Halbnackte FFF-Aktivistin

In den Medien ist die 15-jährige Friday for Futur-
Aktivistin Janika Pondorf aus Augsburg schwer
am heulen. Der Grund war eine Hausdurchsuch-
ung durch die Polizei.
Dabei konnte Janika gleich mal am eigenen Leib
erfahren, wie man sich fühlt, wenn man einer
Sache verdächtigt, die man nicht getan. Eben
genauso, wie sich hier Hunderttausende Bürger
nach den ständigen Anschuldigungen der FFF-
Aktivisten fühlen!
Dann packt Janika aus: „Erst stand ich noch halb-
nackt vor den Polizisten“. Ist ja klar, wenn es an
der Tür klingelt, öffnet man als 15-Jährige eben
gerne mal „halbnackt“ dem Fremden die Tür!
Vielleicht pflegte Janika ja so die Post – und Pa –
ketboten so zu empfangen.
Genau in dieser Situation wird sich Janika zum
ersten Mal in ihrem Leben bewusst, dass eben
nicht nur ihre, sondern auch die Meinungen an-
derer, – in ihrem Falle die der Nachbarn -, etwas
zählen: “ Vor den Augen der Nachbarn sei sie
dann durchsucht und zu einem Polizeiwagen
gebracht worden„. „Die Nachbarn standen
am Fenster und haben geglotzt“, sagt die 15-
Jährige beschämt“, weiß die Presse noch zu
berichten. Ist ja auch vollkommen glaubhaft,
dass FFF-Aktivistinnen, die es sonst gerne ins
Licht der Kamera zieht und die förmlich um
Aufmerksamkeit betteln, plötzlich die Blicke
anderer peinlich sind. Es ist wohl, wie bei den
schnell mal ins Netz gestellten Videos oder
Fotos, deren Peinlichkeit einem erst an Hand
der Kommentare selbst bewusst.
Die Wandlung der bewusst die Öffentlichkeit
suchenden hin zu der unfreiwillig im Mittel-
punkt gerückten Friday for Future-Aktivistin
öffnet Janika, – wenigsten kurzzeitig -, die
Augen. Sie erkennt wie voll peinlich sie und
ihre Auftritte eigentlich sind! Das ist zu viel
für den Teenager : “ Sie musste sich psycho-
logische Hilfe suchen“!
Leider beriet diese sie schlecht bzw. ist Janika
wie viele dieser Aktivistinnen einfach schlicht-
weg lernresistent. Jedenfalls lernte Janika nicht
das aller Mindeste aus der Sache. Denn schon
weiß die Presse zu berichten: “ Weil ihr der Vor-
gang bis heute nahegeht, wandte sich Janina an
die Öffentlichkeit“! Bleibt nur zu hoffen, dass es
nicht wieder „halb nackt“ geschah.

7 Gedanken zu “Halbnackte FFF-Aktivistin

    • Sie soll an einer Demo teilgenommen haben, bei der Aktivisten
      von FFF vor Kaufhäusern mit abwaschbarer Kreide Parolen
      gemalt.
      Sichtlich eine Alibi-Veranstaltung von Justiz und Polizei, um
      den gemeinen Volk zu zeigen, dass man auch gegen die
      Klimaaktivisten vorgehe. Schon an der Lächerlichkeit des
      Sachverhalts sieht man, dass hier nur Steuergelder ver-
      braten und am Ende juristisch nichts dabei rauskommt.
      Wahrscheinlich soll mit der Aktion wie gewohnt nur von
      dem eigentlichen Problemen, wie etwa dem Festkleben
      auf Autobahnen, gehörig abgelenkt werden. Die können
      sich dann weitere 20 Mal irgendwo festkleben ohne be-
      langt zu werden.
      Und wenn man denn schon im Vorfeld die Falschen ver-
      haftet, löst sich dass dann quasi von selbst auf.
      Zugleich beweist diese ganze Aktion auch, wie sehr die
      Sympathie in der Bevölkerung für Friday for Future und
      deren Aktionen abgenommen hat.

      Gefällt 1 Person

      • Mein Gedanke war eben, hmm…vielleicht geht es darum, den Klimaheinis zu signalisieren, dass so ein Polizeikontakt eh glimpflich für sie ausgeht. Quasi als Ermutigung. Aber gerade fang ich mich wieder und merke, dass das ins Verschwörungstheoretische schwappt. Es ist viel wahrscheinlicher, dass die Polizei mittlerweile heillos inkompetent ist, wichtig von unwichtig nicht trennen kann, und erratisch einfach irgendwas tut, was Leuten auf den Sack geht. Trifft hier kein Sympathieträger, aber auch toll.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.