels Handlangern nicht mehr anerkannt,
wenn es gegen ihren Willen ausfällt.

 

Wenn Deutsche plötzlich stolz auf Merkel sind

Jahr für Jahr werden die Deutschen mit Studien
verarscht, die oftmals nicht einmal das Papier
wert sind auf dem sie ausgedruckt.
Wäre die Glaubwürdigkeit solcher ,, in Auftrag
gegebener „ Studien oder Umfrage eine Aktie,
dann würde sie auf unterstem Ramschniveau
gehandelt werden. Erinnert sich noch einer an
die Studie der Bertelsmann-Stiftung, nach der
jeder Asylbewerber dem Staat pro Jahr 3.000
Euro mehr einbringen als der für sie ausgibt?
Das war großer Bullshit !
Jedoch hat sich seitdem recht wenig getan in
Bezug auf solche Studien. Das beweist uns der
Blick auf den Migrationsspiegel, wonach die
meisten ´´Deutschen„ zufrieden mit den Ein –
wanderung sind und sich mehr Zuwanderung
wünschen. Nur besaßen weit über 50 Prozent
aller dazu Befragten einen Migrationshinter –
grund!
Der neuste Unsinn in dieser langen Liste ist die
Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infra –
test, wonach die meisten ´´Deutschen„ stolz auf
Angela Merkel seien. Wie viele von den gerade
einmal 1047 Befragten tatsächlich ´´Deutsche„
gewesen, sagt infratest natürlich nicht. ´´ Für
keine Persönlichkeit der deutschen Geschichte
und Gegenwart empfinden die Deutschen mehr
Stolz als für Bundeskanzlerin Angela Merkel „
behauptet infratest.
Dabei fällt ins Auge, daß Merkel immer dann
bei den ,, in Auftrag gegebenen „ Studien und
Umfragen, zur beliebtesten oder zu Politikerin
auf die man besonders stolz ist, aufsteigt,
wenn ihre Umfragewerte einen neuen Tief –
punkt erreicht! Das war 2015 nicht anders
als heute. Demnach wären die ´´ Deutschen„,
die solchen Umfragen zufolge zu 64 bis 80
Prozent unzufrieden mit Merkels Politik sind,
stolz auf Merkel, weil diese eben eine Politik
macht, die von ihnen größtenteils abgelehnt
wird! Besonders stolz wäre man demnach
auf Merkel, weil man mit deren Politik un –
zufrieden sind! Das wäre in ungefähr so als
wenn der größte Teil der Linken im Lande
stolz auf Björn Höcke, weil ihnen dessen
Politik so mißfällt!
Das ist nun der totale Bullshit!

Umfragewerte für Bundesregierung sind im rapiden Sinkflug begriffen

Man könnte die Umfragen auch anders aus –
legen : Weit über die Hälfte der Deutschen
hat die Schnauze voll von Flüchtlingen und
denen die Flüchtlingspolitik machen. Denn
die da Oben machen ihre Flüchtlingspolitik
auf den Rücken der Deutschen.
69 Prozent der Befragten halten derzeit die
Vorbeugung von Gewalt und Kriminalität für
mißlungen. Ebenso viel sind der Meinung,
daß die Integration der Flüchtlinge in die
Gesellschaft eher schlecht oder sogar sehr
schlecht gelungen sei. 68 Prozent der Be –
fragten sind der Meinung, daß die Bundes –
regierung keine gute Arbeit mache. Man
bedenke dabei, daß dieses noch eine Um –
frage vob ARD und ZDF gewesen!
Das es dort noch nicht einmal die ,, belieb –
testen „ Politiker schaffen, daß wenigstens
die Hälfte der Befragten mit deren Arbeit
zufrieden sind, spricht Bände!
Wenn man solche Umfragewerte schon da
erreicht, wo noch ein Heiko Maas und eine
Angela Merkel als beliebt gelten, möchte
man gar nicht erst wissen, wie die realen
Umfragewerte im deutschen Volk sind.

Aber sicher ! : 51 % der Deutschen mit Merkel zufrieden

In der gleichgeschalteten Systempresse ist man
schwer damit beschäftigt, noch Sympathien für
Angela Merkel zu erzeugen. Angeblich sind laut
diesen Medien 51 % der Deutschen mit der Ar –
beit der Bundeskanzlerin zufrieden.
Allerdings macht man sich gar nicht erst die Mühe,
es uns zu erklären, womit denn nun diese 51 %
sowas von zufrieden sind. Dabei offenbart sich
der Schwachsinn derlei Befragungen schon darin,
daß angeblich 51% mit Merkels Arbeit zufrieden
sind, aber nur 25% mit der Arbeit der CDU als ob
es die dort Befragten noch nicht einmal wissen,
welcher Partei denn die Merkel angehört! Da hat
man bei Forsa wirklich gute Arbeit gemacht und
genau die Richtigen befragt!
Selbstredend kommt so der Forsa-Chef, Manfred
Güllner zu dem gewünschten Ergebnis, daß ´´eine
Regierung ohne Merkel für viele Bundesbürger
angesichts der schwierigen weltpolitischen Lage
weiterhin schwer vorstellbar „ sei.
Vielleicht hätte man bei Forsa gleich einmal mit
nachgefragt, wie viel Prozent der Befragten, die
Merkel selbst für die Probleme in Deutschland
verantwortlich halten.
Natürlich dienen derlei Umfragen einzig dem
Zweck, dem CSU-Politiker(in) Angst zu machen,
damit dieselben umfallen und wieder auf den
Merkel-Kurs einschwenken. Von daher nimmt
natürlich in den bestellten Umfragen es auch
keiner der CSU ab und halten es für bloße Wahl –
kampftaktik, in der Flüchtlingspolitik endlich be –
stehende Gesetze und EU-Recht konsequent
durchzusetzen.
Wie viele Befragte denn der Merkel ihre ´´ euro –
päische „ Lösung abnehmen, erfahren wir nicht.
Warum wohl eigentlich nicht ?

Vergleich Ungarn – Deutschland. Was stimmt da nicht ?

In Ungarn liegt Viktor Orban`s nationalkonservative
Fidesz-Partei in Umfragen so um die 50 Prozent. Im
Jahre 2014 hatte Fidez bei den Wahlen sogar eine
Dreiviertelmehrheit erreicht ! Das sind Werte von
denEN in Deutschland all jene Parteien, die von
sich behaupten ´´ Volksparteien „ zu sein, nur noch
träumen können. In Deutschland sind die Volkspar –
teien, längst Parteien ohne Volk !
In Deutschland ist eben alles etwas anders : Hier
glaubt eine SPD mit 16 % dem Wähler noch etwas
schuldig zu sein !
Für den deutschen ´´ Volksvertreter „ ist es nahezu
unvorstellbar etwas für das deutsche Volk zu tun.
Obwohl eigentlich dafür gewählt, das Volk zu ver –
treten und in dessen Sinne zu handeln, so waren
deutsche ´´ Volksvertreter„ doch geradezu ent –
setzt als Donald Trump verkündete, das sein Land
an erster Stelle komme. Eigenlich eine Selbstver –
ständlichkeit für echte Volksvertreter !
In Ungarn wirbt Viktor Orbans Partei mit dem Slo –
gan ´´ Fürs uns, Ungarn zuerst „. Und in Deutsch –
land ? Da beschlossen im Jahre 2000 die Abgeord –
neten des Bundestages, fortan nicht mehr das deut –
sche Volk vertreten zu wollen, sondern nur noch
eine imaginäre Bevölkerung. Da man zu feige war
auch den Schriftzug ´´ Dem deutschen Volke „ am
alten Reichstag und nunmehrigem Bundestagsge –
bäude zu entfernen, errichtete man in dessen Nord –
hof den Haackischen Erdtrog als das Denkmal für
diese Bevölkerung !
Während Viktor Orban`s Volkspartei die Grenzen
und sein Volk schützte, öffneten in Deutschland
die Erdtrog-Bevölkerungsvertreter die Grenzen
und ließen auch wirklich herein. Die Folge war
ein halbes Dutzend islamischer Anschläge, Tote
sowie viele vergewaltigte Frauen und die Deut –
schen können nur noch in sogenannten Schutz –
zonen ihre Feste und Feiertage begehen ! Da –
gegen gab es in Ungarn nicht einen einzigen
islamischen Terroranschlag !
Während Viktor Orban die EU-Außengrenze
so gut schützte, dass die Balkanroute vollkom –
men dicht gemacht, richteten EU-Politiker ge –
radezu einen Shuttle-Service für Flüchtlinge
auf dem Mittelmeer ein und deutsche Politi –
ker ließen mehrere Zehntausend Flüchtlinge
einfliegen. Noch unter Steinmeier als Außen –
minister orderte man schließlich Flüchtlinge
schon direkt aus ägyptischen Gefängnissen !
Hat es in Ungarn auch nur einen Zwischen –
fall gegeben, mit nur halb solchen Ausmaßen,
wie in der Silvesternacht 2015/16 in Köln und
anderen deutschen Großstädten ? Sichtlich weiß
man in Ungarn mit Gefährdern umzugehen, da
es keinen einzigen Anschlag gegeben. Dagegen
sitzen in Deutschland die aller schlimmsten Ge –
fährder der inneren Sicherheit, alle samt, mit
Mandat im Bundestag !
In welchem Land läuft also was verdammt
falsch ?