Weiterer peinlicher Auftritt der antideutschen Narren im Bundestag

In der ´´ Hamburger Morgenpost „ bemüht man sich
wieder einmal nach Kräften die AfD lächerlich machen
zu wollen. Dieses Mal ist der Antrag der AfD, das auf
dem Titelbild des HEUTE-Journals, – das ja vorgeblich
ein vom deutschen Zahler mit Zwangs-GEZ-Gebühren
finanzierte deutsche Nachrichtensendung sein will -,
auch die Umrisse Deutschlands auf der Karte zu sehen
seien sollen, den Aufhänger.
Dies habe Gelächter unter den vorgeblich ´´ deutschen „
Abgeordneten ausgelöst, deren Plan es zweifelsohne ist,
Deutschland auszulöschen und zu einem undefinierbarem
Gebilde mitten in Europa zu machen, eben ganz so wie es
die Karte der Propagandasendung ´´Heute-Journal „ offen
anzeigt.
Dementsprechend meldete sich auch sogleich, die linke Ab –
geordnete Anne Helm voller Entrüstung zu Wort. Wir erin –
nern uns : Anne Helm, das ist die ehemalige Piratenbraut,
die sich mit blankem Busen der Antifa angebiedert, und die
Zerstörung Dresdens im Zweiten Weltkrieg gefeiert. Genau
von dieser Sorte also sind jene Berliner Abgeordnete, die da
nun über die AfD vom Leder ziehen.
So ist es denn für eben diese Anne Helm nun ´´ Mumpitz „,
dass man Deutschland noch auf einer Karte zu erkennen ver –
mag. Auch die SPD-Politikerin Karin Halsch, sprang ihrer
roten Kumpanin sogleich bei und meinte ´´ Sie wollen uns
zum Narren halten „, und mit denen kennt sich die SPD ja
bestens aus, mit all ihren Narren an der Spitze !
Auch der FDP-Abgeordnete Stefan Förster, ansonsten zu
nix zu gebrauchen, machte sich denn auch gleich vollständig
zum Narren, indem er sich in einer Büttenrede versuchte als
müsse er den Beweis erbringen, das die Demokratie im Bun –
destag nichts als ein Karneval sei, bei dem die größten Nar –
ren ihre Reden halten. Schon seine Forderung in Richtung
AfD beim nächsten Mal besser die Klappe zu halten, drückt
den undemokratischen Geist, der im Bundestag, seit der Auf –
stellung des Haackischen Blumenkübels, herrscht, bestens
aus. Sichtlich können die ´´ Demokraten „ dort Andersden –
kenden oder gar einer echten Opposition, gar nicht oft genug
den Mund verbieten. Schön dass der Narr Förster, der oft ge –
nug den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, dies noch einmal
mehr hinlänglich unter Beweis gestellt !
Als der AfD-Politiker Gottfried Curio nach dieser Narrenposse
sodann jenen Partei der deutschen Blumenkübel-Demokratie ein
´´ Lächerlichmachen der nationalen Identität Deutschlands „ vor –
warf, meinte sich ausgerechnet ein weiterer Sozi zu Wort melden
zu müssen und dem Herrn Curio zuzurufen ´´ Herr Kollege, Sie
sind eine Schande für dieses Haus und haben nicht alle Latten am
Zaun „. Und dass ausgerechnet von einem Angehörigen jener
Partei, die sich nicht scheute in internen Absprachen unter den
Parteien, einen der Ihren zum Bundespräsidenten ernennen zu
lassen, denn von einer demokratischen Wahl kann man da in
keinster Weise sprechen ! Zudem unterstrichen die Sozis noch
den Charakter dieser blanken Farce, indem sie stellenweise
auch noch ihre eigenen Ehefrauen und Geliebten zum Wahl –
volk erklärten ! Dies zeigt wohl deutlich, wer hier die eigent –
liche Schande für jede echte Demokratie ist.
Mit dieser weiteren sozialdemokratischen Narrenposse endete
dann die Diskussion und der deutsche Bürger konnte wieder
einmal mehr erleben, was die Politiker der etablierten Parteien
wirklich von Deutschland und dem deutschen Volk halten. Die
tun ohnehin nichts im Sinne des deutschen Volkes oder gar zu
dessen Wohl !

Advertisements

2 Gedanken zu “Weiterer peinlicher Auftritt der antideutschen Narren im Bundestag

    • ´´ Mahnmäler zur Verewigung der eigenen Schande er –
      richtet ? Dazu haben bis heute nur die Deutschen den
      Mut und die Demut gehabt. „
      Avi Primor, früherer israelischer Botschafter in Deutschland
      anläßlich des 60. Jahrestages der Befreiung des KZs Auschwitz

      War der nun auch so ein Nazi ?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s