Nur noch tendenziöse Berichterstattung in den Qualitätsmedien zum Thema Regierungsbildung

Die ´´ Qualitätsmedien „ überbieten sich geradezu
mit ihrer tendenziösen Berichterstattung, um sozu –
sagen Schleichwerbung für eine GroKo zu machen.
Manchmal geraten die Artikel dann aber zur reinen
Volksverdummung.
Den deutsche ´´ Schweinejournalismus „ erkennt
man auch daran, dass die Mietschreiberlinge noch
nicht einmal ihren Namen unter ihre Auftragsarbeit
setzen !
Etwa, wenn ´´ Der Tagesspiegel „ titelt ´´ Die SPD
muss nach links – und sich wieder was trauen „. Ja,
die Volksverdummung geht so weit nun so zu tun
als stünde die SPD plötzlich rechts. Daneben wird
dort dem ´´ Schulz-Effekt „ nachgejammert, welcher
doch nichts als eine Erfindung der Medien gewesen.
Dann kommt das Übliche : Die SPD muss dies, die
SPD muss da ! Auf die richtige Lösung kommt man
im ´´ Tagesspiegel „ erwartungsgemäß natürlich nicht.
Wäre nämlich die SPD eine demokratische Volkspar –
tei, dann würde sie auch eine Politik im Sinne und vor
allem zum Wohle des eigenen Volkes machen. Dann
wäre sie auch wieder wählbar gewesen.
Aber eine SPD, die jetzt schon mit Linksextremisten
zusammenarbeitet, noch weiter Links und mit typ –
ischen linken Projekten und Themen, wie man es
beim ´´ Tagesspiegel „ erhofft, braucht kein Mensch !
´´ Die Sozialdemokratie muss im Verbund mit der
Linken, den Gewerkschaften und den sozialen Be –
wegungen ihre Macht als Gegenmacht zu den „Ka –
pitalisten“ wieder entdecken. Darin liegt ihre letzte
Chance „ behauptet derMietschreiberling im ´´ Ta –
gesspiegel „.
Zuletzt wurden ein SPD-Minister, der mit der linken
Gewerkschaften paktiert, ausgerechnet am 1. Mai,
2016 in Zwickau ausgebuht und musste Fersengeld
geben !
Ein SPD als Kapitalistenschreck, dass nimmt den
Parteibonzen doch ohnehin niemand mehr ab !
Sichtlich begreift man im ´´ Tagesspiegel „nicht,
dass die Zeiten endgültig vorbei sind, in denen man
über Nacht so tun konnte als sei man eine vollkom –
men neue Partei ! Genau daran ist der ´´ Schulz-Ef –
fekt „ doch wirkungslos verpufft !
Also hören sie auf Angst und Schrecken über die AfD
zu verbreiten und aus einer alterschwachen und mit
unfähigen Politikern gespiekten SPD, welche Jahr –
zehnte lang am Volk vorbei regiert, eine starke linke
Volkspartei machen zu wollen !
Und ihre tendenziöse Berichterstattung wird nur ihre
Auflagen ebenso stark sinken lassen, wie ihre Glaub –
würdigkeit !

Werbeanzeigen

Linke Ideologie, nach welcher es ja gar keine Deutschen gibt, spielt nun Erdogan in die Hände

Die Jahrzehnte lange Volksverdummung der deutschen
Blumenkübel-Demokratie bleibt natürlich nicht ohne
Wirkung auf all die Gutmenschen und Systemlinge,
welche nunmehr zunehmend Opfer ihrer eigenen
Ideologie werden. Lange genug hat man es den
Deutschen einzureden versucht, dass sie gar kein
Volk oder keine Rasse seien.
Nun aber erlebt man die Kehrseite dessen, wenn denn
plötzlich in der Türkei ´´ Deutsche kurdischer oder
türkischer Abstammung „ bei ihrer Einreise festge –
nommen und abgeschoben werden. Wahrscheinlich
weil nun der türkische Beamte nicht zu sagen weiß,
was denn nun ein ´´ Deutscher mit türkischen Wur –
zeln „ sein soll oder ´´ Deutsche mit türkischen oder
kurdischen Eltern oder Großeltern „
In der Biologie ist dass ja auch viel klarer geregelt, denn
wenn man da einen kaukasischen Schäferhund nur mit
deutschen Papieren versieht, erhält man eben auch kei –
nen deutsch-kaukasischen Schäferhund, geschweige
denn einen Deutschen Schäferhund !
Erschwert wird das ganze Verfahren noch dadurch, daß
die Heiko Maas-geschneiderte Justiz es in Deutschland
einem Türken erlaubte, die Deutschen ungestraft als
´´ Köterrasse „ und ´´ Hundeclans „ zu bezeichnen,
mit der Begründung, dass es ja die Deutschen als Volk
gar nicht gäbe und diese daher nicht auszumachen seien.
Da kann man es doch beim besten Willen keinem türk –
ischen Polizisten verdenken, dass der nun nicht weiß,
was er mit einem ´´ türkischstämmigen Deutschen „
da nun eigentlich vor sich habe. Wenn wunderst, dass
die Türken solche Exoten umgehend nach Deutschland
zurück schicken.
Selbst in Deutschland im Auswärtigem Amt, dass sich
ebenfalls fest in sozialdemokratischer Hand befindet,
und es schon von daher schlichtweg unmöglich ist, hier
nun eine Lösung zu finden, gibt man sehr kleinlaut zu :
´´ In der aktuell aufgeheizten Situation sei es schwierig,
im Gespräch mit den Behörden eine gute Lösung zu er –
reichen „. Es ist aber auch eine reichlich verköterte Si –
tuation !
Etwa im Fall des Soziologen Sharo Garip, denn der ist
deutscher Staatsbürger und kurdischer Abstammung,
eben etwas, dass es nach der Blumenkübel-Ideologie
ja gar nicht geben kann, denn wenn es keine Deutschen
gibt, kann es auch keine kurdische Abstammung geben.
Folgerecht wurde Sharo Garip in der Türkei sogleich
verhaftet. In diesem Fall ist das ´´ deutsche „ Auswär –
tige Amt ebenso machtlos, denn wenn man selbst nicht
so recht weiß, was eine Nationalität ist und das Wort
Abstammung schon wegen der Nazis nicht benutzen
kann, heißt es : ´´ Der Schlüssel dafür liege aber leider
in der Türkei „. Das Gleiche gilt für den ´´ deutsch –
türkischen „ Journalist Deniz Yücel. Wie kann der
nun ´´ Deutscher „ sein, wenn es Deutsche nach der
Heiko Maas-geschneiderten Justiz als Solche ja gar
nicht gibt ? Folgerichtig landete auch Yücel umgeh –
end im türkischen Knast !
Wir empfehlen den Türken daher dringend die sofortige
Verhaftung aller Antideutschen, die in Deutschland her –
um lungern, sobald sie türkisches Staatsgebiet betreten,
denn die sind auf alle Fälle höchst verdächtig !

16998165_388053674896439_558690980132967538_n