Wo Ausschuß Überschuß produziert

Man kennt ja noch die Geschichten, in denen
Flüchtlinge, kaum in Deutschland angekom –
men, massenhaft Geld auf deutschen Straßen
fanden. So gut wie jede Zeitung in Deutsch –
land konnte da mit einem eigenen Fall auf –
warten.
Etwa zur gleichen Zeit begab es sich, daß
der Finanzminister Schäuble rein zufällig
Milliardenüberschüsse in seinen Kassen
vorfand. Wo das Geld so plötzlich herge –
kommen oder wo es sich befunden und
warum man es nicht eher entdeckte, das
bleibt eines der großen Mysterien der
Merkel-Regierung. Anscheinend aber,
wurden wir nur wieder einmal belogen,
damit die Regierung so das Geld mit vol –
len Händen für die Flüchtlinge ausgeben
konnte.
Seit dem großen Geldfindejahr 2015 ist
immer dann von Milliarden an Steuerein –
nahmen die Rede, wenn die Merkel-Re –
gierung Milliarden deutscher Steuergel –
der im Ausland verschleudert. Nach einer
Milliarde für den Aufbau Syriens und wei –
tere Milliarden für Flüchtlinge in aller Welt,
was kann man da wohl in der Systempresse
lesen ?
Richtig, dass die Regierung nun mit Miliar –
den an Mehreinnahmen rechnet. Wo man
all diese Milliarden Euro findet, das kann
uns weder jemand aus der Merkel-Regier –
ung noch in der Systempresse erklären.
Sichtlich tauchen diese Mehreinnahmen
genau dann auf, wenn etwa das Entwick –
lungsministerium noch deutlich mehr
deutsche Steuergelder im Ausland in
den Sand zu setzen gedenkt oder die
Bundeswehr für Auslandseinsätze fit
gemacht werden soll.
Sinniger Weise tauchen diese Mehrein –
nahmen nie dann auf, wenn man Geld
für das eigene Land und Volk aufbrin –
gen muß, wie etwa bei den klammen
Rentenkassen !

Advertisements

Der Untergang – Verrat im deutschen Bundestag, 4.Teil

Im Bundestag fand die konstituierenden Sitzung
statt. Eigentlich war es mehr eine konstruierte
Sitzung, in welcher sich die Abgeordneten, die
sich seit dem Jahre 2000 weigern, das deutsche
Volk zu vertreten, sich nur auf Eines im Vorfeld
geeinigt, der AfD den größtmöglichen Schaden
zuzufügen.
Das die Ignoranten im Bundestag dabei auch der
Demokratie den größtmöglichen Schaden zufügen,
nehmen sie billigend in Kauf. Schon die Farce, mit
der man verhinderte, dass der älteste Politiker, nur
weil es sich um den AfD-Politiker Wilhelm von
Gottberg gehandelte, die Sitzung des Bundestag
zu eröffnen, erinnert an das Treiben der National –
sozialisten, welche 1933 denselben Schachzug ge –
tan !
Danach versuchten dieselben Abgeordneten, welche
damit verdeutlichten, dass sie weder Demokratie noch
Meinungsfreiheit schätzen, noch die Wahl des AfD –
Politikers Albrecht Glaser zum Vizepräsidenten mit
allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln zu ver –
hindern. Einziger Grund ist Glasers Kritik am Islam.
Dagegen hatten die Abgeordneten keinerlei Problem
damit, einen Wolfgang Schäuble zum Präsidenten zu
wählen, der in einem Zeitungsinterview alle Deutschen
pauschal Inzucht unterstellte und kleine muslimische
Kopftuchmädchen als geeignetes Mittel dagegen an –
sieht.
Ebensowenig wie man auch nur das geringste Problem
damit gehabt, die Grüne Claudia Roth zur Vizepräsiden –
tin zu wählen. Claudia Roth, die als ´´ Menschenrtechts –
expertin „ ihrer Partei beharrlich weggeschaut und ge –
schwiegen, zu der Pädophilen-Szene innerhalb der eige –
nen Partei. Die sich 2007 in der Paolo Pinkel-Affäre
schützend hinter dem vollgekoksten Vergewaltiger
von osteuropäischen Zwangsprostituierte gestellt,
und als Vizepräsidentin des Bundestages vorneweg
bei ´´ Deutschland verrecke „-Demos lief.
Natürlich wurde auch ohne weiteres der SPD-Politiker
Thomas Oppermann von diesen Abgeordneten gewählt,
der einst offen zur Gewalt gegen AfD-Mitglieder auf –
gerufen.
Man hatte also nichts dagegen einzuwenden solche
´´ Perlen „ der deutschen Demokratie zu wählen.
Woraus man ersehen kann, welcher Geist die Abge –
ordneten seit der Haackischen Erdtrog-Verschwör –
ung im Jahre 2000 umtreibt.

Manipulation der Bundestagswahlen sichtlich nicht durch Fake-News

Offensichtlich hat man sich in der Bundesregierung
schon klammheimlich längst darauf geeinigt, wer
neuer Bundespräsident wird und wer in welches
Amt nachrückt. Wie sonst sollte man die jüngste
Aussage von Wolfgang Schäuble im „SPIEGEL“
vom 20. Januar 2017 sonst interpretieren : ´´ Das
ist bislang nicht so unsere Art, aber in Deutschland
kriegen wir ja jetzt wahrscheinlich einen Außen –
minister, der die großen Worte als EU-Parlaments –
präsident auch ganz gut beherrschte „. Steht es also
schon fest, daß ein Frank-Walter Steinmeier neuer
Bundespräsident und Martin Schulz dann Außen –
minister wird ? Immerhin gehört Schäuble ja der
CDU an, also einer Partei, die vorgeblich eigene
Kandidaten ins Rennen schickt. Interessant wäre
es denn zu erfahren, wann sich SPD und CDU in
aller Stille klammheimlich darauf geeinigt haben.
In diesem Fall wäre die Wahl des Bundespräsiden –
ten dann eine reine Show ! Nichts als eine Farce
fürs Volk.
Entsprechend antwortet Schäuble auf die Frage des
„SPIEGEL“ ´´ Glauben Sie, dass es auch bei der
Bundestagswahl Manipulationen geben wird? „,
dann auch ´´Ich kann mir nicht vorstellen, dass es
nicht versucht wird „. Sichtlich weiß Schäuble da
schon mehr. Der „SPIEGEL“ hakt nach ´´ Also
müssen wir uns um die Bundestagswahl Sorgen
machen? „. Schäuble darauf ´´ Nein, aber mit Ver –
suchen der Einmischung ist zu rechnen „.
Hat man sich deshalb schon im Vorfeld auf Martin
Schulz als zukünftigen Außenminister geeinigt ?

Bei der ´´ ZEIT „ freut man sich über Milliardenüberschüsse des Staates

In den ´´ Qualitätsmedien „ feiert man, daß angeblich
plötzlich im ersten Halbjahr 2016 ein Überschuss von
18,5 Milliarden Euro vorhanden sei. Blöderweise sind
aber nun Bund, Länder und Kommunen keine wirtschaft –
lich arbeitenden Firmen, die Überschüsse erwirtschaften
können. Sichtlich können also dort Überschüsse nur durch
zuvorige Fehlplanung entstehen. Allerdings wurde hier nun
legentlich der Bundesbürger stärker mit Steuern geschröpft.
Die ´´ ZEIT „ will uns nun in völliger Verblödung sogar folgen –
des weißmachen : ´´ Die Zuwächse ergaben sich vor allem aus
höheren Leistungen für Schutzsuchende, mehr Ausgaben bei
den sozialen Sachleistungen und im Bereich der Sozial- und
Jugendhilfe sowie den Leistungen für Asylbewerben „. Hier
werden uns Ausgaben bzw. Mehrausgaben gar als Wachstum
verkauft ! Das ist ungefähr so als wenn ein Unternehmen Mil –
lionenverluste als Wachstum zu verkaufen suchte. Und natür –
lich soll nun dieser plötzliche Überschuss vornehmlich für
´´ Mehrausgaben für Asylbewerber „ ausgegeben werden !
Daher weht also der Wind. Man benutzt die Mehrausgaben
für Flüchtlinge nun als Gewinn zu verbuchen, um denen so –
dann noch mehr Gelder zur Verfügung stellen zu können.
Denn wie können sich ´´ Überschüsse „ anhäufen, wenn
im gleichen Halbjahr 2016 sich die Ausgaben des Staates
um 3,6 % erhöhten und die Investitionsausgaben mit 7,7
% stiegen ? Und warum mußte man dann bei all den sagen –
haften Überschüsses Kredite aufnehmen, über die man sich
nun ein Loch in dem Arsch freut, wegen des sehr niedrigen
Zinssatz weniger Zinsausgaben zu haben ? Sichtlich können
da in einigen Finanzämter die Beamten nur mit solchen Milch –
mädchenrechnungen glänzen. Wenn also ein Staat zum Bei –
spiel 10 Milliarden Euro Mehrausgaben hat, heißt dies noch
lange nicht, dass er dadurch 10 Milliarden Euro zinsfrei an
Überschüsse ´´ erwirtschaftet „ hat ! Sichtlich dienen derlei
Schäublische Milchmädchenrechnungen nur dazu das Volk
für dumm zu verkaufen. Bei den nun äußerst einfältigen
Journalisten von der ´´ ZEIT „ mag ihm allerdings dieses
durchaus gelungen sein.

Stadt Belgien oder wenn Geografie politisch-korrekt wird

Als vor einigen Tagen Finanzminister Wolfgang Schäuble
in der ´´ ZEIT „, in seinem berüchtigtem Inzucht-Interview,
den Nahen Osten mit Nordafrika verwechselte, da fiel dies
absichtlich nicht einem Journalisten auf.
Denn in Deutschland werden selbst solche Irrungen und
Wirrungen von Politikern nur politisch-korrekt erwähnt.
Dementsprechend wird nun auch Donald Trump`s Ver –
sprecher, von einer ´´ Stadt Belgien „ um so mehr breit
getreten.
Es geht der Journalistenmeute dabei nicht um Geografie,
sondern mehr darum, mit diesem Aufhänger, den Rest
seiner Rede in den Hintergrund treten zu lassen. Denn
Trump sagte nämlich ´´ Er wisse, dass Menschen wegen
der aktuellen Zustände Deutschland verließen. Dabei
hätten ihm alle gesagt, was dieses Land für ein lebens –
werter Ort sei. Jetzt aber gehe die Kriminalitätsrate durch
die Decke, und die Dinge, die geschähen, seien entsetz –
lich „. Da redet man dann doch lieber in der deutschen
Presse über die ´´ Stadt Belgien „!

Ist Schäuble noch zurechnungsfähig ?

Natürlich durfte sich ausgerechnet im bekannten Schmierblatt
´´ Die Zeit „ der deutsche Finanzminister Schäuble auslassen.
Dabei klang Schäuble im Interview als sei er auf Drogen oder
schwer dement. So Schäuble ´´ Hart gesagt, hat uns der Mittlere
Osten Afrika vom Hals gehalten „. Dabei sind aber doch aber
kaum Millionen Schwarze in den Nahen Osten ausgewandert
oder haben dort Asyl gesucht. Oder hat er Nordafrika gar mit
dem Nahen Osten verwechselt ?
Schäuble der wissen sollte, das die EU kaum die eigene Finanz –
krise gebacken bekommt, ja noch nicht einmal ein einziges Land,
wie zum Beispiel Griechenland, auf Dauer mit finanzieren kann,
träumt nichts desto trotz von ´´ mehr Investitionen im Irak, in
Syrien und in Libyen und dann werden wir in der Subsahara
mehr für deren Entwicklung bezahlen müssen „. Ja vor allem
die stetige Alimentierung von Millionen Muslimen ist dem vor –
geblich für Deutschland im Amte befindlichen Finanzminister
dabei ein echtes Bedürfnis.
Dann aber wird Schäuble vollkommen rassistisch und wären
das Äußerungen eines AfD-Politikers, hätten die Journalisten
von der ´´ ZEIT „ sich wohl kaum noch eingekriegt. Schäuble
im totalen Rassenwahn ´´ Die Abschottung ist doch das, was
uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren
ließe. Für uns sind Muslime in Deutschland eine Bereicherung
unserer Offenheit und unserer Vielfalt. Schauen Sie sich doch
mal die dritte Generation der Türken an, gerade auch die
Frauen! Das ist doch ein enormes innovatorisches Potenzial „.
Der Lustgreis im Rollstuhl als Beglücker türkischer Frauen !
Augenscheinlich ist dieser Politiker nicht mehr zurechnungs –
fähig ! Dieses Interview ist ein hinlängliches Zeugnis, wie es
um die Merkel-Regierung bestellt, wo immer mehr Inkompetenz
durch schieren Wahnsinn ersetzt wird. Immerhin erklärte uns
gerade ´´ Die Welt „ : ´´ Wahnsinn ist durch Demokratie nicht
ausgeschlossen. Im Gegenteil: Er ist das stets vorhandene
Gegenüber, ohne das der demokratische Diskurs nicht weiter –
gehen könnte. Wer glaubt, dass ewig vernünftig ist, wer ein –
mal eine Mehrheit hatte, dem ist nicht zu helfen „. Was hier
eigentlich auf Erdogan gemünzt, dass trifft auf die deutschen
Politiker, wie Wolfgang Schäuble und andere ebenso zu !

Autofahrer sollen Flüchtlingskrise bezahlen

Lange genug haben uns die Lügner und Heuchler
in der Regierung vorgegaukelt, wie viele Mehrein –
nahmen sie plötzlich doch aus heiterem Himmel
gehabt, so daß vorgeblich ohne weitere Kosten
all die vielen Flüchtlinge versorgen könnten.
Dem ist natürlich nicht so, denn wie sonst sollen
wir Wolfgang Schäubles Vorschlag einer Benzin –
steuer zu verstehen ? Das zeigt nur, daß wir von
dieser Regierung in Punkto Flüchtlinge von vorne
bis hinten belogen worden sind !
Wo ist eigentlich der finanzielle Beitrag all jener
Parlamentarier und Politiker, welche uns die
Flüchtlingskrise eingebrockt ? Sollen die doch
erst einmal auf 50 % ihrer Bezüge verzichten,
zumal der Gegenwert ihrer Leistung für das
deutsche Volk bei unter Null liegt ! Die aber
werden sich weiter die Diäeten erhöhen, ist
es doch das Einzige, was die je zu Stande ge –
kriegt !
Eine andere faire Lösung wäre es auch all den
Organisationen der Asylantenlobby, wie etwa
ProAsyl, für ein Jahr die Gemeinnützigkeit zu
entziehen, damit auch die Lobbyisten endlich
Steuern zahlen müssen, auf das, was sie im
Lande angerichtet.