Marx Kopf eingesackt

Endlich haben die Qualitätsmedien wieder einen AfD –
Skandal. Haben sich doch Beatrix von Storch und an –
dere AfDler es sich gewagt in Berlin das Karl Marx –
Denkmal zu verhüllen.
Ausgerechnet das Denkmal des arbeitsscheuen Marx ,
der lieber seinem Kapitalistenfreund Engels auf der
Tasche gelegen als selbst mit anständiger Arbeit seine
Familie zu versorgen! Schon dass macht Marx für viele
rote, linke und grüne Politiker zum Vorbild und Hel –
den, vor allem für jene, die selbst als Studienabbrecher
und Dauerpolitiker jeglicher ehrlichen Arbeit entfrem –
det worden.
Daher ist es ein ganz besonderes Sakrileg nun den Kopf
jenes Helden, dessen Ideologien weltweit kommunist –
ischen Regimen den Weg zum Massenmord gewiesen,
zu verhüllen. In der Bunten Republik ist daher gleich
der Staat in Gefahr, so dass der Staatsschutz in diesem
Fall ermittelt.
Da nun aber auch gerne mal grüne Politiker(innen) so
ein deutsches Denkmal verhüllen, wie etwa das für die
deutschen Trümmerfrauen, was in der Bunten Republik
mit seiner immer noch Heiko Maas-geschneiderten Justiz
dann nicht strafbar ist, weil man ja im Bundestag vom
gleichen Schlag, so musste man sich halt etwas anderes
ausdenken, und kam somit mit dem ,, Verdacht des
Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz „ daher.
Der AfD ist damit der Beweis ihrer Behauptung gelun –
gen, dass ,, Kritik an Karl Marx als möglicheStaatsge –
fährdung wahrgenommen wird, und dies den wachsen –
den Einfluss der SED-Nachfolgepartei und linksradika –
ler Gruppen auf Politik und Behörden zeige„.
Der buntdeutsche Staatsschutz liefert mit seinen Er –
mittlungen sogleich sämtliche notwendigen Beweise!