Cottbus, im Jahre 17 nach Sebnitz – 2.Teil

Nachdem in Cottbus 2.000 Menschen demonstriert,
weil sie die Schnauze voll haben, dass ihre Stadt mit
Flüchtlingen geflutet wird, welche in Cottbus bereits
genügend Gewalttaten begangen, schäumt die Links –
partei vor Wut. Die linke Politikerin Martina Renner
beschimpft die Demonstranten als ´´ rassistische Mo –
bilmachung „. Linke-Bundestagsfraktionschef Diet –
mar Bartsch fantasiert von ´´ national befreiten Zo –
nen „ daher. Cottbus muß ´´ weltoffene „ Stadt blei –
ben, was im linken Jargon bedeutet, umgehend wei –
tere Flüchtlinge nach Cottbus zu schaffen und die
Bevölkerung mit denen und ihren Verbrechen all –
eine lassen. Denn mehr als ihre eigene Bevölker –
ung im Stich zu lassen, haben Linke in Cottbus
nicht geleistet !
Warum man eine Stadt, die ohnehin schon stark
verschuldet, nun mit noch mehr Flüchtlinge be –
lastet werden soll, dass kann uns kein linker Po –
litiker erklären. Denen geht es sichtlich einzig
darum ihre gegen das Interesse und Wohl des
eigenen Volkes gerichtete Politik fortzuführen.
Dabei nimmt man Tote und Verletzte billigend
in Kauf ! Dazu wird das eigene Volk über die
Ausmaße von Flüchtlingskriminalität bewusst
belogen !
Was in Cottbus passiert, wird herunter gespielt,
und die Demonstranten diffamiert und krimina –
lisiert. Seit Monaten hatte es in Cottbus immer
wieder Auseinandersetzungen mit Flüchtlingen
gegeben. Wo waren da die Linken ? Es interes –
sierte sie nicht, solange die Opfer eben nur Deut –
sche gewesen ! Solch eine Haltung macht wohl
deutlich, wo die wahren Rassisten sitzen.
Waren Renner, Bartsch & Co ja vor Ort, und
haben sich informiert ? Haben sie je mit den
deutschen Einwohnern in Cottbus gesprochen ?
Haben die nur das Geringste getan, um die Zivil –
bevölkerung zu schützen oder die innere Sicher –
heit zu erhöhen ? Und die nennen sich allen Erns –
tes Volksvertreter ?

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Cottbus, im Jahre 17 nach Sebnitz – 2.Teil

  1. …. in Cottbus könnte es meiner Meinung nach tatsächlich zu einem Bürgerkrieg kommen. Die Leute haben einfach ganz gewaltig die Schnauze voll. Sie wollen nicht noch mehr ‚Kultur‘ und reagieren zunehmend mit Gegenwehr. Aber das nennt sich – wenn das ein Deutscher tut – Gewalt und ist somit strafbar !
    Bisher mußte die ‚Elite‘ lange vergebens drauf warten dass es endlich richtig zur Sache geht. Cottbus könnte der Anfang sein!
    Der Bürgermeister dieser Stadt sträubt sich bislang gegen noch mehr Asylanten. Doch ihn wird man gefügig machen, da kennt unser ‚REchtsstaat‘ Mittel und Wege!

    Liken

  2. Mir scheint es zur Zeit noch eher die alte Taktik, daß wenn Politiker
    nichts auf die Reihe bekommen, vermehrt in der Bevölkerung Angst
    von Rechten geschürt. In diese Kategorie fallen auch die Meldungen
    von mehr ´´ Verdächtigen „ in der Bundeswehr.
    Genau dieselbe Taktik wendete man im Jahre 2000 in Sebnitz an,
    als Schröders Aufstand der Anständigen gewaltig in die Hose ging.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.