Aus Flüchtlingskrise wird neue Eurokrise

Sultan Erdogan erwartet nun umgehend die Auszahlung
des Lösegelds für muslimische Flüchtlinge. Nur hat das
dumme Christenvolk da ein kleines Problem, denn die
Kassen sind weitgehend leer. Also verkündet EU-Vize –
präsident dumm wie ein Brot, nein Valdis Dombrovskis
heißt der Mann, dass die EU-Staaten für die Flüchtlinge
ruhig ordentlich Schulden machen können. Denn um von
der Flüchtlingskrise wirksam abzulenken und damit vom
eigenen Komplettversagen der Eurokraten, braucht man
nun wohl eben auch noch eine neue Finanzkrise.
Das beide Krisen wunderbar zusammenpassen, zeigt sich
ja in Griechenland. Wie immer fiel die gesamte griechische
Regierung gleich um und spielte toter Mann, um sich so –
dann von der EU wiederbeleben zu lassen. So hat man
schon eine nach der anderen Finanzkrise hinter sich ge –
bracht und warum soll es nun in der Flüchtlingskrise
anders sein ? Im Grunde genommen war so Griechen –
land schon überfordert, bevor der erste Flüchtling über –
haupt griechischen Boden betrat ! Auf diese Weise wurde
Griechenland zu genau dem Schlupfloch, dass die Türkei
nach der Dichtmachung der Balkanroute gebraucht, um
dort den Hebel der Flüchtlingserpressung wunderbar an –
setzen zu können, ganz in dem Wissen darum, das der
griechische Durchschnittsbeamte schon mit mehr als
zehn Flüchtlingen völlig überfordert sein würde. Und
zur Sicherheit schickte Ankara gleich ein paar Tausend.
So brauchte man nur noch abzuwarten, bis der griech –
ische Patient mal wieder im Sterben lag und konnte in
aller Ruhe sodann seine Lösegeldforderungen verdoppeln.
Die Folgen davon, das die EU trotz der Bereitschaft zur
Zahlung des Lösegeldes, auch weiterhin förmlich mit
Flüchtlingen bombardiert wird. Und da die Eurokraten
nun blöd genug, nicht wie sämtliche muslimische Länder
einfach Drittstaaten für das Problem verantwortlich ge –
macht, zahlen die nun doppelt und dreifach. Was dann
selbstverständlich zur Folge hat, dass sich rasch die EU –
Kassen leeren und man wie üblich zum Schuldenmachen
übergeht. Die EU-Staaten, die schon immer auf Kosten
der anderen EU-Länder Schulden gemacht, freuen sich
dabei natürlich ein Loch in den Bauch, denn sie können
nun noch ungehemmter schlemmen und die Kosten für
das Mahl von der EU zuzusagen steuerlich absetzen.
Scheiß auf den Stabilitätspakt ! ´´ Fuck the EU „ lautet
das Motto.
Das Ganze zeigt auch. das die Eurokraten die Euro-Krise
noch längst nicht im Griff und das sinnlos verbrannte
Geld nun in wertlosere Schuldscheine umzuwandeln
gedenken. Schon denken die Eurokraten da an eine
Flüchtlingssteuer, damit die doppelt und dreifach von
ihnen betrogenen EU-Völker auch diese Summen noch
aufbringen müssen. Während Erdogan quasi für Nichts
einen warmen Regen von 6 Milliarden Euro in seine
korupten Kassen gespült bekommen, müssen die Euro –
päer für das Nichtsleisten ihrer Eurokraten in den Krisen
auch diese Summen noch aufbringen. Dafür werden die
Dummbrote unter den Eurokraten schon sorgen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..