Auf dem Trip hin zur Räterepublik

Nach den tumben Sozis haben nun auch die Politiker
der CDU das Problem, dass ihnen die Wähler in hel –
len Scharen davon laufen. Da man für eigene Lös –
ungen viel zu einfältig ist, klaut man eben bei der
AfD, was man nur kriegen kann.
So wie die Sozis von einer Grundrente nur daher
schwafelten, um gewählt zu werden, dieselbe je –
doch nie ernsthaft in Erwägung gezogen, so ist
die CDU nun dafür den ´´Flüchtlingsräten„ die
üppige Alimentierung mit deutschen Steuergel –
dern streichen zu wollen. Dies hat man, wie ge –
sagt, bei der AfD geklaut, und will nur sehen, ob
das beim Wähler ankommt. Ernsthaft den selbst –
geschaffenen Sumpf der Asylindustrie trocken zu
legen, daran denkt man bei der CDU nicht wirk –
lich.
Das diese ´´Flüchtlingsräte „ seit Jahren Abschieb –
ungen, selbst von Schwerstkriminellen, behindert,
für das deutsche Volk null Nutzen haben, weil ihre
einzige Aufgabe darin besteht, stets neue Forder –
ungen aufzustellen und den Deutschen bei jeder
Gelegenheit zu schmähen. Lange Zeit wurde die
Asylindustrie, ebenso wie der Linksextremismus,
staatlich gefördert. Inzwischen sind die dunklen
Kanäle in denen die Steuergelder versickerten,
viel zu ausgewaschen und mit dem System ver –
bunden, als das man sie noch ohne einen grund –
legenden Systemwechsel in geordnete Bahnen
lenken könnte.
Die üppige Alimentierung solch ´´Flüchtlingsräte„
und anderer Asyl -und Flüchtlingslobbyorganisa –
tionen zeigt deutlich auf, wie sehr sich die Mer –
kel-Regierung schon von ihnen abhängig gemacht,
dass die meisten ihrer Politiker wie Drogenabhän –
gige auf Entzug wirken, sobald das Thema Asyl
oder Flüchtlinge auf der Tagesordnung steht!
So wie man im ´´ Kampf gegen Rechts „ längst
nicht mehr auf die Linksextremisten verzichten
kann! Schon, weil man außer dem ´´ Kampf
gegen Rechts„ kaum noch etwas hat!
Die Asylindustrie, in der ´´Flüchtlingsräte„ nur
die Spitze des Eisbergs bilden, hat die Kassen
vieler Städte und Gemeinden ausbluten lassen.
Steuergeld, dass an die Asylindustrie gezahlt,
ist für den Deutschen unwiederbringlich ver –
loren. Darin dürfte auch der Hauptgrund der
Merkel-Regierung bei der üppigen Alimentier –
ung gelegen haben, denn so hat der Deutsche
nichts von seinen Steuergeldern! Von daher
war man nur zur gerne auf dem Trip hin zur
linksextremistischen Räterepublik.
Ja es wimmelt in Deutschland nur so von die –
sen Räten, deren einzige Aufgabe es scheinbar
ist, möglichst parasitär vom deutschen Staat
zu leben. Jede Religion hat ebenso ihre Zen –
tralräte, wie die Flüchtlinge!
Merkels Räterepublik, der Traum einer Wahn –
sinnigen, hat dem deutschen Steuerzahler
wahrscheinlich mehr Milliarden gekostet als
zur Sanierung aller Rentenkassen notwendig.
Die Räterepublik ist längst zu einem Staat
im Staate geworden mit eigener Lobby und
Fraktionen im Buntentag!

Werbeanzeigen

Islamischer Terror nimmt zu und die Bundesregierung unternimmt nichts dagegen, sondern fördert eher noch den Islam in Deutschland

Allein 2017 wurden in Deutschland mehr als 800
Verfahrenwegen islamischen Terrorismus einge –
leitet gegen sogenannte Radikale Muslime.
Doch gegen die eigentlich Schuldigen, nämlich
die Merkel-Regierung, welche die Terroristen
unkontrolliert ins Land gelassen, wird nicht er –
mittelt ! Das ständige Entgegenkommen dieser
Regierung gegenüber dem Islam, wurde von
den Muslimen nur als Schwäche empfunden
und sie trieben es nur um so arger!
Inzwischen geht 85 Prozent des Terrorismus in
Deutschland von Muslimen aus ! Seit 2014 steigt
diese Zahl stetig an. Mittlerweile ist die Justiz be –
reits vollkommen überlastet.
Überhaupt wurden wir zum Thema Islam doch
nur belogen. Denken wir nur an das Märchen
vom ´´ friedliebenden „ Islam. Oder an den
Zentralrat der Muslime, deren Dauerlügner,
Aiman Mazyek uns immer erklärt : ´´ Das
habe nichts mit dem Islam zu tun „.
Im September 2014 erklärte Mazyek, dass
es in seinen Gemeinden nicht einen einzigen
Sympathisanten des IS gäbe. Im Januar 2015
dann, war der Zentralrat bereits völlig über –
fordert mit den angeblich nicht vorhandenen
IS-Sympathisanten.
Die Erfindung des ´´ Islamisten „, der nichts
mit dem wahren Islam zu tun habe, war auch
nicht gerade hilfreich. Das war nichts als eine
Nebelkerze um die wahren Ausmaße einer ge –
zielten Islamisierung zu verschleiern.
Inzwischen fordern Politiker der Merkel-Regier –
ung gar schon islamische Feiertage. Supermärkte
retuschieren die Kreuze von Bildern. KITA – und
Schulspeisungen steigen auf korankonforme Spei –
sen um, wobei Produkte aus Schweinefleisch vom
Speiseplan verschwinden. Mit Moscheenbau wird
die Macht des Islams in immer mehr deutschen
Städten zementiert !
Wie auch sollen sich da die Deutschen noch sicher
fühlen, wenn die schlimmsten Gefährder der inneren
Sicherheit, alle samt mit Mandat im Bundestag sitzen.
Einem Bundestag, in welchem Politiker sitzen, welche
dem eigenen Volk die Heimat und Kultur absprechen.
Und Bundeskanzlerin Musel-Mutti will immer weitere
Muslime nach Deutschland hereinholen.

Aiman Mazyek seit vier Anschlägen vermißt

Die gesamte deutsche Betroffenheitskultur steht
unter einem schweren Schock, denn schon seit vier
Anschlägen wurde von ihrem beliebtem Guru Amian
Mazyek nichts gehört. Seit Würzburg nämlich gilt
Mazyek schlichtweg als verschollen.
Dabei hätten doch deutsche Gutmenschen gerade
jetzt seines Trostes bedurft. Denn nur Mazyek kann,
wie kein anderer, es ihnen erklären, das die Vorfälle
nichts mit dem Islam zu tun habe. So wie er es ihnen
schon im September 2014 versichert, dass es denn
in den deutschen muslimischen Gemeinden nicht
einen einzigen Sympathisanten des IS gäbe. Noch
glaubwürdiger wurde Mazyek vor allem dadurch,
dass er dann schon im Januar 2015 es offen einge –
stand, dass die muslimischen Gemeinden nunmehr
völlig mit den nicht vorhandenen IS-Sympathisanten
überfordert seien. Beeindruckend auch jene Veran –
staltung von ihm am Brandenburger Tor wo er zu –
sammen mit all seinen Fans, einschließlich aller noch
verbliebenden Fans der anwesenden Bundesregierung,
es nicht vermochte, mehr Menschen auf die Beine zu
bringen als eine gewöhnliche PEGIDA-Montagsdemo.
Seitdem galt Aiman Mazyek als politisch gescheitert.
Seinen letzten großen Auftritt hatte er 2016 mit der
Aufführung seines Stückes ´´ Fastenbrechen mit drei
Affen „. Seitdem ist es recht still um den Vorsitzenden
des Zentralrats der Muslime geworden. Allerdings be –
fürchten Kritiker, dass Mazyek die Anschläge zu einem
Comeback ausnutzen werde.

Mazyek letzter großer Auftritt 2016 :
https://deprivers.wordpress.com/2016/06/26/aiman-mazyek-schauspiel-mit-drei-affen/